Cover-Bild Wildblütenzauber
(7)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: steinbach sprechende bücher
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: allgemein und literarisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 05.07.2021
  • ISBN: 9783869745480
Anne Töpfer

Wildblütenzauber

Ella Schulz (Sprecher)

Sarah kann den Schmerz kaum ertragen. Ihre Mutter ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Im Nachlass findet Sarah ein altes Herbarium und erinnert sich an die schönen Stunden, in denen sie mit ihrer Mutter gemeinsam gekocht und gebacken hat. Vielmehr überrascht sie aber, dass zu ihrem Erbe auch ein altes Baderhaus in Nürnberg zählt. Sarah reist zu ihrer Großtante Rosa, die noch in der Gegend lebt. Rosa zeigt Sarah nicht nur viele lokale Kräuter und Gewächse, sondern erzählt ihr vor allem etwas über ihre Herkunft, mit dem sie nie gerechnet hätte und das alles verändern wird ..

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.08.2021

Ein Genuß für Gaumen und Ohren

0

Dieses Hörbuch hat mir den Weg zur Arbeit versüßt und die meiste Zeit wäre ich am liebsten im Auto sitzengeblieben, um noch ein wenig mehr zu erfahren. Von Sarah und ihren Freunden, die mir im Laufe der ...

Dieses Hörbuch hat mir den Weg zur Arbeit versüßt und die meiste Zeit wäre ich am liebsten im Auto sitzengeblieben, um noch ein wenig mehr zu erfahren. Von Sarah und ihren Freunden, die mir im Laufe der Zeit ans Herz gewachsen sind.

Eigentlich ist Sarah in einer schlimmen Zeit ihres Lebens. Die geliebte Mutter ist gerade gestorben und die Ordnung des Nachlasses ist sehr schmerzlich. Wie gut, dass sie ihre beste Freundin Doreen unterstützt, die für sie wie eine Schwester ist. Und eine Freundin braucht Sarah, denn auf der Beerdigung erfährt sie Ungeheuerliches, was ihr gesamtes Leben auf den Kopf stellt.

Mühelos gelingt es der Autorin, dass nicht nur Sarah neue Freundschaften schließt, sondern der Leser automatisch mit in den Kreis integriert wird. Auch die Sprecherin konnte die Stimmung des Buches sehr gut transportieren. Wer die Autorin kennt, weiß dass sie gerne backt, und so halten das auch ihre Protagonisten. Die Rezepte für die leckeren Traumstücke zum Beispiel gibt es am Ende des Buches und ich bin schon gespannt, ob diese wirklich so traumhaft schmecken.

Wie bei allen Büchern der Autorin, die unter mehreren Pseudonymen schreibt, fühle ich mich immer unheimlich wohl und möchte die Protagonisten am liebsten in meinen Freundeskreis adoptieren 😉

Ein wunderbares Lesevergnügen, bei dem auch die Liebe nicht zu kurz kommt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.08.2021

Leichter Roman für Zwischendurch

0

"Wildblütenzauber" von Anne Töpfer, ist eine gefühlvoll und mit viel Herz erzählte Geschichte über Verlust, Trauer und Neuanfang.

Als Sarah ihre geliebte Mutter bei einem Autounfall verliert, ist ihre ...

"Wildblütenzauber" von Anne Töpfer, ist eine gefühlvoll und mit viel Herz erzählte Geschichte über Verlust, Trauer und Neuanfang.

Als Sarah ihre geliebte Mutter bei einem Autounfall verliert, ist ihre Trauer und Schmerz grenzenlos. Zum Glück hat sie Doreen die ihr nicht nur eine tolle Freundin ist, sondern sie auch zurück ins Leben führt. Bei der Beerdigung ihrer Mutter lernt Sarah ihre Grosstante Rosa kennen, ist überrascht über das alte Baderhaus in Nürnberg das zu ihrem Erbe zählt, aber auch über die Geheimnisse die nach und nach ans Tageslicht gelangen.

Anne Töpfer die bereits viele meiner Lieblingsbücher unter dem Pseudonym Andrea Russo und Anne Barns geschrieben hat, schafft es auch in diesem Roman viele Gefühle, Herzschmerz und Neuanfang unterzubringen. Bereits nach wenigen Hörminuten ist die Trauer, der Schmerz den Sarah umgibt greifbar man fühlt sich ihr Nahe, die mir als Charakter sympathisch war.
Allerdings was ich im Gesamten etwas schade empfand, kann der Klappentext nicht das halten und wiedergeben was er verspricht. Denn erst gegen Ende reist Sarah zu ihrer Tante, das viel zu kurz abgehandelt wird und auch das Cover ist zwar sehr hübsch gewählt aber passt nicht richtig zum Gesamtbild der Geschichte. 


Die Erzählstimme von Elke Schulz hingegen ist sehr angenehm und hat mir sehr gut gefallen. Man hört ihr gerne zu, sie schafft es die aufkommenden Gefühle, Empfindungen und Emotionen zu greifen und sehr gut wiederzugeben. 


Insgesamt ein leichter Roman für Zwischendurch, der zwar nicht ganz meine Erwartungen erfüllen konnte, aber sehr gefühlvoll mit viel Herz geschrieben ist

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.08.2021

Trauerbewältigung

0

Der Roman beginnt mit der Beerdigung von Sarahs geliebter Mutter, die plötzlich aus dem Leben gerissen worden ist. In der Ich-Perspektive erleben wir die erste Zeit ihres Kummers, und wie sehr ihre beste ...

Der Roman beginnt mit der Beerdigung von Sarahs geliebter Mutter, die plötzlich aus dem Leben gerissen worden ist. In der Ich-Perspektive erleben wir die erste Zeit ihres Kummers, und wie sehr ihre beste Freundin und auch neu dazu gekommene Freunde ihr den Weg in die Normalität erleichtern. Es ist ein richtiges Idyll in der Wohnsiedlung. Ziemlich schnell zeichnet sich ab, dass Sarah bereit ist für einen totalen Neuanfang. Auch Herzensangelegenheiten nehmen schon ihren Raum ein. Kurz gesagt, das Gefühl des Lesers wird auf allen Kanälen angesprochen.
Leider finde ich, dass das Cover (obwohl es wunderschön gestaltet ist) und ebenso der Klappentext nicht zum tatsächlichen Inhalt passen. Tante Rosa und die Spurensuche in Nürnberg tauchen erst gegen Ende des Romans auf und sind sehr schnell abgehandelt, obwohl es um ein wichtiges, zentrales Thema geht. Schade eigentlich.
Die Sprecherin, Ella Schulz, ist sehr angenehm. Man lauscht ihrem fröhlichen, sanften Tonfall gern. Leider senkt sie oft die Stimme bei einem Komma, sodass man denkt, der Satz ist zu Ende, aber dann geht er doch noch weiter. Ihr großes Talent liegt in den Dialogen, die wirklich lebensecht und munter wiedergegeben werden. Sie hat ein ungewöhnliches Gespür für die Charaktere, die sie mit feinen Nuancen sehr individuell spricht, ohne groß die Stimme zu verstellen. Phantastisch.
Das Buch hat mir gut gefallen. Es ist zwar leichte Kost, aber manchmal braucht man eben genau so etwas.
Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.08.2021

Wildblütenzauber

0

Nach dem "Brombeerzimmer" habe ich mich auf den neuen Roman "Wildblütenzauber" von Anne Töpfer (alias Anne Barns alias Andrea Russo) gefreut, dessen Erscheinungstermin im Laufe der letzten Monate weit ...

Nach dem "Brombeerzimmer" habe ich mich auf den neuen Roman "Wildblütenzauber" von Anne Töpfer (alias Anne Barns alias Andrea Russo) gefreut, dessen Erscheinungstermin im Laufe der letzten Monate weit nach hinten gerückt ist.

Sarah kann den Schmerz kaum ertragen. Ihre Mutter ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Im Nachlass findet Sarah ein altes Herbarium und erinnert sich an die schönen Stunden, in denen sie mit ihrer Mutter gemeinsam gekocht und gebacken hat. Vielmehr überrascht sie aber, dass zu ihrem Erbe auch ein altes Baderhaus in Nürnberg zählt. Sarah reist zu ihrer Großtante Rosa, die noch in der Gegend lebt. Rosa zeigt Sarah nicht nur viele lokale Kräuter und Gewächse, sondern erzählt ihr vor allem etwas über ihre Herkunft, mit dem sie nie gerechnet hätte und das alles verändern wird ..

Wie erwartet, zeigt das hübsche Cover nicht nur einzelne Blätter, die von Wildkräutern stammen könnten, sondern auch kleine Törtchen, die jedem Betrachter das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Meiner Ansicht nach könnte es sich um eine erlesene Komposition aus Erdbeermousse und Joghurtcreme auf einem Schokoladen-Cornflakes-Bodes handeln, aber ich bin kein Experte und kann mich irren..

Dahingegen halte ich den Klappentext für etwas irreführend. Das Hörbuch thematisiert in erster Linie den Verlust eines geliebten Menschen und die Bewältigung von Trauer mit Hilfe von guten Freunden. Leider ist für das angekündigte "Familiengeheimnis", das an ein kaum bekanntes dunkles Kapitel der deutsch-deutschen Geschichte erinnert, nicht mehr genügend Platz vorhanden; es wird in zwei kurzen Kapiteln "abgearbeitet", um sofort ad acta gelegt zu werden. Zu einer bewussten Auseinandersetzung mit der eigenen Familiengeschichte kommt es nicht. Schade!

Bei der Auswahl des Settings hat Anne Töpfer sich für die Boddenlandschaft rund um Stralsund entschieden; alle Schauplätze der Handlung werden ausführlich beschrieben. Das Geschehen wird aus der Ich-Perspektive von Sarah vermittelt, einer sympathischen Lehrerin an einer Förderschule, die seit ihrer frühen Kindheit eng mit Doreen, einer liebenswerten Töpferin, befreundet ist. Gemeinsam trauern sie um ihre (Zieh-) Mutter Barbara, eine kräuterkundige, menschenfreundliche Altenpflegerin, deren unerwarteter Tod für sie eine schwere Zäsur in ihrem Leben bedeutet.

Wie immer hat Anne Töpfer ihren Roman mit einigen Rezepten angereichert. Hier verrät sie uns ein Rezept für "Sharbah", einen mit Obst, Blüten und Kräutern angereicherten, essiggesäuerten Sirup, der vor allem für das Verfeinern von Salatsaucen oder für kühle Getränke genutzt wird. Auch ein spezielles Rezept für "Traumstücke", die in einem Café angeboten werden, lockt zu einer Verkostung mit guten Freunden.

Kommen wir zur Sprecherin dieses Hörbuchs. Ella Schulz hat eine angenehme Stimme, die mich durch diese berührende, emotionale Geschichte getragen hat. Sie liest langsam und deutlich, auch wenn ich mir hin und wieder mehr Ton-Modulation und Stimm-Intensität gewünscht hätte.

Alles in allem hat mir mein Hörbuch gut gefallen. Dennoch möchte ich leichte Kritik an diesem neuen Werk von Anne Töpfer äußern. "Wildblütenzauber" ist eine schöne Lektüre für zwischendurch, die wichtige Themen anspricht, aber (leider) relativ spannungsarm bleibt und sich in viel zu viele Nebenstränge verliert. Aus diesem Grunde wird es den meisten Lesern oder Hörern schwer fallen, mit dieser emotional berührenden Geschichte wirklich warm zu werden...

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.08.2021

Leichtes Hörbuch, um den Alltag zu vergessen

0

Als die Mutter von Sarah durch einen Autounfall plötzlich ums Leben kommt, fühlt sich Sarah fast wie erstarrt. Viele liebe alte und neue Freunde versuchen sie aufzufangen, allen voran Doreen, mit der sie ...

Als die Mutter von Sarah durch einen Autounfall plötzlich ums Leben kommt, fühlt sich Sarah fast wie erstarrt. Viele liebe alte und neue Freunde versuchen sie aufzufangen, allen voran Doreen, mit der sie seit Kindertagen eine enge Freundschaft verbindet. In der Wohnung ihrer Mutter findet sie auf dem Tisch ein Herbarium, dieses wurde von ihrer Großtante Rosa angelegt, von deren Existenz Sarah bisher nichts wusste. Doch warum hat ihre Mutter nie über Rosa gesprochen? Bevor Sarah am Bodden einen Neuanfang wagen will, möchte sie das Geheimnis um Rosa lösen und begibt sich gemeinsam mit Doreen nach Nürnberg, um dem Rätsel auf die Spur zu kommen.

Anne Töpfer hat auch in diesem Hörbuch verschiedene Themen miteinander verbunden. Es geht nicht nur um Trauer und Familiengeheimnisse, sondern auch Freundschaften spielen eine wichtige Rolle. Gekonnt durch einen lebendigen Erzählstil wird die Geschichte dargeboten. Unterstrichen wird dieses noch durch die angenehme Stimme von Ella Schulz, so dass ich viele Szenen bildlich vor Augen hatte und gern zugehört habe. Die Protagonisten sind fast alle sympathisch und man wäre selbst gern mit ihnen befreundet. Gern hätte für mich das Familiengeheimnis mehr Raum einnehmen können, so wie ich es nach der Kurzbeschreibung erwartet hatte.

Gefreut habe ich mich, dass am Ende noch einige Rezepte zu hören waren, die einen Bezug zur Geschichte haben.
Obwohl ich Sarah ein Stück bei ihrer Trauer begleitet habe, wirkt das Hörbuch nicht düster, sondern vermittelt eine leichte, positive Grundstimmung, die den Alltag vergessen lässt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere