Cover-Bild 365 Tage
(66)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 28.12.2020
  • ISBN: 9783734110511
Blanka Lipińska

365 Tage

Roman - Das Buch zum NETFLIX-Blockbuster »365 Days«
Marlena Breuer (Übersetzer), Saskia Herklotz (Übersetzer)

Laura Biel & Massimo Torricelli – eine unwiderstehlich gefährliche Leidenschaft. Die Romanvorlage zum internationalen NETFLIX-BLOCKBUSTER!

Hotelmanagerin Laura fährt mit Freunden nach Sizilien. Sie will dort ihren Geburtstag feiern und hofft, dass auch ihr Freund Martin im Urlaub endlich mehr Zeit für sie haben wird. Doch es kommt ganz anders: Nach einem heftigen Streit verlässt Laura wutentbrannt das Hotel – und begegnet Don Massimo Torricelli. Der attraktive, junge Don ist das Oberhaupt einer der mächtigsten Mafia-Familien Siziliens und gewohnt zu bekommen, was er will. Und Massimo will Laura. Er entführt sie in seine luxuriöse Villa und macht ihr ein Angebot: 365 Tage soll sie bei ihm bleiben, wenn sie sich bis dahin nicht in ihn verliebt hat, wird er sie gehen lassen. Massimo ist siegessicher, doch er hat nicht mit der selbstbewussten Laura gerechnet …

Die Geschichte von Laura & Massimo:
Band 1: 365 Tage
Band 2: 365 Tage - Dieser Tag
Band 3: 365 Tage mehr

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.05.2022

Dark Romance – 365 Tage zum Verlieben und mehr!

0

Der Schreibstil ist flüssig, gut zu lesen und im üblichen Stil von Dark Romance geschrieben, von denen es ja einiges auf dem Markt gibt.

Das Cover ist ganz in schwarz gehalten, auf der rechten Seite sieht ...

Der Schreibstil ist flüssig, gut zu lesen und im üblichen Stil von Dark Romance geschrieben, von denen es ja einiges auf dem Markt gibt.

Das Cover ist ganz in schwarz gehalten, auf der rechten Seite sieht man die Hälfe einer männlichen Gesichtshälfte (Massimo). Daneben kann man den Titel des Romans und den Namen der Autorin lesen. Außerdem wird man mit einem runden Button auf den Film Erfolg hingewiesen und einem rechteckigem auf einen Spiegel Bestseller Platz 1.

Der Klappentext macht neugierig auf einen Dark Romance Reihen Auftakt.

Fazit:
Ja, ich habe letztes Jahr den Film gesehen, allerdings konnte ich wie bei einer anderen Reihe den Hype nicht ganz verstehen. Nackte Körper in Bewegung werden doch heute schon zu Zeiten gebracht, wo Kinder zuschauen könnten – aber das ist ein anderes Thema. Als wollte ich wissen: sind der Roman oder die Verfilmung besser! Natürlich habe ich auch die negativen Bewertungen gesehen – aber man sollte sich immer ein eigenes Bild machen. Und das Dark Romance kein normaler Liebesroman bzw. -film ist dürfte jedem klar sein – das Niveau, die Sprache und Schreibstil sind anders.

Wir lernen Laura kennen die mit ihrem Freund Martin und einem Paar nach Sizilien fliegt, um Urlaub zu machen und ihren Geburtstag zu feiern. Da ihr Freund im Urlaub auch nur seinen Computer kennt und sie streiten verschwindet Laura allein. Wie man sieht, ist ihre Beziehung nicht glücklich und erfüllend.

Kurzdarauf wird sie von einem unbekannten attraktiven Italiener (Massimo) entführt. Er macht ihr auf der einen Seite Angst zieht sie aber körperlich an. Er verlangt von Laura ihm 365 Tage Zeit zu gebe, damit sie sich in ihn verlieben kann. Denn als junger Mann hatte er einen Unfall und seitdem träumt er von einer Frau die Laura wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Er bringt sie in seine luxuriöse Villa und versucht sie mit allen Mitteln zu verführen. Er ist sich sicher sie wird ihm verfallen, aber Laura ist eine selbstbewusste junge Frau und macht es ihm nicht leicht.

Dark Romance beinhaltet immer auch erotische und leidenschaftliche Szenen, auch kann es mal härter zu gehen (körperlich und verbal). Vulgäre Worte inklusive!
Laura kam mir gerade zu Anfang sehr naiv und weltunerfahren vor – dass es sich bei Massimo nicht um einen nullachtfünfzehn Unternehmer handelt, war klar. Und dass wenn man einmal in den Kreisen der Mafia gelandet ist auch nicht mehr so einfach verschwinden kann.

Massimo kommt sehr arrogant und hat im Leben fast zu 100 % immer bekommen was er wollte. Frauen sind für ihn meist nur zur Erfüllung seiner (auch sexuellen) Wünsche wichtig – Gefühle interessieren ihn nicht. Bei Laura hat man das Gefühl, das sie ihn auch auf der Gefühlsebene anspricht, er dies aber nicht kommunizieren kann – durch Erziehung oder Gefühle zeigen ist absolute Schwäche.

Anders als bei der Verfilmung gibt es auch etwas mehr Dialoge und nicht nur die „Körpersprache“. Der Roman hat einen gefälligen Schreibstil und lässt sich flüssig lesen. Auch rückt die Hintergrundhandlung etwas mehr in den Vordergrund – es gibt eine auch anders als im Film – bei dem man den Eindruck bekommt es geht nur um das eine.

Der Roman konnte mich mehr überzeugen als der Film und gerade das Ende ist ganz anders gehalten – Überraschung – was darauf schließen lässt das Band 2 auch anders als die Verfilmung handlungsmäßig ein wird. Von mir 5 Sterne für die gute und auch (klar) erotische Handlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.04.2022

365 Tage

0

Am Anfang war ich eher skeptisch zu dem Buch, aber nach ein paar Seiten wollte ich es gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und passen voll und ganz zu der Geschichte! ...

Am Anfang war ich eher skeptisch zu dem Buch, aber nach ein paar Seiten wollte ich es gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und passen voll und ganz zu der Geschichte! Es ist ein toller Beginn zu einer spannenden Reise.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.06.2021

Gelungener Auftakt der Reihe - heiß, temperamentvoll und spannend

0

„365 Tage“ ist der erste Teil der dreiteiligen 365 Tage-Reihe von Blanka Lipinska aus dem Blanvalet-Verlag.

~ Um was geht es? 💬
Als Laura mit ihrem Freund Martin und einem befreundetem Pärchen nach Sizilien ...

„365 Tage“ ist der erste Teil der dreiteiligen 365 Tage-Reihe von Blanka Lipinska aus dem Blanvalet-Verlag.

~ Um was geht es? 💬
Als Laura mit ihrem Freund Martin und einem befreundetem Pärchen nach Sizilien reist, möchte sie dort eigentlich ihrem Geburtstag feiern. Doch nach einem Streit mit Martin, findet sie sich plötzlich in den Fängen des Mafia-Oberhauptes Don Massimo Torricelli wieder. Sein Deal: Sie soll 365 Tage bei ihm bleiben, wenn sie sich bis dahin nicht in ihn verliebt hat, lässt er sie frei.

~ Meine Meinung 💁🏼‍♀️
Das Cover ist recht schlicht gehalten, was ich sehr bevorzuge. Der Mann auf dem Cover gibt gleich eine Vorahnung, wie man sich Massimo vorstellen kann. Der intensive Blick fesselt einen regelrecht.
Der Schreibstil hat mir sehr gefallen. Er war leicht und flüssig.
Die Protagonisten wirkten auf mich alle sehr realistisch. Lauras Charakter mochte ich sehr gerne. Sie ist sehr selbstbewusst und temperamentvoll, wodurch sie oft mit Massimo aneinander geraten ist.
Massimo ist auf der einen Seite der eiskalte Mafia-Boss, aber auf der anderen Seite kann er sehr liebevoll und fürsorglich sein.
Beide Charaktere wissen was sie wollen, sodass es nicht selten zu einem Kräftemessen zwischen den beiden gekommen ist. Die Spannung zwischen den beiden war deutlich spürbar und teilweise kaum aushaltbar, genau so wie ich es mir erhofft hatte.
Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass sich dieser Roman eher in Richtung Dark Romance/Erotische Literatur eingliedern lässt. Es gibt viele Sexszenen und man kann auch vermuten, dass Laura ein Stockholm-Syndrom entwickelt hat. Daher ist die Geschichte an einigen Stellen etwas moralisch fragwürdig. Sollte man so etwas nicht mögen, dann ist dieses Buch auf keinen Fall etwas für einen.
Die Spannung konnte durchgehend aufrecht gehalten werden und durch das offene Ende möchte der Leser unbedingt wissen, wie es im zweiten Teil weitergeht.

~ Fazit 🏁
365 Tage ist ein erotisch angehauchter Roman mit einer Prise Dark Romance. Es war eine interessante Reise mit Laura und Massimo, die zu keiner Zeit langweilig wurde. Dennoch sollte man sich vorher sicher sein, dass man keine Probleme mit expliziten Sexszenen und Gewalt hat.
Solltet ihr damit Probleme haben, würde ich euch das Buch nicht empfehlen.
Wenn euch das nicht stört, dann kann ich es euch wirklich empfehlen. Und wem die Phantasie fehltsdchaut euch den Film anschließend an. ;)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2021

Toller Auftakt der Reihe

0

Sowohl der Film als auch das Buch wurden heiß diskutiert. Ich muss sagen, dass mir der Film gut gefallen hat und auch das Buch konnte mich völlig überzeugen.

Ich möchte mich hier auch nicht rechtfertigen, ...

Sowohl der Film als auch das Buch wurden heiß diskutiert. Ich muss sagen, dass mir der Film gut gefallen hat und auch das Buch konnte mich völlig überzeugen.

Ich möchte mich hier auch nicht rechtfertigen, warum mir dieses Buch so gut gefallen hat. Nur so viel Geschmäcker sind verschieden und das ist auch gut so.
Also der Einstieg ins Buch fiel mir super leicht. Ich mag den Schreibstil der Autorin super gerne. Sie schreibt locker und sehr flüssig außerdem ist ihr Stil bildhaft und fesselnd.
Sie schaffte es mühelos mich in den Bann der Story zu ziehen. Ich habe dieses Buch quasi verschlungen. Es war wie eine Sucht ich konnte es nicht mehr aus den Händen legen.

Zum Inhalt werde ich an dieser Stelle nichts weiter verraten, da der Klappentext mehr als genug verrät.
Die Story von Massimo und Laura ist etwas Besonderes. Sicherlich mag es der eine oder andere verwerflich finden aber ich fand es einfach genial.
Das ganze faszinierte mich und hat mich regelrecht gefesselt. Die Entwicklung, der beiden konnte man hier sehr gut nachvollziehen.
Ich muss auch gestehen, dass mir dieses Buch noch besser gefallen hat als der. Das Ganze war einfach sehr viel detaillierter und intensiver.
Die Handlung war zum einen sehr spannend und düster und zum anderen war sie natürlich extrem leidenschaftlich und sinnlich.

Es war die perfekte Mischung auch die Dialoge, der beiden waren grandios, ich musste mehrmals lachen.
Das Ende kam leider viel zu schnell. Ich hätte gerne noch weiter gelesen. An sich empfand ich das Ende als sehr dramatisch, aber es passt wiederum perfekt zur Story. Natürlich bin ich jetzt unglaublich gespannt was mich im nächsten Teil erwarten wird. Ich kann es kaum erwarten auch die Fortsetzung endlich zu lesen.

➡️ Fazit:
Mit "365 Tage" gelingt Blanka Lipińska ein fesselnder und spannender Auftakt der Reihe der mir unglaublich gut gefallen hat. Ich kann es kaum erwarten bis endlich der zweite Teil erschienen ist.

Veröffentlicht am 06.02.2021

Wow! Fesselnd, actionreich und erotisch! Wo bleibt die Fortsetzung?

0

Wenn mir dieses Buch nicht zufällig beim Stöbern aufgefallen wäre… Meine Güte, das wäre mir glatt ein Hammerbuch entgangen! 😉 Es mag zwar scheinbar aussehen und auch der Klappentext kratzt nur an der Oberfläche ...

Wenn mir dieses Buch nicht zufällig beim Stöbern aufgefallen wäre… Meine Güte, das wäre mir glatt ein Hammerbuch entgangen! 😉 Es mag zwar scheinbar aussehen und auch der Klappentext kratzt nur an der Oberfläche des Inhalts, aber der Innenteil hat es mächtig in sich. Einen Leseversuch ist es auf jeden Fall mehr als wert. 😉
Laura ist eine junge Frau, die in ihrem geliebten Job plötzlich nicht mehr glücklich ist. Auch in ihrem Liebesleben läuft es auch nicht wirklich rund. Ein Urlaub in Sizilien soll das alles ändern, doch es kommt ganz anders… Denn auf einmal findet sie sich in den unwiderstehlichen Armen von Massimo wieder. Massimo, der das Familienoberhaupt der Familie Torricelli ist, einer der mächtigsten und einflussreichsten Familien in Sizilien. Doch was möchte dieser gefährliche und doch anziehende Mann von ihr?
Für Massimo ist Laura seine vom Schicksal vorherbestimmte Traumfrau. Deshalb unterbreitet er ihr ein verlockendes Angebot, bei dem sie eigentlich gar keine Wahl hat, als zuzustimmen. Sie soll ihm 365 Tage gehören. In diesem einen Jahr lässt er nichts unversucht, um ihre Liebe für sich zu gewinnen. Da Massimo es gewohnt ist, zu bekommen, was er will, fühlt er sich siegessicher. Doch er hat nicht mit Lauras Charakter gerechnet. Denn sie ist unfassbar stur und temperamentvoll. Eine ungewisse Konstanze, die jeden Plan zunichtemacht. Man darf sich also auf überraschende Szenen gefasst macht. 😉
Das zwischen ist von Beginn an explosiv und widersprüchlich. Denn sie wehrt sich immer wieder gegen das unwiderstehliche Verlangen, das zwischen ihnen herrscht. Sie will, kann sich ihm aber nicht entziehen, weshalb es eine wahre Achterbahnfahrt wird. Man weiß nie so recht, wie das zwischen ihnen ausgehen wird. Das macht aber den Reiz aus, denn oftmals ist schon aus dem Klappentext herauslesbar, wie das Buch endet. Hier nicht und gerade das macht es so spannend! Ich habe das Buch auf jeden Fall sehr genossen! 😊 Es geht handlungsmäßig heiß her, aber auch mal brutal, denn Massimo ist ein gefährlicher Mann mit vielen Feinden. Eine tolle Mischung aus Erotik und Action, der man einfach nicht widerstehen kann. 😉 Ich habe das Buch jedenfalls verschlungen und kann die Fortsetzung gar nicht abwarten, denn die 365 Tage sind noch nicht rum…

♥♥♥♥♥ von ♥♥♥♥♥

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere