Cover-Bild The Light in Us
(168)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 30.08.2019
  • ISBN: 9783736310445
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Emma Scott

The Light in Us

Inka Marter (Übersetzer)

Charlotte Conroy stand am Anfang einer großen Karriere als Geigerin, doch dann zerbrach ihr Leben und die Musik in ihr verstummte. Aus Geldnot nimmt sie den Job als Assistentin für einen jungen Mann an, der sein Augenlicht bei einem Unfall verloren hat. Noah Lake war Fotograf und Extremsportler, immer auf der Jagd nach dem nächsten Adrenalinrausch. Nun stößt er alle Menschen von sich, unfähig, sein Schicksal anzunehmen. Doch Charlotte ist entschlossen, ihm zu beweisen, dass das Leben noch so viel mehr zu bieten hat ...

"Atemberaubend, wunderschön, einzigartig!" Maryse’s Book Blog

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.11.2022

Herzensbuch

0

Ein absolutes Herzensbuch! Mehr muss ich nicht sagen. Es war einfach so schön zu lesen und die Charaktere wachsen zu sehen. Wie immer ein grandioses Emma Scott Buch.

Ein absolutes Herzensbuch! Mehr muss ich nicht sagen. Es war einfach so schön zu lesen und die Charaktere wachsen zu sehen. Wie immer ein grandioses Emma Scott Buch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.09.2022

The light in us - Ein Feuerwerk der Gefühle

0

Als ich anfing das Buch zu lesen, dachte ich, okay mal etwas anderes, aber Hey es ist Emma Scott! Schön von Anfang an, möchte ich die Hauptcharaktere die authentisch beschrieben wurden. Es ist nicht so ...

Als ich anfing das Buch zu lesen, dachte ich, okay mal etwas anderes, aber Hey es ist Emma Scott! Schön von Anfang an, möchte ich die Hauptcharaktere die authentisch beschrieben wurden. Es ist nicht so wie in den meisten Romane, dass der Mann der mental stärkere ist und die Frau retten muss, sondern hier sind die Rollen vertauscht. Danke! Wer die anderen Bücher von Emma scott mag, der sollte sich dieses auf jeden Fall nicht entgehen lassen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.07.2022

Herzensbuch

0

Titel: The Light in Us
Autorin: Emma Scott
Verlag: LYX (30. August, 2019)
Preis: 12,90 € (Taschenbuch)
Genre: New Adult
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Umfang: 416 Seiten
ISBN: 978-3-7363-1044-5
Hörbuch: ...

Titel: The Light in Us
Autorin: Emma Scott
Verlag: LYX (30. August, 2019)
Preis: 12,90 € (Taschenbuch)
Genre: New Adult
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Umfang: 416 Seiten
ISBN: 978-3-7363-1044-5
Hörbuch: Das aktuelle Hörbuch ist am 30. August, 2019 bei LYX.audio erschienen

KLAPPENTEXT:

Charlotte Conroy stand am Anfang einer großen Karriere als Geigerin, doch dann zerbrach ihr Leben und die Musik in ihr verstummte. Aus Geldnot nimmt sie den Job als Assistentin für einen jungen Mann an, der sein Augenlicht bei einem Unfall verloren hat. Noah Lake war Fotograf und Extremsportler, immer auf der Jagd nach dem nächsten Adrenalinrausch. Nun stößt er alle Menschen von sich, unfähig, sein Schicksal anzunehmen. Doch Charlotte ist entschlossen, ihm zu beweisen, dass das Leben noch so viel mehr zu bieten hat …

„Atemberaubend, wunderschön, einzigartig!“ Maryse’s Book Blog

Insgesamt: 5 / 5 ★

„The Light in Us“ von Emma Scott ist der erste Band der „Light-in-us-Reihe“. Ich kann es nicht oft genug betonen, aber diese Autorin ist einfach nur grandios. Dieses Buch hat mich, wie bisher jedes von ihr, von der ersten nur zur letzten Seite emotional berührt und mitgenommen. Ich habe einige Tränen verloren, obwohl ich mir fest geschworen hatte mal nicht bei einem Buch von ihr zu weinen. Was soll ich groß sagen? Ich bin kläglich gescheitert. Emma Scott ist für mich, genauso wie Brittainy C. Cherry und Colleen Hoover eine Königin der Gefühle und Emotionen. Es war atemberaubend schön und traurig zu gleich. Ich bin immer noch hin und weg von dieser Achterbahn der Gefühle, von diesem fantastischen Leseerlebnis. Dieses Buch hat mir wieder einmal bewiesen, dass ich einfach jedes Buch von ihr Lesen muss!

Der Schreibstil der Autorin war wieder einmal mehr als perfekt. Es war fesselnd, emotional und man konnte dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Es war flüssig, leicht und angenehm zu Lesen und für mich ein perfekter Roman für die heißen Sommertage. Ich habe während dem Lesen komplett die Zeit vergessen, denn was diese Autorin mit ihren Worten bei einem erreicht, ist wirklich ein riesiges Wunder. Ohne es wirklich zu merken hatte ich mit den Protagonisten mitgelitten, mitgefiebert und mitgefühlt. Emma Scott schreibt einfach unfassbar gefühlvoll und jedes ihrer Bücher ist ein Meisterwerk. Man kann super leicht in die Welt von Charlotte und Noah eintauchen, was auch der wechselnde Stil der Perspektive ausmacht, denn das Buch wurde in der Ich-Perspektive geschrieben und die Sichten der beiden Protagonisten wechseln sich ab.

Dies war ein Buch, wo der Inhalt mir schon im Klappentext zugesagt hatte und ich wusste, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss! Vor allem da auch Musik in meinem Leben eine große Rolle spielt und Charlotte den großen Traum hatte schon immer Geigerin zu werden. Doch das Leben verläuft nie nach Plan, was auch Charlotte erkennen muss, als ein harter Schicksalsschlag plötzlich alles verändert und ihr das Gefühl gibt, dass alles auseinander bricht. Ihr bleibt am Ende keine andere Möglichkeit, als den Assistentenjob bei dem blinden Noah anzunehmen, welcher es ihr von der ersten Sekunde an mit seiner Art nicht leicht macht. Charlotte erkennt früh, dass Noah und sie etwas verbindet, denn ein Schicksalsschlag hat auch Noah‘s gesamte Welt ins Schwanken gebracht. Durch einen schweren Unfall verliert Noah sein Augenlicht und somit auch seine Lebensfreude. Doch Charlotte gibt Noah nicht auf, auch wenn sie ein paar mal kurz davor war alles hinzuschmeißen.

Ich habe die Liebesgeschichte von Noah und Charlotte von der ersten bis zur letzten Seite geliebt. Ich habe gelacht, geweint, gehofft, einfach alles. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass es sich in die Länge zieht, denn ich habe jedes Wort nur so in mich hinein gesaugt. Es gab so viele emotionale Szenen, aber auch Szenen, bei denen man Schmunzeln musste. Emma Scott hat dem Buch tiefe verliehen, wie sie es in ihren anderen Büchern auch schon getan hat. Die Autorin spricht sensible Themen (Trauer, Blindheit, Verlust, schwerer Unfall) an und gibt einem damit Hoffnung, aber auch Akzeptanz. Sie zeigt uns mit der Geschichte von Noah und Charlotte, dass man trotz schweren Schicksalsschlägen das Leben lieben und leben kann. Die Protagonisten haben voneinander profitiert und sind zusammen gewachsen und haben sich ihren Ängsten gestellt. Emma Scott schafft es einem beim Lesen zu verdeutlichen, welche Dramatik und Endgültigkeit Noahs Lage hat, auch im Bezug auf sein neues Leben. Man lernt gemeinsam mit Noah, dass Blind sein nicht bedeutet, in der Dunkelheit zu leben, sondern, dass man sein eigenes Licht finden kann.

Emma Scott hat authentische und sympathische Protagonisten erschaffen, die es in ihrem Leben nicht leicht hatten. Charlotte verliert ihren großen Bruder, zu dem sie ein sehr enges Verhältnis hatte. Während sie mit dem Verlust ihres Bruders umgehen muss, verlässt noch ihr Freund sie von heute auf morgen und fügt ihr noch mehr Schmerz zu. Sie verliert dabei nicht nur ein Teil ihrer Familie, sondern auch die Musik, denn sie schafft es einfach nicht mehr sich in der Musik, in ihrer Geige wiederzufinden. Trotz allem verlor sie nie ihre lebensfrohe und liebenswerte Art, weshalb man Charlotte einfach feste in sein Herz schließen muss. Noah dagegen ist das komplette Gegenteil, denn nach dem Unfall hat er eine verbitterte Art an sich, da er sein neues Leben verabscheut. Er musste seinen geliebten Beruf als Journalist niederlegen und verlor dabei nicht nur sein Augenlicht und seinen Job, sondern auch seine Lebensfreude. Beides sind starke Protagonisten, die im Laufe der Geschichte lernen mit ihrem Schicksal umzugehen und das Beste aus ihrem Leben zu machen. Mit viel Feingefühl beschreibt Emma Scott diesen Prozess.

Das Cover habe ich geliebt, aber ich finde generell die Covers von ihren Büchern richtig schön. Es hat einfach zu dem Buch gepasst, ich kann nicht mal wirklich sagen, wieso ich das so empfinde.

FAZIT: Es war eine gefühlvolle und emotionale Liebesgeschichte mit einer Achterbahnfahrt von Gefühlen, einem Hauch Humor, Dramatik und sensiblen Themen, die sehr gut umgesetzt und angesprochen wurden. Ein Herzensbuch was ich nur jedem ans Herz legen kann. Eine riesige Empfehlung von mir!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.05.2022

berührende Geschichte- wie All In

0

Mir hat bereits Emma Scott als Autorin bei All In sehr gefallen. Sie lässt sich gute Geschichten einfallen und schreibt wirklich gut. Man kann sich in die Personen hineinversetzen und auch immer mitfühlen.

Die ...

Mir hat bereits Emma Scott als Autorin bei All In sehr gefallen. Sie lässt sich gute Geschichten einfallen und schreibt wirklich gut. Man kann sich in die Personen hineinversetzen und auch immer mitfühlen.

Die Handlung war lustig, spannend, aber auch berührend. Mir hat die Chemie zwischen den Protagonisten gefallen. gerade am Anfang, dieses Kennenlernen und aneinander gewöhnen.

Es war auch so gut geschrieben, dass ich das Buch in wenigen Tagen bereits beenden konnte.

Die Protagonisten, vor allem in Noah konnte man sich mit seiner Blindheit auch gut hineinversetzen. Seine Gedanken und Gefühle habe ich gut verstanden.

Doch auch Nebencharaktere haben mich hin und wieder dazu gebracht dieses Buch zu einem Wohlfühlbuch zu wählen. Die Familie von Noah war einfach herzzerreißend.

Ich empfehle dieses Buch auf jeden Fall allen Emma Scott Fans.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.03.2022

Highlight!

0

Das war mal wieder typisch Emma Scott. Emotional, bewegend echt. All das zusammen ergibt jedes Mal die größte gefühlsachterbahn überhaupt. Emma Scotts Bücher sind einfach Meisterwerke, holen mich emotional ...

Das war mal wieder typisch Emma Scott. Emotional, bewegend echt. All das zusammen ergibt jedes Mal die größte gefühlsachterbahn überhaupt. Emma Scotts Bücher sind einfach Meisterwerke, holen mich emotional immer ab, und lassen mich jedes Mal weinen weinen weinen. Hach Noah und Charlotte. Ich werde euch vermissen! Ich bin mir sicher, jeder der ein ganzes halbes Jahr gelesen hat wird auch dieses Buch hier lieben. Die vibes sind auf jeden Fall die gleichen und omg es war einfach nur SO schön. Viel mehr kann ich gar nicht sagen. Bisher war jedes Buch der Autorin ein riesiges Highlight. LIEBE.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere