Cover-Bild Modehaus Haynbach – Momente des Glücks
(18)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99
inkl. MwSt
  • Verlag: beHEARTBEAT
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: Generationenroman
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 29.04.2022
  • ISBN: 9783751716406
Elaine Winter

Modehaus Haynbach – Momente des Glücks

Die erfolgreiche Familiensaga geht weiter!

Deutschland, 1959: Gigi flieht vor einer unglücklichen Liebe zu ihrer besten Freundin Mabelle Haynbach. Diese versucht Gigi abzulenken, indem sie sie in die Arbeit im Modehaus einbindet.

Als die beiden Frauen Kleider in einem Filmstudio abliefern, begegnet Gigi Leo Fürst. Sie verfällt dem erfolgreichen Schauspieler mit Haut und Haar. Die beiden freunden sich an und verbringen ein paar schöne gemeinsame Stunden. Doch da Leo sie auf Abstand hält, zieht sie sich zurück. Nie wieder möchte sie unglücklich in einen Mann verliebt sein.

Stattdessen begleitet sie Viktoria Haynbach als Dolmetscherin auf eine Geschäftsreise nach Italien. Deren italienischer Geschäftspartner zeigt deutliches Interesse an Gigi. Sie fühlt sich geschmeichelt. Doch hat ihr Herz Leo Fürst wirklich schon vergessen?

Der 4. Band der mitreißenden Familiengeschichte um das Modehaus Haynbach.

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.




Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.05.2022

die Irrwege der Modewelt

0

„Modehaus Haynbach – Momente des Glücks“ ist der 4. Band der Familiensaga.
Er beginnt im Jahr 1959, als Gigi, ein Mannequin aus Paris vor ihren eigenen Gefühlen zu ihrer besten Freundin nach München flüchtet. ...

„Modehaus Haynbach – Momente des Glücks“ ist der 4. Band der Familiensaga.
Er beginnt im Jahr 1959, als Gigi, ein Mannequin aus Paris vor ihren eigenen Gefühlen zu ihrer besten Freundin nach München flüchtet. Sie möchte nicht weiter auf eine unerwiderte Liebe hoffen und versucht mit den Haynbach Schwestern ein neues Leben zu beginnen. Gut, dass die von Haynbachs ein eigenes Modehaus haben, das Gigis Expertise und Talent gebrauchen kann. Das Modehaus erlebt ein ziemliches Auf und Ab. Erst eine Fehlinvestition, wegen der um das Fortbestehen gebangt wird, dann ein so großer Erfolg, dass plötzlich die Arbeitskräfte fehlen. Die drei Frauen Viktoria, Mabelle und Gigi werden zu einem eingeschworenen Team, das sich sowohl bei betrieblichen als auch privaten Problemen mit Rat und Tat zur Seite steht. In ihrem neuen Lebensabschnitt lernt Gigi auch zwei Männer kennen. Da ist zum einen der undurchsichtige, aber charismatische und erfolgreiche Schauspieler Leo Fürst, dem sie bei der Arbeit in den Filmstudios trifft, aber auch der italienische Stoffhändler Matteo Esposito, den sie bei einer Geschäftsreise in Italien kennenlernt. Ob es beide ernst mit ihr meinen?
Die Handlung ist sehr gut aufgebaut, auch die Nebencharaktere sind gut überlegt und bekommen ausreichend Raum, sodass am Ende keine Fragen offenbleiben. Auch wahre Begebenheiten wie die Zuwanderung italienischer Arbeitskräfte und den Bau der Mauer finden mit den dazugehörenden Emotionen Gehör, wodurch die Handlung eine stärkere Tiefe erhält.
Das Buch hat mir einige schöne Stunden beschert. Der leichte Schreibstil von Elaine Winter lässt einen das Buch in einem Rutsch lesen. Auch wenn ich die ersten drei Bände nicht kenne, ist das Buch in sich schlüssig. Mir gefällt das Buch und ich würde es jedem, der wie ich historisch-romantische Geschichten mag, weiterempfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 27.04.2022

Mode, Männer und Moneten

0

Nachdem Mabel, die jüngste der Haynbach Schwestern, ihr Talent für den Laufsteg entdeckt hat, folgt neben vielen Schauen für Ihre Schwester Viktoria im Modehaus Haynbach auch der Ruf international auf ...

Nachdem Mabel, die jüngste der Haynbach Schwestern, ihr Talent für den Laufsteg entdeckt hat, folgt neben vielen Schauen für Ihre Schwester Viktoria im Modehaus Haynbach auch der Ruf international auf den Laufsteg zu gehen. Dort lernt sie Gigi kennen. Die Einzige die in diesem Modezirkus Menschlich und lieb mit ihr umgeht. Gigi ist die Hauptfigur in diesem 4. Band der Serie um das Modehaus Haynbach.
Gigi flieht vor ihren nicht erwiderten Gefühlen zu "ihrem" Modeschöpfer aus Paris und wird mit offenen Armen bei der Familie Haynbach aufgenommen.
Sie ist eine Bereicherung für das Modehaus Haynbach und wird schnell ein Teil der Familie. Nur die Liebe, die will sie nicht mehr an sich heranlassen. Aber gerade dann kommt es wie es kommen muss. Erst buhlt ihr alter Modeschöpfer um sie. Aber nur um seine Muse zurück zu bekommen. Diese Art der Liebe will Gigi aber nicht. Als sie für das Modehaus Haynbach für eine Filmproduktion die Kleider der Hauptdarstellerin kreeiren und liefern soll, kreuzen sich ihre Wege mit Leo Fürst. Gut aussehender Filmstar seiner Zeit und Gigi vollkommen unbekannt. Leo ist aber nur auf der Leinwand ein Draufgänger, im wahren Leben aber sehr schüchtern. Und so kommen die beiden erst einmal nicht zusammen. Auch in Leben der Familie Haynbach passiert so einiges. Mabel, die jüngste Schwester, ist schwanger und verliert das Baby. Was sie in eine tiefe Depression fallen lässt. Aus der Gigi sie Gott sei Dank herausholen kann. Dazu ist ihre älteste Tochter in der Pubertät und furchtbar schwierig. Als sie auch noch verschwindet, mit Wolfgang, ihrem älteren Cousin. Wolfgang ist der Adoptivsohn von Richard und seiner Frau und nicht weniger schwierig zur Zeit.
Als Gigi mit Viktoria nach Italien fliegt um Italienische Näherinnen anzuwerben, kümmert sich ein Geschäftspartner der Firma um die beiden und um die Rekrutierung der Näherinnen.
Matteo ist vom ersten Moment von Gigi fasziniert und legt ihr Italien und seine Sehenswürdigkeiten zu Füßen. Nach einigem Werben gibt sie ihm nach, zu groß ist die Sehnsucht nach Beständigkeit und einer eigenen Familie. Bis am Tag vor der Hochzeit feststellt, dass Matteo sie nicht um sie selbst willen liebt. Sie ist ein „Ersatz“ für seine verstorbene Frau. Und das will Gigi auf keinen Fall sein. Dazu sind ihre Gefühle doch nicht so tief, dass sie Matteo heiraten möchte.
In diesem Tohuwabohu taucht Leo Fürst wieder auf. Er hat festgestellt, dass seine Managerin seine Bemühungen sich mit Gigi zu treffen und die Beziehung zu vertiefen, torpediert hat. Nicht ahnend das die Hochzeit abgesagt wurde gesteht er Gigi seine Liebe die nach einem kurzen zögern auch gesteht dass sie ihn liebt.
Da alles für eine Hochzeit vorbereitet wurde und man nichts umkommen lassen mag, feiern alle Gäste kurzerhand ein Frühlingsfest.
Damit Gigi und ihr berühmter Filmstar Leo Fürst unbehelligt heiraten können griff die Familie zu einer List. Unter dem Schleier der Braut, für keinen zu erkennen, befand sich Cara, eine der Näherinnen aus Italien. Cara durfte ihren heimlichen Freund endlich heiraten. Die gesamte Familie war aus Italien gekommen und füllte die Kirche. Die Presse hatte genug zu fotografieren und zu schreiben.
Währenddessen haben Leo und Gigi in aller Stille in einer kleinen Dorfkapelle geheiratet.
Ein wunderbarer Roman der viele kleine Anekdötchen der damaligen Zeit widerspiegelt.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 08.05.2022

Schnelles Verlieben in den Fünfzigern

0

Das Buch von Elaine Winter ist das 4. einer Reihe. Ich habe die anderen 3 Bücher nicht gelesen, aber es war trotzdem kein Problem in die Geschichte einzutauchen.

Ich fand die Einleitung mit Gigi und Luc ...

Das Buch von Elaine Winter ist das 4. einer Reihe. Ich habe die anderen 3 Bücher nicht gelesen, aber es war trotzdem kein Problem in die Geschichte einzutauchen.

Ich fand die Einleitung mit Gigi und Luc spannend und verwirrend zugleich.

Mir ist oftmals das Drumherum irgendwie aufgefallen….es wurde gut beschrieben und zeigt trotz allem, wie die Rollen einer berufstätigen Frau in dieser Zeit gewesen sein muss.

Die Themen der Fehlgeburten, Liebe, Beruf, Mode…alles zusammen ergibt eine wunderschöne Geschichte über eine Freundschaft zweier Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Ob Gigi nun mit dem Stoffhändler oder dem Filmstar anbändelt, das müsst ihr selbst gelesen haben!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 06.05.2022

Schöne Familiensaga- bin ein Fan!

0

Das Modehaus Haynbach von Elaine Winter ist schön geschrieben und handelt von einer kompletten Familie die ein Modeimperium aufgebaut haben. Die zwei Schwestern Victoria und Mabelle führen das Modehaus ...

Das Modehaus Haynbach von Elaine Winter ist schön geschrieben und handelt von einer kompletten Familie die ein Modeimperium aufgebaut haben. Die zwei Schwestern Victoria und Mabelle führen das Modehaus gemeinsam. Es läuft eigentlich alles sehr gut, doch auch ein gut laufendes Geschäft hat mal Schwierigkeiten, das Geld wird knapp und Aufträge bleiben aus…
Zur gleichen Zeit ist die Freundin Gigi, die in Paris lebt, unglücklich verliebt und beschließt zurück zu ihren zwei Freundinnen zu fahren um dort ihr Leben umzukrempeln.
Dort nimmt alles ihren Lauf. Viel Arbeit, Liebe, Familienprobleme und Freundschaft- darum geht es in diesem Buch.
Es war mein erstes Buch der Autorin, doch die anderen Bücher werde ich mir noch besorgen. Ich kam gut in die Geschichte rein obwohl es schon Bücher mit den vorgeschichten der anderen Protagonisten gab, man kann aber jedes Buch geschlossen für sich lesen- das finde ich sehr gut.
Ich meine so 1-2 kleine Rechtschreibfehler entdeckt zu haben aber das war nicht so schlimm. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 03.05.2022

Nett für zwischendurch

0

Cover: Das Cover deutet schon die zeitliche Epoche der Geschichte an. Es wirkt ziemlich friedlich.
Schreibstil: Der Schreibstil und die Geschichte sind mir entspannend vorgekommen.
Handlung: Mir hat gut ...

Cover: Das Cover deutet schon die zeitliche Epoche der Geschichte an. Es wirkt ziemlich friedlich.
Schreibstil: Der Schreibstil und die Geschichte sind mir entspannend vorgekommen.
Handlung: Mir hat gut gefallen wie im Buch die verschiedenen Frauencharaktere dargestellt wurden. Auch wenn das Buch eher auf Mode fokussiert ist (als Nebenthema), hat es mir gut gefallen, weil ich immer gerne mehrere Bücher über einer Familie lese.

Fazit: Mich hat diese Familiengeschichte gut unterhalten.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl