Cover-Bild Prinzessin undercover – Entscheidungen
(7)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER KJB
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 23.10.2019
  • ISBN: 9783737341677
  • Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Connie Glynn

Prinzessin undercover – Entscheidungen

Band 3
Maren Illinger (Übersetzer), Marlene Frucht (Übersetzer)

Der dritte Band der erfolgreichen Serie von Instagram-Ikone Connie Glynn – für alle Mädchen, die im Herzen Prinzessinnen sind und schon sehnsüchtig auf die Fortsetzung warten!

Zwei Jahre sind vergangen, seit Lottie auf das exklusive Internat Rosewood Hall gekommen ist und die Rolle der Prinzessin von Maradova eingenommen hat, um die echte Prinzessin Ellie zu schützen. Nachdem sie den Anschlagsversuchen der Gemeinorganisation Leviathan bereits zweimal nur knapp entkommen konnten, brauchen Lottie, Ellie und ihre Freunde dringend eine Auszeit. Sie reisen nach Japan, büffeln für die Prüfungen und schließen neue Freundschaften. Doch der nächste Schock lässt nicht lange auf sich warten: Leviathan spürt sie auf und versucht, Ellies Leibwächter Jamie auf seine Seite zu ziehen. Jetzt sind Lottie und Ellie im Kampf gegen Leviathan ganz auf sich allein gestellt und stehen vor großen Entscheidungen ...

Action und Verschwörungen in der Welt einer unfreiwilligen Prinzessin

Wunderschön ausgestattetes Hardcover mit Goldfolie und »königlichem« Vorsatzpapier

Alle Bände der Serie »Prinzessin undercover«:
Band 1: Geheimnisse
Band 2: Enthüllungen
Band 3: Entscheidungen
Band 4: Hoffnungen
Band 5: Versprechen (erscheint im Sommer 2022)

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.11.2019

Prinzessin Undercover-Entscheidungen: Ich bin begeistert!

0

Ich finde es einfach herrlich, dass der Schauplatz diesmal in Asien, genauer gesagt, in Tokio, ist. Da werden Legenden wach, es gibt tolle Actionszenen, grandios Dialoge und die Landschaft wird auch hervorragend ...

Ich finde es einfach herrlich, dass der Schauplatz diesmal in Asien, genauer gesagt, in Tokio, ist. Da werden Legenden wach, es gibt tolle Actionszenen, grandios Dialoge und die Landschaft wird auch hervorragend zur Geltung gebracht.

Die Autorin hat mich mit diesem Band absolut begeistert. Die Figuren sind überzeugend, da unterschiedlichen Mentalitäten und Ansichten auf wundervolle Weise miteinander kombiniert sind. Überhaupt trägt der sanfte Schreibstil sehr dazu bei, dass die Herrlichkeit der Landschaft, die alten Traditionen und Legenden bestens hervorgehoben werden, ohne langweilig oder altmodisch zu wirken.

Lottie wächst buchstäblich über sich selbst hinaus. Trotzdem läuft nicht alles glatt. Im Gegenteil. Sie zeigt auch hier ihre oftmals herrlich anmutende Ungeschicktheit, die Unsicherheit enttarnt zu werden und ihre Wortwahl ist nicht immer glücklich gewählt. Aber ihr Herz ist groß, sie beschützt und bleibt sich selbst und ihren Prinzipien treu. Diese Figur muss man einfach lieben.

Ellie hingegen ging mir irgendwann gehörig auf den Geist. Von dem einst vor Selbstbewusstsein strotzenden, punkigen Teenager ist nichts mehr zu sehen. Sie suhlt sich im Selbstmitleid, will sich und anderen etwas beweisen und verkennt dabei ihre eigenen Kräfte total.

Ich bin total begeistert! Dieser Band war einfach nur klasse und für mich das reinste Lesevergnügen. Einige Szenen haben mich an diverse Kinofilme erinnert und ich hab buchstäblich den Atem angehalten, als die Motorradjagd stattfand. Für mich eine klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 28.06.2021

Etwas schwächer als die ersten beiden Bände

0

Lottie ist Porterin von der maradovischen Prinzessin Ellie. Das heißt sie vertritt sie in allen Lebenslagen und das Umfeld hält sie für die Prinzessin. Ihnen zur Seite steht Ellies Partist Jamie. Er ist ...

Lottie ist Porterin von der maradovischen Prinzessin Ellie. Das heißt sie vertritt sie in allen Lebenslagen und das Umfeld hält sie für die Prinzessin. Ihnen zur Seite steht Ellies Partist Jamie. Er ist ihr ganz besonderer Bodyguard so zu sagen. Alle drei besuchen Rosewood Hall ein Internat für Kinder berühmter Eltern.
Vor den Sommerferien erfährt Lottie das sie die Prüfungen nicht bestanden hat und somit im kommenden Schuljahr nicht weiter an die Rosewood Hall gehen kann. Durch ein Mädchen erfährt sie von einem Sommersemester in der Partnerschule in Japan, bei dem sie durch erfoglreiches absolvieren verschiedener Kurse ihren Pfrüfungsfaupax wieder ausgleichen kann.
Wird es Lottie gelingen wieder an die Rosewood Hall zu gelangen? Und wie wird sie weiter vorankommen in ihrem Bestreben herauszufinden wer Leviathan ist und was er vor hat?

Nachdem mir die ersten beiden Bände der Serie super gefallen haben und ich sie regelrecht durchsuchtet habe, dauerte das Lesen des dritten Bandes verhältnismäßig lange. Gerade der mittlere Teil der in Japan spielt hat mich nicht so wirklich begeistern können. Alles zieht sich unendlich dahin. Das Verhältnis zwischen den drei Freunden Ellie, Lottie und Jamie ist geprägt von Mißtrauen, Angst und verstörenden Gedanken, die sich jeder über den anderen zu machen scheint. Es dauert gefühlt ewig bis sich die Verhältnisse wieder einigermaßen in geordneten Bahnen bewegen.

Außerdem ist mir die Welt in Japan und die ganzen Riten, sowie das Theater und das ganze Überirdische irgendwie suspekt und hat sich mir bis zum Ende nicht wirklich erschlossen.

Auch ihre Bemühungen um mehr über Leviathan heraus zu finden werden lange von anderen Entdeckungen überdeckt.
Am Ende fügt es sich wieder besser zusammen und ich war durch die Spannung die aufgebaut wurde auch wieder mehr an der Sache.

Nun bin ich neugierig wie es im 4. Band, der schon hier vor mir liegt, weiter geht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.05.2020

Wunderschönes Setting

0

3,5 Sterne.

Nachdem mich der 2 Band nicht mehr ganz so sehr begeistern konnte, wurde dieser Band dann wieder eine Spur besser.
Allerdings fehlen mir auch hier wieder ein paar Punkte um es besser bewerten ...

3,5 Sterne.

Nachdem mich der 2 Band nicht mehr ganz so sehr begeistern konnte, wurde dieser Band dann wieder eine Spur besser.
Allerdings fehlen mir auch hier wieder ein paar Punkte um es besser bewerten zu können.
Das Cover finde ich von allen dreien bisher am schönsten und ich bin schon gespannt wie das 4 Buch der Reihe aussehen wird.

Den Schreibstil fand ich auch wieder einfach nur magisch und sehr leicht und locker zu lesen. Man fliegt nur so durch die Seiten was durch die angenehmen kurzen Kapitel auch noch begünstigt wird. Man kann sich die Orte und das Geschehen sehr bildlich vorstellen und den kleinen Film im Kopf abspielen.

Das Setting fand ich diesmal besonders spannend und toll, ich verrate aber nur so viel das es einfach mal an einem anderen Schauplatz spielt den ich super in Szene gesetzt fand.
Wir lernen natürlich auch wieder neue Charaktere kennen, wobei ich mir manchmal denke das es weniger auch tun würden. Mittlerweile haben wir schon einen Haufen an Nebencharakteren bei denen ich nicht nur 1 mal durcheinander komme wer denn jetzt überhaupt nochmal wer ist. Nichtsdestotrotz haben es mir einige der Nebencharaktere dennoch sehr angetan.

Leider fand ich aber die Beziehung zwischen Elli und Lottie etwas steif. Gefühlt haben sie sich zwar nicht direkt gestritten, aber waren dennoch irgendwie sauer aufeinander. Auch die Beziehung zu Jamie hat ziemlich gelitten.
Ich weiß noch nicht wie ich das alles finden soll, ich habe zwar nichts gegen diese eine Sache, aber ich lese einfach nicht gerne darüber.

In diesem Band sind aber wieder einige Geheimnisse aufgeklärt worden, mit denen ich so niemals gerechnet habe und die mich dann doch sehr überraschen konnten.
Alles in allem fand ich das Buch super zu lesen, hätte mir bei den Charakteren und deren Beziehungen aber etwas mehr Tiefe gewünscht. Auch ein paar Stellen im Buch waren eher langweilig, weil kaum etwas passierte. Aber im Großen kann man sagen das dieser Band bisher der spannendste war.

Ich freue mich auf jedenfall schon auf den 4 Band und bin mal gespannt wie viele Bände der Reihe es noch geben wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.11.2019

Schwächer als die beiden Vorgänger, aber dennoch ein richtig gutes Buch!

0

Da mir die ersten beiden Bände von Prinzessin undercover mega gut gefallen haben, habe ich mich auf den dritten Band schon riesig gefreut. Auch bei Teil 3 war es bei mir wieder Coverliebe auf den ersten ...

Da mir die ersten beiden Bände von Prinzessin undercover mega gut gefallen haben, habe ich mich auf den dritten Band schon riesig gefreut. Auch bei Teil 3 war es bei mir wieder Coverliebe auf den ersten Blick. Ich liebe die Cover dieser Reihe! Wunderhübsch finde ich auch immer die Einbandgestaltungen mit diesen süßen kleinen Krönchen. Ich war nun sehr gespannt, ob mir „Entscheidungen“ wohl genauso schöne Lesestunden bescheren wird wie die beiden Vorgänger.

Vor zwei Jahren ist Lottie auf das Internat Rosewood Hall gekommen und hat erfahren, dass ihre Zimmernachbarin Ellie eine echte Prinzessin ist! Da Ellie sich nichts mehr wünschte, als ein normales Leben zu führen und Lottie schon immer davon geträumt hat, eine Prinzessin zu sein, haben die beiden einfach die Rollen getauscht. Lottie ist mittlerweile die Porterin von Ellie (sie gibt sich also für sie aus) und versucht sie so zu schützen.
Mittlerweile ist ein weiteres Schuljahr geschafft und die Sommerferien stehen an. Lottie kann nur leider nicht so unbeschwert in die wohlverdienten Ferien starten wie erhofft. Sie hat die Abschlussprüfungen nicht bestanden, womit sie nie im Leben gerechnet hätte. Da kann doch nur Levithan seine Finger im Spiel haben! Damit sie das Schuljahr nicht wiederholen muss, reisen Lottie und Ellie zusammen mit Ellis Leibwächter Jamie nach Japan, wo sie an der Takeshin Gakuin, der Partnerschule von Rosewood Hall, für die Prüfungen büffeln werden. Es werden schnell neue Freundschaften geschlossen, doch leider wird sehr rasch deutlich: Auch in Japan sind die drei vor Levithan nicht sicher. Die Geheimorganisation hat sie aufgespürt und setzt nun alles daran, Jamie auf ihre Seite zu ziehen. Ob es Lottie und Ellie gelingen wird, Levithan ein weiteres Mal zu entkommen?

Den zweiten Band hatte ich dieses Jahr im März gelesen, was nun tatsächlich auch schon wieder gute acht Monate her ist. Da ich eine absolute Vielleserin bin und leider viel zu schnell wieder Dinge aus Büchern vergesse und der dritte Teil zudem nahtlos an den zweiten anschließt, hatte ich hier leider anfangs leichte Probleme in die Handlung hineinzufinden. Bei dieser Reihe rate ich wirklich dringend, die chronologische Reihenfolge der Bände einzuhalten! Ich denke nicht, dass man dem Geschehen gut folgen kann, wenn man nicht von Band 1 an aufwärts liest.

Wie oben bereits erwähnt, war ich von den ersten beiden Bänden hellauf begeistert. Das dritte Prinzessin undercover-Abenteuer hat auch mir gut gefallen, allerdings habe ich es leider als etwas schwächer als die beiden vorherigen Bände empfunden. Ich kann nur leider gar nicht so genau sagen, woran es nun lag. Die Story ist zwar spannend und kann mit so einigen Überraschungen und neuer Rätsel und Geheimnisse aufwarten, aber irgendwie konnte mich die Handlung leider dennoch nicht so packen und verzaubern wie es in Band 1 und 2 der Fall war. Etwas vermisst habe ich zudem den Humor. Ich persönlich habe die Vorgänger als lustiger empfunden.

Bis auf diese Punkte hat mir das Buch aber echt gut gefallen. Total cool fand ich, dass die Story in Japan spielt. Ich hätte es zwar auch sehr schön gefunden, wenn wir weiterhin in Rosewood Hall geblieben wären, aber das Setting Japan hatte ebenfalls seinen Charme. Ich mag das generell irgendwie richtig gerne, wenn Bücher in Japan spielen. Ich finde dieses Land und die Kultur dort unheimlich interessant und faszinierend. Leider war ich noch nie Japan, aber da Connie Glynn die Kulisse sehr anschaulich und bildhaft beschreibt, konnte ich mir dennoch alles ganz genau vorstellen.

Erzählt wird der größte Teil des Buches wieder aus der Sicht von Lottie in der dritten Person. In diesem Band finden allerdings öfters Erzählerwechsel stand. So erfahren wir zum Beispiel auch einige Kapitel aus den Perspektiven von Jamie, Ellie oder Lotties Freund Ollie.

Mir persönlich haben erneut die Lottie-Passagen am besten gefallen. Lottie ist meine Lieblingsfigur in dieser Reihe – sie habe ich seit Band 1 ganz fest in mein Herz geschlossen. Mit ihrer Entwicklung konnte mich Connie Glynn auch am meisten überzeugen. Lottie wächst in diesem Teil förmlich über sich hinaus und gewinnt enorm an Selbstbewusstsein und Stärke, anders leider als Ellie, die ich als etwas weinerlich und sehr selbstzweifelnd empfunden habe.
Mit Jamie bin ich nach wie vor nicht so wirklich warm geworden. Einerseits finde ich sein kühles Verhalten sehr reizvoll, andererseits aber stört es mich auch. Bei Jamie bin ich einfach total zwiegespalten. Das meine ich aber nicht negativ, im Gegenteil. Ich liebe das, wenn man es in Büchern mit solch unnahbaren Charakteren zu tun bekommt. Macht das ganze irgendwie spannender, finde ich. :D

Das Zusammenspiel der Figuren hat mir auch dieses Mal richtig gut gefallen. Es ist authentisch und absolut glaubhaft. Die Prinzessin undercover-Serie erzählt einfach total schöne Geschichten über Freundschaft, Liebe, Gefühlschaos, Mut, Zusammenhalt und Vertrauen und sie ist definitiv mehr als nur eine tolle Prinzessinnen-Reihe. Sie enthält einen fabelhaften Mix aus actionreichem Jugendkrimi und romantischem Teenieroman und sie macht deutlich, dass ein Leben als Prinzessin nicht so wundervoll ist, wie man immer denkt. Ich habe eine lange Zeit davon geträumt, eine Prinzessin zu sein (wie wohl viele junge Mädels, grins), aber mittlerweile bin ich mir ziemlich sicher, dass ich darauf doch lieber verzichten möchte. Ein Prinzessinnenleben ist mir dann doch viel zu anstrengend und gefährlich...

Da auch „Entscheidungen“ recht offen endet, würde man am liebsten sofort zum nächsten Band greifen. Ich war ja irgendwie immer davon ausgegangen, dass es sich bei Prinzessin undercover um eine Trilogie handelt. Ich habe nun aber gelesen, dass es wohl fünf Bände geben soll. Auch wenn mich dieser Band nun nicht so umhauen konnte wie die beiden Vorgänger, freue ich mich dennoch schon sehr auf den vierten Teil. Ich bin schon unheimlich gespannt, wie es wohl mit Lottie, Ellie und Co weitergehen wird!

Fazit: Für mich leider deutlich schwächer als die beiden vorherigen Bände. Der dritte Band konnte auf mich leider nicht diesen fesselnden Sog ausüben und mitfiebern lassen, wie es bei den Vorgängern der Fall war. Gut gefallen hat mir der dritte Teil aber dennoch. Trotz der Schwächen habe ich tolle Lesestunden mit dem Buch und ich freue mich schon sehr auf das nächste aufregende Prinzessin undercover-Abenteuer. Von mir gibt es 3,5 von 5 Sternen!