Cover-Bild Hunter and Prey
(6)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Nova MD
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Romantische Spannung
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 20.07.2021
  • ISBN: 9783969669754
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Ava Harrington

Hunter and Prey

Spiel ums Überleben (Spannender Liebesroman)
Hallo, Fremde.
Hast du Lust, ein Spiel zu spielen?
Du hast die Wahl.
Willst du überleben oder sterben?
Wirst du kämpfen oder aufgeben?
Es gibt keinen anderen Ausweg.
Du kannst nicht entkommen!
Du entscheidest!
Bist du der Jäger … oder bist du die Beute?

Mein Herz schlägt mir bis zum Hals, als ich mitten auf einem Feld zu mir komme und in den Himmel starre. Was ist passiert? Wieso bin ich hier? Wo ist hier? Einhundert Menschen, fünfzig Teams, zwei Überlebende. »Du wurdest auserwählt.« Das hat der Fremde gesagt, der mich begleitet. Liam. Er kennt das Spiel, hat es schon einmal überlebt. Er kann mir helfen, kann mich beschützen. Er wird mich von dieser Insel runterbringen. Ich sollte ihm vertrauen. Ich muss ihm vertrauen. Oder?


Der fesselnde Auftakt der Dilogie von Ava Harrington.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.07.2021

Fesselnder Auftakt mit Suchtgefahr!

0

Die Geschichte um Emily und Liam war für mich ein wirklich sehr gut gelungenes Komplettpaket!

Der Schreibstil von Ava ist wirklich super angenehm und detailreich. Ich konnte mich super gut auf die Insel ...

Die Geschichte um Emily und Liam war für mich ein wirklich sehr gut gelungenes Komplettpaket!

Der Schreibstil von Ava ist wirklich super angenehm und detailreich. Ich konnte mich super gut auf die Insel und in das „Spiel“ einlassen.

Die Idee der Geschichte erinnert mich an eine moderne und düstere Version der Panem-Reihe. Was absolut nichts negatives ist - ich habe die Panem Reihe geliebt!! Daher fand ich es umso faszinierender wie real diese Geschichte eigentlich sein könnte!

Liam und Emily sind zwei großartige Charaktere. Sie ergänzen sich in ihren Eigenschaften und ich hab sie beide direkt ins Herz geschlossen. Die Geschichte setzt quasi direkt auf der Insel ein, aber durch immer wieder kehrende Flashbacks lernt man die Beiden Protagonisten super gut kennen! Man erfährt einiges über deren Vergangenheiten und wie sie auf die Insel gekommen sind. Ich möchte nicht spoilern, deswegen gehe ich darauf nicht näher ein.

Emily hätte auf der Insel ohne Liam definitiv keinen Tag überlebt, dafür ist sie einfach viel zu lieb und hilfsbereit. Das wird ihr im Laufe der Zeit auch immer wieder vor Augen geführt und ohne Liam hätte es einige kritische Momente gegeben. Was nicht bedeutet, dass ihr nichts verhängnisvolles passiert! ;) Emily wächst durch Liam stark in der Geschichte und lässt Taten folgen, die man zu Beginn niemals von ihr erwartet hätte. Liam war für mich ein sehr aufopferungsvoller Charakter. Er hat einige Päckchen zu tragen und scheint zu beginn eher verschlossen und mürrisch. Je mehr man aber über ihn erfährt, desto mehr wandelt sich dieses Bild.

Ich fand die Geschichte durchgehend spannend und war richtig gefesselt! Mit einigen Dingen hätte ich so niemals gerechnet und mein Puls ging teilweise sehr in die Höhe. Als ob ich selbst auf der Insel wäre. :D

Für mich war das Buch intensiv, emotional und extrem spannend! Es war für mich etwas Neues, dass ich keinem Genre so richtig zu ordnen kann. Es hatte was von Dark Romance aber auch Momente, die mich an einen Thriller erinnerten. Einfach ein wirklich richtig gutes Komplettpaket! Ich freu mich auf Band zwei!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2021

wow!

0

„Ich werde dir kein Märchen auftischen. Das hier ist nicht das verfickte Panem! Hier gibt es kein Ruhm. Wir haben getan, was wir tun mussten, um zu überleben!“
Rezensionsexemplar
5
Titel: hunter and prey ...

„Ich werde dir kein Märchen auftischen. Das hier ist nicht das verfickte Panem! Hier gibt es kein Ruhm. Wir haben getan, was wir tun mussten, um zu überleben!“
Rezensionsexemplar
5
Titel: hunter and prey
Autor: Aca Harrington
Verlag: Federherzverlag

Emily wird wach. Auf einer Insel. Neben einem Fremden. Dieser Fremde heißt Liam und ist in ihrem Team. 100 Menschen, 50 Teams und nur zwei können überleben. Für Emily beginnt ein Kampf ums Überleben. Kann sie ihm vertrauen, mit ihm kämpfen und ihm wiederstehen?

Kennt ihr das Gefühl, wenn man mit nicht so hohen Ansprüchen an ein Buch geht, aber innerhalb der ersten 10 % vollkommen überzeugt seid, dass dieses Buch euch schlaflose Nächste bescheren wird? Nein? Dann liest dieses Buch. Was sich nach einer Mischung aus sexy Tribute von Panem anhört, ist eher eine Mischung aus einem Überlebenskampf mit starken psychologischen Hintergrund, innerem Konflikt, Schicksal und eine Beziehung die zwischen zwei Menschen unter einer extremen Situation entsteht.
Der Schreibstil der Autorin trägt dazu bei, dieses Buch zu einem fesselnden Thriller mit Suchtpotenzial zu machen. Auch die Flashbacks sind toll „dosiert“ und tragen zu der Spannung der Geschichte bei.

Die Charaktere sind beide Besonders. Auf der einen Seite Liam, der scheinbare Held der Geschichte mit trauriger Vergangenheit und auf der anderen Seite Emily, das normale, mit der Situation überforderte Mädchen, die es aber schafft, die Situation mit ihrem Willen für sich zu entscheiden.

Danke für den Federherzverlag, dass ich Herzlesen durfte und ich freue mich auf den nächsten Teil.
Dieses Buch empfehle ich allen, die ein tolles Buch suchen, was vielleicht nicht ihrem Standart-Genre entspricht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.07.2021

Nervenkitzel pur!

0

Zum Inhalt:

Eine Insel. Einhundert Menschen. Zwei Gewinner. Emily kann es nicht fassen, als sie auf einer fremden Insel aufwacht auf der sie erfährt, dass sie in einem gefährlichen Spiel gelandet ist ...

Zum Inhalt:

Eine Insel. Einhundert Menschen. Zwei Gewinner. Emily kann es nicht fassen, als sie auf einer fremden Insel aufwacht auf der sie erfährt, dass sie in einem gefährlichen Spiel gelandet ist ...

Meine Meinung:

Dieses Buch hat mich so ziemlich alle Nerven gekostet - im positiven Sinne! Es handelt sich um den Auftaktband einer zweiteiligen Buchreihe, die im Romantic Thrill Genre angesiedelt ist. Schon der Klappentext und das Thema haben mich begeistert, doch die Umsetzung war noch viel besser als ich mir erhofft hatte. Ava Harrington hat einen sehr flüssigen Schreibstil, der es schafft die Leserherzen höher schlagen zu lassen, durch besonders intensive, oder spannende Szenen. Erzählt wird aus den Sichten der beiden Hauptprotagonisten Emily und Liam. Emily hatte es nie leicht in ihrem Leben, doch dass sie einmal um ihr Leben kämpfen muss, hätte sie nie erwartet. Ich habe Emily schon von Beginn an in mein Herz geschlossen, da sie so authentisch und nahbar gewesen ist. Sie spiegelte die Gedanken des Lesers wieder, was super hilfreich gewesen ist, um die Story nachzuvollziehen. Liam ist der geheimnisvolle Fremde, der viele Opfer bringen musste in seiner Vergangenheit und nun vor der unlösbaren Aufgabe steht, eine fremde Frau zu beschützen. Von beiden Protagonisten wird über den gesamten Verlauf des Buches die Vergangenheit erzählt, was ich sehr interessant fand und gut in die Handlung hineingepasst hat - auch um mal Luft zu holen, denn die Storyline war grandios! Ich liebte die Idee hinter der Geschichte, mit der Insel und dem Überlebenskampf und ich fand es super, wie die Liebesgeschichte eingebaut war. Trotz ein paar Kleinigkeiten hat dieses Buch einfach 5 Sterne verdient, denn es hat mich komplett abgeholt!

Fazit:

Das Buch hat in mir eine Achterbahn der Gefühle ausgelöst. Nervenkitzel pur, mit romantischen Einzügen und explosiven Momenten (im wahrsten Sinne des Wortes). Riesen Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.07.2021

Ganz Gut

0

Also vorab, wäre ich in dieser Situation wie die Protagonisten, dann wäre ich gleich in den ersten Minuten gestorben. Die Story war echt interessant und spannend. Es hat mir leichte Tribute von Panem und ...

Also vorab, wäre ich in dieser Situation wie die Protagonisten, dann wäre ich gleich in den ersten Minuten gestorben. Die Story war echt interessant und spannend. Es hat mir leichte Tribute von Panem und Maze Runner Vibes gegeben. Der Prolog war für mich am Anfang sehr verwirrend und irgendwie im Nachhinein hat er mir schon zu viel verraten. Was mich etwas beim lesen gestört hat war die Kapitellänge, bei manchen Kapitel habe ich mich dann doch gefragt wann es endlich vorbei ist. Also ein wenig kürzer wäre gut gewesen. Das Cover sieht echt gut aus und passt super in das Worldbuilding. Die Protagonisten gingen mir irgendwie beide auf die nerven. Ich weiß auch nicht, ich kam mit ihnen einfach nicht klar und wurde mit ihnen auch nicht warm. Vor allem haben sie so oft die Augen verdreht, das war denn schon echt anstrengen. Und Liebe nach ca drei Tagen in denen sie sich die meiste zeit gestritten oder geschwiegen haben, naja Extremsituation halt.
Im Gesamten war es eine gute Story.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.07.2021

Mega Idee

0

Dieses Buch hat totale Tribute von Panem Vibes aber auf eine sehr abgedrehte, verstört Art und Weise.
Diese Geschichte ist anders als alles was ich bisher gelesen habe. Aber sie ist verdammt gut und wahnsinnig ...

Dieses Buch hat totale Tribute von Panem Vibes aber auf eine sehr abgedrehte, verstört Art und Weise.
Diese Geschichte ist anders als alles was ich bisher gelesen habe. Aber sie ist verdammt gut und wahnsinnig spannend.

Emily und Liam sind mir beim Lesen total ans Herz gegangen, sie sind unterschiedlich wie Tag und Nacht aber passen zusammen wie Arsch auf Eimer.

Das Setting des Buches ist super interessant und für dieses Genre auch mal was ganz anderes und ich fand es genial und super durch dacht.

Der Schreibstil war sehr spannend und angenehm. Die Autorin hat ein Händchen dafür Spannung auf zu bauen und diese auch zu halten.

Für mich war dieses Buch eine tolle Erfahrung und ich freue mich wahnsinnig auf Band zwei

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere