Cover-Bild Luna Maiwald ermittelt / Rügenjagd
(7)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: epubli
  • Themenbereich: Belletristik - Kriminalromane und Mystery
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 436
  • Ersterscheinung: 12.07.2020
  • ISBN: 9783752974829
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
Emma Bieling

Luna Maiwald ermittelt / Rügenjagd

Luna Maiwalds erster Fall
Luna Maiwalds erster Fall - Mysteriös, spannend, ergreifend!

Neuauflage des Titels "Sonne, Strand und Tod"

Ein mysteriöser Mord durchkreuzt die Urlaubspläne der Kriminalhauptkommissarin Luna Maiwald. Zurück auf Rügen steht sie nicht nur vor einer Mordermittlung ohne jeglichen Ansatz, sondern auch vor einem privaten Desaster. Ihr Exfreund und Vater der gemeinsamen Tochter Marcia lässt sich spontan auf der Insel nieder und dringt zunehmend in Lunas Leben ein. Kein guter Zeitpunkt also, um sich in den vertretungsweise zum Leiter der Rechtsmedizin berufenen Ingmar Wolff zu verlieben, der mit Luna Hand in Hand an der Aufklärung des Falles arbeitet. Als ein weiteres Mordopfer gefunden wird, ist die Katastrophe komplett und die Jagd nach einem Serientäter eröffnet, an den scheinbar nur die Ermittlerin selbst glaubt.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.05.2021

Spannend bis zum Schluss.

0

Eigentlich wollte Luna Maiwald mit ihrer Tochter in der wohlverdienten Urlaub doch ein Serienkiller der sein Unwesen auf der beschaulichen Insel Rügen treibt macht ihr einen Strich durch die Rechnung. ...

Eigentlich wollte Luna Maiwald mit ihrer Tochter in der wohlverdienten Urlaub doch ein Serienkiller der sein Unwesen auf der beschaulichen Insel Rügen treibt macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Schon bald steckt Luna tief in den Geschehnissen und muss auch in ihrem privaten Umfeld ermitteln.

Kommissarin Luna Maiwald besticht durch ihre direkte Art und ihren extravaganten Kleidungsstil. Ihr Privatleben ist sehr gut in die eigentliche Story eingebettet. Alle weiteren handelnden Personen werden sehr sympathisch dargestellt.

Sehr gelungen werden die Umstände des Todes, die Fundorte der Leichen und die örtlichen Begebenheiten dargestellt und diese sind mehr als mysteriös. Man wird sofort zum "mitermitteln" animiert.

Der Schreibstil ist sehr eingehend und er zieht einen sofort in den Bann dieses Buches. Durch die super Beschreibungen wird man als Leser noch einmal tiefer in die Geschehnisse eingebundenen.

Man kann während des Lesens viele Vermutungen aufstellen wird dann doch am Schluss eines Besseren belehrt.

Ein spannendes Buch von Anfang bis Ende mit einer Wendung die man so nicht vermutet hätte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.12.2020

Mysteriöse Todesfälle

0

Die Kommissarin Luna Maiwald kommt zurück in ihr Kommissariat in Bergen auf Rügen. Sie ist wieder komplett in den neuen Fällen eingebunden. Doch es sind erst einmal Todesfälle, die nach natürlicher Todesursache ...

Die Kommissarin Luna Maiwald kommt zurück in ihr Kommissariat in Bergen auf Rügen. Sie ist wieder komplett in den neuen Fällen eingebunden. Doch es sind erst einmal Todesfälle, die nach natürlicher Todesursache aussehen. Doch das ist Luna zu viel Zufall, da es sich um junge Menschen handelt. Ihr Bauchgefühl sagt ihr, dass etwas faul ist an diesen Fällen. Dann wird eine Reiterin tot aufgefunden und die Rechtsmedizin findet Spuren, dass es kein Unfall war. Doch das Kommissariat tapt im Dunkeln. Doch das ist für Luna nur die berufliche Seite, auch zu Hause läuft es nicht rund. Ihr Mann Fred ist unzufrieden über die langen Arbeitszeiten von Luna und auch ihre Tochter Marcia macht ihr Kummer. Sie interessiert sich dafür, Journalistin zu werden. Außerdem macht sie ein Praktikum bei einer Boulevardzeitung auf Rügen. Und dann ist da noch ihre Vergangenheit, die sie belastet und auch Alpträume verursacht. Doch der inhaftierte Ingmar Wolf schließt einen Deal mit Luna ab und gibt ihr einen sehr wichtigen Hinweis auf die Mordmethode. Zwei weitere Todesfälle lassen die Kommissare Tag und Nacht arbeiten, um hinter die Geheimnisse der Todesfälle zu kommen.
Mich hat dieser Krimi schon deshalb interessiert, da er auf Rügen spielt. Zu Beginn ist die Spannung noch sehr gering, doch die Autorin versteht es diesen immer stärker aufzubauen bis zum überraschenden Ende. Sie spielt mit den Hauptdarstellern dieses Krimis. Luna Maiwald, die leitende Kommissarin, zerbricht sich nicht nur den Kopf über mysteriöse Todesfälle, sondern auch ihr Familienleben ist arg ins Wanken geraten. Sie ist eine Frau, die auch von ihren Gefühlen geleitet wird, nicht nur im Beruf, sondern auch in ihrem Privatleben. Da ist nicht nur ihre pubertierende Tochter, die allzu viel mit ihr gemeinsam hat. Sie ist eine selbstbewusste junge Frau, die auf der Schwelle des Erwachsenenlebens steht, aber immer noch ein junges Mädchen mit vielen Ängsten ist. Auch ihr Mann Fred, der momentan nicht nur Eheprobleme mit sich herumschleppt. Ihr Rückzugsort ist ihr Elternhaus auf Hiddensee, wo sie immer wieder Kraft tankt. Naja und dann gibt es da noch ihre Kollegen und ihr Schulkollege Bäriger, die Luna mit all ihren Kräften unterstützen. Aber auch noch der inhaftierte Rechtsmediziner zu dem Luna ein gespaltenes erotisches Verhältnis hat. Die Idee des Romans finde ich sehr nachvollziehbar und spannend. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und super zu lesen.
„Rügengift“ von Emma Bieling ist ein sehr interessanter und spannender regionaler Krimi, mit vielen wunderschönen Beschreibung der Inseln Rügen und Hiddensee. Ich finde die Idee dieses Romans ungewöhnlich, aber nachvollziehbar. Ich kann diesen Krimi nur Wärmstens empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.11.2020

Krimi auf der Insel

0

Eine Mädchenleiche auf Rügen und Luna Maiwald ist gefordert. Denn es bleibt nicht bei der einen Toten, leider. Die Ermittlungen sind nicht einfach, aber bald tut sich eine Spur auf und die Spannung steigt.
Luna ...

Eine Mädchenleiche auf Rügen und Luna Maiwald ist gefordert. Denn es bleibt nicht bei der einen Toten, leider. Die Ermittlungen sind nicht einfach, aber bald tut sich eine Spur auf und die Spannung steigt.
Luna Maiwald ist speziell, aber eine ganz besondere Ermittlerin für mich. Privat hat sie es auch nicht ganz leicht. Die Tochter ist in der Pubertät und es kriselt immer wieder zwischen den beiden Charakteren. Ex-Partner Fred würde Luna sicher gern zurückerobern, zieht zumindest wegen ihrer gemeinsamen Tochter in ihre Nähe. Luna hat aber ein Auge auf einen anderen geworfen. Ich hoffe, beim nächsten spannenden Fall gibt es auch in dieser Hinsicht mehr zu erfahren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.08.2020

Spannender Krimi, mit tollen Wendungen

0


Klappentext:

Neuauflage des Titels "Sonne, Strand und Tod"

Ein mysteriöser Mord durchkreuzt die Urlaubspläne der Kriminalhauptkommissarin Luna Maiwald. Zurück auf Rügen steht sie nicht nur vor einer ...


Klappentext:

Neuauflage des Titels "Sonne, Strand und Tod"

Ein mysteriöser Mord durchkreuzt die Urlaubspläne der Kriminalhauptkommissarin Luna Maiwald. Zurück auf Rügen steht sie nicht nur vor einer Mordermittlung ohne jeglichen Ansatz, sondern auch vor einem privaten Desaster. Ihr Exfreund und Vater der gemeinsamen Tochter Marcia lässt sich spontan auf der Insel nieder und dringt zunehmend in Lunas Leben ein. Kein guter Zeitpunkt also, um sich in den vertretungsweise zum Leiter der Rechtsmedizin berufenen Ingmar Wolff zu verlieben, der mit Luna Hand in Hand an der Aufklärung des Falles arbeitet. Als ein weiteres Mordopfer gefunden wird, ist die Katastrophe komplett und die Jagd nach einem Serientäter eröffnet, an den scheinbar nur die Ermittlerin selbst glaubt.

Fazit:

Da ich schon einmal mit Luna ermitteln durfte, wollte ich diese Neuauflage auch unbedingt lesen.

Luna wirkt als Kriminalhauptkommissarin auf mich recht authentisch, mit ihrer Dominanz und ihrem exklusiven Kleidungsstil. Doch leider kommt ihr Privatleben immer wieder zu kurz und sie kann sich kaum um ihre Tochter kümmern. Da sollte es doch ein Glücksfall sein, dass sich Marcias Vater auf Rügen niederlassen will. Tatsächlich wirbelt er Lunas und Marcias Leben nun gehörig durcheinander. Als wäre das nicht schon genug, steht Luna auch bei den aktuellen Mordfällen erst einmal auf dem Schlauch. Gibt es wirklich einen Serienmörder, oder ist Luna auf dem Holzweg? Das müsst ihr leider selbst lesen, ich will nicht zu viel verraten.

Wieder konnte ich Spannung ab der ersten Seite erleben und dem Team bei den Ermittlungen über die Schulter schauen. Emma Bieling ist ein spannender und bis zum Schluss undurchsichtiger Krimi gelungen, den ich nicht aus der Hand legen konnte.

Auch diesmal wurden sämtliche Ermittlungsschritte von der Autorin akribisch genau beschrieben, so dass ich die Ermittlungsarbeit toll nachvollziehen und verstehen konnte. Mir hat gefallen, wie genau die Arbeit der Spurensicherung und der Gerichtsmedizin erklärt wurden, ohne die Spannung abfallen zu lassen. Toll gemacht.

Ich freute mich auf das tolle Ermittlungsteam, ganz besonders auf Bärchen, den treuen Freund und Berater von Luna.

Der Schreibstil war flüssig und besonders die Beschreibungen von Rügen und Hiddensee konnten bei mir für Urlaubsstimmung sorgen. Doch den Urlaubgedanken musste ich beiseitedrängen, da mir die Ermittlungen wichtiger waren. Also heftete ich mich an Lunas Seite, um den Täter dingfest zu machen. Ich konnte wieder einmal mit Luna hoffen und bangen und mich an ihrem Scharfsinn erfreuen. Ob Luna es schafft, diesen mysteriösen Fall aufzuklären? Wird auch für eine Liebe mal wieder Platz in ihrem Leben sein? Hat der neue Leiter der Rechtsmedizin Lunas Herz wirklich verdient?

Wieder ein verzwickter Fall und die Schlinge um den Hals des Verdächtigen zieht sich immer enger zusammen. Doch wer steht unter Verdacht und ist dies wirklich der Täter? Das müsst ihr leider selbst lesen.

Ich konnte abtauchen und schöne Lesestunden genießen, da der Krimi sehr abwechslungsreich war, mit überraschenden Wendungen und spannend bis zum Schluss. Mir hat er so gut gefallen, dass ich ihn voller Überzeugung an Krimiliebhaber weiterempfehle.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.08.2020

Spannende Mordserie auf Rügen

0

Es handelt sich um den ersten Fall für Luna Maiwald. Die alleinerziehende Kommissarin lebt mit ihrer 14-jährigen Tochter auf Rügen. Job und Tochter unter einen Hut (den sie gerne trägt) zu bekommen ist ...

Es handelt sich um den ersten Fall für Luna Maiwald. Die alleinerziehende Kommissarin lebt mit ihrer 14-jährigen Tochter auf Rügen. Job und Tochter unter einen Hut (den sie gerne trägt) zu bekommen ist nicht einfach. Zumal auch noch ihr Ex und Vater ihrer Tochter auf die schöne Insel zieht und sich in den Frauenhaushalt einmischt. Unterstützung beim Ermitteln bekommt sie von ihren sympathischen Kollegen. Die brauch sie auch, denn auf Rügen treibt ein Serienmörder sein Unwesen und tötet junge Frauen. Was ist das Motiv für die Morde? Welche Rolle spielt der gutaussehende, charmante Pathologe? Kann er ihr Herz erobern? Hat ihr Ex etwas mit den Verbrechen zu tun?
Mir hat das Lesen sehr viel Spaß gemacht. Der Krimi liest sich sehr leicht, man kommt gut mit und versteht die ganzen Zusammenhänge. Spannend geschrieben und sehr kurzweilig. Die vielen Personen lassen sich gut auseinanderhalten. Ich konnte ab ca. der Mitte des Buches nicht mehr aufhören zu lesen. Ich wollte unbedingt wissen wie es ausgeht. Für mich eine spektakuläre Geschichte, die mich gefesselt und sehr gut unterhalten hat. Demnächst startet mein Rügen-Urlaub, mal sehen ob ich an den einem oder anderen Ort des Geschehens vorbeikomme.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere