Cover-Bild Mentira 2: Stadt der Verstoßenen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 13.02.2020
  • ISBN: 9783646605396
Christina Hiemer

Mentira 2: Stadt der Verstoßenen

Atmosphärische Fantasy-Liebesgeschichte

**In einer Welt, in der Lüge regiert, wird die Wahrheit zur Bedrohung**
In der Schattenstadt, in der die Lüge allgegenwärtig ist, weiß Melia schon lange nicht mehr zu sagen, wer Freund und wer Feind ist. Der faszinierende Jaron hat zwar durch seinen Verrat ihr Vertrauen schwer erschüttert, doch erweist er sich plötzlich als Retter in höchster Not. Zugleich erwachen in Melia unheimliche Kräfte, die sie weder erklären noch kontrollieren kann. Um herauszufinden, welche düsteren Mächte ihre Welt in den Abgrund zu reißen drohen, müssen Melia und Jaron den gefährlichen Weg in die Stadt der Verstoßenen auf sich nehmen …

Die Fortsetzung desgefeierten Debütromans
Lass dich von Christina Hiemer in eine magische Welt entführen, in der Wahrheit und Lüge um die Vorherrschaft ringen. Eine bildgewaltige Fantasy-Serie über Liebe, Verrat und Mut.

Leserstimmen:
»Für mich ein absoluter Geheimtipp.«
»Eine grandiose Idee.«
»Einfach ein Must-Read.«

Textauszug:
»Sie hatte ein gutes Herz, das konnte ich spüren. Es war nur, wie so vieles in unserer Welt, von tiefen Schatten durchzogen, die es in einem falschen Takt schlagen ließen. Sie brauchte einfach Zeit, um wieder Licht in ihr Innerstes zu lassen. So wie wir anderen auch.«

//Alle Bände der magisch-düsteren Fantasy-Liebesgeschichte:
-- Mentira 1: Stadt der Lügen
-- Mentira 2: Stadt der Verstoßenen//
Diese Reihe ist abgeschlossen.

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.02.2020

Spannender und überzeugender Abschluss der Dilogie

0

„In einer Welt, in der Lüge regiert, wird die Wahrheit zur Bedrohung“

In der Schattenstadt, in der die Lüge allgegenwärtig ist, weiß Melia schon lange nicht mehr zu sagen, wer Freund und wer Feind ist. ...

„In einer Welt, in der Lüge regiert, wird die Wahrheit zur Bedrohung“

In der Schattenstadt, in der die Lüge allgegenwärtig ist, weiß Melia schon lange nicht mehr zu sagen, wer Freund und wer Feind ist. Der faszinierende Jaron hat zwar durch seinen Verrat ihr Vertrauen schwer erschüttert, doch erweist er sich plötzlich als Retter in höchster Not. Zugleich erwachen in Melia unheimliche Kräfte, die sie weder erklären noch kontrollieren kann. Um herauszufinden, welche düsteren Mächte ihre Welt in den Abgrund zu reißen drohen, müssen Melia und Jaron den gefährlichen Weg in die Stadt der Verstoßenen auf sich nehmen …

Der Schreibstil ist flüssig, spannend und macht Spaß zu lesen.

Das Cover ist relativ dunkel gehalten dem einem Turm in der Stadt der Verstoßenen, davor ist eine junge Frau zu sehen (Melia). Es passt mit Stil und Farbe super zum Roman.

Der Klappentext macht neugierig auf den 2.Band der Fantasy / Dystopie Reihe.

Fazit:
Die Fortsetzung der Fantasy Roman Dilogie mit Dsytopie Hintergrund ist gelungen, fantastisch und spannend. Die Handlung setzt direkt an Band 1 Mentira - Stadt der Lügen an.
Melia fühlt sich in der Schattenstadt nicht wohl und weiß schon lange nicht mehr: Wer ist Freund und wer der Feind. Auf dem Weg in die Stadt der Verstoßenen begleitet sie Jaron. Obwohl er ihr Vertrauen durch den Verrat erschüttert hat erweist er sich als guter Reisebegleiter ….

Eine grandiose Idee mit vielen Hintergründen, interessanten Protagonisten und überraschenden Wendungen. Man kann sich vom Sprachstil und Beschreibung (bildgewaltig) gut in diese Welt reinfinden und alles miterleben. Die Protagonisten werden zwischen Verrat, Mut und Liebe geführt und müssen sich ihren Herausforderungen in einer lebensfeindlichen Welt stellen.

Wie wird die Reise für Melia und ihre Gefährten enden? Wird sie lernen mit ihren unheimlichen Kräften zurecht zu kommen? Und was steckt eigentlich dahinter?

Außerdem wird man durch die spannende und magische Handlung gut unterhalten und mit dem Cover zusammen ist der Roman auch optisch sehr ansprechend.
Gerne vergebe ich 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere