Cover-Bild Mortina – Ein Mädchen voller Überraschungen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,95
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Kinder & Jugend / Erstleser
  • Seitenzahl: 48
  • Ersterscheinung: 20.09.2019
  • ISBN: 9783423762601
  • Empfohlenes Alter: ab 5 Jahren
Barbara Cantini

Mortina – Ein Mädchen voller Überraschungen

Knut Krüger (Übersetzer), Barbara Cantini (Illustrator)

Vorhang auf für das entzückendste Zombiemädchen aller Zeiten

Mortina ist ein hinreißendes kleines Zombiemädchen. Sie lebt mit ihrer Tante in einem großen Schloss außerhalb des Dorfes. Dort ist alles voller quietschender Treppen, Spinnenweben, frecher sprechender Bilder und überhaupt sehr gemütlich.
Was sich Mortina mehr wünscht als alles andere, das sind Freunde, doch die Tante hat ihr strengstens verboten, sich außerhalb des Schlosses blicken zu lassen. An Halloween sieht Mortina endlich ihre Chance, unter andere Kinder zu kommen: Da ja alle gruselig verkleidet sind, wird sie schon nicht weiter auffallen, hofft sie, und schleicht sich heimlich aus dem Haus. Bis sie einen Moment nicht aufpasst und das Geheimnis ihrer Verkleidung gelüftet wird …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.02.2020

Mortina und die Kinder aus dem Dorf

1

Mortina - Ein Mädchen voller Überraschungen
von Barbara Cantini

Bewertet mit 4 Sternen

Zum Buch:

Mortina sieht ganz anders aus, sie ist blass, sie hat Augenränder und auch sonst unterscheidet sie sich ...

Mortina - Ein Mädchen voller Überraschungen
von Barbara Cantini

Bewertet mit 4 Sternen

Zum Buch:

Mortina sieht ganz anders aus, sie ist blass, sie hat Augenränder und auch sonst unterscheidet sie sich ganz schön von anderen Kindern. Mortina ist ein kleines Kindermädchen und lebt mit ihrem Hund, einem Albino-Windhund bei ihrer Tante in einem alten Haus in der Nähe eines Dorfes.

Meine Meinung:

Mortina ist süß, keine Frage. Die Zeichnungen sind ansprechend und zuckersüß, es gibt viel zu entdecken.
Der Text ist kurz und knapp, gut für LeseAnfänger, aber die kleinen, witzigen Bemerkungen bei den Illustrationen sind für die Kinder nur schwer zu lesen, da brauchen sie vielleicht Hilfe bin einen erfahreneren Mitleser.

Ich fand die Geschichte ganz nett, das Zombiemädchen sucht Freunde, es ist einsam weil es so anders ist. Halloween ist die Lösung.

Wie bei (fast) jedem Kinderbuch gibt es eine "Moral". In diesem geht es ums anders sein und um Freundschaft.
Ich fand es ganz nett, aber nicht so besonders. Vor allem aber ist es sehr kurz.

Veröffentlicht am 19.02.2020

Ein Zombiemädchen auf der Suche nach menschlichen Freunden

0

Auch wenn Halloween bereits eine Weile vorbei ist, "Mortina – Ein Mädchen voller Überraschungen" lässt sich auch jetzt noch sehr gut lesen. Es strotzt nur so vor Lebensfreude und Spaß auch abseits von ...

Auch wenn Halloween bereits eine Weile vorbei ist, "Mortina – Ein Mädchen voller Überraschungen" lässt sich auch jetzt noch sehr gut lesen. Es strotzt nur so vor Lebensfreude und Spaß auch abseits von Halloween. Und Freunde braucht man immer und überall. Ob es dem kleinen Zombiemädchen gelingt, Freunde zu finden, erfahrt ihr in diesem wunderschön detailreich illustrierten Buch.

Die Autorin:
Barbara Cantini (geboren 1977 in Florenz) machte nach ihrem Hochschulabschluss eine Ausbildung zur Animationsdesignerin. Danach arbeitete sie für das italienische Fernsehen. Außerdem ist sie als Illustratorin für amerikanische, englische und italienische Verlage tätig. "Mortina – Ein Mädchen voller Überraschungen" ist ihr erstes Buch.

Inhalt:
„Mortina ist ein hinreißendes kleines Zombiemädchen. Sie lebt mit ihrer Tante und ihrem geliebten Hund Mesto in einem großen Schloss außerhalb des Dorfes. Alles ist voll quietschender Treppen, Spinnweben, frecher sprechender Bilder und überhaupt sehr gemütlich. Was sich Mortina allerdings mehr wünscht as alles andere, das sind Freunde zum Spielen. Aber die Tante hat ihr strengstens verboten, sich außerhalb des Schlosses blicken zu lassen. An Halloween sieht Mortina endlich ihre Chance: Da ja alle gruselig verkleidet sind, wird sie schon nicht weiter auffallen, hofft sie und schleicht sich heimlich aus dem Haus …“ (Klappentext)

Kritik und Fazit:
Das Buch ist meiner Tochter und mir bereits auf der Frankfurter Buchmesse ins Auge gefallen, denn die Werbepräsenz war absolut auffallend und für groß und klein sehr anziehend.

Das Cover ist in den typischen Halloween Farben schwarz, weiß und orange gehalten. Auch die Illustrationen im Buch orientieren sich daran, sind aber darüber hinaus dennoch farbenfroh und fröhlich gestaltet. Die Bilder sind mit viel Liebe für Details gezeichnet und stellen das Leben von Mortina sehr humorvoll dar.

Dieses Bilderbuch enthält mehr Text, als man es sonst wohl gewohnt sein mag. Dabei befinden sich auch in den Illustrationen kleine Hinweise, die wie handschriftliche Anmerkungen daher kommen.

Die Geschichte ist sehr liebevoll erzählt. Die kleine Mortina fühlt sich einsam, hat nur ihre Tante und ihren geliebten Hund. Zunächst einmal werden die Unterschiede zwischen einem Zombiemädchen wie Mortina und einem lebenden Mädchen beschrieben. Mortina sieht anders aus und deswegen kann sie sich nicht ins Dorf wagen. Und so verbringt sie die meiste Zeit im Schloss, wo es zwar einiges zu entdecken gibt, es auf Dauer aber einfach langweilig wird. Also beschließt Mortina, sich zu Halloween unter das normale Volk zu wagen. Schnell schließt sie sich einer Gruppe von Mädchen und Jungen an und hat viel Spaß mit den anderen Kindern. Doch dann treibt sie es in ihrer Freude zu weit und erschreckt die neu gefundenen Freunde.

Es machte große Freude, der Geschichte von Mortina zu folgen. Ganz gebannt hörten mir fünf Kinder im Alter zwischen 3 und 8 Jahren zu, und alle waren von den Illustrationen und der humorvollen Geschichte begeistert. Und weil es so schön war, erscheint am 21. Februar 2020 der zweite Teil der Mortina-Reihe: "Mortina – Das große Verschwinden". Wir sind schon ganz gespannt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.12.2019

Tolle Geschichte, tolle Illustrationen

0

Wir haben wieder ein tollen Buch gelesen. Das Buch ist aber etwas anders, denn es steckt nicht nur eine schöne Geschichte dahinter, sondern auch schöne große, comichafte Zeichnungen die das Buch beherrschen.
Normalerweise ...

Wir haben wieder ein tollen Buch gelesen. Das Buch ist aber etwas anders, denn es steckt nicht nur eine schöne Geschichte dahinter, sondern auch schöne große, comichafte Zeichnungen die das Buch beherrschen.
Normalerweise liegt mein Sohn beim Vorlesen im Bettchen, gekuschelt auf der Couch oder bäuchlinks auf dem Boden, doch bei diesem Buch ist das anders. Bei diesem Buch MUSS er auf meinem Schoß sitzen und sich die Zeichnung mitanschauen, denn sie sind außergeöhnlich und toll gezeichnet. Es gibt auf jeder Seite etwas zu entdecken und zu bestaunen, aber auch die Geschichte ist sooo schön geschrieben.

In dem Buch geht es um ein kleines Zombimädchen mit dem Namen Mortina. Mortina lebt in einem Schloss, draußen auf dem Land mit ihrer Tante Dipartita und ihrem treuen Freund Mesto, ein Albino-Windhund. Es könnte alles so schön sein, aber Mortina ist eben ‚anders‘ und schrecklich einsam, sie hat zwar ihre Tante und sprechende Bilder im Schloss, würde sich aber viel mehr ein paar Spielkameraden wünschen.
Halloween ist es dann soweit, Mortina wagt sich vor die Tür. Denn an diesem Tag fällt man nicht so auf, wenn man anders ist und sie kann endlich andere Kinder treffen. Doch dann passiert die gruseligste Gruselüberraschung und die Gemeinschaft der Monster wird geboren.

Eine tolle Geschichte über das Anders sein, neue Freundschaften und Akzeptanz.
Ein wundervolles Buch, welches die kleinen Leser über die Geschichte und die Illustrationen mitnimmt und eine Phantasiewelt entführt. Im Februar kommt ein zweiter Teil raus, da steht jetzt schon fest dass wir das haben müssen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.12.2019

Zombiemädchen für kleine Halloween-Fans

0


Das Kinderbuch „Mortina - Ein Mädchen voller Überraschungen“ von Barbara Cantini erzählt die Geschichte über ein bezauberndes kleines Zombiemädchen namens Mortina, das sich nichts sehnlicher wünscht, ...


Das Kinderbuch „Mortina - Ein Mädchen voller Überraschungen“ von Barbara Cantini erzählt die Geschichte über ein bezauberndes kleines Zombiemädchen namens Mortina, das sich nichts sehnlicher wünscht, als mit den Kindern aus dem Dorf zu spielen. Doch ihre Tante hat ihr strengstens verboten, sich außerhalb des Schlosses blicken zu lassen. Ob es Mortina doch noch gelingt, Freunde zu finden?

Die vielen Illustrationen mit den kleinen Details runden die Geschichte ab und machen sie zu einem echten Leseerlebnis für kleine Halloween-Fans. Eine Altersangabe kann ich nur schwer abgeben, da das Zombiemädchen mit ihrem abgefallenen Arm zartbesaitete kleine ZuhörerInnen auch verängstigen könnte. Meinen beiden Lausbuben hat die Geschichte rund um Mortina jedoch gefallen und ich glaube, dass sie sich auch quietschende Stiegen in unserem Haus wünschen. Nur auf die Spinnweben könnte ich getrost verzichten.

Veröffentlicht am 24.11.2019

zuckersüß

0

Meine Meinung
Als ich dieses Buch sah, wusste ich bereits, das ist genau das richtige für mich. Ich liebe Halloween und ich liebe süße Kindergeschichten. Beides zusammen ist natürlich der Hit.
Als das ...

Meine Meinung
Als ich dieses Buch sah, wusste ich bereits, das ist genau das richtige für mich. Ich liebe Halloween und ich liebe süße Kindergeschichten. Beides zusammen ist natürlich der Hit.
Als das Buch bei mir ankam war ich wirklich begeistert, die Zeichnungen im Buch sind unfassbar schön gemacht und auch die Geschichte konnte mich vollends überzeugen.
Das kleine Zombiemädchen Mortina ist schon wirklich unverkennbar. Sie hat sehr blasse Haut und Augenringe bis zum Mond. Doch als Zombie ist das normal. Ihre Tante ist leider sehr streng, weshalb sie sie nicht mit den menschlichen Kindern spielen lässt.
Bei den Bildern sind immer wieder kleine Gegenstände ect. versteckt, die mit einem kurzen Text genauer erläutert werden. Auch das fand ich schön und hat das Buch noch einmal aufgewertet.
Beruhigend fand ich das das Buch überhaupt nicht nach Farbe gestunken hat, was man des öfteren bei komplett bebilderten Büchern hat. So was finde ich immer extrem störend.
Fazit:
Das Buch ist einfach ein muss für alle Halloween Fans. Ich liebe die kleine Mortina und für mich war das Buch ein Highlight dieses Jahr.