Cover-Bild Sonntagsessen
(5)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

24,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ZS - ein Verlag der Edel Verlagsgruppe
  • Themenbereich: Lifestlye, Hobby und Freizeit - Kochen, Essen und Trinken
  • Genre: Ratgeber / Essen & Trinken
  • Seitenzahl: 208
  • Ersterscheinung: 03.09.2021
  • ISBN: 9783965841680

Sonntagsessen

Für den schönsten Tag der Woche

Endlich Wochenende! Das heißt: endlich Freizeit. Doch während man am Samstag des Öfteren noch unliebsame Haushaltsaufgaben erledigt, für die man im Arbeitsalltag keine Zeit findet, ist der Sonntag der Tag für die schönen Dinge im Leben: für Familie, für Freund*innen, für ausgedehnte Spaziergänge, für einen gemütlichen Nachmittag auf der Couch, und vor allem für gutes Essen. Egal, ob Frühstück, Brunch, Mittagessen, Nachmittagskaffee oder Dinner, mit Fleisch, Fisch, vegetarisch oder gar vegan, jede*r gestaltet seinen/ihren Sonntag individuell. In diesem Buch sind die besten Rezepte internationaler Foodblogger*innen aus der ZEIT-ONLINE-Kolumne „Sonntagsessen“ zusammengefasst und nach Tageszeiten gegliedert. Mach den Sonntag zu Deinem schönsten Tag der Woche!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.05.2022

Sonntagsessen mal anders

0

„aaaaaah am Wochenende kommt die Familie zum Essen, was soll ich bloß kochen?!“ – Na, haben Sie sich diese Frage auch schon oft gestellt? Und geben Sie sich meistens auf diese Frage die gleiche Antwort ...

„aaaaaah am Wochenende kommt die Familie zum Essen, was soll ich bloß kochen?!“ – Na, haben Sie sich diese Frage auch schon oft gestellt? Und geben Sie sich meistens auf diese Frage die gleiche Antwort und kochen dann doch wieder das gleiche, weil Sie das so gut können und weil ihnen ja sonst nichts einfällt?
Ich würde sagen, dann geht es uns genau gleich. Und aus diesem Grund habe ich mich besonders über dieses Kochbuch gefreut, denn hier präsentiert ZeitOnline ein Kochbuch mit lauter Gerichten für besondere Tage. Und dabei ist es ganz egal, zu welcher Mahlzeit man mit einem kreativen Gericht beeindrucken will, denn genau danach ist das Kochbuch unterteilt. Es werden tolle Rezepte zum Frühstück, Brunch, Mittagessen, dem Nachmittagskaffee, Dinner oder Dessert angeboten und mit ansprechenden Fotos präsentiert. Das Besondere: Die Ideen stammen nicht von irgendwelchen Sterneköchen, mit jahrelangen Ausbildungen, sondern von Foodblogs und haben online schon ihre Fans gefunden.
Man kann also guten Gewissens sagen, dass diese Rezepte schon online ihr Gütesiegel verdient haben und sich zu Recht in diesem Sammelsurium befinden.
Damit Sie sich also nächsten Sonntag nicht wieder mit dem ewig gleichen Sonntagsbraten belohnen oder ihre Familie mit dem Kuchen á la „und ewig grüßt das Murmeltier“ langweilen müssen, sollten Sie dringend zu diesem Kochbuch greifen. Ich jedenfalls bin sehr begeistert und auf dem besten Weg, das Buch durchzukochen :D

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.09.2021

Essen ist fertig!

0

Seit fast zehn Jahren gibt es schon die beliebte Rezept-Kolumne „Sonntagsessen“ auf ZEIT Online, auf der spannende und außergewöhnliche Foodblogs aus aller Welt vorgestellt werden. Ein Rezept macht sofort ...

Seit fast zehn Jahren gibt es schon die beliebte Rezept-Kolumne „Sonntagsessen“ auf ZEIT Online, auf der spannende und außergewöhnliche Foodblogs aus aller Welt vorgestellt werden. Ein Rezept macht sofort Lust auf mehr und die Gerichte potenzieren sich in ihren Möglichkeiten, die die/der jeweilige Urheber*in des Blogs noch bietet. Jetzt werden die 85 besten Foodblog-Rezepte in einem hochwertig und ansprechenden Kochbuch präsentiert: In „Sonntagsessen“ finden sich modern bebilderte Rezepte, mit und ohne Fleisch, vegan, vegetarisch oder mit Fisch, verteilt über die Tageszeiten von Frühstück, Brunch, Mittagessen, Nachmittagskaffee, Dinner und Dessert – eigentlich für den arbeitsfreien Sonntag gedacht, eignen sich viele vorgestellte Gerichte auch für einen Wochentag und geben einen facettenreichen Überblick auf eine kreative internationale Foodszene.

Die pointiert formulierten Vorstellungstexte der internationalen Foodblogger samt Link zu den Blogs liefern einen tollen und persönlichen Touch: Einblicke, Anekdoten und dann ein ausgewähltes, saisonales Wohlfühl-Rezept dazu. Und gleich die erste Rubrik Frühstück macht klar, warum die Kolumne so erfolgreich ist: die reizvollen Speisen sind teils nachhaltig, mit alternativen Ernährungsformen gespickt und sehr verlockend zum Nachkochen präsentiert. Ob herbstliches Hirseporridge mit Birnen, Kürbisbrot mit Pflaumenchutney, Mohn-Zitronen-Pancakes, Spinat-Ziegenkäse-Hummus mit Spinat-Pita-Broten, Spinatknödel, veganer Zitronen-Mohn-Kuchen, Rote-Bete-Brownies, Süßkartoffel-Linsen-Suppe mit Koriander-Erdnuss-Pesto, Brotlinge mit knusprigen Ofenpommes, der Zitronencouscous mit Knusper-Feta, Risotto mit Quitte & Kürbis, gebackene Birnenhälften mit Gorgonzola, Topfenknödel oder das Heidelbeereis – auf knapp 200 Seiten findet jeder aufgeschlossene Koch etwas für den schönsten Tag in der Woche. Gut angeleitet, mit Tipps und Mengen-/Zutatenangaben verfeinert und mit der modernen Vorstellung des Blogs mit tollem Einblick in die Koch-Welt von Heisse Himbeere, Holunderweg 18 & Co. Eine kurze Einleitung von Eva Biringer schildert den erfolgreichen Werdegang des ZEIT Online-Blogs und das abschließende Blog- sowie Rezeptregister sorgt für den passenden Überblick.

Ein rundum gelungenes, inspirierendes und empfehlenswertes Kochbuch mit zahlreichen kreativen Ideen aus aller Welt und den Anreiz, weiter in den vielen facettenreichen vorgestellten Foodblogs weiterzustöbern!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 24.10.2021

So wird der Sonntag zum Höhepunkt der Woche

0

Sonntags kann man mal richtig schlemmen, denn deftig geht ja immer. „Sonntagsessen: Für den schönsten Tag der Woche“ von Zeit online enthält die 85 besten internationalen Foodblog-Rezepte aus der ZEIT-ONLINE-Kolumne ...

Sonntags kann man mal richtig schlemmen, denn deftig geht ja immer. „Sonntagsessen: Für den schönsten Tag der Woche“ von Zeit online enthält die 85 besten internationalen Foodblog-Rezepte aus der ZEIT-ONLINE-Kolumne "Sonntagsessen" und ist aufgeteilt in Frühstück, Brunch, Mittagessen, Nachmittagskaffee, Dinner, Dessert. Außerdem enthält es zum Abschluss ein Blog- und Rezeptregister.
Das Buch enthält sehr viele Rezepte, die einfach und schnell zu backen bzw. zu kochen sind, so z.B. das Dinkel-Franzbrötchen von Lutz Geißler, Deutschlands bestem und erfolgreichstem Autor von Brotbackbüchern oder Fleisch- und Fischgerichte anderer nationaler und internationaler Foodblogger. Ich habe die Shakshuka auf S. 38 und die Südtiroler Speckknödel mit Rindsgulasch auf S. 68 nachgekocht. Beide Gerichte sind geschmacklich sehr gut. Das Vorwort ist sehr informativ, der Schwierigkeitsgrad der Rezepte liegt im Durchschnitt, so dass sie auch in jeder Küche funktionieren und Hobbyköche daran nicht scheitern. Die Optik des Buches bekommt sehr gute Noten. Mit dem angenehm großen Format kann man in der Küche gut arbeiten. Die Zutatenlisten sind größtenteils nicht exotisch, da die meisten Zutaten in einer gut sortierten Hobbyküche vorhanden sind. Viele Gerichte sind alltagstauglich, andere, wie z.B. die Exzeptionelle Pasta aus Sardinien: Fregula sarda mit Frutti di mare auf S. 98 oder die Malloreddus mit geschmorter Lammschulter auf S. 76 etwas aufwendiger und anspruchsvoller. Ich finde, dass das Kochbuch gut gelungen ist. Es erhält in meiner Kochbuchbibliothek einen Platz in der vorderen Reihe. Ich werde es auf jeden Fall noch öfters zur Hand nehmen und auch die verschiedenen Blogs besuchen.

Veröffentlicht am 23.09.2021

Die Angaben stimmen, die Rezepte gelingen

0

Dieses schöne Kochbuch lädt zum Sonntagsessen ein.

Eva Biringer schildert in einem kurzen Vorwort den erfolgreichen Werdegang des ZEIT Online-Blogs. Daraus präsentiert sie 85 Rezepte von Foodbloggern ...

Dieses schöne Kochbuch lädt zum Sonntagsessen ein.

Eva Biringer schildert in einem kurzen Vorwort den erfolgreichen Werdegang des ZEIT Online-Blogs. Daraus präsentiert sie 85 Rezepte von Foodbloggern und Foodbloggerinnen. Das macht neugierig, denn der schönste Tag der Woche hat ein sehr gutes Essen verdient.

Inhaltlich ist das Buch klar gegliedert.

Vom Vorwort bis zum Blogregister am Ende des Buches.

Jedes Rezept ist schön bebildert und kleine Zeichen geben Hinweise, ob es sich um ein Vegan, Vegetarisch, Fisch oder Fleisch/Gelatine Rezept handelt.

Dazu wird zu jedem Rezept der jeweilige Blogger samt Link vorgestellt.

Immer kurz gehalten und sehr informativ.

Zubereitung und Zutaten sind gut unterteilt und man kann sich darauf verlassen. Auch der Tipp dazu ist immer interessant.

Jeder Tagesabschnitt, vom Frühstück über Brunch bis zum Dessert ist breit gefächert. Abwechslungsreich und für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Einige Rezepte habe ich auch ausprobiert. Die Süßkartoffel-Linsen-Suppe mit Koriander-Erdnuss-Pesto und Ziegenkäse aus dem Abschnitt Dinner z.b. oder auch die Südtiroler Speckknödel mit Rindsgulasch aus dem Abschnitt Mittagessen. Beide Gerichte sind gut nachzukochen. Zeitangaben und Zutaten stimmen.

Die reichliche Auswahl an Rezepten animieren zum Nachkochen. Es gibt da noch so viele leckere und teilweise auch ausgefallene Gerichte.

Schön ist, dass sie nicht so überkandidelte Zutaten haben. Vieles hat man sowieso in seiner Küche.

Was mir nicht so gefallen hat, ist das die Fotos farblich verbessert worden sind. Das hat dieses Buch eigentlich nicht nötig.

Fazit:

Ein interessantes, informatives Kochbuch, mit vielen Links, die zum weiterlesen animieren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 19.09.2021

Reiche Auswahl an Rezepten, nicht nur für sonntags

0

In ihrem eleganten und hochwertig ausgestatteten Buch "Sonntagsessen" präsentiert Eva Biringer 84 ausgewählte Foodblog-Rezepte , die in den letzten Jahren in der gleichnamigen Serie bei ZEIT ONLINE veröffentlicht ...

In ihrem eleganten und hochwertig ausgestatteten Buch "Sonntagsessen" präsentiert Eva Biringer 84 ausgewählte Foodblog-Rezepte , die in den letzten Jahren in der gleichnamigen Serie bei ZEIT ONLINE veröffentlicht wurden.

Jedem Rezept ist ein kurzer Text über den Blogger inklusive webseite vorangestellt, so dass man sich bei Interesse dort weitere Anregungen holen kann.

Unterteilt ist das Buch in kulinarische Tageszeiten, angefangen vom Frühstück über den Brunch, das Mittagessen, den Nachmittagskaffee und das Dinner bis zum Dessert. Die Rezepte sind sehr vielfältig, sprechen Fleischesser ebenso an wie Fischliebhaber und Vegetarier, und auch die Süßschnäbel kommen nicht zu kurz.

Die Beschreibungen der Zubereitung sind nachvollziehbar, die Zubereitungszeiten werden angegeben, und die Zutaten werden gesondert aufgeführt. Appetitliche Fotos der Speisen runden den guten Eindruck ab.

Man kann aus dem Buch viele Inspirationen fürs Kochen gewinnen, und ich werde mir auch den einen oder anderen der Food-Blogs näher anschauen.


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere