Cover-Bild Die Entführung der Dinharazade
(8)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Amrun Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 200
  • Ersterscheinung: 15.11.2021
  • ISBN: 9783958694712
Christina Wermescher

Die Entführung der Dinharazade

„Ich entschuldige mich im Vorfeld für alle Unannehmlichkeiten, liebe Dinharazade.
Aber ich werde Euch nun entführen.“

Dinharazade wird vom berüchtigten Wüstenkönig Khan Bassam direkt aus dem Palastgarten ihres Schwagers entführt. Wider Erwarten stellt sich die Situation völlig anders dar und sie kann sich in Khans Oase freier entfalten als zu Hause in Samarqand. Doch bald geht es nicht mehr nur um eine ungewöhnliche Liebesgeschichte, denn ihrem Glück steht eine magische Intrige entgegen, die alles zu zerstören droht.

Ein düster-romantischer Fantasyroman aus tausendundeiner Nacht

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.05.2022

die Geschichte hat alles was ein guter Fantasyroman braucht

0

Klappentext:
„Ich entschuldige mich im Vorfeld für alle Unannehmlichkeiten, liebe Dinharazade. Aber ich werde Euch nun entführen.“ Dinharazade wird vom berüchtigten Wüstenkönig Khan Bassam direkt aus dem ...

Klappentext:
„Ich entschuldige mich im Vorfeld für alle Unannehmlichkeiten, liebe Dinharazade. Aber ich werde Euch nun entführen.“ Dinharazade wird vom berüchtigten Wüstenkönig Khan Bassam direkt aus dem Palastgarten ihres Schwagers entführt. Wider Erwarten stellt sich die Situation völlig anders dar und sie kann sich in Khans Oase freier entfalten als zu Hause in Samarqand. Doch bald geht es nicht mehr nur um eine ungewöhnliche Liebesgeschichte, denn ihrem Glück steht eine magische Intrige entgegen, die alles zu zerstören droht. Ein düster-romantischer Fantasyroman aus tausendundeiner Nacht.

„Die Entführung der Dinharazade“ ist ein Fantasyroman aus der Welt von 1001 Nacht von Christina Wermescher.

Schon das Cover ist ein echter Hingucker, ich war gleich fasziniert als ich das Buch in Händen halten durfte.
Die Geschichte hat mich auch sofort begeistert. Nach ein paar Seiten war ich in der Welt gefangen.
Wie es in einem Fantasyroman sein muss gibt es hier gute und böse Charaktere und natürlich Magie.

Besonders gut haben mir Dinharazade und Khan gefallen.
Khan entführt Dinah zwar aus dem Palast und bringt sie in sein Wüstenreich, ist aber ein sehr sympathischer Charakter.
Er schreckt davor zurück Menschen zu verletzten oder gar zu töten. Selbst als es zu Kämpfen kommt möchte er seine Gegner nicht töten.

Auch Dinah habe ich gleich ins Herz geschlossen.
Sie fühlt sich im Reich von Khan nicht als Gefangene, sie fühlt sich frei.
Das Reich von Khan ist so anders als das was Dianh bisher kennt.
Hier herrscht Gleichberechtigung. Hier können Frauen den Umgang mit Waffen lernen.
Es ist kein Wunder, dass Dinah sich in Khan verliebt.

Natürlich spielen auch Hexen und Magie eine Rolle in der Geschichte. Firuze ist eine Hexe der ich nicht im Dunkel begegnen wollte.

Die Geschichte hat einfach alles was ein guter Fantasyroman braucht.
Gute und böse Charaktere, Hexen, Herrscher, ein faszinierendes Reich und eine Liebesgeschichte.

Christina Wermescher hat einen sehr eingängigen Schreibstil. Sie versteht es ihre LeserInnen in eine Welt zu versetzten und sie bildhaft werden zu lassen.
Die Geschichte ist flüssig geschrieben und hat ein flottes Tempo.
Am Ende hat es für mich den Eindruck erweckt, als plane die Autorin eine Fortsetzung.
Dass würde mich sehr freuen, denn ich habe diese Geschichte mit großer Begeisterung gelesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.05.2022

orientalisches Märchen ...

0

Rezension / Werbung:

"Ich entschuldige mich im Vorfeld für alle Unannehmlichkeiten, liebe Dinharazade. Aber ich werde Euch nun entführen."
Dinharazade wird vom berüchtigten Wüstenkönig Khan Bassam direkt ...

Rezension / Werbung:

"Ich entschuldige mich im Vorfeld für alle Unannehmlichkeiten, liebe Dinharazade. Aber ich werde Euch nun entführen."
Dinharazade wird vom berüchtigten Wüstenkönig Khan Bassam direkt aus dem Palastgarten ihres Schwagers entführt. Wider Erwarten stellt sich die Situation völlig anders dar und sie kann sich in Khans Oase freier entfalten als zu Hause in Samarqand. Doch bald geht es nicht mehr nur um eine ungewöhnliche Liebesgeschichte, denn ihrem Glück steht eine magische Intrige entgegen, die alles zu zerstören droht.
Ein düster-romantischer Fantasyroman aus tausendundeiner Nacht.

Cover:

Das Cover ist traumhaft schön gestaltet und erinnert an ein Märchen aus 1001 Nacht und einer Steampunk Atmosphäre mit Zahnrädern, Mechanik und Technik. Die Zahnräder sind im Vordergrund des Covers zu sehen und einige Kupelgebäude und Paläste sind im Schatten und Hintergrund erkennbar. Eine ganz besondere und eigene Atmosphäre scheint von diesem Cover auszugehen. Optisch und auch farblich finde ich dieses sehr schön gestaltet.

Meinung:

Eine faszinierende und gelungene Mischung aus orientalischem Märchen und Steampunk Elementen. Man wird hier in eine ganz eigene und besondere Welt entführt. Diese wird bereits zu Beginn sehr gut beschreiben, so dass man sich schnell und gut in diese hineinfindet.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig und lässt sich sehr gut und angenehm lesen. Die Charaktere bzw. die Namen machen es einem Anfangs nicht ganz leicht, aber auch daran gewöhnt man sich schnell.

Inhaltlich möchte ich hier nicht zu viel verraten und nichts vorweg nehmen, daher gehe ich hier auf keine weiteren Details ein.

Die Kapitel sind recht kurz und daher auch sehr angenehm und ermöglichen so einen guten Lesefluss. Auch die Gliederung und die Gestaltung der Kapitelanfänge hat mir sehr gut gefallen.

Die Beschreibungen sind sehr bildlich und entführen in eine besondere Welt und faszinierende Abenteuer. Auch der Spannungsbogen ist gut gewählt und das Ende sehr gelungen. Ich wurde hier sehr gut unterhalten und mir hat diese Mischung aus Märchen und Steampunk sehr gut gefallen.

Fazit:

Eine faszinierende und gelungene Mischung aus orientalischem Märchen und Steampunk Elementen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.05.2022

Fantasievoll

0

Dinharazade wird vom Wüstenkönig Khan Bassam entführt und verliebt sich im Laufe der Geschichte. Das Buch ist nicht zufällig angelehnt an die Geschichten aus 1000 und 1 Nacht. Man fühlt sich schon nach ...

Dinharazade wird vom Wüstenkönig Khan Bassam entführt und verliebt sich im Laufe der Geschichte. Das Buch ist nicht zufällig angelehnt an die Geschichten aus 1000 und 1 Nacht. Man fühlt sich schon nach wenigen Seiten in die fantasievolle und besondere Kulisse versetzt. Dabei bekommt man zwei sehr interessante Charaktere serviert, die sich entwickeln und an ihren Aufgaben reifen. Der Schreibstil ist besonders schön. Alles wird so detailliert beschrieben, dass man das Gefühl hat vor Ort zu sein. Auch das Cover passt sehr schön dazu. Ich habe mich richtig gut unterhalte gefühlt und kann das Buch empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2022

Umwerfende Geschichte

0

Wie der Titel bereits verrät geht es um „die Entführung der Dinharazade“, der Hauptperson des Buches. Und damit geht es auch gleich zu Beginn los, wobei Dinah (*Abkürzung) von dem Wüstenkönig und Anführer ...

Wie der Titel bereits verrät geht es um „die Entführung der Dinharazade“, der Hauptperson des Buches. Und damit geht es auch gleich zu Beginn los, wobei Dinah (*Abkürzung) von dem Wüstenkönig und Anführer Khan Bassam des scheinbar babarischen Wüstenvolkes verschleppt wird. Doch ihre Angst kann schon bald Faszination weichen und sie muss sich fragen, ob sie nicht all die Zeit ein falsches Bild dieser für sie fremden Menschen hatte. Dass ihr eigener König diesen dann den Krieg erklärt (und sich das ganze dann zu magischen Intrigen ausweitet) ist dabei allerdings nicht wirklich hilfreich…



Der Anfang des Buches ist wirklich raffiniert geschrieben. Man steigt direkt ein in die Geschichte, wobei man quasi nebenbei die wichtigsten Informationen und Personen kennenlernt, während die Geschichte direkt an Fahrt aufnimmt und spannend wird.

Und das bleibt sie dann auch. Von der ersten bis zur letzen Seite konnte mich die Story vollauf begeistern. Das lag aber auch an dem unfassbar tollen Schreibstil, der mich verleitet hat immer wenn ich aufhören wollte zu lesen, doch noch (mindestens) ein Kapitel anzuhängen. Den größten Charme des Buches machen allerdings die Personen und die Umgebung aus. In einem fremden, orientalisch angehauchten Umfeld trifft man auf starke, liebenswert, sehr humorvolle und vor allem vor Lebensfreude sprühende Charaktere, die für mich großartig und inspirierend waren.

Anfangs dachte ich ich werde von den fremd klingenden Namen und Orten erschlagen, doch dieses Gefühl hat sich sehr schnell verflüchtigt, da das ganze einfach super in die Geschichte integriert ist, so dass sich ganz automatisch alles ins Gedächtnis prägt.

Zusätzlich zu all diesen umwerfenden Faktoren versetzt einen das Setting, das etwas an 1001 Nacht erinnert in ein wunderschönes Gefühl, das sich mit Worten schwer beschreiben lässt. Wobei das Buch auch einige coole „Erfindungen“ und fantasievollen Zusätzen hat.

Und gerade diese Mischung der Gegensätze aus traditionell und erfinderisch, romantisch und Energie-sprühend, erlösend und spannend hat das Buch zu etwas ganz besonderem gemacht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2022

Eine wunderschöne Geschichte aus 1001er Nacht

0

Diese Geschichte ist wundervoll, emotional und magisch in einem fantastischen 1001 Nacht setting.
Die Geschichte handelt von Dinharazade die vom Wüstenkönig Khan Bassam entführt wird. Doch dieser hat ...

Diese Geschichte ist wundervoll, emotional und magisch in einem fantastischen 1001 Nacht setting.
Die Geschichte handelt von Dinharazade die vom Wüstenkönig Khan Bassam entführt wird. Doch dieser hat einen Ruf der ihm vorauseilt.
Es entwickelt sich eine Liebe, voller Hürden und inmitten der Wüste.
Mir hat die Geschichte wirklich sehr gut gefallen. Sie war von der ersten Seite an leicht und gut verständlich und war nur wirklich schwer aus der Hand zu legen.
Die Geschichte hat viele Elemente aus der Geschichten von 1001er Nacht, die Sheherazade dem Sultan erzählt. Dinharazade ist von anfang an eine interessante Hauptcharakterin. Sie entwickelt sich im Laufe des Buches weiter und wird eine selbstbewusste und mutige junge Frau. Der Wüstenkönig ist aber vermutlich der interessanteste Charakter des Buches und ich habe mich dabei ertappt die Kapitel und Stellen die ihn erhalten herbeizusehnen. Die Geschichte folgt dem typischen Schema von "der erste Schein trügt" schafft es aber dies interessant udn spannend zu gestalten.
Das Buch hatte mehrere Stellen die mich sprachlos gemacht haben und ich hätte mir sogar gewünscht, dass es länger wäre oder ich einen zweiten band in der Hand halten könnte.
Einfach ein wunderschönes Buch

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere