Cover-Bild Was im Dunkeln liegt
(3)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 24.08.2022
  • ISBN: 9783442206315
Harlan Coben

Was im Dunkeln liegt

Wilde ermittelt 2 - Thriller
Gunnar Kwisinski (Übersetzer)

Privatdetektiv Wilde ist dafür bekannt, jedem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Das größte jedoch trägt er selbst mit sich herum. Denn als kleiner Junge wurde er in den Wäldern der Appalachen gefunden – ohne Erinnerung, wie er dort hinkam, ohne jegliches Wissen über seine Eltern. Seither ist er auf der Suche nach seiner Vergangenheit. Als er eines Tages endlich eine heiße Fährte aufnimmt, stellt sich heraus, dass seine mysteriöse Herkunft mit einem aktuellen Vermisstenfall verknüpft scheint – und mit einem vermeintlichen Selbstmord. Und je näher Wilde seiner eigenen Geschichte kommt, desto gefährlicher wird seine Suche ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.09.2022

Ein spannendes Buch - lesenswert

0

Es ist mein erstes Buch vom Autor gewesen und auch wenn es der zweite Teil ist konnte ich es problemlos lesen

Ein thriller der von Seite zu Seite und bis zum Schluss spannend ist,ich liebe es wenn man ...

Es ist mein erstes Buch vom Autor gewesen und auch wenn es der zweite Teil ist konnte ich es problemlos lesen

Ein thriller der von Seite zu Seite und bis zum Schluss spannend ist,ich liebe es wenn man die zeit beim lesen vergisst und Gänsehaut verspürt

Durch den locken und flüssigen schreibstil war ich sofort mitten im Geschehen und war mit Privatdetektiv Wilde sofort an Ort und Stelle aber je näher wir der Sache auf den Leib gingen ,wurde es Stück für Stück Gefährlicher

Die charaktere sind mir sofort sympatisch gewesen und auch die Handlungen sind sehr gut gewählt,für spannende Lesemomente.

Die settings konnte ich mir ganz gut vorstellen

Schnappt euch das Buch,Tee und was zum Snacken und der lesezeit steht nichts mehr im Wege

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.09.2022

ein hochbrisanten Thriller mit verschiedenen Themen.

0

Der in Deutschland frisch erschienene Thriller von Harlan Coben ist eine mysteriöse Geschichte mit vielen Themen der heutigen Zeit. Im Mittelpunkt steht mehr denn je der Privatdetektiv Wilde, der jedem ...

Der in Deutschland frisch erschienene Thriller von Harlan Coben ist eine mysteriöse Geschichte mit vielen Themen der heutigen Zeit. Im Mittelpunkt steht mehr denn je der Privatdetektiv Wilde, der jedem Geheimnis früher oder später auf die Spur kommt.

Wilde ist als Kleinkind in den Wäldern der Appalachen ausgesetzt worden. Als er gefunden wurde, wurde sein Alter auf fünf bis sieben Jahre geschätzt. Im Alter von 40 bis 42 Jahren findet er zum ersten Mal in seinem Leben seinen leiblichen Vater. All die Jahre hatten seine Freunde ihn gedrängt, nach seiner familiären Herkunft zu suchen. Er hat es nie mit großem Engagement betrieben, aber dann doch einmal seine DNA in eine Datenbank eingetragen. Bingo! Es gab einen Volltreffer. Aber in was er dann verwickelt wird, nachdem er seinen Vater gefunden hatte, hätte er sich nicht in seinen kühnsten Träumen ausmalen können.

Harlan Coben lässt in dieser Geschichte viele Themen von heute einfließen, die in dieser Kombination sehr spannend auf mich einwirken. Da ist zunächst die Möglichkeit, DANN-Recherchen über entsprechende Internetportale selbst durchführen zu können. Ein zweites Thema ist das Verhalten sogenannter Trolle in Social Media. Getoppt wird dies mit dem Thema des Reality-TV, in dem es um das Berühmtwerden durch Kaputtmachen anderer Menschen geht.

Die Figur des Privatdetektivs Wilde übte einen besonderen Reiz auf mich aus. Auf unerklärliche Weise war mir diese Figur auf Anhieb sympathisch. Das ist normalerweise sonst nicht der Fall. Figuren müssen sich schon anstrengen, wenn ich sie mögen soll. Es reicht nicht aus, dass sie zu den „Guten“ gehören. Doch bei Wilde war das anders. Das kann nur an dem besonderen Stil von Harlem Coben liegen, an seiner Einführung in die Figur.

Der Verlauf der Handlung bringt sehr viele Wendungen und Überraschungen mit sich. Man sollte nichts hinnehmen, als würde es Bestand haben. Erst auf den letzten Seiten kommt Licht in das Dunkel der verschlungenen Ermittlungen. Es schließen sich alle Kreise.

Ein spannender Thriller mit vielen Toten, wenig Action, aber sympathischen Figuren, dem ich gerne die höchste Punktzahl gebe.

© Detlef Knut, Düsseldorf 2022

Veröffentlicht am 14.09.2022

Auf der Spur seiner Vergangenheit

0

"Was im Dunkeln liegt" ist der zweite Band aus der "Wilde ermittelt" Reihe. Vorgänger ist "Der Junge aus dem Wald". Mir war leider nicht bewusst, dass es sich um eine Fortsetzung handelt. Jedoch hatte ...

"Was im Dunkeln liegt" ist der zweite Band aus der "Wilde ermittelt" Reihe. Vorgänger ist "Der Junge aus dem Wald". Mir war leider nicht bewusst, dass es sich um eine Fortsetzung handelt. Jedoch hatte ich das Gefühl, dass der Autor die wichtigsten Eckdaten aus Band 1 auch hier wieder hat einfließen lassen, damit man auch ohne ihn in die Handlung einsteigen kann.

Wilde wurde als kleines Kind im Wald ausgesetzt, ohne Hinweis auf seine Vergangenheit. Um diese Ungewissheit loszuwerden, macht er sich auf die Suche nach seiner Familie & seiner Geschichte.
Bei seiner Suche stößt er auf neue Hindernisse & einen Vermisstenfall, der mit ihm in Verbindung zu bringen ist.

Der Anfang ist recht zäh. Viele Personen werden eingeführt, deren Verbindungen erst mit der Zeit so richtig klar werden. Besonders viel Tiefe hat dabei leider keiner abbekommen. Wilde wirkt recht unnahbar, was natürlich auch auf seine Kindheit zurückzuführen ist. Der ruhigere Anfang ist zwar nötig, um zunächst alle nötigen Hintergründe zu erfahren, jedoch kommt er leider recht eintönig daher.
Ab der Häfte nimmt die Handlung an Fahrt auf & es kehrt auch Spannung ein.
Es werden verschiedene Perspektiven angerissen, die später alle zusammenführen. Die Handlung bekommt viele Facetten & Rätsel, die immer wieder auf falsche Fährten führen. Viel dreht sich um das Leben von Reality Stars & Online Trollen - eine Scheinwelt, die viele Tücken bereit hält.

Die Auflösung am Ende hatte für mich leider einige Schwächen. Man hätte zwar nicht mit dem Ende gerechnet, aber die Geschichte um Wildes Familie wirkte für mich nicht ganz rund, zu klischeehaft & etwas zu durcheinander.

Ein solider Thriller, der leider mit etwas zu wenig Spannung daherkommt.
Die Vergangenheit von Wilde war doch recht interessant & es konnten doch auch einige Lücken geschlossen werden. Teilweise wurde man leider mit zu vielen Informationen aus zu vielen verschiedenen Perpektiven überflutet.
Solide, aber leider kein herrausragendes Highlight.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere