Cover-Bild Falkenreiter - Flucht aus Luma
(4)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Schneiderbuch
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Ersterscheinung: 20.07.2021
  • ISBN: 9783505150241
  • Empfohlenes Alter: ab 11 Jahren
Angie Sage

Falkenreiter - Flucht aus Luma

Maren Illinger (Übersetzer)

Fantasy-Fans aufgepasst: Falken, Freundschaft und ein unvergessliches magisches Abenteuer

Alex weiß nicht viel über ihre Eltern, aber sie hat ein paar Zauberkarten von ihnen geerbt. Sobald sie die Hand darüber bewegt, kann Alex in die Vergangenheit sehen, aber auch in die Zukunft. Das tut sie natürlich nur heimlich, denn in Luma ist Magie streng verboten. Als ihr Geheimnis auffliegt, flieht Alex aus ihrer Heimat. Doch ein Falkenreiter des Königs ist längst hinter ihr her. Wird Alex‘ Magie stark genug sein, um allen Gefahren zu trotzen und ihre Eltern zu finden?

Von einer der erfolgreichsten Kinderbuchautorinnen: Die Bücher von Angie Sage haben sich weltweit über 3,5 Millionen Mal verkauft und wurden in 33 Sprachen übersetzt!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.07.2021

Der Fluch der Magie

0

Inhalt: In Luma ist Magie verboten und Magier werden unerbittlich gejagt. Trotzdem benutzt Alex ihre Zauberkarten, um Zukunft und Vergangenheit zu sehen. Als sie auffliegt, muss sie fliehen und ein Mittel ...

Inhalt: In Luma ist Magie verboten und Magier werden unerbittlich gejagt. Trotzdem benutzt Alex ihre Zauberkarten, um Zukunft und Vergangenheit zu sehen. Als sie auffliegt, muss sie fliehen und ein Mittel finden, um sich und damit alle magiebegabten zu retten. Doch unterwegs lauern jede Menge Gefahren und die Verfolger sind ihr schon dicht auf den Versen.

Meinung: „Falkenreiter – Flucht aus Luma“ ist der erste Teil einer neuen Fantasy-Reihe der Autorin Angie Sage. Hier geht es um Freundschaft, Magie und Abenteuer.
Im Mittelpunkt steht die 11-jährige Alex, die bei ihrer Pflegemutter und deren Kindern aufgewachsen ist und sich dort, wie Aschenputtel, um alles kümmern muss. Dabei hatte sie immer das Gefühl ungewollt zu sein und nirgendwo richtig dazuzugehören. Nur zu ihrem 7-jährigen Pflegebruder Louie hat sie ein inniges Verhältnis.
Alex weiß nicht, wer ihre Eltern waren und warum sie die Karten, oder die damit verbundenen Fähigkeiten, hat. Aber sie weiß, dass sie diese verbergen muss und alles und jeder es auf Magier abgesehen hat.
Da wären allerlei magische Kreaturen, die magiebegabte Menschen jagen, aber die gefährlichste davon ist der Falke und sein jeweiliger Reiter. Denn die Falkenreiter sind klug, wendig und erbarmungslos.
Danny Dark ist Falkenreiter, jedoch merkt man schnell, dass er ein gutes Herz hat. Im Laufe des Buches wurde er mir immer sympathischer. Er hinterfragt die Gesetze und seine Überzeugungen und wirkt sehr menschlich. Was gerade in Verbindung mit einem etwas schrägen älteren Magier auffällt, dem er auf der Jagd begegnet.
Und dann wäre da noch Benn, der bei seiner Großmutter lebt und Alex unbedingt helfen möchte. Er ist großherzig und einfühlsam.
Das Buch ist voller Magie und Abenteuer. Aber in erster Linie geht’s um Freundschaft und Zusammenhalt. Und dadurch ist es für junge und junggebliebene Leser, die Fantasy mögen, zu empfehlen.

Fazit: Gut gemachtes Fantasy-Buch für Fans dieses Genres, mit sympathischen Charakteren und jeder Menge Magie.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2021

Verhängnisvolle Prophezeiung

0

Eine verhängnisvolle Prophezeiung
König Belamus wurde prophezeit, dass das Kind eines Magiers ihn töten würde. Daraufhin lässt er in der Festungsstadt Rekadom alle Magier, Beschwörer und Blender verfolgen ...

Eine verhängnisvolle Prophezeiung
König Belamus wurde prophezeit, dass das Kind eines Magiers ihn töten würde. Daraufhin lässt er in der Festungsstadt Rekadom alle Magier, Beschwörer und Blender verfolgen und einkerkern. Auch den obersten Magier und seine Gattin. In seiner Not übergibt Hagos seine kleine Tochter einer fremden Frau.
Zehn Jahre später ist diese Tochter eine Art Aschenputtel mit magischen Karten. Die missgünstige Halbschwester verrät sie und eine abenteuerliche Zeit für Alex beginnt.
Angie Sage warnt vor schrecklichen Gefahren, vor dem Falkenreiter, dem Grauen Läufer, vor Stachelaalen und Schakalwachen. Alle erschaffen, um Magier zu töten. In der mittelalterlichen Atmosphäre finden sich aber auch Freunde. Ob Alex mit ihrer Hilfe etwas bewirken kann?
Eine bunte, fantasievolle Welt mit skurrilen Geschöpfen, fantasievollen Ungeheuern und kreativen Ideen tut sich auf. Spannend erzählt, gut zu lesen. Schön, dass auf Alex‘ Gefühle eingegangen wird, aber auch Zerra spielt eine wichtige Rolle und bringt Bewegung in die Story.
Eine Geschichte, die Mut, Freundschaft und Loyalität beeinhaltet und gute Unterhaltung bietet.
Ein Schneiderbuch aus der Verlagsgruppe HarperCollins.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.07.2021

tolles Buch

0

Inhalt: Alex weiß nicht viel über ihre Eltern, aber sie hat ein paar Zauberkarten von ihnen geerbt. Sobald sie die Hand darüber bewegt, kann Alex in die Vergangenheit sehen, aber auch in die Zukunft. Das ...

Inhalt: Alex weiß nicht viel über ihre Eltern, aber sie hat ein paar Zauberkarten von ihnen geerbt. Sobald sie die Hand darüber bewegt, kann Alex in die Vergangenheit sehen, aber auch in die Zukunft. Das tut sie natürlich nur heimlich, denn in Luma ist Magie streng verboten. Als ihr Geheimnis auffliegt, flieht Alex aus ihrer Heimat. Doch ein Falkenreiter des Königs ist längst hinter ihr her. Wird Alex' Magie stark genug sein, um allen Gefahren zu trotzen und ihre Eltern zu finden?

Die Autorin ist mir von anderen Büchern sehr bekannt und ich liebe ihren Schreibstil. Ich hab immer das Gefühl, dass sie es nach recht kurzer Zeit schafft, mich voll und ganz in das Buch zu ziehen, auch hier war das der Fall.
Sehr gefreut hat mich, dass dieses Buch zwar so endet, dass man weiss, es geht noch weiter, aber es ist kein mieser Cliffhanger.
Alles in allem ein wirklich toll erzähltes und schön zu lesendes Buch. Ich freu mich auf Fortsetzung, auch wenn das noch etwas dauert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.07.2021

Verbotene Magie

0

Überall im Land ist Magie seit langem verboten, trotzdem sagt Alex mit Hilfe von Karten für Geld die Zukunft voraus. Als ihre Stiefschwester sie anzeigt muss sie fliehen. Immer wieder zeigt sich ihre Magie ...

Überall im Land ist Magie seit langem verboten, trotzdem sagt Alex mit Hilfe von Karten für Geld die Zukunft voraus. Als ihre Stiefschwester sie anzeigt muss sie fliehen. Immer wieder zeigt sich ihre Magie obwohl sie keine Ahnung hat woher sie die hat. Auf ihrer Flucht trifft sie immer wieder Menschen die anscheinend mehr über Magie und sie wissen als Alex je gedacht hat.
Ich habe schon einige Bücher dieser Autorin gelesen und freue mich über jedes Neue von ihr.
Sie hat einen spannenden sogartigen Schreibstil so das ich das Buch sofort nach Erhalt lesen muss und erst aus der Hand lege wenn es durch gelesen ist.
Gut und Böse, Magie und Normalität, Junge und Mädchen. alt und jung alles hält sich die Waage.
Vor allem man kann sich gut vorstellen mit Alex oder Benn befreundet zu sein, oder die Schwester von Francina und Louie zu sein. Genauso würde man sich über Mirram ärgern.
Die Vorstellung auf einem Falken zu reiten auch wenn er bösartig ist, hat es eine aufregende Wirkung. Die ganze Zeit während Alex etwas sucht und weiß nicht was und ihr Vater Hagos immer einen Tick zu spät ist, sitze ich vor meinem Buch und möchte eingreifen, Schicksal spielen aber dann währe die schöne spannende Geschichte viel zu schnell zu Ende.
Als das Buch aus gelesen war, wusste ich es kommt ein nächster Band. Auch hier ist der Schreibstil etwas Besonderes. Es ist kein Cliffhanger im eigentlichen Sinn des Wortes. Es geht weiter klar, die Geschichte ist noch nicht aus erzählt, trotzdem ist ein versöhnliches erstes Ende da. Ich weiß das ich auf den nächsten Band warten muss aber ich kann damit leben denn ein Teil der Geschichte hat ein gutes Ende gefunden.