Cover-Bild Raus aus der Depression durch die Heilung der Mitte
(5)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

23,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Kneipp Verlag in Verlagsgruppe Styria GmbH & Co. KG
  • Themenbereich: Gesundheit, Beziehungen und Persönlichkeitsentwicklung - Körper und Geist
  • Genre: Ratgeber / Gesundheit
  • Seitenzahl: 176
  • Ersterscheinung: 29.09.2022
  • ISBN: 9783708808192
Georg Weidinger

Raus aus der Depression durch die Heilung der Mitte

Bestsellerautor und TCM-Arzt Georg Weidinger führt uns in seinem neuen Buch raus aus der Depression und hinein ins Zentrum der Traditionellen Chinesischen Medizin: in die Mitte. Wieder »übersetzt« er uns jahrhundertealte medizinische Erkenntnisse ins Hier und Jetzt, diesmal die kaum zu überschätzende Bedeutung von Milz und Magen, die im Kampf gegen Müdigkeit und Erschöpfung die entscheidende Rolle spielen.
Wie können Sie aus Depression, Antriebslosigkeit und Grübeln herausfinden? Georg Weidinger hilft Ihnen, den eigenen Notfallkoffer zu packen. Praxisnah und mit humorvollen Illustrationen verrät der Experte, wie Sie Akupunktur zu Hause anwenden können und mit Qi-Gong Ihre Mitte in Bewegung bringen.
Die besten Rezepte zur Selbstheilung und Entgiftung helfen, das Selbstwertgefühl zu stärken, aus dem Gedankenkarussell auszusteigen und in ein freudvolles Leben zurückzufinden.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.11.2022

Ein erster, aber tiefer Einstieg in die Traditionelle Chinesische Medizin

0

Ich bin in meiner Yin Yoga Ausbildung das erste Mal mit der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und der Fünf-Elemente-Lehre in Berührung gekommen. Deshalb hat mich das Buch unglaublich interessiert.

´Raus ...

Ich bin in meiner Yin Yoga Ausbildung das erste Mal mit der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und der Fünf-Elemente-Lehre in Berührung gekommen. Deshalb hat mich das Buch unglaublich interessiert.

´Raus aus der Depression´ bietet einen Einstieg in das Thema aus Sicht der TCM. Dabei geht es sehr detailliert in die Zusammenhänge im Körper aus chinesischer Perspektive. Ich denke auch verständlich für alle, die sich noch nicht damit beschäftigt haben. Denn die Erklärungen sind bildhaft und werden durch witzige und informative Zeichnungen aufgelockert.

Zu Beginn steht ein kurzer Abriss zur Depression aus Sicht der westlichen Schulmedizin. Dann folgt ein großer Abschnitt über die chinesische Perspektive. Das Zusammenspiel der Organe und die Abläufe im Körper werden ausführlich erklärt. Anschließend folgt ein kleiner Einblick in die Diagnosemöglichkeiten mit Puls und Zunge.

Im zweiten Teil geht es um Behandlungsmöglichkeiten. Eine erste Grundlage sollte nach Dr. Weidinger die Anpassung der Ernährung nach der TCM sein. Zusätzlich gibt es einen Überblick zu westlichen Teemischungen, Granulatmischungen nach seinen abgewandelten Rezepten aus der TCM (in ausgewählten Apotheken erhältlich), Akupunktur (konkrete Beschreibung und Selbstanwendung ohne Nadeln) und Meditation.

Dr. Weidinger, selbst Schulmediziner, verbindet die westliche und chinesische Welt miteinander. Er weist auch darauf hin, dass er in seiner Praxis in schweren Fällen immer mit der Schulmedizin zusammenarbeitet. Meine Meinung ist, dass das Buch nur einen ersten Einblick in ergänzende oder alternative Möglichkeiten zu Antidepressiva und klassischer Behandlung geben kann. Es ist aber sicherlich nicht dazu bestimmt, eine Depression mit Hilfe des Buches sich selbst oder andere zu heilen. Aber es gibt eben einen tollen ersten Überblick und einen Einstieg in das sehr komplexe Thema.

Auch wenn es in die Tiefe der TCM geht, werden Behandlungsmöglichkeiten nur angeschnitten. Dabei wird immer wieder auf das Buch ´Frei von Stress´ verwiesen. Zum Beispiel beim Thema Ernährung. Deshalb habe ich parallel beide Bücher gelesen, was absolut sinnvoll war. Ich empfehle erst das Buch ´Frei von Stress´ zu lesen und als Ergänzung bzw. Fortführung ´Raus aus der Depression´.

Ich bin natürlich kein Experte, wenn es um Depression geht. Mein Verständnis aus dem Buch war, dass positiver wie negativer Stress körperliche Veränderungen hervorrufen kann. Wie z.B. Hormonveränderungen oder ein Ungleichgewicht der Botenstoffe im Gehirn etc. Was am Ende in einer Depression enden kann. Auch ein traumatisches Erlebnis ist Stress für den Körper und kann einer der Auslöser sein. Das Buch kann aber helfen, eine Depression zu vermeiden.

Das Buch ist für mich ein guter Einstieg um sich einen Überblick über das Depression bzw. Stress und die Sicht der TCM darauf zu verschaffen. Ich finde die chinesische Sichtweise unglaublich spannend und werde mir als Ergänzung noch Weidingers Buch ´Die chinesische Hausapotheke´ zulegen. `Raus aus der Depression´ ist ein Buch, das ich immer wieder in die Hand nehmen werde, denn es ist ein gutes Nachschlagewerk.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.11.2022

Die Mitte stärken

0

Dr. med. Georg Weidinger hat sich in seinem neuesten Buch dem Thema Depression angenommen. Natürlich vorwiegend aus der Sichtweise der TCM.
Ein Großteil des Buches bringt uns die TCM näher, wie die Bedeutung ...

Dr. med. Georg Weidinger hat sich in seinem neuesten Buch dem Thema Depression angenommen. Natürlich vorwiegend aus der Sichtweise der TCM.
Ein Großteil des Buches bringt uns die TCM näher, wie die Bedeutung der Mitte, des Schleims, der Hitze, etc.
In einer Zusammenstellung von 10 Punkten erfahren wir, wie man „lieb zur Mitte“ ist.
Der Autor beleuchtet Depression aus westlicher und chinesischer Sicht und wendet sich auch den westlichen Therapieformen zu. Er erklärt welche Medikamente zur Verfügung stehen, geht auch auf Psychotherapien ein und nennt einige westliche Kräuter, die hilfreich sein können. Zu guter Letzt stellt Dr. Weidinger die grundsätzliche Behandlung der Depression mit chinesischer Medizin vor. Hier findet der Leser viele Teemischungen, Akupunktur in der Eigenbehandlung und Meditation.
Ein interessantes Selbsthilfebuch, das viele Tipps bereithält, aber auch einiges an Hintergrundwissen und Erklärungen liefert.
Ab und an ist das Buch für meinen Geschmack etwas zu sprunghaft und der rote Faden ging für mich verloren.
Insgesamt aber empfehlenswert und optisch gut und übersichtlich gestaltet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.11.2022

Eine gute Ergänzung zur psychotherapeutischen Behandlung und interessante Ansätze die man mitnehmen kann.

0

Ein wirklich interessantes, optisch schön gestaltetes Buch.

Es ist leicht und verständlich geschrieben.

Ich bin sicher, dass man einiges daraus mitnehmen kann. Ich persönlich kann nicht mit allem davon ...

Ein wirklich interessantes, optisch schön gestaltetes Buch.

Es ist leicht und verständlich geschrieben.

Ich bin sicher, dass man einiges daraus mitnehmen kann. Ich persönlich kann nicht mit allem davon etwas anfangen, aber das ist auch gar nicht wichtig.

Wichtig ist, dass man Ansätze findet, die für einen spannend und umsetzbar sind.

Man kommt gut in die Materie rein.

Mein einziger Kritikpunkt daran ist eigentlich nur, dass ich es her und da etwas durcheinander finde.

Manchmal wurden Erklärungen angefangen, auch gut und verständlich, brechen dann aber plötzlich ab und werden an einer anderen Stelle weiter ausgeführt. Das fand ich extrem verwirrend. Man musste teilweise wieder zurückblättern, oder nach vorne.

Aber man findet hier alles, von Ernährung und wie wichtig diese nicht nur für den Körper ist, sondern auch für den Geist und wie viel falsche Ernährung anrichten kann.

Weiter über Meditation, Sport und Akupunktur.

Wichtig ist aber, und das sollte man immer erwähnen (das wurde mir im Buch persönlich zu wenig erwähnt), eine Depression ist eine tiefgehende schwere Krankheit und da sollte man sich IMMER Hilfe holen und sich bestenfalls in psychotherapeutische Behandlung begeben.

Das finde ich sehr wichtig.

Aber dieses Buch und die Tipps und Hilfsmittel sind eine schöne Ergänzung dazu.

"Depression ist nicht gleich Depression." (S.142) Und das sollte man niemals unterschätzen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.12.2022

Mit TCM gegen Depression

0

Als Arzt beschreibt Dr. Georg Weidinger die ganzheitlichen Behandlungsmöglichkeiten von Depressionen durch die traditionelle chinesiche Medizin natürlich sehr kompetent. 

Zunächst gibt es sehr viel Grundlagenwissen. ...

Als Arzt beschreibt Dr. Georg Weidinger die ganzheitlichen Behandlungsmöglichkeiten von Depressionen durch die traditionelle chinesiche Medizin natürlich sehr kompetent. 

Zunächst gibt es sehr viel Grundlagenwissen. Die TCM ist zumindest was die Behandlung körperlicher Leiden durch die Betrachtung auch der Psyche angeht, offensichtlich der westlichen Medizin gewaltig überlegen. Konzepte des Qi-Mangels oder Qi-Staus leuchten wirklich unmittelbar ein, zumal ich schon sehr positive Erfahrungen mit Qigong machen konnte.

Leider findet aber Qigong im Buch nur eine kurze Erwähnung, ebenso wie Meditation und Yoga, wobei letzteres ja auch einen Ausflug in die indische Tradition dargestellt hätte. Gerade diese drei sind aber aus meiner Sicht äußerst effektiv. Mit Ratschlägen wie häufiger warm zu essen, werde ich persönlich mich aber nicht anfreunden können. Hier hätte ich dann eine handfeste Studie gebraucht, die beweist, dass das tatsächlich positive Effekte hat. Viel zu ausufernd beschrieben wurden dagegen die wohl über spezielle Apotheken beziehbaren fertigen Teemischungen des Autors. Interessant ist der Ansatz, Akupunkturpunkte auch selbst als Akupressurpunkte zu nutzen.

Insgesamt habe ich also leider aus dem eigentlich informativen und gut gestalteten Buch erstaunlich wenig mitnehmen können.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.11.2022

"Lieb-Sein-zur-Mitte"

0

Das Sachbuch "Raus aus der Depression - durch die Heilung der Mitte" umfasst 176 Seiten.

Kurzer Plot:

"Ohne gesunde Mitte geht gar nichts im Körper." - Seite 6

In diesem Sachbuch wird das Thema Depression ...

Das Sachbuch "Raus aus der Depression - durch die Heilung der Mitte" umfasst 176 Seiten.

Kurzer Plot:

"Ohne gesunde Mitte geht gar nichts im Körper." - Seite 6

In diesem Sachbuch wird das Thema Depression durch westliche Medizin, altbewährte ganzheitliche Medizin, z. B. Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), indischen Yogatraditon beleuchtet und Behandlungswege vorgestellt.

Dabei wird zwischen organischer Depression und versteckter Depression unterschieden.

Die TCM Grundlage besagt: "Man behandelt den Körper aber gleichzeitig auch, um die Psyche und die Seele zu stärken..." - Seite 14

Wie ist die Lebensführung des Betroffenen? Ernährung, Bewegung, Ruhezeiten sowie Schlaf, Gleichgewicht der Gefühle, Einstellung zum Leben, zur Arbeit, zu den Menschen...

In der TCM spielt die Zungen- und Pulsanalyse eine große Rolle, und das Qi (Lebensenergie) - in jedem Organ wohnt ein Geist.

Bei allem ist die Körpermitte im Fokus des Geschehens.

"Ist unsere Mitte in Harmonie, geht es unserem Körper und unserem Geist gut. Harmonie bedeutet, das Energie (Yang) und Substanz (Yin) im Gleichgewicht sind." - Seite 26

Welche Rolle spielen Emotionen? (Freude, Sorge, Trauer, Melancholie, Angst, Schreck, Wut) Gefühle sind lebensnotwendig, krank machen sie erst, wenn sie ganz plötzlich, im Übermaß, viel zu wenig oder lang anhaltend auftreten.

Qi - Mangel schwächt das Immunsystem und somit auch die Organe - MÜDIGKEIT.

Stress spielt in unsere Gesellschaft auch eine große Rolle, Burnout und psychosomatische Erkrankungen sind die Folge.

Die Menschen versuchen sich durch Anhäufung von Besitz, ständiges Reisen und Unterwegs sein abzulenken. Ungebundenheit an Materiellen - weniger ist mehr. Lassen Sie die Stille zu!

Wie kann man durch Kräutermischungen (Tee), Akupunktur, Atmung und Yoga/Mediation die Mitte stärken, und somit der Depression entgegenwirken?

Fazit:

Das Sachbuch bietet viele interessante und wertvolle Aspekte.

Nicht alles wird von jedem/jeder Leser/In umsetzbar/realisierbar sein. Zum Beispiel muss man die empfohlenen Teemischungen über Apotheken beziehen, usw.

Ich sehe das Sachbuch als eine Ergänzung zum komplexen Thema DEPRESSION.

"Depression ist nicht gleich Depression."- Seite 142

3. Sterne!


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere