Cover-Bild Kiss me in London
(17)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 01.10.2018
  • ISBN: 9783570165201
Catherine Rider

Kiss me in London

A Winter Romance
Franka Reinhart (Übersetzer)

Liebe auf Londoner Art ...

London, eine Woche vor Weihnachten. Der 19-jährige Jason Malone ist das erste Mal in der Stadt seiner Träume, denn er will sein Jura-Studium sausen lassen und Schauspieler werden. Ein Stipendium der Royal Academy of Dramatic Arts wäre der erste Schritt in die richtige Richtung, doch dafür muss Jason vorsprechen. Cassie Winter hat die Nase voll vom Theater, Film und Schauspielern im Besonderen. Und das hat Gründe. Als Jason und Cassie sich bei einer Vorführung von Les Misérables über den Weg laufen, beschließen sie, London gemeinsam zu erkunden und erleben ein paar Tage voller unverhoffter Überraschungen …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.11.2022

klassische Winterkomödie

0

Es ist wieder Zeit und ich beginne wieder mit Winterbücher. Von dieser Reihe habe ich alle andere Bände schon gelesen, bin allerdings in der Reihenfolge durcheinander gekommen und habe die beiden letzten ...

Es ist wieder Zeit und ich beginne wieder mit Winterbücher. Von dieser Reihe habe ich alle andere Bände schon gelesen, bin allerdings in der Reihenfolge durcheinander gekommen und habe die beiden letzten Bände vertauscht (SPOILER).

Das fand ich gut:
Cassie und Jason haben beide mit der Schauspielerei zu tun. Cassie soll sie machen und will nicht, Jason will sie machen und soll nicht. Zu Beginn scheint es so, als wenn sie gar nicht so richtig zueinander finden, haben dann aber vor allem über Hobbys, die auf die Schauspielerei aufbauen, einen Draht zueinander.
Dieser Teil hat ein ähnliches Setting wie der erste Teil. Ich finde sogar, dass sie sich sehr ähnlich, außer dass es eine andere Stadt ist und Weihnachten nicht so eine große Rolle spielt wie im ersten Teil. Auch die Englische Sprache und der Unterschied zwischen britisch und amerikanisch wird thematisiert, wenn auch nicht so viel. Da mir der erste Teil gut gefallen hat, stört mich dies nicht.
Charlotte aus dem ersten Teil taucht auf. Im vierten Teil ist sie ja auch sehr präsent, ihre Geschichte zieht sich also, wenn auch teilweise unterschwellig, durch die Reihe durch. Insgesamt sind all die Protagonisten irgendwie miteinander verworren, sodass im letzten Teil (denn ich als vorletztes gelesen habe) alle Stränge zusammen laufen. Wenn ich mich recht erinnere, müsste Cassie eine Freundin von Serena aus dem zweiten Teil sein. Auch Jasons Nachname Melone kommt mir bekannt vor, konnte ihn aber bisher noch nicht richtig zuordnen.

Das fand ich nicht so gut:
Der Anfang hat mich genervt, es klang so nach "eigentlich weiß ich, was ich will, aber ich trau mich nicht dafür einzustehen". Zum Glück hat sich das schnell geändert.

Fazit: Dieser Band ist für mich eine klassische Winterkomödie, Ich müsste die Reihe tatsächlich nochmal lesen, da ich einerseits durch die falsche Reihenfolge nicht ganz durchblicke und mein Augenmerk auf die Hauptprotagonisten gelegt habe, es aber Sinn macht, sich auch mit den Nebenprotagonisten näher zu befassen (wann tauchen sie wo auf etc.) Diesen Teil mag ich genauso wie den ersten, den letzten Teil fand ich okay, einzig mit dem zweiten Teil bin ich nicht so richtig warm geworden. Grundsätzlich lassen sich die Bücher getrennt voneinander lesen, es macht aber auch durchaus Sinn die ganzen einzelnen Stränge zu verfolgen.

Behalten oder weg? Ich muss ja die Reihe nochmal lesen :)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.07.2019

Schön Winterlich mit viel Liebe

0


Das Buch spielt wie auch die anderen beiden in der Weihnachts-Winterzeit. Das Cover passt super zum Inhalt der Geschichte.

Meine Meinung:
In dieser Geschichte geht es um Cassie und Jason, zwei unglaublich ...


Das Buch spielt wie auch die anderen beiden in der Weihnachts-Winterzeit. Das Cover passt super zum Inhalt der Geschichte.

Meine Meinung:
In dieser Geschichte geht es um Cassie und Jason, zwei unglaublich sympathische Protagonisten, die mir direkt ans Herz gewachsen sind. Sie begegnen sich durch einen Zufall und machen ab diesem Zeitpunkt gemeinsam London unsicher. Für mich ein Highlight weil ich selbst schon zwei man in England und London war.
Für alle die selbst schon einmal dort waren, einfach toll. Man kann sich so noch mehr in die Story hineinversetzen.

Der Schreibstil ist Lebendigen und wundervoll leicht. Flüssig und wirklich schön. Und auch hier wird die Geschichte wie bei den beiden Vorgängern aus beiden Sichtweisen erzählt, was mir immer besonders gefällt.

Was beide alles so erleben müsst ihr nun aber selbst lesen.

Einfach nur zu empfehlen.

Für mich ist das Buch eine schöne Weihnachtsgeschichte. Und man kann sie natürlich auch im Sommer lesen.

Veröffentlicht am 30.10.2018

Eine zauberhafte Geschichte

1

Cover:
Das Buch spielt wie auch die anderen beiden Bände in der Weihnachts-Winterzeit und auch hier passt das Cover perfekt zum Inhalt der Geschichte. Es ist winterlich und lädt zum Träumen ein.


Meine ...

Cover:
Das Buch spielt wie auch die anderen beiden Bände in der Weihnachts-Winterzeit und auch hier passt das Cover perfekt zum Inhalt der Geschichte. Es ist winterlich und lädt zum Träumen ein.


Meine Meinung:
In dieser Geschichte geht es um Cassie und Jason, zwei unglaublich sympathische Protagonisten, die mir direkt ans Herz gewachsen sind. Sie begegnen sich durch einen zu fall und machen ab diesem Zeitpunkt gemeinsam London unsicher. Ganz besonders Jason hat es mir angetan, mehr als einmal habe ich ihn mir mit seinem Texanischen Akzent vorgestellt.

So nehmen Sie den Leser mit auf eine tolle Reise, das Setting ist so traumhaft schön beschrieben das man, das Verlangen bekommt, sich einfach in den Zug zu setzten, um sich auf den Weg dorthin zu machen.

Durch den Lebendigen und wundervoll leichten Schreibstil der Autorin konnte ich mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören. Und auch hier wird die Geschichte aus beiden Sichtweisen erzählt, was mir immer besonders gut gefällt.

Je mehr Zeit sie gemeinsam verbringen, desto großer werden die Gefühle die sie füreinander entwickeln. Doch werden sie es schaffen ihre Herzen füreinander zu öffnen?

Ich möchte an dieser Stelle nicht mehr verraten, ihr müsst es einfach lesen.


Fazit:
Für mich ist "Kiss me in London" eine schöne Weihnachtsgeschichte, die einen Träumen und hoffen lässt. Und sie enthält eine wichtige Botschaft. Halt an deinen Träumen fest kämpfe für das, was dich Glücklich macht und sei du selbst, auch wenn es nicht immer einfach ist. Eine tolle Geschichte für jeden, Romantik Fan.

Veröffentlicht am 21.10.2018

Tolles Weihnachts- und Winterbuch

0

Titel: Kiss me in London
Autor: Catherine Rider
Verlag: cbj
Seitenanzahl: ca. 320 Seiten
Preis: 13,00€ / Taschenbuch

Klappentext:

London, eine Woche vor Weihnachten. Der 19-jährige Jason Malone ist das ...

Titel: Kiss me in London
Autor: Catherine Rider
Verlag: cbj
Seitenanzahl: ca. 320 Seiten
Preis: 13,00€ / Taschenbuch

Klappentext:

London, eine Woche vor Weihnachten. Der 19-jährige Jason Malone ist das erste Mal in der Stadt seiner Träume, denn er will sein Jura-Studium sausen lassen und Schauspieler werden. Ein Stipendium der Royal Academy of Dramatic Arts wäre der erste Schritt in die richtige Richtung, doch dafür muss Jason vorsprechen. Cassie Winter hat die Nase voll vom Theater, Film und Schauspielern im Besonderen. Und das hat Gründe. Als Jason und Cassie sich bei einer Vorführung von Les Misérables über den Weg laufen, beschließen sie, London gemeinsam zu erkunden und erleben ein paar Tage voller unverhoffter Überraschungen…

Eigene Meinung:

Das ist der dritte Band der „Kiss me - Reihe“ des Autorenduos. Ich hab die beiden ersten Bände davor nicht gelesen, aber man kann sie von einander ab lesen. Alles also kein Problem gewesen.

Das Buch spielt in der Weihnachts- und Winterzeit und das Cover passt perfekt hinein. Es ist winterlich, zeigt, dass es um Liebe geht und das es in London spielt.

Ich hab das Buch gleich an dem Tag an dem es ankam gelesen, weil ich einfach so gespannt auf dieses Buch war. Die Handlung ist super, die Atmosphäre fand ich angenehmen und das Setting echt gut geschrieben so, dass ich dachte ich wäre selber in London und würde eine dritte unsichtbare Person in diesem Buch spielen. Beide Protagonisten sind perfekt ausgearbeitet. Vor allem Jason kann ich mir gut mit einem Texanischen Akzent vorstellen, weil in meiner Klasse jemand ist, der aus Texas kommt. Zu Cassie kann ich nur sagen, dass sie ihre Träume verwirklichen soll. Beide Protagonisten entwickeln in dem Buch Gefühle füreinander und es geht hoch und runter. Ich möchte aber auch gar nicht zu viel verraten.

Fazit:

Ein tolles Weihnachts- und Winterbuch, welches im schönen London spielt und eine tolle Handlung sowie Protagonisten bereithält.

Veröffentlicht am 05.10.2018

Zuckersüß

0

Kiss me in London
Catherine Rider

Dies ist der dritte Band der "Kiss me - Reihe" des Autorenduo und reiht sich mit seinem Cover nahtlos in die Reihe ein.

Dieses Jahr geht es nach London und der Leser ...

Kiss me in London
Catherine Rider

Dies ist der dritte Band der "Kiss me - Reihe" des Autorenduo und reiht sich mit seinem Cover nahtlos in die Reihe ein.

Dieses Jahr geht es nach London und der Leser darf eine locker, leichte und unglaublich süße romantische Geschichte erleben.
Zwei junge, gut ausgearbeitete und sympathische Protagonisten. Jason und Cassie haben beide ihre Träume, wenn auch unterschiedlicher Art. Als sie sich zufällig über den Weg laufen, machen sie gemeinsam London unsicher. Ich mochte beide gleich vom ersten Augenblick an.
Brillant starke und ausgezeichnet platzierte Figuren! Ebenfalls ist es ein wahres Meisterwerk der Romantik, des Humors und vor allem eine Vorfreude auf London selbst. Das Setting ist traumhaft schön beschrieben und erinnerte mich fortwährend an meine eigene Zeit dort.
Der Schreibstil ist durchgehend lebendig, schwungvoll und herrlich angenehm zu lesen, da flogen meine Augen förmlich über die Zeilen. Dank der sagenhaften Liebenswürdigkeit und Leichtigkeit geht dem Leser während der Lesezeit so richtig das Herz auf. Geschmeidig eingebaute Wendungen lassen die Emotionen und Spannung an den richtigen Stellen auf den Leser über springen. Mich hat dieses Buch über Stunden sagenhaft unterhalten und ich gebe sehr gerne verdiente fünf Sterne und ein glasklare Kauf - und Leseempfehlung.