Cover-Bild The Light in Us
(7)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.audio
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 30.08.2019
  • ISBN: 9783966350365
Emma Scott

The Light in Us

. Ungekürzt.
Louis Friedemann Thiele (Sprecher), Julia von Tettenborn (Sprecher), Inka Marter (Übersetzer)

Du bist das Licht in meiner Dunkelheit, Charlotte ...

Charlotte Conroy stand am Anfang einer großen Karriere als Violinistin, als die Musik in ihr verstummte. Aus Geldnot nimmt sie den Job als Assistentin für einen blinden jungen Mann an. Noah Lake war Extremsportler und Fotograf, bis er bei einem Unfall sein Augenlicht verlor und sich von der Welt zurückzog. Mit jedem gescheiterten Versuch, Charlotte zu vergraulen, schleicht sich die junge Frau mehr in Noahs Herz und reißt die Mauern ein, die er um sich errichtet hat. Doch um wirklich zu leben - und zu lieben - müssen sie sich gemeinsam ihren inneren Dämonen stellen ...

"Atemberaubend, wunderschön, einzigartig" MARYSE'S BOOK BLOG

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.01.2021

wundervolle Charaktere und klasse Schreibstil

0

Klappentext:

Charlotte Conroy stand am Anfang einer großen Karriere als Geigerin, doch dann zerbrach ihr Leben und die Musik in ihr verstummte. Aus Geldnot nimmt sie den Job als Assistentin für einen ...

Klappentext:

Charlotte Conroy stand am Anfang einer großen Karriere als Geigerin, doch dann zerbrach ihr Leben und die Musik in ihr verstummte. Aus Geldnot nimmt sie den Job als Assistentin für einen jungen Mann an, der sein Augenlicht bei einem Unfall verloren hat. Noah Lake war Fotograf und Extremsportler, immer auf der Jagd nach dem nächsten Adrenalinrausch. Nun stößt er alle Menschen von sich, unfähig, sein Schicksal anzunehmen. Doch Charlotte ist entschlossen, ihm zu beweisen, dass das Leben noch so viel mehr zu bieten hat ...

---------------

Meine Meinung:

"The Light in Us" lag mehr als ein Jahr auf meiner Wunschliste. Besonders das hübsche Cover ist mir direkt ins Auge gesprungen (ich gestehe, ich gehöre leider zu den Menschen die sich davon beeinflussen lassen 🙈). Aktuell fehlt mir aber einfach die Zeit zum lesen. Deshalb habe ich mich schlussendlich dazu entschieden stattdessen das Hörbuch zu hören.

Von Emma Scott kenne ich bereits die "All In" - Reihe. Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr gerne. Sie schafft es wahnsinnig gut die Gefühle ihrer Charaktere greifbar zu machen.

Nun aber konkret zu "The Light in Us": Ich muss gestehen, in den ersten Minuten war ich nicht sehr angetan: Charlotte wird als sehr naive und unreife Protagonistin eingeführt. Ich bin einfach kein Fan davon, wenn sich Frauen von Ihrem Partner für ein bisschen Zuneigung wie Dreck behandeln lassen. Auch die Sprecherstimmen fand ich zu Beginn nicht sehr passend.

Dann ändert sich Charlottes Leben jedoch drastisch und auch wenn es alles andere als schön ist, habe ich das Gefühl, dass sie durch diesen Schicksalsschlag reifer und erwachsener geworden ist. Mann merkt schnell, dass sie ein unfassbar empathischer Mensch und eine Kämpfernatur ist. Die Stimme der Sprecherin fand ich ab diesem Zeitpunkt auch besser.

Auch Noah hat einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Sein Schmerz über den Verlust seines bisherigen Lebens ist so greifbar, dass ich mir hier und da die Tränen nicht verkneifen konnte. Die anfängliche Hoffnungslosigkeit und die Bitterkeit, da er von nun an ein Leben in absoluter Dunkelheit führen muss, vollkommen ohne Orientierung, sind so nachvollziehbar, dass man gar nicht drum rum kommt sich damit auseinanderzusetzen wie man sich wohl selbst an seiner Stelle verhalten würde. Was würde es wohl mit mir machen, wenn ich all die Dinge die ich liebe plötzlich nicht mehr ausüben kann und schlimmer noch, wenn ich die Gesichter der Menschen die ich liebe nie wieder sehen könnte? Allein dafür liebe ich dieses Buch schon. Denn Blindheit war bisher kein Thema, mit dem ich mich großartig befasst hatte.

Die Liebesgeschichte zwischen Noah und Charlotte hat mir sehr gefallen. Die beiden haben eine tiefe Verbindung zueinander und müssen einige Höhen und Tiefen überwinden bis sie endlich zu ihrem Glück und zueinander finden.

Emma Scott hat mit diesem Buch wieder bewiesen wie toll sie schreiben kann. Ihre Geschichten bestechen durch Tiefgründigkeit und Emotionen. Genau so muss ein guter Liebesroman sein! Ich kann hier eine absolute Lese-/Hörempfehlung aussprechen.

5/5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2020

Just love it

0

the light in us.
Für mich war diese Buch ein Jahreshilight! Dabei habe ich es nur dur zufal gekauft da ich es als mängelexemplar billiger bekommen habe, aber...wow! ich liebe diese geschichte mit meinem ...

the light in us.
Für mich war diese Buch ein Jahreshilight! Dabei habe ich es nur dur zufal gekauft da ich es als mängelexemplar billiger bekommen habe, aber...wow! ich liebe diese geschichte mit meinem ganzen herzen. Ich konnte mich mit der Protagonistin, charlotte, sehr gut indentifizieren, was womöglich auch zu unserer Liebe zur Musik liegt. Trotzdem kann ich mit sicherheit sagen das dieses Buch auch wenn man kein Bezug zur Musik hat lesenswert ist. Gerade wenn ihr romancen im NA Bereich liebt! Wie oft bei sogennanten "NA Büchern" gibt es neben der liebesgeschichte eine dunkle vergangeneit, einen bewegenden punkt in der geschichte. Und wow, ich möchte hir jetzt nicht nennen was der Tiefpunkt war um nicht zu spoilern, aber mich hat er mit voller wucht getroffen. da liefen die tränen. um zum Schluss auch noch zum Schreibstile zu kommen, da muss ich wohl nicht mehr viel sagen, I mean, emma Scott.., diese Fau schreibt so bewegend und wunderschön...
Just love it

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2020

Tiefgang und Emotionen, Emma Scott ist die Beste!

0

5 Sterne. Was für eine tolle Geschichte mit Emotionen und Tiefgang. Ich habe mich sehr gut in die Personen versetzen können und mitgefiebert. Charlotte ist eine wunderbare Frau, die ich sehr bewundert ...

5 Sterne. Was für eine tolle Geschichte mit Emotionen und Tiefgang. Ich habe mich sehr gut in die Personen versetzen können und mitgefiebert. Charlotte ist eine wunderbare Frau, die ich sehr bewundert habe. Ich freue mich auf die Novelle dazu.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.10.2019

Einfach nur schön!

0

So viele sind von den Büchern der Autorin begeistert, nun bin ich selbst in den Genuss einer ihrer Geschichten gekommen.

“The Light in Us” war sehr emotional. Beide Hauptcharaktere haben Schicksalsschläge ...

So viele sind von den Büchern der Autorin begeistert, nun bin ich selbst in den Genuss einer ihrer Geschichten gekommen.

“The Light in Us” war sehr emotional. Beide Hauptcharaktere haben Schicksalsschläge erlitten, auf der einen Seite Charlotte, die einen geliebten Menschen verloren hat, auf der anderen Seite Noah, der sein Augenlicht durch einen Unfall eingebüßt hat. Beide müssen lernen mir ihren Verlusten zu leben und weiter zu machen, doch das ist leichter gesagt als getan.

Beide Charaktere hatten direkt mein Mitgefühl, Noah war zwar oft übellaunig, anfangs sogar sehr herablassend, aber ich konnte es verstehen und mochte in trotzdem. Es hat mir gut gefallen die Entwicklung der beiden zu beobachten, sowie deren leise, aber stete Annäherung zueinander.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Die wechselnden Perspektiven waren gut und wichtig, um beiden Charaktere und deren Gefühle nachzuempfinden. Da ich das Buch als Hörbuch gehört habe, kann ich auch sagen, dass mir die Sprecher sehr zusagt haben.

Den Verlauf der Handlung mochte ich zudem sehr. Es lief nicht alles glatt, es gab mehrere Rückschläge, aber nichts desto trotz war alles stimmig und mitreißend. Das Ende hat mir gut gefallen und hat der Geschichte einen guten Abschluss gegeben.

Fazit
„The Light in Us“ war eine sehr berührende, schöne Geschichte. Die Autorin hat es absolut geschafft, dass ich mich emotional mit den Charakteren verbunden fühle. Ich habe mit ihnen gelitten, mich gefreut und auf ein gutes Ende hingefiebert. Ein tolles Buch!

Veröffentlicht am 02.10.2019

Niemals aufgeben - finde das Licht im Dunklen

0

Mein bisheriges Lese-Highlight 2019 Beschreibung: Charlotte Conroy stand am Anfang einer großen Karriere als Geigerin, doch dann zerbrach ihr Leben und die Musik in ihr verstummte. Aus Geldnot nimmt sie ...

Mein bisheriges Lese-Highlight 2019 Beschreibung: Charlotte Conroy stand am Anfang einer großen Karriere als Geigerin, doch dann zerbrach ihr Leben und die Musik in ihr verstummte. Aus Geldnot nimmt sie den Job als Assistentin für einen jungen Mann an, der sein Augenlicht bei einem Unfall verloren hat. Noah Lake war Fotograf und Extremsportler, immer auf der Jagd nach dem nächsten Adrenalinrausch. Nun stößt er alle Menschen von sich, unfähig, sein Schicksal anzunehmen. Doch Charlotte ist entschlossen, ihm zu beweisen, dass das Leben noch so viel mehr zu bieten hat ... Meinung: Bisher hatte ich noch kein Buch der Autorin Emma Scott gelesen, aber mit „The Light in Us“ hat sie mein Leserherz im Sturm erobert und einen Fan gewonnen. Dieser Roman erinnert an „ Ein ganzes halbes Jahr“ ist dabei aber emotional etwas leichter und prickelnder in den Liebesszenen. Die Protagonisten sind wirklich gut gezeichnet und wachsen einem mit jeder Seite mehr ans Herz. Beide haben einen unterschiedlichen aber schrecklichen Schicksalsschlag hinter sich und die Wunden sind noch nicht verheilt. Sie versuchen beide auf ihre eigene Weise damit umzugehen und irgendwie weiterzuleben oder einfach nur zu funktionieren. Genau in dieser Situation Ihres Lebens begegnen sie sich und könnten unterschiedlicher nicht sein. Die Geschichte wird jeweils aus der Sicht von Charlotte oder Noah erzählt und so taucht der Leser immer weiter in die Gefühlswelt der beiden ein. Besonders bei Noah war mir dies besonders wichtig, denn durch seine ruppige Art und Verbitterung erscheint er zunächst ziemlich unsympathisch. Durch seine Gedankengänge versteht man allerdings immer mehr seinen Verlust und kann sich seine Art mit dem ganzen umzugehen gut erklären. Mehr noch, es ist absolut nachvollziehbar. Es hat mich einige mal selber nachdenken lassen wie es mir in solch einer Situation gehen würde. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und beschreibt nicht nur Gefühle sondern auch Melodien und Orte wunderbar bildhaft. Die Liebesszenen sind niemals billig und sehr emotional. Von Anfang an ist das Knistern zwischen Noah und Charlotte spürbar und auch wenn man erahnt wie es mit den Beiden weitergeht, wird die Geschichte nicht langweilig und bleibt spannend. Dieser Roman ist tragisch, emotional, tiefgründig und durch die wunderbaren Dialoge kommt auch die positive Botschaft nicht zu kurz. Die Geschichte um Noah und Charlotte zeigt wie man sich gegenseitig heilen kann und daß es sich lohnt zu kämpfen und sich nicht aufzugeben. Nach jedem schwarzen Moment im Leben kommt auch wieder Licht, manchmal nur langsam und zögerlich, manchmal muss man es suchen aber es ist da. Für alle die gerne Liebesromane lesen, tragische Geschichten mögen und gerne emotionale Dialoge lesen ist dies eine absolute Leseempfehlung. Für mich ein Roman, der mich noch nicht ganz loslässt und nachhallt dabei aber auch nicht zu schwer ist und erdrückt. Ich freue mich auf mehr Bücher von Emma Scott.