Cover-Bild Ewiglich die Liebe

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Oetinger
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 15.05.2014
  • ISBN: 9783862740130
Brodi Ashton

Ewiglich die Liebe

Rasha Khayat (Übersetzer), Sebastian Blum (Übersetzer), Kerstin Schürmann (Illustrator)

Große Gefühle: das dramatische Finale der "Ewiglich"-Trilogie.

Nikki hat einen hohen Preis zahlen müssen, um Jack zu retten: der Ewigliche Cole hat sich durch eine List ihres Herzens bemächtigt. Noch immer sieht er in ihr seine Persephone, die Herrscherin der Unterwelt.

Während Nikki und Jack alles daran setzen, das Herz zurückzugewinnen, bereiten Cole und seine Freunde sich darauf vor, den Kampf um die Herrschaft des Ewigseits zu gewinnen. Nikki erkennt, dass sie nur eine Chance hat, die Ewiglichen zu vernichten: Sie muss Coles Persephone werden.

Der dritte Band der großartigen "Ewiglich"-Trilogie über die Macht der Liebe. Mit Elementen aus der griechischen Mythologie.

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.11.2019

etwas entäuscht

0

Ich muss sagen dass ich schon etwas enttäuscht vom letzten Band bin.
Das Ende vom zweiten Band hat sich sehr vielversprechend angehört und ich hatte daher hohe Erwartungen an das Finale.
Leider plätschert ...

Ich muss sagen dass ich schon etwas enttäuscht vom letzten Band bin.
Das Ende vom zweiten Band hat sich sehr vielversprechend angehört und ich hatte daher hohe Erwartungen an das Finale.
Leider plätschert die Geschichte nur vor sich hin. Nikki und Jack haben bei ihren Plänen nur auf Glück und Google gesetzt und das zieht sich durch das ganze Buch.
Auch Jack hat mir gar noch gefallen. Er Setzt nur noch auf seine Muskeln und denkt nicht mehr mit. Er hat auch dauernd Gewaltausbrüche, wodurch ich nicht verstehe was Nikki an ihn findet.
Ich hatte auch viel Hoffung an den Bad Boy Cole aber den Charaktere hat die Autorin komplett anders gestaltet.
Auch das Cover ist eher einfallslos, da das Cover von band 1 und 2 genau das selbe ist. Es ist zwar schön aber halt einfallslos.

Eine nette Geschichte für zwischendurch mit ein enttäuschendem Ende

⭐️ 3 von 5 Sternen ⭐️

Veröffentlicht am 07.05.2019

Das große Finale

0

In diesem Teil geht es direkt spannend weiter mit Nikkis Geschichte. Es lässt sich wie die anderen Bände auch super lesen und verliert kein bisschen an Spannung. Die Dreiecksgeschichte zwischen Nikki, ...

In diesem Teil geht es direkt spannend weiter mit Nikkis Geschichte. Es lässt sich wie die anderen Bände auch super lesen und verliert kein bisschen an Spannung. Die Dreiecksgeschichte zwischen Nikki, Jack und Cole findet hier noch einmal einen ganz neuen Höhepunkt. Schade, dass die Reihe hier ihr Ende findet, dennoch ist es ein gelungener Abschluss. Ich kann diese Trilogie jedem empfehlen, der etwas zwischen Fantasy und Liebesroman gerne liest

Veröffentlicht am 31.10.2018

Spannendes Ende der Ewiglich-Trilogie

0

Achtung! Evtl. Spoilergefahr, da Band 3 einer Trilogie.

Das Ende der Trilogie musste ich natürlich nach dem Cliffhanger von Band 2 lesen, denn es ließ mich neugierig zurück.

Die Geschichte knüpft direkt ...

Achtung! Evtl. Spoilergefahr, da Band 3 einer Trilogie.

Das Ende der Trilogie musste ich natürlich nach dem Cliffhanger von Band 2 lesen, denn es ließ mich neugierig zurück.

Die Geschichte knüpft direkt an Band 2 an. Nikki ist im Übergang eine Ewigliche zu werden. Jedoch muss sich von Cole nähren, um zu überleben. Aber dann verschwindet Cole plötzlich. Außerdem schmieden Nikki und Jack den Plan, das Ewigseits zu zerstören. Wird es ihnen gelingen? Und wohin ist Cole verschwunden? Können alle gerettet werden?

Auch im dritten und letzten Band der Ewiglich-Trilogie spart die Autorin nicht an Ereignissen, die stets die Spannung aufrechterhalten oder sogar steigern.

Durch den emotionsvollen Schreibstil hat man wieder guten Einblick in die Gefühlswelt von Nikki. Sie wirkt teilweise stark, aber auch unsicher. Sie ist hin- und hergerissen zwischen den Gefühlen, aber auch verzweifelt, wie es weitergehen soll. Außerdem hat sich Jack durch die Tunnel im Ewigseits auch verändert. Er hat unglaublich an Kraft gewonnen. Aber gemeinsam wollen sie es schaffen, da ihre Liebe stark und groß genug ist. Das verdeutlichte die Autorin auch wieder im Finalband.

Jedoch ist auch noch Cole an ihrer Seite. Nikki kann ihn einfach nicht so aufgeben. Ihre Gefühle und Handlungen konnte ich in dieser Hinsicht auch gut nachvollziehen. Die Autorin schaffte es auch diesen Zwiespalt mit in die Geschichte zu verwoben, da sie einige Rückblenden von Cole eingebaut hat.

Auch in Band 3 bekommt man eine abenteuerliche Reise geschenkt. Die Geschehnisse spielen in der realen Welt, aber auch im Ewigseits. Die Geschichte wird auch noch spannend gemacht, da Nikki, Jack und auch Cole auf neue Feinde treffen. Noch mehr Gefahren lauern im Ewigseits.

Ich konnte gut und schnell wieder in die Welt eintauchen. Außerdem hoffte und bangte ich mit jeder Seite mit.

Mit dem Ende konnte ich mich sehr gut anfreunden. Es war schlüssig dargestellt und es bleiben keine Fragen offen.

Fazit: Ein gelungener Abschluss der Ewiglich-Trilogie, der seinen Vorgängern in nichts nachsteht. Eine Ende, das keine Fragen offen lässt und auch die spannende Handlungsstränge sowie der emotionsgeladene Schreibstil rund um die Welt des Ewigseits konnten mich überzeugen.

Eine gelungene Buchreihe und eine beeindruckende Welt, die die Autorin geschaffen hat.

Bewertung: 4,5 / 5

Veröffentlicht am 25.10.2018

Das Ende des Ewigseits

0

Die Ewiglich-Trilogie ist eine sehr schöne Romantasy-Reihe, die man als Fan solcher Geschichten wirklich gelesen haben sollte.
Drei Bände lang hat man an Nikkis Gefühlchaos teilgehabt. Besonders im 2. ...

Die Ewiglich-Trilogie ist eine sehr schöne Romantasy-Reihe, die man als Fan solcher Geschichten wirklich gelesen haben sollte.
Drei Bände lang hat man an Nikkis Gefühlchaos teilgehabt. Besonders im 2. Teil tat sie mir oft leid, weil ihre Familie und ihre Freunde ihren Verstand anzweifelten oder sie zu Unrecht über das Verschwinden von Jack beschuldigten. In Teil 3 bildet sie ihm eine gemeinsame Front, die ein gemeinsames Ziel verfolgen: Nikkis Leben retten und das Ewigseits zerstören.
Was steht dem im Wege? Wie immer der gut aussehende und gerissene Cole. In allen drei Teilen hatte er natürlich fiese Charakterzüge an sich, dennoch würde ich ihn nicht als gänzlich böse bezeichnen und so sah Nikki ihn letztlich auch nicht. Obwohl sie in der Lage war, Coles Charakter gut zu deuten, war er ihr doch immer einen Schritt voraus. Das ist etwas, das mich in allen drei Bänden störte. Sie ist immer sehr naiv und allein auch sehr hilflos. Für Cole ist es einfach seine Gelassenheit zu wahren und die nächste List zu planen, wobei er auch hier immer Vorteile für seine Nikki sieht. Am Ende kommt sie zu dem Schluss, dass Jack ihre einzig wahre Liebe ist, aber sie Cole dennoch auf andere Weise liebt. Er hat sie zwar betrogen, aber auch gerettet. Alles in allem war Jack der Liebenswertetste und Cole der Interessanteste.
Das Ende des Buches ist traurig und dennoch sehr schön, aber auch nicht so traurig, dass man mit den Tränen zu kämpfen hat. Bemängeln würde ich den kurzen Auftritt der Königin, die letztlich keine große Rolle für den Plan die Zerstörung des Ewigseits vorzunehmen hat. Ein Hindernis stellt sie hierbei auch nicht da, das hat mir nicht so gefallen. Das Spektakuläre hat mir in diesem Band wirklich gefehlt.
Alles in allem ist es aber dennoch eine schöne Trilogie, die Beachtung und Respekt verdient.

Veröffentlicht am 07.07.2018

Gelungener Abschluss mit kleineren Schwächen

0

Nikki ist eine Ewigliche, denn Cole hat sie überlistet. Er glaubt immer noch sie ist seine Persephone, die zukünftige Herrscherin der Unterwelt. Doch Nikki und Jack geben nicht so einfach auf.

Dieser ...

Nikki ist eine Ewigliche, denn Cole hat sie überlistet. Er glaubt immer noch sie ist seine Persephone, die zukünftige Herrscherin der Unterwelt. Doch Nikki und Jack geben nicht so einfach auf.

Dieser Abschlussband spielt wieder in der Menschwelt, jedenfalls am Anfang. Cole hat Nikki überlistet, doch seine Verwandlung hat mich positiv überrascht und ich habe ihn immer mehr ins Herz geschlossen. Nikki und Jack natürlich auch, doch hier war Cole eine meiner Lieblingsfiguren. Die Geschichte ist bis zum Schluss spannend und es gibt so manche überraschende Wendung, was natürlich Leben hinein bringt. Mich hat auch dieser Band wieder gefesselt, wenn auch nicht so sehr wie der Auftakt. Doch die Suche nach der Zerstörung des Ewigseits, die Einblicke in Coles Vergangenheit und auch die Beschreibungen des Ewigseits haben mir super gefallen.

Ein gelungener Abschlussband einer tollen Reihe.