Cover-Bild Krähenmann

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Julius Beltz GmbH & Co. KG
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 11.07.2016
  • ISBN: 9783407747341
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Corina Bomann

Krähenmann

Thriller
Im Eliteinternat Rotensand auf Rügen treibt ein grausamer Serienmörder sein Unwesen. Seinen Opfern näht er Vogelflügel an. Die Spur reicht weit zurück in die Vergangenheit der Schule. Doch als die 16-jährige Clara das wahre Motiv des »Krähenmanns« herausfindet, ist es beinahe zu spät: Denn der rachedurstige Killer hat sie selbst längst im Visier ...
Ein hervorragend komponierter, düsterer Thriller, um Mobbing, Schuld und späte Rache.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.05.2017

Von Schuld, Mord und einem Neubeginn.

0

Clara wurde am Eliteinternat Rotensand angekommen. Kurz nach ihrer Ankunft dort findet sie einen toten Spatzen in ihrem Bett. Anscheinend spielen ihr ihre Mitschüler einen ekligen Streich, denn die haben ...

Clara wurde am Eliteinternat Rotensand angekommen. Kurz nach ihrer Ankunft dort findet sie einen toten Spatzen in ihrem Bett. Anscheinend spielen ihr ihre Mitschüler einen ekligen Streich, denn die haben es gleich auf sie abgesehen. Clara lässt sich nichts gefallen, doch als dann eine Leiche gefunden wird hat sie andere Sorgen. Könnte sie die Nächste sein? Als die Mordserie weitergeht gibt es für Clara nur noch eins zu tun: Sie muss ermitteln und den Mörder finden.

Krähemann erzählt die Geschichte eines Mädchens, das viel verloren hat und sich trotzdem nicht unterkriegen lässt. Der Leser erfährt von ihrem Schicksal, fiebert mit ihr bei der Suche nach dem Täter und freut sich mit ihr über neue Freundschaften.
Die Autorin schafft es den Leser von der ersten Seite an zu fessel und mitzureißen.
Man taucht sofort in die Geschichte ein und identifiziert sich mit der Protagonistin. Schauplätze und auch Nebencharaktere sind anschaulich und einfühlsam beschrieben.
DIe Autorin hat ein sehr gutes Gespür für Situationen und bringt nicht nur einen grausamen Mord auf den Punkt.
Ich war von diesem Buch absolut begeistert auch wenn ich sonst kein Thriller-Leser bin.
Dieses Buch ist definitv lesenswert!

Veröffentlicht am 21.03.2021

Fesselnder Jugendthriller

0

„Krähenmann“ ist ein Thriller, der hauptsächlich für junge und junggebliebene Leserinnen konzipiert ist. Erzählt wird die Geschichte im Großen und Ganzen aus der Perspektive von Clara. Das hat den Vorteil, ...

„Krähenmann“ ist ein Thriller, der hauptsächlich für junge und junggebliebene Leserinnen konzipiert ist. Erzählt wird die Geschichte im Großen und Ganzen aus der Perspektive von Clara. Das hat den Vorteil, dass der Leser die Beweggründe und Gedankengänge direkt verfolgen kann und somit auch immer über das doch reichlich verworrene Seelenleben der Hauptfigur im Bilde ist. Denn Clara ist mit einem Serienmörder konfrontiert der den Opfern Vogelschwingen aufnäht, mit Mobbing aber auch der ersten großen Liebe. Neben dem Thriller-Anteil kommen aber auch die Probleme Heranwachsender nicht zu kurz. Alles in Allem sollte man aber keinen zu tiefgründigen und blutrünstigen Thriller erwarten. Dieser Roman ist leicht lesbare Kost für die Young-Adult-Generation, was sich auch in der Erzählweise niederschlägt. Die interessante Rahmenhandlung und die durchaus überzeugend agierende Hauptfigur Clara bieten aber einen guten Einstieg in dieses Genre ohne einem zu komplexe Handlungsverläufe oder schlaflose Nächte zu bescheren. Für die empfohlene Altersgruppe ein empfehlenswerter Schmöker.

Veröffentlicht am 25.07.2019

Super spannender Jugendthriller

0

Darum geht es:
Die 16-Jährige Clara lebt nachdem sie ihrer Eltern bei einem Autounfall verloren hat in einen Waisenhaus. Dank eines Stipendiums darf sie nun auf ein Eliteinternat namens Rotensand auf ...

Darum geht es:
Die 16-Jährige Clara lebt nachdem sie ihrer Eltern bei einem Autounfall verloren hat in einen Waisenhaus. Dank eines Stipendiums darf sie nun auf ein Eliteinternat namens Rotensand auf der Insel Rügen gehen. Dort angekommen fängt das Chaos an. Ihrer Mitschüler erschweren ihr den Start und zudem findet sie auf ihrem Kopfkissen auch noch einen toten Vogel. Als dann auch noch ein Mädchen ermordet wird und mit einem angenähten Krähenflügel gefunden wird gerät alles außer Kontrolle. Clara fängt an auf eigene Faust zu ermitteln und und gerät selbst in Gefahr als der scheinbare Mörder Kontakt zu ihr aufnimmt. Doch wer steckt hinter den Mordern und warum?

Das Cover des Buches ist passend gewählt und passt auch unglaublich gut zur Story.
Ich lese regelmäßig Thriller und auch dieses Buch konnte mich absolut fesseln. Besonders gut gestaltet ist es weil es aus unterschiedlichen Sichtweisen geschrieben worden ist. Hauptsächlich aus der Sichtweise von Clara aber zwischendurch auch mal aus der Sichtweise des Mörders, was den Leser dazu bringt mitzufiebern und mitzurästseln wer dahinter stecken könnte. Man konnte sich ebenfalls dadurch sehr gut in die Charaktere hineinversetzen.

Das Buch lies sich flüssig und leicht lesen und man konnte es kaum aus der Hand legen weil man unbedingt erfahren wollte wie es weitergeht.

Mein Fazit: Ein super gelungener, spannender Jugenthriller, den ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann!

Veröffentlicht am 15.09.2016

Spannender Jugendthriller!

0

Clara ist die Neue im Eliteinternat Rotensand und muss sich erst einmal in das Internatsleben integrieren. Leichter gesagt als getan, denn mit Claras Auftauchen, beginnt ein Serienmörder auf grausame Art ...

Clara ist die Neue im Eliteinternat Rotensand und muss sich erst einmal in das Internatsleben integrieren. Leichter gesagt als getan, denn mit Claras Auftauchen, beginnt ein Serienmörder auf grausame Art und Weise ihre Mitschülerinnen zu töten. Clara macht sich im Internat und Internet auf die Suche nach Spuren zum Täter, Motiven und findet verschiedene Fährten, viele davon sind falsch und sie selbst gerät durch ihre Schnüffeleien immer mehr in den Blickpunkt des Täters. Clara nimmt den Leser an die Hand und kommt Schritt für Schritt jedem Geheimnis und letztlich dem Täter näher. Neben der spannenden Kriminalgeschichte die zum Miträtseln einlädt, entwickelt sich jugendtypisch noch eine junge Liebelei zwischen Clara und Alex, Streitereien mit anderen Mädchen und Selbstzweifel der jungen Waise gehören ebenfalls dazu. Das Thema Mobbing und seine möglichen Folgen werden deutlich aufgezeigt. Ein interessantes Thema, dass die Autorin sehr durchdacht zum besten gibt und nachdenklich macht!

Der Schreibstil ist sehr ansprechend, flüssig und spannend zu lesen. Die Spannung ist durchgängig da und animiert zum ständigen Weiterlesen. Wer auf extreme Spannung und Nervenkitzel steht, wird hier etwas zu wenig davon entdecken, jedoch wäre das für Jugendliche vielleicht auch nicht ganz das Richtige. Die Aufmachung des Buches ist ein echter Hammer, nicht nur das Cover überzeugt. Auch der rote Buchschnitt sorgen dafür, dass das Buch ein echter Hingucker ist.

Ein spannender Jugendthriller, der definitiv fortgesetzt werden sollte, zumal eine elementare Frage noch nicht aufgelöst wurde (was bei diesem Buch kein Makel ist!) Kleine Kritikpunkte sind, dass Clara mit ihren 16 Jahren mir zu "erwachsen" ist und das das Ende für meinen Geschmack etwas zu schnell ablief.

Veröffentlicht am 01.05.2017

Jugendthriller mit potenzial

0

Clara bekommt ein Stipendium an einem Eliteinternat. Kaum angekommen bekommt sie mit das eine Schülerin Tod aufgefunden worden ist. Leider bleibt das Mädchen nicht das einzige und Clara entwickelt sich ...

Clara bekommt ein Stipendium an einem Eliteinternat. Kaum angekommen bekommt sie mit das eine Schülerin Tod aufgefunden worden ist. Leider bleibt das Mädchen nicht das einzige und Clara entwickelt sich zu einer Ermittlerin. Dadurch gerät sich auch in das Fadenkreuz des Täters wie es scheint, denn mit mysteriösen Nachrichten wird sie auf eine Spur gebracht.

An sich ist durch den Schreibstil eine sehr gelungene Geschichte zu Papier gebracht. Die Spannung hat sich Stück für Stück aufgebaut und man konnte Anfangs gut mit raten um wen es sich wohl handeln könnte.
Mit Clara hatte ich an sich keine Probleme nur wurde halt immer wieder erwähnt das sie aus einem Heim kommt, was mich nach einer gewissen Zeit doch arg gestört hat. Da der ständige Vergleich nicht sein musste. Auch vertraut sie Alex sehr schnell und fängt eine Liebesgeschichte an, wobei die Geschichte auch ohne ausgekommen wäre. Den durch ihre Gefühle und ständigen Selbstzweifel gerät man doch teils vom Weg ab dem Mörder zu finden.
Das Thema Mobbing findet auch noch seinen Platz und deren Entwicklung, dabei hätte es ruhig etwas mehr Tiefe geben können.
An sich fand ich die Geschichte nicht schlecht aber auch jetzt nicht überragend.