Cover-Bild Schmetterlingsgelbes Sommerglück
(6)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Montlake Romance
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 284
  • Ersterscheinung: 27.09.2022
  • ISBN: 9782496711332
Andrea Micus

Schmetterlingsgelbes Sommerglück

Der neue Roman der traumhaften Teneriffa-Reihe um die Irrwege der Liebe, unerwartete Chancen und ein zauberhaftes Hotel in den Bergen.

Manchmal kommt das Glück ganz unerwartet um die Ecke …

Gaby ist ganz im Glück, als sie im Internet den faszinierenden Viktor kennenlernt. Sie genießt seine charmanten Nachrichten, die Telefongespräche in der Nacht und wünscht sich nichts sehnlicher, als ihn endlich persönlich kennenzulernen. Doch Viktor lebt auf Teneriffa und ist viel beschäftigt.

Kurz entschlossen packt Gaby ihre Koffer und bucht einen Flug auf die sonnenverwöhnte Urlaubsinsel. Wenn der Liebste nicht zu ihr kommt, dann reist sie eben zu ihm! Außerdem freut sie sich auf ihre beste Freundin Sabine, die gerade erst nach Teneriffa gezogen ist. Die Insel empfängt Gaby mit herrlichem Wetter, kühlem Weißwein und einer großen Überraschung. Aber dann kommt alles anders als gedacht …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.10.2022

Schöpfe die Kraft für einen Neuanfang...

0

Schmetterlingsgelbes Sommerglück von Andrea Micus
Den Leser erwartet ein bewegender Roman, voller Spannung und Gefühlen. Er führt mich als Leser auf die Sonneninsel Teneriffa. Das Cover wirkt einladend ...

Schmetterlingsgelbes Sommerglück von Andrea Micus
Den Leser erwartet ein bewegender Roman, voller Spannung und Gefühlen. Er führt mich als Leser auf die Sonneninsel Teneriffa. Das Cover wirkt einladend und so begebe ich mich auf die Reise...
Ich folge Gaby, diese freut sich auf ein Wiedersehen mit ihrer Internetbekanntschaft Viktor. Sie genießt seine charmanten Nachrichten, die Telefongespräche in der Nacht und wünscht sich nichts sehnlicher, als ihn endlich persönlich kennenzulernen. Als er wieder einen Besuchstermin platzen lässt, entschließt sie sich spontan zu einem Urlaub auf Teneriffa. Hier lebt ebenfalls eine ehemalige Freundin und Sabine wird in der nächsten Zeit zu ihrem Rettungsanker. Denn Viktor gibt es nicht... jedenfalls heißt er nicht Viktor und wohnt auch nicht an der angegebenen Adresse. Voller Verzweiflung will Gaby am Liebsten den Urlaub abbrechen... Sabine und ihre Freunde nehmen sie unter ihre Fittiche und nach und nach gelingt s Gaby in die Zukunft zu schauen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2022

Manchmal kommt das Glück ganz unerwartet um die Ecke

0

Nachdem ich meinen ersten Roman von Andrea Micus „Himmelblaue Sommerträume“ gelesen hatte und schon sehr begeistert war, wollte ich unbedingt den Folgeroman lesen. Beide Romane spielen auf Teneriffa und ...

Nachdem ich meinen ersten Roman von Andrea Micus „Himmelblaue Sommerträume“ gelesen hatte und schon sehr begeistert war, wollte ich unbedingt den Folgeroman lesen. Beide Romane spielen auf Teneriffa und können unabhängig voneinander gelesen werden. In dem neuen Roman „Schmetterlingsgelbes Sommerglück“ tauchen einige Charaktere aus dem ersten Roman auf, man findet aber auch ohne diesen vorher gelesen zu haben sehr gut in die Geschichte rein. Wenn man ihn aber so wie ich gelesen hat, kann man sich noch besser in bestimmte Situationen einfinden und das Handeln der Personen noch besser nachempfinden.
In dem Roman „Schmetterlingsgelbes Sommerglück“ geht es um Gaby, eine reifere Frau, die über eine Dating Plattform Viktor kennengelernt hat. Sie schreiben Nachrichten und telefonieren. Bisher ist es noch zu keinem Treffen gekommen, da Viktor auf Teneriffa lebt. Er kündigt immer mal wieder seinen Besuch an und Gaby freut sich jedes mal wie verrückt, dann sagt er aber kurzfristig aus beruflichen Gründen ab.
Da Gaby sich sehr einsam fühlt und sich unbedingt einen Partner an ihrer Seite wünscht, macht sie etwas für sie total untypisches, sie bucht kurzentschlossen einen Flug nach Teneriffa um dort ihren Viktor zu überraschen. Sie weit ihre Freundin Sabine ein, die seit kurzem auf Teneriffa lebt. Diese freut sich sehr und wird im Laufe der Geschichte eine große Stütze für Gaby.
Auf Teneriffa angekommen ist plötzlich alles anders als erträumt und die große Liebe entpuppt sich als Schwindel. Wie Gaby damit umgeht und ob sie am Ende doch noch ihr Glück findet möchte ich hier nicht verraten. Lest bitte selbst.
Ich kann jedem diesen herzerwärmenden Roman, in dem es nicht nur um Liebe, sondern auch ganz viel um Freundschaft und Zusammenhalt und um Neuanfang geht sehr empfehlen.
Ich war schon von dem ersten Buch sehr angetan und fand den Schreibstil klasse, ich muss aber gestehen, dass dieses Buch hier nochmal um einiges besser ist. Mir gefallen die Themen, die in der Geschichte angesprochen werden. Im reiferen Alter noch mal einen Partner zu finden ist nicht so einfach, zumal jeder seine „Altlasten“ mitbringt. Dies wird hier sehr gut veranschaulicht und auch die normalen Alltagsprobleme werden angegangen.
Mich hat das Cover mit den hellen sommerlichen Farben sehr angesprochen, genau nach meinem Geschmack. Der Schreibstil war sehr flüssig und es war die ganze Zeit über spannend, so dass man das Buch schlecht aus der Hand legen konnte. Die Orte werden wieder so anschaulich beschrieben, dass auch jeder der noch nicht auf Teneriffa war ein Bild vor Augen hat. Die Szene in der Nacht am Teich mit Antonie war so schön dargestellt, dass ich sie direkt vor Augen hatte.
Die Charaktere, ihre Gefühle, ihr Handeln und auch die Beweggründe wurden sehr gut beschrieben. Ich konnte mich in jeden einzelnen hineinversetzten und auch nachempfinden, warum Jörg zum Beispiel gelogen hat. Oder Antonio so reagiert hat. In dem Alter haben wir alle schon eine Vorgeschichte und Erlebnisse und Erfahrungen, die uns geprägt haben und die uns sofort misstrauisch werden lassen.
Dadurch steht man sich manchmal selbst im Weg.
Toll, dass es gute Freunde gibt, die einem die Augen öffnen und dem Glück ein bisschen nachhelfen.
5 Sterne von mir, da ich mich sehr gut unterhalten gefühlt habe und diesen Roman gerne weiterempfehle

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2022

Traumhafter Teneriffa-Roman

0

Meinung:


Die Story ist angenehm lesbar, das sommerliche Feeling zieht sich durch die Geschichte, wobei der Roman ein lockeres und unterhaltsames Lesevergnügen darstellt, was perfekt fürs Wochenende ...

Meinung:


Die Story ist angenehm lesbar, das sommerliche Feeling zieht sich durch die Geschichte, wobei der Roman ein lockeres und unterhaltsames Lesevergnügen darstellt, was perfekt fürs Wochenende zu Hause oder in den Urlaub passt. Es gab einige Schmunzel Momente und ich wurde sehr gut unterhalten. Dabei hat mir die Leichtigkeit gefallen, die die Story auszeichnete, in der es aber durchaus auch ernste Momente gab und oft geht die Story mehr in die Tiefe als man erwarten konnte.

Die Autorin ließ durch die herrlichen Landschaftsbeschreibungen die Insel vor meinem inneren Auge zum Leben erwachen. Und ich habe mich hier sofort sehr wohlgefühlt, wobei das Buchcover mich magisch angezogen hat, denn es verspricht richtiges Sommer-Sonne-Urlaubsfeeling.

Auch hat sie die Protagonisten gut umgesetzt, sie sind wundervoll ausgesucht und beschrieben und man kann sie alle nur ins Herz schließen.
Mit der Zeit entwickelt sich die Story zu einem Liebesroman, der mir sehr gefallen hat.
In diesem Roman kommen die verschiedensten Gefühle zu Wort, auch kamen Romantik und die Erotik nicht zu kurz, im Gegenteil.
Durch den unterhaltsamen Schreibstil, bei dem ich oft schmunzeln musste, hat mir das Buch sehr gut gefallen.

Fazit:

Es handelt sich um den zweiten Band der Serie, wobei das vorliegende Buch aber in sich abgeschlossen ist und somit unabhängig vom ersten Band gelesen werden kann. Eine nette Geschichte mit Tiefgang, die ich mit Vergnügen gelesen habe und die ich sehr gerne weiterempfehle.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.11.2022

Auseit auf Teneriffa

0

𝓢𝓬𝓱𝓶𝓮𝓽𝓽𝓮𝓻𝓵𝓲𝓷𝓰𝓼𝓰𝓮𝓵𝓫𝓮𝓼 𝓢𝓸𝓶𝓶𝓮𝓻𝓰𝓵𝓾𝓮𝓬𝓴

ist der zweite Band der Teneriffa-Reihe von Andrea Micus. Es ist aber eine eigenständige Geschichte, auch wenn viele der Figuren aus dem ersten Band hier eine (Neben)Rolle ...

𝓢𝓬𝓱𝓶𝓮𝓽𝓽𝓮𝓻𝓵𝓲𝓷𝓰𝓼𝓰𝓮𝓵𝓫𝓮𝓼 𝓢𝓸𝓶𝓶𝓮𝓻𝓰𝓵𝓾𝓮𝓬𝓴

ist der zweite Band der Teneriffa-Reihe von Andrea Micus. Es ist aber eine eigenständige Geschichte, auch wenn viele der Figuren aus dem ersten Band hier eine (Neben)Rolle spielen.
Gaby, seit einigen Jahren Single, glaubt am Ziel ihrer Wünsche zu sein, denn auf einer Dating Plattform hat sie Viktor kennengelernt. Bislang haben sie nur telefonisch Kontakt, da Viktor auf Teneriffa lebt und ein Treffen immer im letzten Moment geplatz ist. Nun nimmt Gaby die Sache in die Hand, nimmt Urlaub und will Viktor auf Teneriffa überraschen. Und dass ihre Freundin Sabine ebenfalls inzwischen auf Teneriffa lebt, nimmt ihr die Scheu vor dem großen Schritt.
Doch kaum auf Teneriffa angekommen, kommt alles anders als gedacht.

Wieder einmal hat mich die Autorin mit einem ihrer Romane auf eine tolle Auszeit nach Teneriffa mitgenommen. Neben einer Liebesgeschichte mit Hindernissen, abwechslungsreich und lebendig erzählt, bekommt man durch die wunderschönen Naturbeschreibungen die Inselwelt näher gebracht. Gefallen hat mir auch, dass einige Personen aus dem ersten Band hier wieder ein Gastspiel hatte und wir somit auch deren Leben weiterverfolgen können.
Andrea Micus Romane erzählen Liebesgeschichten von Frauen, die um die 50 sind und bei denen neben dem Herz natürlich auch der Kopf eine große Rolle in Liebesdingen spielt. Bei der großen Frage, wie trifft man (heutzutage) als alleinstehende Frau (oder auch Mann) den passenden Partner, spielt hier natürlich auch das Internet mit Dating Plattformen eine große Rolle, mit allen Vor-, aber auch den Nachteilen.
#andreamicus hat diese Themen glaubwürdig und interessant in eine schöne Geschichte verpackt und die Protagonistin Gaby wurde dabei lebensnah beschrieben. Diese hat das Herz auf dem richtigen Fleck und ist dennoch gefeit vor den Fallstricken in Liebesdingen. Durch die verschiedenen Komplikationen, so will ich es einmal nennen, wurde Spannung erzeugt und man flog nur durch die Seiten. Ein Buch, dass definitiv Lust auf eine Reise nach Teneriffa macht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.09.2022

Auf nach Teneriffa

0

Gaby ist ganz im Glück, als sie im Internet den faszinierenden Viktor kennenlernt. Sie genießt seine charmanten Nachrichten, die Telefongespräche in der Nacht und wünscht sich nichts sehnlicher, als ihn ...

Gaby ist ganz im Glück, als sie im Internet den faszinierenden Viktor kennenlernt. Sie genießt seine charmanten Nachrichten, die Telefongespräche in der Nacht und wünscht sich nichts sehnlicher, als ihn endlich persönlich kennenzulernen. Doch Viktor lebt auf Teneriffa und ist viel beschäftigt.
Kurz entschlossen packt Gaby ihre Koffer und bucht einen Flug auf die sonnenverwöhnte Urlaubsinsel. Wenn der Liebste nicht zu ihr kommt, dann reist sie eben zu ihm! Außerdem freut sie sich auf ihre beste Freundin Sabine, die gerade erst nach Teneriffa gezogen ist. Die Insel empfängt Gaby mit herrlichem Wetter, kühlem Weißwein und einer großen Überraschung. Aber dann kommt alles anders als gedacht … (Klappentext)

Dieser wunderbare Sommerroman hat mir sehr gut gefallen und hat mich auch gut unterhalten. Durch den leichten, lockeren, aber nicht flapsigen Schreibstil war ich sehr schnell mit Gaby auf Teneriffa. Ich sah die Insel direkt vor meinen Augen, spürte die Sonne und roch das Meer. Die Handlung ist gut aufgebaut und verständlich dargelegt. Schnell wurde ich ein Teil davon und erlebte mit Gaby alle Emotionen mit. Die verschiedenen Charaktere sind gut ausgearbeitet, beschrieben, real vorstellbar und sie entwickeln sich auch entsprechend weiter. Der Roman bescherte mir wunderbare, träumerische Lesestunden. Empfehlenswert

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere