Cover-Bild Hilde

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,95
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Wunderlich
  • Genre: Sachbücher / Politik, Gesellschaft & Wirtschaft
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 15.12.2017
  • ISBN: 9783805200134
Ildikó von Kürthy

Hilde

Mein neues Leben als Frauchen. Sehnsucht an der Leine, Irrsinn auf der Hundewiese und spätes Glück mit Gassibeutel
Nicole Iwanov (Illustrator)

Was soll das heißen: Das ist doch nur ein Hund?Das ist Hilde!Sie fürchtet sich, wenn ihr Magen knurrt. Sie fühlt sich regelmäßig von ihrem eigenen Schwanz verfolgt und empfindet moderne Objektkunst in Grünanlagen als Bedrohung ihrer Existenz. Hilde mag keine Hunde mit langen Beinen und langem Stammbaum und frisst am liebsten Schmutzwäsche. Hilfe! Ich bin ein Frauchen! In meinem Leben spielen nun biologisch abbaubare Gassibeutel, schmutzabweisende Kleidung und hochwertige Leberwurstkekse tragende Rollen.Hilde und ich: Wir sind vom Hundefrisör beschimpft worden und waren die Stars in der Selbsthilfegruppe für schüchterne Welpen. Wir haben beim Hunderennen gegen einen Spaniel namens Joe Cocker verloren, sind von einem übergriffigen Mops belästigt worden und mussten uns gegen Rasse-Frauchen wehren, die immer alles besser wissen. „Hilde“ ist mein Tagebuch aus der seltsamen und wunderbaren Welt der Hundefreunde. Der Ratgeber einer Ratlosen. Ein ehrliches, lustiges, rührendes und unglaublich peinliches Buch für Zweibeiner, die ursprünglich auch nie so werden wollten wie all die anderen verrückten Hundebesitzer.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 11 Regalen.
  • 5 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 1 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.10.2018

Mit viel Witz geschrieben

0

Das Buch habe ich als Geschenk erhalten, da ich selber einen Hund habe. Ich musste sehr häufig schmunzeln und herzhaft lachen, da es mich an die Zeit mit unserer damaligen Hündin erinnert hat und wir vor ...

Das Buch habe ich als Geschenk erhalten, da ich selber einen Hund habe. Ich musste sehr häufig schmunzeln und herzhaft lachen, da es mich an die Zeit mit unserer damaligen Hündin erinnert hat und wir vor den gleichen Problemen standen. Über hyperallergenes Futter bis hin zum Kinderwagen für Hunde wird alles aufgegriffen und hinterfragt, wobei der Witz teilweise nicht verloren geht. Die Autorin beschreibt sehr schön, wie das Leben mit einem Welpen ist und welche Probleme und Ratschläge auf einen zukommen, was mir sehr gut gefallen hat.

Veröffentlicht am 17.06.2018

Witzig

0

Hilde ist nicht nur ein Hund - Hilde begleitet die Autorin Ildiko von Kürthy und ihre Familie durchs Leben. Und krempelt dieses gewaltig um! Denn nun treten Gassibeutel und Funktionshosen und -jacken in ...

Hilde ist nicht nur ein Hund - Hilde begleitet die Autorin Ildiko von Kürthy und ihre Familie durchs Leben. Und krempelt dieses gewaltig um! Denn nun treten Gassibeutel und Funktionshosen und -jacken in den Vordergrund! 

Die Autorin schreibt auf lockere und humorvolle Art über ihr erstes Jahr mit Hilde. Und zwar ehrlich und ohne Schnörkel. Ihre Art, die Dinge auf humorvolle Art und Weise darzustellen, bringt so manchen Lacher, auch wenn man sich oft fragt, ob man auch so ist.... Ich mochte besonders ihren natürlichen Stil. Sie schreibt wirklich aus dem Leben und viele Situationen kommen mir sehr bekannt vor. 

Dies war mein erstes Buch der Autorin. Gekauft wegen dem Thema "Hund". Ich habe diesen Kauf nicht bereut!

Veröffentlicht am 17.06.2018

Tiefe Einblicke

0

Hilde, ein sogenannter Design-Dog, hat das Glück von Ildiko von Kürthy als zukünftige Gefährtin auserkoren zu werden. In diesem Buch wird nun in Tagebuchform von der Autorin das erste Jahr mit Hilde festgehalten. ...

Hilde, ein sogenannter Design-Dog, hat das Glück von Ildiko von Kürthy als zukünftige Gefährtin auserkoren zu werden. In diesem Buch wird nun in Tagebuchform von der Autorin das erste Jahr mit Hilde festgehalten. Dies geschieht auf sehr liebevolle, aber nicht verklärte Art und Weise. Den Beginn macht die Geschichte kurz in Ildikos Kindheit, man erfährt von ihrem blinden Vater, der auf die Hilfe eines Blindenführhundes angewiesen war und von Imperator, dem nicht geplanten Nachwuchs einer der Hündinnen, den die Autorin auf schmerzvolle Art viel zu früh verlor. Und nun soll wieder ein Hund in ihr Leben treten. Nach langer Suche wird es Hilde, die nach Hamburg zieht. Von nun an ändert sich das Leben im Hause Kürthy. Die Autorin verschweigt nicht, wie schwer gerade die Anfangszeit mit einem Welpen ist, schreibt über positive und negative Dinge. Schonungslos und ohne rosa Brille. Das hat mir sehr gut gefallen. Ebenso gut empfand ich ihre Beschreibungen der Probleme der Hundeleute untereinander. Welche Fütterungsart ist die Beste? Welche Erziehungsmethoden sind gerade angesagt? Darüber können wirklich Streitigkeiten entstehen. Dazu noch die Anfeindungen der einzelnen Rassefreunde (wie kann man sich nur diese Rasse kaufen?) und Großhund- gegen Kleinhundbesitzer. Nicht zu vergessen der Dresscode und die Probleme mit fanatischen Hundehassern....  Durch den wirklich lustigen Schreibstil der Autorin konnte man über alles lachen - auch wenn einem so manche Situation leider allzu bekannt vorkam. Aber auch die überfürsorglichen Übermütter mit ihren verwöhnten Kindern bekommen hier ihr Fett ab und es werden Parallelen zu übertriebener Hunde-und Kindererziehung aufgezeigt. Löblich, hätte aber doch deutlich weniger sein können. Schließlich geht es hier um Hilde! Und diese hat mein Herz im Sturm erobert!

Veröffentlicht am 26.04.2018

Hilde - Leben als Frau mit Hund

0

"Hilde - Mein neues Leben als Frauchen" von Ildiko von Kürthy,

ist ein sehr amüsantes und ehrliches Hörbuch. Ich bin begeistert wie oft ich mich und meinen auch gerade ein Jahr alten Hund wieder erkennen ...

"Hilde - Mein neues Leben als Frauchen" von Ildiko von Kürthy,

ist ein sehr amüsantes und ehrliches Hörbuch. Ich bin begeistert wie oft ich mich und meinen auch gerade ein Jahr alten Hund wieder erkennen konnte. Die Autorin hat das Buch in diesem Hörbuch selbst gelesen, was ich als sehr angenehm und Schwungvoll empfunden habe. In diesem Buch hat die Autorin wirklich sehr gut dargestellt wie sich ein Leben mit Welpe verändert und das es nicht nur der Traum ist der dabei seinen Zauber verliert. Sehr interessant fand ich auch die verschiedenen Ansichten zur Hunde Erziehung, auch wir durften als Frische Hundewelpen Besitzer einiges uns anhören, was wir bloß nicht machen und was wir auf jeden Fall machen sollen.

Alles in allem ist es ein Buch, was man als nicht Hundebesitzer wahrscheinlich als teilweise überspitzt, übertrieben oder albern beurteilen würde. Ich als Hundebesitzer kann allerdings sagen, dass die ein oder andere Erziehungsmetode wirklich erst einmal albern erscheint, es dann aber nicht ist. Oder auch das man mit dem Hund immer wieder in Skurrile Situationen gerät, wo einem oft die Worte fehlen.

Also, wer es mit Humor sehen will, wie die ersten Monate mit einer kleinen Hundedame sein können, ist hier genau Richtig. Viel Spaß!

Veröffentlicht am 19.02.2018

Auf den Hund gekommen

0

Ich habe bereits einige Bücher von Ildikó von Kürthy gelesen, war aber dennoch skeptisch, als mir eine Freundin „Hilde“ in die Hand drückte. Statt eines Hundes habe ich eine Tierhaarallergie und hatte ...

Ich habe bereits einige Bücher von Ildikó von Kürthy gelesen, war aber dennoch skeptisch, als mir eine Freundin „Hilde“ in die Hand drückte. Statt eines Hundes habe ich eine Tierhaarallergie und hatte daher den Eindruck, nicht zur Zielgruppe zu gehören. Doch als ich das Buch dann mal zur Hand nahm, habe ich es ratzfatz ausgelesen – und war zu meinem eigenen Erstaunen sehr amüsiert! Frau von Kürthy schafft sich nicht einfach einen Hund an, sondern sie lässt den Leser in bewährter Manier an ihrem Seelenleben teilhaben: Hoffnungen, Wünsche, Ängste … Bereits beim Kauf von „Hilde“ ist man als Leser dabei und bekommt schnell ungeschönte Einsichten in das Leben einer Neu-Welpenmutter: Kleine Hunde sind auch nur Babys, die einen an den Rande eines Nervenzusammenbruchs bringen können, andere Hundebesitzer neigen zum Besserwissen und eigentlich gibt es kaum Menschen, die die Tiere komplett kalt lassen. Frau von Kürthy begegnet in jedem Fall ständig Hundefreunden und Hundehassern, da kann man als Leser kaum anders, als mitzufühlen. Ihre Erlebnisse in den Kursen, die sie mit und ohne Hilde aufsucht, haben mich dagegen von Zeit zu Zeit laut auflachen lassen: Von verschiedenen Hundegruppen bis hin zur Tier-Telepathie probiert sie alles Mögliche aus, auch Hundecoach Martin Rütter kommt zu Wort. Ildikó von Kürthy hat in ihrem ersten Jahr mit Hilde jede Menger unterschiedlichster Erfahrungen gesammelt und es hat mir Spaß gemacht, sie dabei zu begleiten. Auch den ein oder anderen mir bekannten Hundebesitzer sehe ich jetzt mit ganz neuen Augen. Sollte ich je mit der Anschaffung eines Hundes liebäugeln, weiß ich nun auf jeden Fall besser, was auf mich zukommt … und stellenweise auch, was ich lieber lassen sollte. Ildikó von Kürthy hat (fast) alles ausprobiert, ohne sich und Hilde zu schonen. Und ist dabei doch immer bemüht, Hilde einen Hund sein zu lassen und sie nicht zu vermenschlichen. Mich hat ihr erstes Jahr mit Hilde überraschend gefesselt!