Cover-Bild Der Duft des Lebens

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Leben
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 10.08.2018
  • ISBN: 9783963660016
Clara Maria Bagus

Der Duft des Lebens

Roman
»Manchmal ist das, was du findest, nicht das, was du suchst, aber das, was du brauchst.«

C.M.Bagus

Der junge Glasbläser Aviv erhält von dem zwielichtigen Arzt Kaminski den Auftrag, fünfzig Glasfläschchen zu produzieren. Dieser schmiedet den perfiden Plan, Sterbenden die Seelen zu rauben, um sich daraus eine eigene, eine vollkommene zu erschaffen. Seit er herausgefunden hat, warum er zu keiner Art von Liebe fähig ist, beschleicht ihn die Ahnung, die anderen seien mehr als er, mehr Mensch. Doch Aviv deckt die Machenschaften des Arztes auf, und es beginnt ein Wettlauf um Leben und Tod. Wird es ihm gelingen, die in den Fläschchen gefangenen Seelen zu befreien?Die Erkenntnisse, die Aviv bei seinen Entdeckungen sammelt, führen ihn zu einem tieferen Verständnis des Menschseins. Nach ihrem erfolgreichen Debut zeigt Clara Maria Bagus in ihrem neuen Roman wieder mit ungeahnter Tiefe wie jeder aus sich selbst eine Welt hervorbringen kann, in der sich zu leben lohnt. Die Autorin ist eine großartige Erzählerin existentieller menschlicher Fragen.

 

»Eine Sprache von poetischer Schönheit, die tief bewegt.« Anselm Grün, Pater und Bestsellerautor

»Ein fesselnder Roman von großer Schönheit, der den Glanz sowie die Abgründe der Seele beleuchtet. Ein Meisterwerk über die Kraft der Menschlichkeit.« Manfred Lütz, Arzt und Bestsellerautor

»Das ist Literatur! Eines der ungewöhnlichsten Bücher des Jahres, das in die Tiefen der menschlichen Seele blickt und aufzeigt, wie jeder aus sich eine Welt hervorbringen kann, in der es sich zu leben lohnt.« Jean-Remy von matt, Gründer Jung von Matt

»Die Essenz der Seele - gekeltert zu einem berauschenden Tropfen, spannend auf der Zunge, tiefgründig im Abgang.« Wolfgang Herles, Journalist und Schriftsteller

 

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.01.2019

Das Aroma der Welt

0 0

Das Cover ist passend für diesen Roman gestaltet.
Der Schreibstil ist leicht verständlich und angenehm poetisch zu lesen. Das Buch besteht aus
4 Teilen (Jahreszeiten) und ist in kurze Kapitel unterteilt.
Es ...

Das Cover ist passend für diesen Roman gestaltet.
Der Schreibstil ist leicht verständlich und angenehm poetisch zu lesen. Das Buch besteht aus
4 Teilen (Jahreszeiten) und ist in kurze Kapitel unterteilt.
Es beginnt wie ein trauriges Märchen mit einer beklemmenden und unheimlichen Atmosphäre. Der gefühllöse und grausame Arzt Kaminski sucht die Wahrheit über die Existenz der Seele. Aviv, der Glasbläser, kommt ihm auf die Schliche und versucht Kaminskis Unterfangen zu unterbinden. Der Handlung ist sehr anschaulich zu folgen und man muss sich manchmal die einzelnen Sätze "auf der Zunge zergehen lassen" und einfach nur genießen. Momente voller Magie werden vermittelt und man kann sich mit diesen Zeilen glücklich lesen.

Zitat aus dem Buch:

"Manchmal ist das, was du findest, nicht das, was du suchst, aber das, was du brauchst."

Fazit: Eine wunderschöne Geschichte über Licht und Schatten in der Welt!

Veröffentlicht am 21.12.2018

Seelen sammeln

0 0

DER DUFT DES LEBENS ... , schon der Titel des Buches ist wunderschön. Auch das dezente ,blumige und zarte Buchcover hat mich sofort angesprochen.
.
Die Geschichte beginnt mit der Hebamme Selma , die einen ...

DER DUFT DES LEBENS ... , schon der Titel des Buches ist wunderschön. Auch das dezente ,blumige und zarte Buchcover hat mich sofort angesprochen.
.
Die Geschichte beginnt mit der Hebamme Selma , die einen kleinen Jungen namens Aviv bei sich aufnimmt und erzieht nachdem seine Mutter Helene bei der Geburt verstirbt. Selma liebt den kleinen Aviv über alles auch wenn er nicht ihr eigenes Kind ist und er erlebt eine sehr behütete und glückliche Kindheit bei seiner Ziehmutter Selma.
Später als Erwachsener wird Aviv Glasbläser .

Kaminski ein erfolgreicher Arzt , aber aufgrund seiner schweren , ungeliebten Kindheit ein sehr böser Mensch ohne guter Seele, kommt auf die Idee Seelen von Toten zu sammeln. Er möchte auch ein ganz besonderer und bessere Mensch werden .In diesem Augenblick treffen Aviv und Kaminski zum erstenmal aufeinander . Kaminsiki möchte sich Reagenzgläser vom Glasbläser Aviv herstellen lassen zum Sammeln seiner Seelen...Bis Aviv auf das Morden des Arztes aufmerksam wird !

Ein ganz besonders Buch ! Wunderschön poetisch und blumig geschrieben...auch die Spannung kommt nicht zu kurz . Hat mich sehr berührt.

Veröffentlicht am 06.11.2018

Sehr poetisch

0 0

Wer auf der Suche nach einer poetischen, fast lyrischen Geschichte über den Sinn des Lebens und unsere Bedeutung sucht, ist hier genau richtig.

Die Geschichte von Aviv und Kaminski, die sich in einem ...

Wer auf der Suche nach einer poetischen, fast lyrischen Geschichte über den Sinn des Lebens und unsere Bedeutung sucht, ist hier genau richtig.

Die Geschichte von Aviv und Kaminski, die sich in einem sinnbildlichen Kampf Gut gegen Böse gegenüberstehen, ist eigentlich schnell erzählt. Aviv wird mit einer reinen Seele geboren, Kaminski dagegen hat entweder gar keine oder nur eine schwarze, verkümmerte Seele und möchte dies gerne ändern, indem er sich die Seelen anderer einverleibt.

Wer sich von dieser Zusammenfassung jetzt abschrecken lässt, da sie ihm entweder zu fantastisch oder eher zu profan klingt, dem sei versichert: sie ist weder das eine noch das andere!
Mit Worten kann ich leider nicht halb so gut umgehen wie die Autorin Frau Bagus. Sie formuliert wie eine Wortakrobatin und schafft damit unglaublich anschauliche, tiefgehende, bildhafte Paläste der Literatur.

Und auch die Geschichte an sich ist eher ein kurzweiliges Märchen, ohne Zauberer, Zaubersprüche oder Fabelwesen. Sie bringt uns aber den Sinn des Lebens näher. Was definiert uns eigentlich? Was passiert, wenn wir diese Welt irgendwann wieder verlassen müssen? Wie gehen die Menschen, die wir zurücklassen müssen, mit unserem Tod um?

Es ist irgendwie tröstlich zu glauben, dass wir oder zumindest die Essenz dessen was uns ausmacht Teil eines großen Kreislaufes sind und als solcher zum Erscheinungsbild der Natur beitragen.

Fazit:
Dieses Buch verzaubert einen von der ersten Seite an und erfüllt einen mit Licht, wenn man nur genau hinsieht und sein Herz öffnet.

Veröffentlicht am 29.10.2018

Poetisch, aber keine Spannung

0 0

"Der Duft des Lebens" ist ein Roman von der Autorin "Clara Maria Bagus", der im "Ullstein Verlag" erschienen ist. Es ist eine unscheinbare Geschichte, die durch ihre märchenhafte Erzählung fasziniert. ...

"Der Duft des Lebens" ist ein Roman von der Autorin "Clara Maria Bagus", der im "Ullstein Verlag" erschienen ist. Es ist eine unscheinbare Geschichte, die durch ihre märchenhafte Erzählung fasziniert.


Aviv, ein Glasbläser, erhält einen großen Auftrag von dem Arzt Kaminski. Innerhalb kurzer Zeit soll er fünfzig Glasfläschen herstellen. Kaminski möchte diese für Seelen verwenden und aus sich einen perfekten Menschen kreieren. Aviv findet Kaminskis geheimnisvolle Idee heraus und versucht die Seelen-Sammlung zu befreien. Doch wird er es mit Kaminski aufnehmen können...

Die Autorin Clara Maria Bagus erschafft eine faszinierende Geschichte, die tatsächlich Ähnlichkeit zu "Das Parfüm" vorweist. Im Vordergrund steht das Menschsein, die zugehörigen Seelen und die Vollkommenheit. Mit poetischer Sprache hat man das Empfinden, man liest ein Märchen.

Innerhalb der Handlung wird zwischen den Perspektiven von Aviv und Kaminski ständig gewechselt, sodass man beide besser versteht und ihre Absichten verfolgen kann. So hat man den Eindruck von einer gewissen Spannung. Durch die tiefgründige und detailreiche Erzählung der beiden Charaktere und das Menschsein regt der Roman zum Nachdenken an und beweist viele Weisheiten, die alltäglich einsetzbar sind. Schöne Zitate sind ein Teil der Geschichte und sind perfekt eingesetzt worden.

Obwohl mir die poetische Sprache und das Märchenhafte gefallen hat, bin ich trotzdem nicht mit der Geschichte warm geworden. Die ständigen Perspektivwechsel werden mit der Zeit langatmig und sorgen nicht für durchhaltende Spannung. Fesseln konnte mich der Roman nicht, da es zu vielen Wiederholungen kommt und ich den Eindruck hatte, ich würde mich in einer Endlosschleife befinden.


Tiefgründige Literatur und traumhafte Zitate, jedoch keine erhoffte Spannung und zu große Vorahnung. Die märchenhafte Erzählung wurde durch langatmige Pausen anstrengend!

Veröffentlicht am 24.10.2018

Poetische und tiefgründige Erzählung

0 0

Der Arzt Kaminski erteilt dem jungen Glasbläser Aviv den Auftrag, 50 Glasfläschchen zu produzieren. Er verfolgt den Plan, die Seele von Sterbenden zu rauben und sich daraus eine eigene, neue Seele zu erschaffen. ...

Der Arzt Kaminski erteilt dem jungen Glasbläser Aviv den Auftrag, 50 Glasfläschchen zu produzieren. Er verfolgt den Plan, die Seele von Sterbenden zu rauben und sich daraus eine eigene, neue Seele zu erschaffen. Als Aviv hinter die Machenschaften des Arztes kommt, setzt er alles daran Kaminski zu stoppen und die gefangenen Seelen zu befreien.

Clara Maria Bagus erzählt eine märchenhafte Geschichte von Gut und Böse, die die ganze Bandbreite menschlichen Verhaltens umfasst. Während Aviv gütig und respektvoll ist, bedacht handelt und seinen Mitmenschen zugeneigt ist, ist Kaminski grausam. ohne Moral und gleichgültig gegenüber seinen Patienten. Ein Roman der Gegensätze, von Licht und Schatten, Liebe und Hass, der nebenbei die Frage aufwirft, ob wir ein Produkt unserer Erziehung sind oder Charakterzüge angeboren sind.

Eine tiefgründige Erzählung von dichterischer Ausdruckskraft, bildhaft, emotional und versonnen.