Cover-Bild Superfans

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Südpol Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 160
  • Ersterscheinung: 28.02.2017
  • ISBN: 9783943086423
Angela Hüsgen

Superfans

Wie weit bist du bereit, für deinen Star zu gehen?
Die bedingungslose Schwärmerei für Sänger Kenny schweißt die drei unterschiedlichen Teenager Pia, Antonia und Philine zusammen. Doch Kennys Karriere hakt. Als er bei einem Auftritt betrunken von der Bühne fällt, entführen die Mädchen ihn kurzerhand und verstecken ihn zum Ausnüchtern in einem Ferien­haus. Doch dann wird der Castingstar von seiner
Vergangenheit eingeholt, was sich für die Mädchen zu einer handfesten Bedrohung entwickelt …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.04.2017

Wie weit bist du bereit, für deinen Star zu gehen?

0

Zum Buch: "Superfans!" wurde von Angela Hüsgen geschrieben und ist im Südpol Verlag erschienen. Das Buch hat 157 Seiten und kostet 12,90 €.

Inhalt: Die drei Teenager Pia, Antonia und Philine könnten unterschiedlicher ...

Zum Buch: "Superfans!" wurde von Angela Hüsgen geschrieben und ist im Südpol Verlag erschienen. Das Buch hat 157 Seiten und kostet 12,90 €.

Inhalt: Die drei Teenager Pia, Antonia und Philine könnten unterschiedlicher nicht sein. Doch die gemeinsame Schwärmerei für den Superstar Kenny schweißt die drei Mädchen zusammen. Doch seine Karriere hakt. Als er bei einem seiner Konzerte völlig betrunken von der Bühne fällt, fassen die drei einen Entschluss. Sie entführen ihn kurzerhand und verstecken ihn zum Ausnüchtern in einem Ferienhaus. Doch schon bald wird der Sänger von seiner Vergangenheit eingeholt, was sich für die Mädchen zu einer handfesten Bedrohung entwickelt...


Meine Meinung:

Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich finde es passt richtig gut zum Buch. Da auch die Farben perfekt aufeinander abgestimmt sind, sticht es einem sofort ins Auge. Eine Kleinigkeit störte mich, und zwar das die Mädchen im Buch anders beschrieben werden, als sie auf dem Cover zu sehen sind.

Inhalt: Das Buch hat mir richtig gut gefallen. Obwohl es ziemlich dünn ist, gab es einen großen Spannungsbogen der sich durch das ganze Buch hinweg zog und einen das Buch förmlich aufsaugen ließ.

Der Schreibstil ist flüssig und ich kam gut ins Buch rein. Die Charaktere im Buch sind alle komplett verschieden, wodurch sich auch Spannungen aufbauen und das Buch lebendig wurde.

Pia ist die Erzählerin und bodenständige der Clique. Außerdem bewahrt sie immer einen kühlen Kopf.
Antonia ist das Mauerblümchen und himmelt Philine an.
Philine ist die Kratzbürste. Ständig stichelt sie und legt sich mit Pia an.

Jedes der Mädchen hatte auf ihre Art eine >Macke<, sodass ich gar nicht sagen kann wen ich am meisten mochte. Am meisten identifizieren konnte ich mich mit Pia.

Die Story an sich hat mir auch super gut gefallen. Ich habe noch kein Buch dieser Art gelesen und war im positiven Sinne sehr überrascht von den vielen Wendungen des Buches.
Das Ende war einfach Hammermäßig und total überraschend. Es gab ordentlich viel Action und ich hätte niemals mit so einem Ausgang gerechnet.

Was mir auch sehr gut gefallen hat waren die vielen detallierten Beschreibungen, die einem halfen sich alles bildlich vorzustellen.

Fazit: Ein super Buch nicht nur für Superfans!

5 von 5 Sternen!

Veröffentlicht am 06.04.2017

Superfans

0

,,Superfans'', geschrieben von Angela Hüsgen, erschien am 28.2.2017 im Südpol Verlag.
Gebundene Ausgabe: 12,90€


Inhalt:
Die drei Mädchen Pia, Antonia und Philine haben sich nur dank einer Person kennen ...

,,Superfans'', geschrieben von Angela Hüsgen, erschien am 28.2.2017 im Südpol Verlag.
Gebundene Ausgabe: 12,90€


Inhalt:
Die drei Mädchen Pia, Antonia und Philine haben sich nur dank einer Person kennen gelernt, dem neuen Popstar Kenny. Zu dritt verfolgen sie jedes Konzert von ihm und zuletzt das, bei welchem er betrunken von der Bühne genau auf sie zufällt. Seine Karriere? Hängt am reißendem Fanden! Die Mädchen dachten, sie könnten ihn mitnehmen in ein Ferienhaus, damit er sich von dem ganzen Stress, dem Alkohol und den Drogen erholen kann. Doch wird das klappen? Gibt es unter den Freundinnen Streit, da jede Kenny verehrt? Und was hat das ganze mit Kennys Vergangenheit zu tun? Das Lese selbst;).


Gestaltung:
Was mich auf das Buch zuerst aufmerksam gemacht hat, war das Cover. Es wurde zwischen Farben, Symbole, Schriftarten perfekt gewechselt und bildet eine harmonische Gestaltung im Stil für Jugendliche. Das weiße T-Shirt, des Sängers Kenny, strahlt neben dem stark betonten Orange eine gewisse Friedensbotschaft und Macht aus, welche dem Star in dem Fall wohl auch gegenüber den jungen Mädchen gehört. Zudem wurde es mit den gekritzelten Sternchen und Herzchen zu einem Cover, welches das freche und gefühlsvolle Buch (vom Glauben her) ausmacht.
Der Titel passt zu dem Buch und weißt genauso wie der Klappentext spannend auf das Thema/ die Geschichte hin. Alles in einem, ist die Gestaltung und der Klappentext, sowie der Titel, perfekt aufeinander abgestimmt.


Schreibstil/ Allgemeines
Das Buch mit 157 Seiten hat mich von Anfang an gefesselt, da es dank dem Schreibstil leicht und flüssig zu lesen ist. In dem ersten Abschnitt des Buches wird man als Leser in die Welt der drei Mädchen hineingeführt. Relevante Informationen werden in diesem Abschnitt durch Rückblenden erzählt, wobei man nie die Übersicht zwischen den Zeiten verliert. In dem zweiten Abschnitt fängt die Geschichte richtig an und baut Spannung auf ,welche bei dem letzten Abschnitt noch eine enorme Portion drauf bekommt. Dieser Abschnitt ist von spannenden Ereignissen voll und für meinen Geschmack wurde hier auch zu wenig beschrieben, sodass diese Ereignisse sich nicht ganz so real anfühlen, wie die vorherigen. Doch dadurch erzielte man pure Spannung, sodass man nicht mehr aufhören kann, weiter zu lesen. Die Geschichte wird aus Pias Sicht beschrieben, enthält aber auch Informationen aus der außenstehenden Welt. Die Sprachwahl entspricht einer leichten Jugendsprache ohne zu verfremdeten Wörtern.


Personen: -Achtung! Spoiler!-
Die Personenkonstellation in diesem Buch hat mich überrascht. Zwar sind in dieser Geschichte nicht allzu viele Personen zu finden, aber sie reichen von den verschiedensten Gefühlsbereichen.

Pia war mir von Anfang an am sympathischsten, da sie eine Person ist, die viel nachdenkt und probiert das Richtige zu tun. Sie will das Haus und die Beziehungen zu Menschen auf ihre ordentliche Weise zusammen- und aufrecht halten. Doch im Laufe des Buches wird ihr auch selbst klar, dass man manchmal einfach mal was tun muss, um voran zu kommen.

Philine ist eine selbstsichere Person. Ich will gar nicht wissen, was sie alles schon durchgemacht hat und es auf die leichte Schulter genommen hat. Am Anfang fand ich sie gewöhnungsbedürftig, welches sich aber im Laufe besänftigte. Sie behält die Fakten auf dem Tisch und reagiert manchmal ohne drüber nach zudenken (und gelegentlich auch angriffslustig). Sie ist ein starkes Mädchen, welcher nichts im Weg steht und ihr Leben lebt.

Antonia ist ein Mädchen, welches ich manchmal in mir selber sehe. Sie sucht Schutz bei anderen Menschen und lässt wichtige Dinge lieber ihnen überlassen. Doch durch das Abenteuer wächst sie schnell heran und macht etwas aus sich. Neue Haare, neue Gewohnheiten und Lernen. Sie hat ihren Wendepunkt erlebt.

Kenny ist ein Popstar, der nach einer gewissen Zeit die Kontrolle zum Alkohol und Drogen verliert. Er stürzt ab. Doch seine Vergangenheit ist da nicht ganz unbeteiligt. Er hatte sich als Kind nicht ganz unter Kontrolle, doch das gab mir nicht den Ausschluss ihn deswegen unverantwortlich zu finden. Denn als Kind macht man Sachen, die Fehler waren (heißt ja nicht umsonst, dass Erwachsene die Verantwortung für ihre Kinder tragen). Es war gewagt, was er tat, aber nach meiner Meinung war es aus Freundschaft und dem Gefühl etwas Falsches getan zu haben.

Gretel ist eine Person, die wahrscheinlich von vornerrein etwas gestört war und nicht die Kraft hatte, sich aus diesem Schlamassel zu befreien. Ich kann verstehen warum sie so in ihrer Kindheit reagiert hatte, doch ob das die gerechte Strafe für den Typen war, ist mir fraglich.

Weitere Nebencharaktere sind nicht viel beschrieben wurden wie die Eltern der Teenager, Malte, Pias Oma, der Manager von Kenny, der Wirt und sein Sohn und und und...

Insgesamt war das eine schöne Mischung aus allem und machte Spaß beim Lesen. Mein Lieblingscharakter ist wahrscheinlich Pias Oma. Sie nahm das alles so flockig, lebt ihren eigenen Lebensstil und ihre Lauge ist ja wohl der Hammer:)!


Fazit:
Da das Buch Themen wie Drogen, Alkohol usw. behandelt, passt das Buch eher zu älteren Teenager und keine im Alter von 10/11/12 Jahren. Doch da das Buch so ein umfangreiches Personensystem hat, ist für jedem die richtige Person dabei, deren Verhaltensweise auch dem des Lesenden gleichen.
Ein Buch mit überraschenden Wendungen- perfekt für Jugendlich oder Erwachsenen als kurze Abendvergnügung:):

Veröffentlicht am 06.04.2017

Völlig Überraschend

0

Zum Inhalt:

Pia und Antonia sind totale Superfans von Kenny, dem Star einer Castingshow. Auf einem seiner Konzerte lernen sie Philine kennen, die eigentlich so anders ist. Als Kenny bei einem total öden ...

Zum Inhalt:

Pia und Antonia sind totale Superfans von Kenny, dem Star einer Castingshow. Auf einem seiner Konzerte lernen sie Philine kennen, die eigentlich so anders ist. Als Kenny bei einem total öden Straßenfest im Rausch von der Bühne fällt, fangen die drei ihn kurzerhand auf und beschließen, Kenny braucht eine Auszeit...



Meine Meinung:

Eins will ich klarstellen: Wir haben Kenny nicht entführt, auch wenn das in manchen Zeitungen so dargestellt wurde.

Mit diesem Satz fängt das Buch an und schon ist man mittendrin. Zuerst wird noch erzählt wie sich die drei Mädels kennenlernten, dann kommt der wahrhaftige Kenny dazu. Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen, die Kapitel sind nicht zu lang, die Autorin befasst sich mit dem nötigsten. Es wird nicht ewig der dritte Baum in der letzten Reihe beschrieben, sonder kurz und schmerzlos, was passierte. Mir hat das sehr gut gefallen.

Nun zur Geschichte, ich muss gestehen, anhand des Covers und des Klappentextes hatte ich eine Teeniestory alá reicher Star verliebt sich in armes Mädchen erwartet, aber nein, es wurde richtig spannend. Zu Beginn plätscherte es genauso dahin, wie ich erwartete, aber dann nahm die Geschichte an Fahrt auf und es wurde von Seite zu Seite spannender. Dann kam ein Knall, die Spannung schien sich in Luft aufzulösen. Es kam aber ein zweiter Spannungsbogen, der meiner Meinung nach vielleicht noch etwas ausführlicher hätte sein können.

Heraus kam ein Jugendbuch, welches von mir aus sogar den Zusatz Thriller verdient hätte. Ein wunderbar spannend erzähltes Buch, dass mir sehr gute Unterhaltung geboten hat.



Fazit:

Ein superspannendes, toll erzähltes Jugendbuch für Leser ab dreizehn, vierzehn Jahren. Ich kann es nur sehr gerne und vollumfänglich weiterempfehlen, schade, dass es so wenig bekannt zu sein scheint.

Ich werde auf jeden Fall Werbung dafür machen, denn es ist ein Buch, welches es verdient hat, dass viele es lesen.

Veröffentlicht am 04.04.2017

Tolles, spannendes Buch für Superfans

0

Inhaltsangabe:

Wie weit bist du bereit, für deinen Star zu gehen? Die bedingungslose Schwärmerei für Sänger Kenny schweißt die drei unterschiedlichen Teenager Pia, Antonia und Philine zusammen. Doch Kennys ...

Inhaltsangabe:

Wie weit bist du bereit, für deinen Star zu gehen? Die bedingungslose Schwärmerei für Sänger Kenny schweißt die drei unterschiedlichen Teenager Pia, Antonia und Philine zusammen. Doch Kennys Karriere hakt. Als er bei einem Auftritt betrunken von der Bühne fällt, entführen die Mädchen ihn kurzerhand und verstecken ihn zum Ausnüchtern in einem Ferienhaus. Doch dann wird der Castingstar von seiner Vergangenheit eingeholt, was sich für die Mädchen zu einer handfesten Bedrohung entwickelt…



Meinung:

Der Schreibstil hat mir super gut gefallen, das Buch lässt sich flüssig lesen. Der Schreibstil ist jugendlich gehalten, aber nicht kindisch. Auch als Erwachsener lässt sich das Buch super lesen.

Die Protagonisten sind sehr unterschiedlich, was die Geschichte sehr abwechslungsreich macht. Manche mochte ich, andere wiederum nicht, was aber wiederum gut in die Geschichte gepasst hat. Pia fand ich zum Beispiel toll, sie war offen und hat ein großes Herz. Antonia mochte ich auch, sie war aber eher ruhig und ängstlich. Philine konnte ich irgendwie nicht einschätzen, sie war mir eher unsympathisch. Liegt aber vielleicht auch an ihrer Vergangenheit, dass sie so rüber kommt. Aber die waren trotzdem ein tolles Team. Kenny fand ich übrigens ganz furchtbar, aber das hat so wie er war mit seiner unverbesserlichen Art, erst die Geschichte so toll gemacht.

Ich fand die Inhaltsangabe toll und wusste, dass ich das Buch unbedingt lesen musste, da ich auch mal so ein "Superfan" war und ich die Idee des Buches toll fand. Was sich aber wirklich für eine Geschichte hinter der Inhaltsangabe verbirgt, damit hätte ich nicht gerechnet und ich fand es wirklich großartig. Es war absolut spannend und dass die Geschichte einen solchen Verlauf nimmt, hätte ich nie gedacht.



Fazit:

Tolles, spannendes Jugendbuch für Superfans. Für Jugendliche und Junggebliebene gleichermaßen zu empfehlen!

Veröffentlicht am 05.04.2017

Spannende Fangeschichte

0

Pia und Antonia schwärmen für den Sänger Kenny. Bei einem Konzert wirft er sein T-Shirt ins Publikum. Pia und Antonia greifen danach - und Philine. Keine will loslassen.
Dies ist der Anfang einer neuen ...

Pia und Antonia schwärmen für den Sänger Kenny. Bei einem Konzert wirft er sein T-Shirt ins Publikum. Pia und Antonia greifen danach - und Philine. Keine will loslassen.
Dies ist der Anfang einer neuen Freundschaft der ganz besonderen Art. Die Mädchen finden einen Modus, nach dem sie sich das T-Shirt teilen, doch dann fällt ihnen der echte Sänger in die Hände. Sie entführen ihn, denn er ist völlig zugedröhnt und sie wollen ihn in Sicherheit bringen - vor der Presse, vor wilden Fans usw.
Zuerst kommen sie in der Laube von Pias Oma unter, doch das geht nicht lange gut. Kenny ist zu bekannt. Er entpuppt sich als ziemliches Ekelpaket, der seine Karriere vor alles stellt, deswegen dazu neigt, sich zuzudröhnen und gleichzeitig hasst er (zumindest gelegentlich) den ganze Karriererummel, weil er nie Zeit für sich hat.
Ich will an dieser Stelle inhaltlich nicht mehr verraten, aber Kenny bringt den drei Mädchen noch mehr Irrungen und Wirrungen, denn es taucht noch jemand aus seiner Vergangenheit auf.
Was als “Spaß” beginnt, entwickelt sich zu einem veritablen Thriller, weil vom Stalking über Brandstiftung bis zum tatsächlichen tätlichen Angriff alles vorkommt, je weiter sich die Situation zuspitzt.
Pia, die Ich-Erzählerin, wächst an dieser Geschichte. Sie erfährt viel über sich, ihre Wünsche, Einstellungen und Träume. Sie muss lernen, dass das öffentliche Gesicht einer Person nicht unbedingt viel mit dem wahren Menschen zu tun hat. Sie muss auch überprüfen, was sie unter Freundschaft versteht.
Philine, die aus einer anderen sozialen Schicht stammt als sie selbst, stellt viele ihrer Überzeugungen infrage, bringt sie dazu, Stellung zu beziehen. Ihre Freundin Antonia bleibt seltsam blass, nimmt zwar Anteil an den Geschehnissen, trägt aber selbst wenig aktiv dazu bei.
Der Text ist sehr flüssig geschrieben, wird von Seite zu Seite spannender und endet in einem wirklich außergewöhnlichen Showdown. Eine Leseempfehlung für alle Mädchen, die einen Star mal aus der Nähe erleben wollen, die toughe Mädchen mögen und gern spannende Stories lesen.