Cover-Bild Du. Für immer.

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,90
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 428
  • Ersterscheinung: 17.11.2016
  • ISBN: 9783743114111
Emma Wagner

Du. Für immer.

Wie viel kann wahre Liebe verzeihen?
Die Ehe der Künstlerin Anna mit dem zurückhaltenden Oliver steckt in der Krise. Seit Jahren bleibt ihr gemeinsamer Kinderwunsch unerfüllt und überdies ist Olivers wohlhabende Familie nach wie vor der Überzeugung,
dass Anna nicht die richtige Partie für ihren Erben ist.
Der Tod ihrer ehemaligen Kunstlehrerin und Freundin Carol bringt Anna zurück an den Ort, an dem sie ihre Kindheit verbracht hat. Dort trifft sie auf ihre Jugendliebe Marc.
Marc mit den feurigen braunen Augen. Marc mit der großen Sehnsucht nach Abenteuern. Marc, mit dem Anna ein dunkles Geheimnis verbindet.
Anna muss sich ihrer Vergangenheit stellen. Hat sie damals die richtige Entscheidung getroffen? Für wen schlägt ihr Herz heute? Und was hat ihre Mutter ihr verschwiegen?
Eine berührende Geschichte von Vertrauen und Verrat, Freundschaft und Feindschaft, zerstörten Hoffnungen und neuen Träumen - und der ganz großen Liebe.

Du. Für immer. ist ein abgeschlossener Roman voller Spannung, Drama und Romantik sowie gefühlvoll beschriebener Liebesszenen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.08.2021

Ein Feuerwerk an Gefühlen

0

Dies ist die Geschichte von Anna und Oliver,deren Ehe gerade in einer tiefen Krise steckt.Die beiden kennen und lieben sich seit ihrer Kindheit.
Doch Olivers Mutter war das von jeher ein Dorn im Auge,denn ...

Dies ist die Geschichte von Anna und Oliver,deren Ehe gerade in einer tiefen Krise steckt.Die beiden kennen und lieben sich seit ihrer Kindheit.
Doch Olivers Mutter war das von jeher ein Dorn im Auge,denn Anna war ihr noch nie gut genug als Umgang für ihren Sohn.Denn Annas Eltern sind nicht gerade ein typisches Elternpaar.Annas Vater trinkt,die Mutter verschwindet immer mal wieder für einige Zeit und keiner weiss wohin und doch geben beide ihr mehr Liebe als Oliver je von seinen erfährt.
Und dann ist da noch Marc ,der Anna ebenso liebt .Marc,Oliver und Anna ,ein Dreiergespann seit ihrer Kindheit. Beide Männer verliebt in Anna und diese steht lange zwischen den beiden,doch ihre Wahl fällt letztendlich auf Oliver.Was dessen Mutter zur Weissglut bringt.Wer so eine Schwiegermutter hat der braucht keine Feinde mehr.
Und so nimmt das Schicksal der drei Freunde seinen Lauf.
Das Annas und Olivers Kinderwunsch unerfüllt bleibt treibt die beiden in eine tiefe Beziehungskrise, was Olivers Mutter geschickt aus zu nutzen versucht um die ungeliebte Schwiegertochter endgültig zu vergraulen.
Als Anna dann ganz unvermutet von ihre ehemaligen Kunstlehrerin ein Haus erbt, nimmt sie sich eine Auszeit und beginnt dort an dem Platz ,an dem sie früher so glücklich war , ihr Leben und ihre Liebe zu sortieren.Doch das gestaltet sich nicht so einfach ,denn unvermittelt taucht dort Marc ständig auf ,den sie früher auch sehr geliebt hat und mit dem sie ein dunkles Geheimnis teilt.

Für wen von beiden schlägt ihr Herz und mit wem wird Anna am Ende glücklicher sein ? Marc oder Oliver ?

Emma Wagner hat mit diesem Roman so viele Gefühle geweckt,man kann den Roman nicht mehr aus der Hand legen .Man liebt und leidet und ja manchmal hasst man auch mit den Protagonisten mit .Und ich gestehe das manches Taschentuch feucht wurde und ich die durchlesene Nacht nicht bereue,denn dieses Feuerwerk an Gefühlen war es mehr als wert .
Sehr schön fand ich auch diese Wechsel zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart ,wodurch man die Gefühle der einzelnen Figuren sehr gut nachempfinden konnte und ihre heutigen Reaktionen ,die aus vergangenem resultierten,verständlich und emotionaler machten. Ein rundum gelungenes Buch ,das leider viel zu schnell zu Ende war.

Veröffentlicht am 11.10.2018

Spannung, Dramatik, Emotionen -> absolute Leseempfehlung!

0

Meinung
Über Facebook bin ich auf das Buch von Emma Wagner aufmerksam geworden. Ich habe mich sofort in dieses wunderschöne Cover verliebt! Da ich meine Kaufentscheidungen vor allem über das Cover treffe, ...

Meinung
Über Facebook bin ich auf das Buch von Emma Wagner aufmerksam geworden. Ich habe mich sofort in dieses wunderschöne Cover verliebt! Da ich meine Kaufentscheidungen vor allem über das Cover treffe, landete das ebook natürlich gleich auf meinem Kindle.

Gleich zu Beginn möchte ich euch sagen, dass es sich bei "Du. Für immer" nicht um einen einfachen Liebesroman handelt, wie ich zuerst vermutet hatte. Es ist keine seichte Geschichte, die vor sich hinplätschert. Dieses Buch ist so viel mehr! Ihr solltet euch darauf einstellen, dass ihr euren Reader nicht mehr aus der Hand legen könnt. Mir ging es auf jeden Fall so. Schlaf wird doch sowieso überbewertet. ;)
Die Geschichte rund um Anna, Oliver und Marc ist voll mit Spannung, Dramatik und natürlich ganz viel Gefühl. Es gibt viele unvorhergesehene Wendungen, die mich zum Teil richtig wütend gemacht haben. Ich war wirklich kurz davor, meinen Kindle anzuschreien. g Freundschaften werden über Jahre aufgebaut und können innerhalb weniger Sekunden zerstört werden. Alte Gefühle können wieder aufflackern und für viel Wirbel sorgen. Anna steht zwischen ihrer alten Jugendliebe Marc und ihrem Ehemann Oliver. Für wen schlägt Anna`s Herz tatsächlich? Ihr könnt euch wirklich auf turbulente und emotionale Lesestunden freuen!

Anna habe ich sofort gemocht. Sie hat das Herz am rechten Fleck und ist einfach ein Schatz. Sie hat eine schwierige Vergangenheit und ich musste echt das ein oder andere Mal schlucken, vor allem als ein düsteres Geheimnis gelüftet wurde. Damit hätte ich nie im Leben gerechnet. Teilweise ist sie etwas unsicher und lässt sich zu leicht beeinflussen. Was sich aber am Ende ändert. Denn dann weiß sie genau, was bzw. wen sie will.

Über die beiden Männer möchte ich nichts schreiben, da ich sonst spoilern würde. Aber ich kann sagen, dass alle Haupt- und Nebenprotas wunderbar gelungen sind. Sehr realitätsnah und authentisch. Vor allem Tomaso fand ich so toll mit seinem italienischen Dialekt. :)

Emma Wagner`s Schreibstil hat mich sofort gefesselt und nicht mehr losgelassen. Er ist so emotional und detailreich, dass man sich als Teil der Geschichte fühlt. Man sieht quasi die Farben auf der Leinwand vor sich, wenn Anna zum Pinsel greift, als ob man ihr über die Schulter schauen würde. Man spürt auf jeder Seite, wie viel Herzblut die Autorin investiert hat.

Das Ende ist abgeschlossen und hinterlässt zwar keine offenen Fragen, aber eine gewisse Neugierde, wie es weitergeht. Ich hoffe sehr, dass es einen zweiten Teil geben wird. Ich habe das Gefühl, dass Anna`s Geschichte noch nicht zu Ende erzählt ist.

Fazit
"Du. Für immer" ist viel mehr als ein normaler Liebesroman. Das Buch wartet mit Spannung, Dramatik, Emotionen und gefühlvollen Liebesszenen auf. Selten hat mich eine Geschichte so bewegt und zum Nachdenken angeregt. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 5 Würmchen! Gerne würde ich mehr geben, aber das ist leider unsere Höchstpunktzahl.

Veröffentlicht am 16.07.2018

Du. Für immer.

0

Meine Meinung:
Ich habe dieses wundervolle Buch auf Instagram entdeckt und war vollauf begeistert von dem Cover, Klappentext sowie von den bestehenden Rezensionen. Also musste ich es einfach kaufen. Aber ...

Meine Meinung:
Ich habe dieses wundervolle Buch auf Instagram entdeckt und war vollauf begeistert von dem Cover, Klappentext sowie von den bestehenden Rezensionen. Also musste ich es einfach kaufen. Aber nun zur Geschichte.
Dieser Roman ist nicht einfach nur ein Liebesroman, nein es geht hier weit tiefgründiger um ernstere Themen.
Am Anfang wurde ich sehr schnell ins Geschehen rein katapultiert indem es mit der Beerdigung los ging von Annas Lehrerin bzw. Freundin Carol. Es hat ein paar Seiten gedauert bis ich so richtig im Geschehen eingetaucht war.
Anna wird als Außenseiterin beschrieben mit einer blühenden Fantasie, was mir sehr gefallen hat, denn Kinder sollten Träume haben und in ihre eigene Welt abtauchen können, doch bei Anna ist das mehr oder weniger als Selbstschutz gewesen. Sie hatte keine leichte Kindheit, da ich ihre Mutter eher als befremdlich bezeichnen würde. Anna hatte mehr Bezug zu ihrem Vater, der sich sehr liebevoll und fürsorglich um sie gekümmert hat. Ihre Probleme in der Schulzeit waren sehr gut beschrieben und konnte ich hervorragend nachvollziehen. So entdeckte auch Anna ihre Leidenschaft zur Malerei durch ihre Kunstlehrerin Carol.
Aus der langjährigen Freundschaft mit Oliver wurde eines Tages Liebe und schreckliche Geschehnisse brachte die beiden dazu aus ihrer Heimat wegzuziehen und ein neues Leben anzufangen. Doch der unvorhergesehene Unfall und Tod ihrer Kunstlehrerin sowie Freundin Carol bringt die beiden dazu in ihre Heimat zurück zu kehren. Dort kochen bei Anna all die Gefühle wieder hoch, die sie versucht hat zu verbergen. Die innerliche Zerrissenheit von Anna konnte ich sehr gut nachvollziehen. Es ist nicht leicht sich zwischen zwei Menschen entscheiden zu müssen. Dennoch fand ich beide Männer sehr sympathisch, obwohl sie grundverschiedene Charaktere haben.
Ich fand alle Protagonisten sehr gut beschrieben und konnte auch die einzelnen Handlungen sehr gut nachvollziehen. Einige Charaktere mochte ich mehr andere weniger, dennoch authentisch.

Fazit:
Während des Lesens tauchten zwar immer wieder neue Fragen auf, doch diese wurden dann immer nach und nach beantwortet. Emma Wagner versteht es die Spannung aufzubauen. Was mich auch so fasziniert hat, dass man nicht nur die erwachsenen Protagonisten kennenlernt, sondern auch wie sie als Kinder waren. Dieser stetige Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit war sehr aufregend und auch mal etwas anderes. Emma konnte mich sehr begeistern mit ihrem Roman. Deshalb erhält dieser Roman von mir 5 Sterne und eine fette Leseempfehlung für Liebesromane-Liebhaber.

Veröffentlicht am 16.06.2018

Bewegend

0

Es handelt hier um zwei Geschichten in der Gegenwart 2018 haben wir zu einem Ben und Isabell , die zwei treffen aufeinander als Isabell nach einer langen Nacht mit ihrem Freund nach Hause will ...

Es handelt hier um zwei Geschichten in der Gegenwart 2018 haben wir zu einem Ben und Isabell , die zwei treffen aufeinander als Isabell nach einer langen Nacht mit ihrem Freund nach Hause will Tristan sieht das nicht ein und lässt Isabell einfach alleine nach Hause gehen da kommt Ben und rettet Isabell vor einem nächtlichen Angriff. Seit her umwerbt er isa. Als Isabell ihrem Vater Mal von Ben erzählt verbietet dieser Ben weiterhin zusehen . Ben gesteht ihr das er Journalist ist und den Verdacht hat das isabells Vater auch einer der Leute war der 1976 bei einem Attentat in agentienen anbei gewesen zu sein.
Vergangenheit 1976 Agentienen dort begegnen sich Nino und Clara , die mit ihrem Vater auf der Farm ihres Onkels wohnen. Nino arbeitet dort und so treffen sie öfters aufeinander als Clara lieb ist. Nach einem Missverständnis kommen sich Nino und Clara näher und sie bittet ihn sogar das Tanzen beizubringen.

Ich bin ehrlich ich fand anfangs sehr schwer in die Geschichte rein und musste sie sogar nochmal neu anfangen zu lesen weil ich mit dem Wechsel Gegenwart und Vergangenheit nicht zurecht kam. Beim zweiten Neustart kam ich schnell rein.
Das sich Clara verletzt fühlte ist ja verständlich aber sich als junge Frau doch kindisch zu benehmen war mir zuviel des guten. Isabell und Ben hingegen fand ich von Anfang an sympathisch. Ben mit seiner Art sich über Tristan zu amüsieren sehr nett da sprach dann auch die Eifersucht anfangs mit.

Der Schreibstil der Autorin ist mir nicht unbekannt da ich schon einige Werke kenne.
Das Cover ist für diese Geschichte segr passend .
Ich würde es auf jeden Fall weiterempfehlen

Und danke liebe Emma Wagner für die persönliche Widmung. Darüber habe ich heute mich besonders gefreut ???

Veröffentlicht am 19.07.2017

Eine ganz wundervolle Geschichte!

0

Habt ihr euch mal das Cover des Buches angesehen? Das ist doch mal ein hübscher Blickfang. Aber auch der Titel hat mich wirklich neugierig auf den Inhalt des Buches gemacht, da man gleich sieht, dass viel ...

Habt ihr euch mal das Cover des Buches angesehen? Das ist doch mal ein hübscher Blickfang. Aber auch der Titel hat mich wirklich neugierig auf den Inhalt des Buches gemacht, da man gleich sieht, dass viel Liebe in der Umsetzung des Covers steckt.

Dies ist außerdem mein erstes Buch der Autorin gewesen und ich kann euch sagen, ich liebe ihren Schreibstil! Die Geschichte konnte mich auf Anhieb fesseln und hat mich tatsächlich von Anfang bis Ende begeistert. Das lag nicht nur an dem locker, leichten Schreibstil, sondern ganz besonders an der Art, wie es Emma meistert ihre Kapitel so miteinander zu verknüpfen, dass der vorherige Satz im neuen Kapitel fortgeführt wird. Auch springt sie in einem Kapitel zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her. Das gibt der Geschichte etwas ganz besonderes und lässt sie nur so dahin fliegen. Ich hoffe, dass Emma dies auch in Band 2 beibehält.

Auch mit den Charakteren hat Emma mich gleich gepackt. Jeder Charakter bringt nicht nur seine eigene Geschichte mit sich, sondern ist auch mit Fehlern behaftet, was ihn so unheimlich real macht. Anna und Oliver sind ein Paar, das zur Zeit in einer Krise steckt und sich nun fragen müssen, ob sie wirklich noch glücklich miteinander sind. Das aber auch noch eine dritte Person eine Rolle dabei spielt, macht es nicht einfacher für die zwei.
Emma hat mit diesem Dreiergespann eine unglaublich spannende Geschichte entstehen lassen. Es bleibt bis zum Ende des Buches unklar, wie sich Anna entscheiden wird. Wird sie sich für ihre Jugendliebe Marc oder doch für ihren Ehemann Oliver entscheiden?
Ich als Leserin, hatte selbst keine Vermutung und war selbst gespannt auf das Ende des Buches. Auch wenn die Story ziemlich klischeehaften klingt und man meint, das Ende zu kennen, überrascht Emma ihre Leser hier völlig.
Annas Gefühle waren ein stetiges auf und ab und es war nicht bekannt, wie es weiter gehen wird. Doch, dass sie am Ende begriffen hat, was wirklich zählt und das es oftmals besser ist, für die Liebe zu kämpfen, statt vor ihr wegzulaufen, machte sie für mich authentischer. Auch Oliver, der am Anfang wie ein Schwächling wirkt, zeigt am Ende doch noch Charakterstärke, was man vermutlich gar nicht so erwartet hätte und dadurch wird er nur noch liebenswerter.

Emma Wagner hat es geschafft eine Geschichte zu schreiben, die einen auf Anhieb fesselt. Ihr Schreibstil ist locker und leicht. Daher konnte ich das Buch kaum aus den Händen legen. Die Geschichte ist so emotional, das sie für den Leser spürbar wird.
Emma schafft es, die Charaktere auf eine unglaubliche Art und Weise zum leben zu erwecken, die mich sehr berührt hat.
Daher kann - nein - muss ich euch das Buch einfach ans Herz legen!