Profilbild von caro_aus_dem_norden

caro_aus_dem_norden

aktives Lesejury-Mitglied
offline

caro_aus_dem_norden ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit caro_aus_dem_norden über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.04.2021

Ganz ok, aber es gab schon besser Geschichten von dem Autorinnen-Duo

The Story of a Love Song
0

„Aber manchmal müssen wir aufhören, in der Vergangenheit zu leben, und es uns erlauben, glücklich zu sein.“

The Story of a Love Song ist ein Buch von dem tollen Autorinnen-Duo Vi Keeland und Penelope ...

„Aber manchmal müssen wir aufhören, in der Vergangenheit zu leben, und es uns erlauben, glücklich zu sein.“

The Story of a Love Song ist ein Buch von dem tollen Autorinnen-Duo Vi Keeland und Penelope Ward. Ich habe schon einige Bücher, von den beiden gelesen und bin ein kleiner Fan von den beiden. Von Ihnen ist unter Anderem „Park Avenue Player“.

~ Um was geht es? 💬
Luca und Griffin waren in der Schulzeit Brieffreunde. Als Lucas Leben durch ein schreckliches Ereignis aus den Angeln gerissen wird, hört sie auf Griffin zu schreiben. Jahre später schreibt Griffin ihr in einem schwachen Moment einen erneuten Brief und sie nehmen ihre Brieffreundschaft wieder auf.

~ Meine Meinung 💁🏼‍♀️
Das Cover ist ganz nett anzusehen, aber ich persönlich bevorzuge es, wenn keine Personen auf dem Cover sind. Die Kombination der Schriftarten und die Farben hingegen mag ich sehr.
Der Schreibstil von den beiden Autorinnen konnte mich wieder sehr überzeugen. Er ist ehrlich, humorvoll und an den richtigen Stellen erotisch. Jedes Mal ziehen mich ihre Bücher in den Band, sodass ich sie einfach nicht weglegen kann.
Luca ist ein sehr ruhiger Charakter. Wenn ich an Luca denke, muss ich auch immer an das Sprichwort „Stille Wasser sind tief“ denken. Auf eine gewisse Art und Weise ist sie auch etwas speziell und verrückt.
Griffins Charakter soll in der Öffentlichkeit den typischen Rockstar darstellen, aber hinter geschlossenen Türen ist er ein sehr liebevoller Mann, der sich um Luca sehr viele Gedanken und auch Sorgen macht.
Beide Charaktere fand ich sehr nett, aber sie konnten mich leider nicht richtig überzeugen. Sie wirkten für mich zeitweise gestellt und nicht real.
Die Idee hinter der Geschichte finde ich sehr gut, aber die Umsetzung selbst hat mich etwas enttäuscht. Es gab Momente, da war das Geschehen und das Agieren der Protagonisten für mich unrealistisch und übertrieben. Luca hat sich für mich zum Beispiel viel zu schnell gegenüber Griffin geöffnet. Das war für ihren Charakter untypisch.
Dieses Buch war mir twas zu kitschig. Ein gewissen Maß ist ok, aber hier hat es mich leider schon gestört. Vielleicht lag es auch daran, dass die Gefühle nicht so stark rübergekommen sind.
Die Umsetzung des Hauptthemas (aus Spoilergründen nenne ich es nicht) hat mit gut gefallen und ich glaube, dass auch nicht gerade leicht war. Das Ende war meiner Meinung nach zu schnell abgearbeitet, wodurch das Hauptthema leider untergegangen ist. Wobei es hier nochmal eine Hauptrolle spielen hätte müssen, um es hervorzuheben.

~ Fazit 🏁
Im Großen und Ganzen ist es eine nette Geschichte für Zwischendurch mit einem tollen Schreibstil. Die Protagonisten und die Umsetzung konnten mich leider nicht ganz überzeugen. Dennoch würde ich euch nicht von den Autorinnen-Duo abraten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.04.2021

ein gelungener Auftakt mit Gefühlschaos

Fly & Forget
0

„Man kann Menschen nicht retten. Man kann sie nur lieben und ihnen die Hand halten, während sie versuchen, sich selbst zu retten.“

Fly & Forget ist der Start der neuen New Adult-Trilogie von Nena Tramountani.

~ ...

„Man kann Menschen nicht retten. Man kann sie nur lieben und ihnen die Hand halten, während sie versuchen, sich selbst zu retten.“

Fly & Forget ist der Start der neuen New Adult-Trilogie von Nena Tramountani.

~ Um was geht es? 💬
Livs Beziehung ist am Ende und sie ist auf der Suche nach einer neuen Bleibe in London. Sie kann ihr Glück kaum glauben, als sie eine WG findet. Bis sie ihren neuen Mitbewohner kennen lernt…ihren ehemaligen besten Freund Noah, mit dem sie seit 3 Jahren keinen Kontakt mehr hatte.

~ Meine Meinung 💁🏼‍♀️
Das Cover ist okay, aber trifft nicht ganz meinen Geschmack. Mir persönlich ist die Schriftart des Titel etwas zu klobig.
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und die Autorin setzt viel auf Umgangssprache, wodurch die Geschichte sehr aktuell und jung wirkt. Die Geschichte wird aus Livs und Noahs Sicht erzählt.
Liv ist ein sehr nett, aber in sich gekehrter und ruhiger Charakter. Ich konnte ihr Denken gut nachvollziehen und fand sie sehr sympathisch mit ihrer Art.
Beim ersten Aufeinandertreffen denkt man das Noah ein totales Arschloch ist. Bei ihm trifft „Harte Schale, weicher Kern“ sehr gut zu. Die harte Schale hat er sich jedoch erst in den letzten Jahren, um genau zu sein in den letzten 3 Jahren, antrainiert.
Beide Charaktere sind sehr kreativ und lieben das Schreiben, jeder auf seine Art und Weise. Die Autorin hat diese Kreativität gut einfließen lassen in die Geschichte.
Im ersten Moment hat mich die Geschichte etwas an den Film „Rache ist sexy“ erinnert. Je weiter ich gelesen habe, desto mehr wurde mir klar, dass mehr dahinter steckt.
Mein einzig kleiner Kritikpunkt ist, dass die Themen, die ich aus Spoilergründen nicht nennen möchte, mehr Präsenz in der Geschichten verdient hätten. Sie wurden immer nur angeschnitten und teilweise auch nicht richtig beim Namen genannt. Das fand ich etwas schade.
Ansonsten war der Spannungsbogen die ganze Zeit gegeben und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.
Teilweise war die Geschichte ein Hauch zu kitschig, aber ein New Adult-Buch darf halt auch kitschig sein. ;)
Es ist ein gelungener Auftakt der Soho-Love-Trilogie und ich bin gespannt auf die Fortsetzung.

~ Fazit 🏁
Eine etwas kitschige Geschichte voller Gefühlschaos, die ich keine Minute weglegen konnte. Für jeden der auf New Adult-Geschichten steht, die auch etwas kitschig sein dürfen, kann ich es empfehlen. Ein paar ernste Themen hätten meiner Meinung nach etwas mehr Aufmerksamkeit verdient. Mich konnte das Buch trotzdem mit seinem Schreibstil und der Spannung überzeugen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.04.2021

Eine super Fortsetzung

Die Wunderfrauen
0

Die Wunderfrauen - Von allem nur das Beste ist der zweite Teil der Wunderfrauen-Trilogie von Stephanie Schuster.

~ Um was geht es? 💬
In den 60er Jahren geht es mit Luises Laden weiter. Sie geht in ihrer ...

Die Wunderfrauen - Von allem nur das Beste ist der zweite Teil der Wunderfrauen-Trilogie von Stephanie Schuster.

~ Um was geht es? 💬
In den 60er Jahren geht es mit Luises Laden weiter. Sie geht in ihrer Rolle als Ladenbesitzerin auf und stellt auf Selbstbedienung um. Auch bei Helga, Annabel und Marie geht das Leben weiter und hält die eine oder andere Überraschung für sie bereit.

~ Meine Meinung 💁🏼‍♀️
Das Cover finde ich sehr schön gestaltet und passt wunderbar zur Geschichte.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und passt sehr gut zur damaligen Zeit.
Wie auch im ersten Teil gibt es ab und zu bayrische Dialoge.
Die Charaktere haben sich in diesem Jahrzehnt weiterentwickelt und es gab einige Überraschungen.
Die Story beginnt ca. 7 Jahre nach dem ersten Teil. Ich hatte bedenken, dass der Leser vielleicht den Anschluss nicht findet und Fragen offen bleiben. Aber das war nicht der Fall. Es wurde richtig gut umgesetzt.
Die Geschichte ist interessant und für mich auch sehr informativ. Man erhält wiedermal einen Einblick ist die damalige Zeit. In diesem Jahrzehnt sind meine Eltern geboren und es ist schon spannend in die Zeit einzutauchen.
Mich hat die Geschichte auch Hauch weniger gepackt, wie der erste Teil, was aber keineswegs negativ ist, weil sie dennoch super war.
Die Geschichte endet zudem mit einem mega fiesen Cliffhanger. Daher muss ich unbedingt wissen, wie es im 3. Teil weitergeht.

~ Fazit 🏁
Eine super Fortsetzung der Wunderfrauen-Trilogie. Es ist ein interessanter Einblick in das Leben der Frauen in den 60er Jahren und deren Gedanken und Sorgen. Ich freue mich schon sehr auf den finalen Teil und bin gespannt, wie sich Helga, Marie, Luise und Annabel weiterentwickeln.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2021

eine emotionale Geschichte über Liebe, Freunde und Familie

Love Is Bold – Du gibst mir Mut (Love-Is-Reihe 2)
0

Love is bold ist der 2. Teil der Love-is-Reihe von Kathinka Engel. Ich habe ihn, wie auch den ersten Teil, als Hörbuch gehört.

~ Um was geht es? 💬
Bonnie ist seit über 10 Jahren in Jasper verliebt. Aber ...

Love is bold ist der 2. Teil der Love-is-Reihe von Kathinka Engel. Ich habe ihn, wie auch den ersten Teil, als Hörbuch gehört.

~ Um was geht es? 💬
Bonnie ist seit über 10 Jahren in Jasper verliebt. Aber sie darf ihn nicht lieben, denn Jasper ist ihr Bandkollege und der Mann ihrer besten Freundin, die vor ein paar Jahren an Krebs verstorben ist.

~ Meine Meinung 💁🏼‍♀️
Das Cover trifft leider nicht ganz meinen Geschmack. Dafür ist es mir zu „wuchtig“ und es ist zu viel los.
Der Schreibstil ist sehr angenehm. Die Geschichte wird aus Bonnies und Japsers Sicht erzählt. Die Geschichte springt oft hin und her zwischen heute und der Vergangenheit. Man muss wirklich gut aufpassen, vor allem beim Hörbuch. Dadurch bin ich manchmal etwas durcheinander gekommen.
Bonnie ist eine sehr loyale Person, für die Familie und Freunde sehr wichtig sind. Ich fand sie sehr sympathisch und konnte ihre Gedanken und Intensionen nachvollziehen.
Jasper ist alleinerziehender Vater von 2 Kindern. Er ist ein sehr ruhiger und zurückhaltender Charakter. Er kann den Tod seiner Frau nur schwer verkraften. Nun möchte er aber langsam wieder ein Person in seinem Leben lassen, weil er sich einsam fühlt.
Bonnie und Jasper sind absolute Familienmenschen. Mit ihrer Art passen sie wirklich sehr gut zusammen.
Die Idee und die Umsetzung der Geschichte war wunderschön und hat mir sehr gut gefallen. Es war eine sehr berührende Geschichte, so dass ich das eine oder andere Tränchen verdrückt habe.

~ Fazit 🏁
Eine emotionale Geschichte über die Liebe, Freundschaft und Familie. Es war schön nach New Orleans zurückzukehren und Bonnie und Jasper bei ihrem Weg zu begleiten. Die beiden Charakter sind eher ruhig und zurückhaltend, aber mit ihrer Art konnten sie sich direkt in mein Herz schleichen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2021

Absolutes Lesehighlight

Fadeaway
0

Fadeaway ist der zweite Teil der Away-Reihe von Anabelle Stehl.

~ Um was geht es? 💬
Kyra beginnt in Berlin ihr Psychologiestudium und möchte nichts mehr, als das Erlebte vergessen. Sie startet kurzer ...

Fadeaway ist der zweite Teil der Away-Reihe von Anabelle Stehl.

~ Um was geht es? 💬
Kyra beginnt in Berlin ihr Psychologiestudium und möchte nichts mehr, als das Erlebte vergessen. Sie startet kurzer Hand ihren eigenen feministischen Podcast. Bei der Aufnahme begegnet sie Milan, der ihr sofort den Kopf verdreht.

~ Meine Meinung 💁🏼‍♀️
Das Cover ist ein Traum. Die Farbkombination und die integrierte Karte von Berlin ist wunderschön und passt zur Geschichte.
Der Schreibstil hat mich wieder einmal begeistert, wie auch schon im ersten Teil der Reihe. Er hat genau die richtige Menge an Humor. Dadurch werden die ernsten Themen aufgelockert, aber keineswegs ins lächerliche gezogen. Sowas ist immer eine Gratwanderung und Anabelle hat es mit Bravour geschafft.
Kyra ist eine sehr mutige Frau, die sich nicht unterkriegen lässt. Sie hat mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen, aber sie kann sich dennoch treu bleiben. Sie ist sehr schlagfertig und bringt dadurch immer Schwung in die Geschichte.
Milan ist Handballer und lebt für den Sport. Er ist ein sehr liebevoller und einfühlsamer Mann. Er hat ist die perfekte Kombi aus sexy Sportler und Good Boy.
Die Geschichte selbst hat mich umgehauen. Es geht unter anderem um Feminismus, Gleichberechtigung und sexuelle Belästigung. Die Geschichte öffnet einem die Augen und ich hoffe, dass sie anderen zeigt, dass sie nicht alleine sind und ihnen Mut gibt, ihre Geschichte zu erzählen.
Ich finde es auch sehr gut, dass Milan und Kyra sich immer auf Augenhöhe begegnen. Dadurch wurde das Thema Gleichberechtigung und Feminismus nicht nur erzählt, sondern auch in der Geschichte gelebt.

~ Fazit 🏁
Für mich ist Fadeaway ein absolutes Lesehighlight. Neben der Geschichte von Kyra und Milan, regt sie zum Nachdenken an, ist informativ und öffnet einem vielleicht das eine oder andere Auge.
Danke für diese wundervolle Geschichte. Die Themen Feminismus und Gleichberechtigung wurden perfekt eingebunden und super umgesetzt.
Ich freue mich jetzt umso mehr auf das Finale der Away-Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere