Cover-Bild Myriad High - Was Hannah nicht weiß

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,95
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 256
  • Ersterscheinung: 04.08.2017
  • ISBN: 9783423740319
Carly Wilson

Myriad High - Was Hannah nicht weiß

Diese Serie macht süchtig

Endlich Highschool, endlich Internat. Für Hannah, Chloe und Sophie beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Aber nicht alles läuft so glatt wie erträumt. Bei der Zimmervergabe machen die Freundinnen sich gleich die einflussreiche Allyssa Snyder zur Feindin. Und irgendjemand scheint von den unter Verschluss gehaltenen Todesumständen von Hannahs Vater zu wissen ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.09.2020

Ein schöner Auftakt

0

Ich hatte irgendwann Mal eine Leseprobe von diesem Buch gelesen und fand sofort, diese Geschichte klingt richtig, richtig gut und somit habe ich es dann gelesen. In dem Buch geht es hauptsächlich um Hannah, ...

Ich hatte irgendwann Mal eine Leseprobe von diesem Buch gelesen und fand sofort, diese Geschichte klingt richtig, richtig gut und somit habe ich es dann gelesen. In dem Buch geht es hauptsächlich um Hannah, Sophie und Chloe die auf die Myriad High gehen, eine Schule für die Mitarbeiter der Myriad High. Dort leben sie auf einem Internat.

Mir persönlich hat das Buch super gut gefallen,da ich Internatsgeschichten liebe. Die Protagonistinnen waren auch allesamt sehr sympathisch und ich habe sie gleich ins Herz geschlossen. Ich kann jedem dieses Buch wirklich nur weiterempfehlen. Es ist eines meiner liebsten Jugendbücher.

Das Cover finde ich auch sehr passend gewählt,so dass immer das Mädchen dessen Name im Titel steht auch im Vordergrund ist und die anderen beiden im Hintergrund stehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.09.2017

Spannender Reihenauftakt

1

Da ich sehr gerne spannende Internatsgeschichten lese und auch das tolle Webspecial der Myriad High Serie bereits kannte, musste ich unbedingt das Buch lesen.

Es geht um die drei Freundinnen Hannah, Sophie ...

Da ich sehr gerne spannende Internatsgeschichten lese und auch das tolle Webspecial der Myriad High Serie bereits kannte, musste ich unbedingt das Buch lesen.

Es geht um die drei Freundinnen Hannah, Sophie und Chloe, die das elitäre High-School Internat des Myriad Campus besuchen. Zutritt erhalten nur diejenigen, deren Eltern auf dem Campus arbeiten. Doch woher kommen die drei Neuen Ryan, Evan und Allyssa? Und wieso besuchen sie die Myriad High, obwohl ihre Eltern nicht auf dem Campus arbeiten? Das müssen die drei Freundinnen unbedingt herausfinden. Gar nicht so leicht, wenn man wie Hannah zwischen zwei Jungs hin und hergerissen ist und einfach nicht weiß, wer der Richtige ist. Außerdem wollen die Mädchen noch die rätselhaften Umstände rund um den Tod von Hannahs Vater klären und plötzlich geschehen auch noch merkwürdige Dinge an der High-School…

Mir hat das Buch ausgesprochen gut gefallen. Der Schreibstil von Carly Wilson ist richtig klasse. Sehr flüssig und auch oft sehr humorvoll. Die Geschichte ist richtig spannend und das Setting wird sehr gut beschrieben, was auch nötig ist, da der Campus komplett modern und mit High-Tech ausgestattet ist. Sich den Campus und die vielen technischen Erfindungen vorzustellen, war richtig interessant.
Im Buch werden zudem viele Fragen aufgeworfen und es macht Spaß mit zu rätseln. Die Auflösung der meisten erfolgt dann in Band zwei und drei. Band zwei der Reihe erscheint im Oktober dieses Jahres.

Die drei Hauptcharaktere Hannah, Sophie und Chloe waren mir sehr sympathisch und da jedes der Mädchen einen anderen Charakter hat, findet man problemlos jemanden mit dem man sich identifizieren kann. Auch die Nabencharaktere haben alle ihren ganz eigenen interessanten Charakter. Vom verschlossen Jungen bis hin zur Tanzzicke ist alles dabei.

Das Cover gefällt mir ebenfalls sehr gut und besonders positiv aufgefallen ist mir, dass alle Mädchen auch so aussehen, wie sie im Buch beschrieben werden.

Beeindruckt hat mich vor allem die Kreativität und der Erfindungsreichtum der Autorin. Denn einige Erfindungen sind so ausgefallen, dass meistens kein zweiter darauf kommt.

Fazit: Gelungener Auftakt einer neuen Internatsreihe für Mädchen ab 12 Jahren. Ich bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt und vergebe deshalb 5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung!

Zusätzliche Infos: „Myriad High – Was Hannah nicht weiß“ wurde von Carly Wilson geschrieben und ist im dtv Verlag erschienen. Das Buch hat 255 Seiten und kostet 9,95 €. Die Fortsetzung erscheint im Oktober und vorerst sind drei Teile geplant.

Veröffentlicht am 14.09.2017

Eine Alternative zu Gossip Girl und Co in Buchform

1

„Myriad High – was Hannah nicht weiß“ ist der erste Band einer Trilogie von Charly Wilson, die im dtv Verlag erschienen ist.

Im ersten Band lernen wir unter anderem Hannah, die Tochter des vor kurzem ...

„Myriad High – was Hannah nicht weiß“ ist der erste Band einer Trilogie von Charly Wilson, die im dtv Verlag erschienen ist.

Im ersten Band lernen wir unter anderem Hannah, die Tochter des vor kurzem verstorbenen Gründer eines ganz besonderen Internats, dem Myriad High, kennen. Die Geschichte könnte in der heutigen Zeit spielen, mit Ausnahme, dass wesentlich mehr technische Neuheiten auf dem Campus zu finden sind. Auf das Myriad High dürfen nur die Kinder der Angestellten der High-Tech Myriad Corporation gehen, die technische Erfindungen zum Wohl der Menschheit entwickelt. Diese ganzen Erfindungen stehen den Schülerinnen und Schülern der Myriad High frei zugänglich zur Verfügung, ja sie dürfen sogar die ersten Prototypen ausprobieren. Das, neben außergewöhnlichen Unterrichtsfächern, macht auch das Besondere dieser Elite Schule aus. Ansonsten handelt es sich um eine Schule mit „ganz normalen“ Schülern, die sich mögen, nicht ausstehen können, Intrigen spinnen, Dinge voreinander verheimlichen, sich verlieben, anlügen, Schwächen und Stärken haben, ja sich sogar hefig mobben. Und dieses Ausleben der menschlichen Natur macht es spannend, sodass man den nächsten Seiten entgegenfiebert.

Der Schreibstil, flüssig, kurzweilig und eingängig, gefällt mir außerordentlich gut. Der Plot wird aus Sicht jeweils eines Schülers/einer Schülerin weitergesponnen. So erfahren wir einige Dinge über die einzelnen Protagonisten, die um die drei befreundeten Schülerinnen Hannah, Sophie und Cloe vertreten sind. Um das Ganze noch undurchsichtiger zu machen gibt es in diesem Jahr einige neue Schüler, die etwas zu verheimlichen haben. Doch wen das betrifft und warum, wird nicht verraten…

Für mich ist Myriad High eine Art „Gossip Girl“ mit anderem Setting in Buchform. Genau das Richtige für einen entspannten aber auch spannungsvollen Nachmittag bzw. Abend. Für dieses Leseabenteuer, das ich sehr empfehlen kann, gibt es 5 von 5 Sterne und ich freue mich auf die baldige Fortsetzung „Was Sophie verschweigt“ die im Oktober 2017 auf den Markt kommen wird.

Veröffentlicht am 11.09.2017

Myriad High - Was Hannah nicht weiß

0

Inhalt:

Diese Serie macht süchtig. Endlich Highschool, endlich Internat. Für Hannah, Chloe und Sophie beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Aber nicht alles läuft so glatt wie erträumt. Bei der Zimmervergabe ...

Inhalt:

Diese Serie macht süchtig. Endlich Highschool, endlich Internat. Für Hannah, Chloe und Sophie beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Aber nicht alles läuft so glatt wie erträumt. Bei der Zimmervergabe machen die Freundinnen sich gleich die einflussreiche Allyssa Snyder zur Feindin. Und irgendjemand scheint von den unter Verschluss gehaltenen Todesumständen von Hannahs Vater zu wissen ...

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist zwar einfach, aber nicht anspruchslos, frisch und locker, schnell und flüssig zu lesen. Altersgerecht, jugendlich frisch und angenehm fliegen die Seiten dahin.

Das Setting gefällt mir sehr gut. Ein Internat, eine eigene kleine Stadt mit allem drum und dran, eine eingeschworene Gemeinschaft, alles Hightech und dann 3 neue Schüler von außerhalb. Das gab es nie zuvor - und alle hüten ein Geheimnis.

Den Wikipedia-Eintrag am Anfang fand ich klasse. Dadurch erhält man auf einen Schlag eine Menge an Infos und kann sich direkt zurechtfinden.

Die vielen und vor allem schnell wechselnden Perspektiven haben mich am Anfang etwas verwirrt. Es hat etwas gedauert, bis ich die Figuren auseinander halten konnte.

Die Geschichte hat mich von Anfang an gepackt. Sie ist sehr geheimnisvoll, steckt voller Andeutungen, eine Welt voller Hightech und Teenager mit alltäglichen und nicht ganz so alltäglichen Problemen. Intrigen, Freundschaft, Liebe und der normale Schüleralltag mit all seinen Facetten sorgt für viel Abwechslung. Eine gelungene, interessante und spannende Mischung, die mich auf den nächsten Teil warten lässt.

Die Charaktere sind sehr lebendig und vor allem sehr facettenreich und vielseitig gezeichnet. Sie haben ihre Stärken und Schwächen, ihre guten und schlechten Seiten, ihre Hoffnungen und Träume, ihre Vergangenheit und Probleme. Jede einzelne Figur ist einzigartig und auch die Nebencharaktere sorgen für viel Farbe und eine große Vielfältigkeit.

Das Buch hat mich sehr gut unterhalten und mir eine spannende und fesselnde Lesezeit beschert. Ein tolles Buch - nicht nur für junge Mädchen. Ich bin sehr gespannt, wie es im zweiten Teil weitergeht, denn es sind noch viele Fragen und Geheimnisse offen.

Fazit:

Ein spannender, interessanter und abwechslungsreicher Reihenauftakt, der nicht nur junge Mädchen begeistert.

Veröffentlicht am 06.09.2017

Toller Start

0

Schulform: Highschool mit Internat
Ort: Stemford, Silicon Valley, Kalifornien
Lernschwerpunkte: Produkt-Testing, Bio-Fuse, Kultprodukte, Offline leben, Cyberspuren lesen
Zulassung: Ausschließlich für ...

Schulform: Highschool mit Internat
Ort: Stemford, Silicon Valley, Kalifornien
Lernschwerpunkte: Produkt-Testing, Bio-Fuse, Kultprodukte, Offline leben, Cyberspuren lesen
Zulassung: Ausschließlich für Angehörige der Angestellten der Myriad Corporation

Hannah, Chloe und Sophie beginnen ihr neues Leben auf der Myriad High. Nicht alles läuft so glatt, wie es soll, nicht alles ist so, wie es scheint. Und schon bald passieren mysteriöse Zwischenfälle, die sich nicht gleich aufklären.

Das Buch spielt in einer zukünftigen Version der Highschool und wartet mit vielen neuen Möglichkeiten auf. Von Cyberbabys, Drohnen, Putzrobotern, speziellen Unterrichten ist hier einiges geboten.
Hannah, von der es in diesem Buch am meisten handelt, ist die Tochter des Myriad-Gründers, der ein paar Monate zuvor gestorben ist.
Chloe, deren Eltern als Hausmeister tätig sind und die der Nerd der Gruppe ist und Sophie, die mit den Beiden ein Zimmer teilt und die beste Freundin von Ihnen ist.
Zusammen ergänzen sich die Freundinnen perfekt und unterstützen sich, wie man es sich von besten Freundinnen erwarten würde.
Doch gibt es in dieser Schule auch neue Schüler, deren Eltern nicht Angehörige der Myriad Corporation sind: Alyssa, Ryan und Evan!
Wie kommt es, dass sie trotzdem einen Platz in der begehrten Schule bekommen haben? Woher kommen sie? Viele Fragen, die aber da es eine Trilogie wird, natürlich nicht alle geklärt werden.
Das Buch besticht durch seine Liebeleien, wie es in diesem Alter eben ist, durch verzwickte Intrigen und viele humorvolle Stellen.
Man ist zu jeder Zeit mittendrin und überlegt zusammen mit den Mädchen, was es mit den einzelnen Personen auf sich hat oder wer für die hinterlistigen Aktionen verantwortlich ist.
Der lockere Schreibstil trägt zum Lesefluss bei und lässt sich sehr schnell und flüssig lesen.

Ich fand die Idee der Schule super gewählt, für mich wäre es nichts gewesen, aber das liegt wohl eher an meinem Alter. Manche Erfindungen würde ich gerne für mich daheim nehmen, sei es der Putzroboter oder Missi, die einen an wichtige Sachen erinnert.
Auch die anfänglichen Liebeleien, die Schwärmereien und ersten Kontakte zwischen den Jungs und den Mädels waren für das Alter ab 12 Jahren gut gewählt. Ob es schon für 10 Jährige schon zu empfehlen wäre, weiß ich nicht.
Die Schule war detailliert beschrieben, so dass es kein Problem war, sich die Örtlichkeiten vorzustellen.

Alles in allem war es ein schönes Buch für Mädchen ab 12 Jahren, die mit den ersten Schwärmereien und einem tollen Setting punkten. Ich kann mir gut vorstellen, dass es die Mädchen begeistern wird und bin gespannt auf Band 2! Volle Leseempfehlung!