Cover-Bild Crushing Colors
(60)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 04.10.2022
  • ISBN: 9783426527054
Tami Fischer

Crushing Colors

Roman
Band 5 der Reihe "Fletcher University"

Eine impulsive Wette und unerwartetes Herzklopfen:
In »Crushing Colors«, dem 5. und letzten New-Adult-Roman der erfolgreichen »Fletcher University«-Reihe von Bestseller-Autorin Tami Fischer, treffen die Erzfeinde Summer & Brigham aufeinander – was ganz anders läuft als von beiden gedacht …

Summer Andrews genießt ihr Leben in vollen Zügen, vor allem die vielen Partys und Dates. Doch es gibt eine Sache, über die sie nicht spricht: Sie war noch nie verliebt und fragt sich allmählich, ob sie dazu überhaupt in der Lage ist. Als über die Feiertage all ihre Freundinnen verreisen und Summer ausgerechnet mit Brigham, ihrem nervtötenden Nachbarn, allein zurückbleibt, kommt es zwischen ihr und dem Frauenhelden zu einer brisanten Wette. 

Von diesem Moment an fliegen zwischen Summer und Brig nicht mehr nur die Fetzen; es beginnt auch gewaltig zwischen ihnen zu knistern. Besonders, als überraschender Besuch vor Summers Tür steht und dadurch ihre komplette Welt auf den Kopf gestellt wird …

In »Crushing Colors« öffnet die Fletcher University ein letztes Mal ihre Tore. Eine Freundes-Clique, die man beim Lesen sofort ins Herz schließt, funkensprühende Flirts, Romantik und die Suche nach sich selbst und der großen Liebe – all das machen die College-Liebesromane der Bestseller-Reihe von Tami Fischer aus. 

»Ein absolutes New-Adult-Highlight, das ich auf jeden Fall nochmal lesen werde.« Seitenträumer (Blog) über »Moving Mountains« 

Die Liebesromane der »Fletcher University«-Reihe sind in folgender Reihenfolge erschienen:

Jeder Band ist auch unabhängig von den anderen lesbar.

  • Burning Bridges (Ella & Ches)
  • Sinking Ships (Carla & Mitchell)
  • Hiding Hurricanes (Lenny & Creed)
  • Moving Mountains (Savannah & Maxx)
  • Crushing Colors (Summer & Brigham)

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.11.2023

Achterbahn der Gefühle!

0

Summers Geschichte hat mich von Anfang an abgeholt. Cushing Colors hat mich zum Lachen und Weinen gebracht wie schon lange kein Buch mehr. Der Schreibstil und das Cover waren, wie auch schon bei den vorherigen ...

Summers Geschichte hat mich von Anfang an abgeholt. Cushing Colors hat mich zum Lachen und Weinen gebracht wie schon lange kein Buch mehr. Der Schreibstil und das Cover waren, wie auch schon bei den vorherigen Bänden der Reihe, der absolute Hammer. Die Story von Summer und Brig ist aus meiner Sicht ein mehr als gelungener Abschluss der Reihe. Mit ihnen schließt sich der Kreis, naja solange Todrick alleine klar kommt ; )
Insgesamt eine absolute Empfehlung für alle denen es nichts ausmacht auch mal nachts um 1 verheult im Bett zu sitzen und zu schmunzeln. Ich konnte das Buch auf jeden Fall kaum aus der Hand legen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.10.2023

Summer & Brigham

0

Die Geschichte von Summer und Brigham ist eine gelungene Mischung aus Romantik, Humor und Spannung. Die beiden Protagonisten sind sehr unterschiedlich, was zu vielen lustigen und auch emotionalen Momenten ...

Die Geschichte von Summer und Brigham ist eine gelungene Mischung aus Romantik, Humor und Spannung. Die beiden Protagonisten sind sehr unterschiedlich, was zu vielen lustigen und auch emotionalen Momenten führt. Die Autorin schafft es, die Charaktere authentisch und lebendig darzustellen, sodass man sich gut in sie hineinversetzen kann.

Besonders gut gefällt mir, wie die Beziehung zwischen Summer und Brigham sich entwickelt. Anfangs sind sie Erzfeinde und streiten sich ständig, doch im Laufe der Geschichte merkt man, dass da mehr zwischen ihnen ist. Die Wette, die sie miteinander abschließen, bringt sie näher zusammen und man spürt förmlich die Anziehungskraft zwischen ihnen.

Auch die Nebencharaktere sind gut ausgearbeitet und tragen zur Geschichte bei. Besonders Summers Freundinnen sind sympathisch und man wünscht ihnen das Beste. Die Dialoge zwischen den Charakteren sind witzig und spritzig, was für viele unterhaltsame Momente sorgt.

Die Handlung ist gut durchdacht und hat einige unerwartete Wendungen. Es gibt nicht nur romantische Szenen, sondern auch einige dramatische Momente, die die Geschichte spannend machen. Die Autorin schafft es, die Spannung bis zum Ende aufrechtzuerhalten und man möchte unbedingt wissen, wie es mit Summer und Brigham weitergeht.

Der Schreibstil von Tami Fischer ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Kapitel sind kurz gehalten, was das Lesen erleichtert und dafür sorgt, dass man immer weiterlesen möchte. Die Beschreibungen der Umgebung und der Gefühle der Charaktere sind detailliert und lassen die Geschichte lebendig werden.

Insgesamt ist »Crushing Colors« ein gelungener Abschluss der »Fletcher University«-Reihe. Die Geschichte von Summer und Brigham ist unterhaltsam, romantisch und spannend zugleich. Die Charaktere sind sympathisch und die Handlung ist gut durchdacht. Wer gerne New-Adult-Romane liest, wird von diesem Buch begeistert sein.

𝟻/𝟻 ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2023

toller Abschied der Freundesgruppe

0

Ich bin super traurig, dass ich die Fletcher University jetzt verlassen muss. Die ganze Reihe berührt mit super facettenreichen ProtagonistInnen und Geschichten. Brigh und Summer sind irgendwie Haters ...

Ich bin super traurig, dass ich die Fletcher University jetzt verlassen muss. Die ganze Reihe berührt mit super facettenreichen ProtagonistInnen und Geschichten. Brigh und Summer sind irgendwie Haters to Lovers, von Anfang an knistert Spannung zwischen ihnen und Summer kann Brigh nicht leiden. Weil er ihr Nachbar ist und für schlaflose Nächte sorgt. Brigh neckt sie und flirtet mit ihr, was Summer nur noch mehr auf die Palme bringt.

Der Umbruch in der Geschichte passiert recht schnell. Die beiden verbringen mehr Zeit miteinander, teilen Ängste und Schmerz aber auch ihre Leidenschaft zum Kochen und Brigh hilft Summer auf ihrem Weg der Selbstfindung. Die beiden sind für mich Wohlfühlen pur. Man wird bei ihnen nicht verurteilt, kann ehrlich und schräg sein und teilt einfach gerne sanfte, warme Momente mit den beiden. Beide haben ihr Päckchen zu tragen und es ist so schön zu lesen, wie sie sich bedingungslos gegenseitig dabei helfen.

Ich kann Tamis Bücher nur empfehlen, ihr Schreibstil zieht einen mit und dabei trifft man so unterschiedliche, tiefgründige Menschen, die sich wie zu Hause anfühlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.08.2023

Highlight!

0

5+⭐

Das erste Buch, das ich aus der Fletcher University-Reihe gelesen habe, war auch tatsächlich der fünfte und letzte Teil und ganz ehrlich: er war so ein absolutes Highlight und ich bin jetzt umso mehr ...

5+⭐

Das erste Buch, das ich aus der Fletcher University-Reihe gelesen habe, war auch tatsächlich der fünfte und letzte Teil und ganz ehrlich: er war so ein absolutes Highlight und ich bin jetzt umso mehr auf die ersten vier Bände gespannt!

Tami Fischer hat einen ganz besonderen Schreibstil. Sogartig, bewegend, aufrichtig und einfach so wunderschön leicht und locker, ein wenig sehr humorvoll und ganz viel tiefgründig. Ganz einfach zum Wohlfühlen und Wegträumen!

Die Geschichte war spannungsgeladen, es gab Konflikte, die bewältgt werden mussten, es war alles absolut glaubwürdig und nicht aufgesetzt oder erzwungen. Es hat einfach alles total echt gewirkt, ich konnte mich so gut in die Geschichte reinfühlen und habe mich beinahe als Charakter in der Ruhe gefühlt, der daneben steht und bildlich sieht, was geschieht, weil es sich irgendwie nicht so angefühlt hat, als würde ich lesen, sondern als würde ich alles miterleben. Tami Fischer besitzt einfach diese einzigartige Gabe, dass man sich sofort Zuhause fühlt, nicht mehr aus der Geschichte auftauchen möchte und einfach gar nicht merkt, dass man nur liest und zwischen den Seiten verschwindet, jedes Wort fühlt und irgendwie eine ganze Geschichte LEBT!
Begeistert wurde ich vor allem von der Tiefgründigkeit der Geschichte, dass ich mich in Situationen hineinversetzen konnte und mitgefiebert habe.
Es gab so unheimlich viele Wohlfühlmomente mit der Clique, bezaubern-romantische aber auch nervenaufreibende Augenblicke zwischen den Protagonisten Summer und Brigham und die Probleme - der Druck von außen, immer genug sein zu müssen, Selbstliebe, zu hohe Erwartungen von anderen - waren einfach so so gut ausgearbeitet, so dass man sich - ja, ich muss es nochmal erwähnen - so so verdammt gut reinfühlen konnte.
Und von der Idee mit der Wette möchte ich gar nicht anfangen, denn es war so so gut und es hat während des Lesens einfach so Spaß gemacht, die Spannung, die sich zwischen den Protas aufbaut, mitzuverfolgen und zu hoffen und zu warten, dass und wann endlich der Moment kommt, in dem etwas passiert.
Ich könnte jetzt noch eeewig über die komplette Storyline philosophieren, lasst mich aber nur eins sagen: es war absolut großartig und phänomenal!

Summer ist aufgeweckt, eine tolle Freundin, stur, manchmal frech, witzig und gutmütig. Doch sie hat auch ein Problem mit ihrer Selbstliebe, dass sie viel zu viel von sich erwartet und sich selbst so viel Druck aufbaut, um andere glücklich zu machen und ihre starke und undurchdringliche Fassade aufrecht zu erhalten.
Doch sie hat auch diese schwache, zerbrechliche Seite, die sie vor allem Brigham zeigt, wenn die beiden sich besser kennen, denn ein Mensch kann nicht das ganze Gewicht der Welt auf den Schultern aushalten. Es war wunderschön zu sehen, wie Summer sich entwickelt und zulässt auch mal verletzlicher zu sein, es anderen auch zu zeigen wie sie sich fühlt.

Brigham ist erfolgreich, zurückhaltend, was sein Leben vor Fletcher und Summer angeht aber sonst total offen, hilfsbereit und einfach liebevoll.
Je näher er Summer kennenlernt, desto mehr öffnet er sich aber auch, was seine Vergangenheit angeht und desto mehr merkt man als Leser, wie viel er schon durchgemacht hat und wie stark er daraus hervorgegangen ist, weil er nicht aufgegeben hat und nicht auf die Erwartungen anderer gehört hat. Er zieht sein eigenes Ding durch, ist selbstbewusst, humorvoll und verständnisvoll und ganz ehrlich: definitiv neuer Bookboyfriend😍

Die Spannung zwischen Summer und Brigham war von Anfang an zu spüren, selbst als sich die beiden noch "gehasst" haben. Doch durch die Wette und die Tatsache, dass sie Nachbarn sind, verbringen die beiden viel Zeit miteinander, es staut sich einiges auf, man fühlt dieses Knistern, die Funken und irgendwann weiß man, kommt dieser Knall.
Doch die beiden haben nicht nur die anziehende Seite, sondern auch diese weiche, seichte, bewegende, denn sie helfen einander, holen das Beste voneinander hervor, verurteilen sich nicht und können beieinander sein, wer sie wollen.

Anschließend kann ich nur sagen, dass das Buch ein absolutes Highlight ist und ihr das Buch echt alle lesen müsst!
Es hat wirklich alles: eine unglaubliche, spannende und faszinierende Handlung, die einfach Spaß macht, ein Schreibstil durch den man sich total reinfühlen kann, Emotionen, die die ganze Zeit vertreten sind und die die Geschichte so glaubwürdig machen und Charaktere, die einfach so echt und authentisch sind, dass man sie alle am liebsten einmal knuddeln würde. Und natürlich ein absolutes Wohlfühlsetting!
Also: lest es, lest es, lest es!!!✨

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.07.2023

Toller Abschluss einer super Reihe!

0

Ich bin großer Fan der Fletcher University Reihe und auch der fünfte und letzte Band hat mir unheimlich gut gefallen und konnte meine hohen Erwartungen an den Abschlussband erfüllen!

Band 5 war völlig ...

Ich bin großer Fan der Fletcher University Reihe und auch der fünfte und letzte Band hat mir unheimlich gut gefallen und konnte meine hohen Erwartungen an den Abschlussband erfüllen!

Band 5 war völlig anders als der extrem emotionale Band 4 und trotzdem genau so gut! Die Story rund um Summer und Brig ist locker leicht und voll knisternder Energie und hat dabei genau so viel Tiefgang wie alle bisherigen Bände der Reihe! Ich liebe nicht nur die Enemies to Lovers Vibes, sondern auch den Humor, den die Geschichte versprüht.

Besonders gut gefallen hat mir der Charakter von Summer; nach außen hin ist sie immer locker und gut drauf mit ihrem roten Lippenstift, in ihr sieht es aber ganz anders aus, denn in ihr steckt noch so viel mehr als das, was man von außen sieht! Brig erkennt das nicht nur, sondern sie helfen sich beide gegenseitig, sich in unterschiedlicher Hinsicht weiterzuentwickeln.

Fazit: Ein würdiger Abschluss der Fletcher University Reihe, von der mich jeder einzelne Band begeistern konnte!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere