Cover-Bild Hidden Legacy - Saphirflammen
(21)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Ersterscheinung: 01.02.2021
  • ISBN: 9783736313835
Ilona Andrews

Hidden Legacy - Saphirflammen

Marcel Aubron-Bülles (Übersetzer)

Willkomen bei Haus Baylor!

Drei Jahre sind vergangen, seit der Grundstein für Haus Baylor gelegt wurde. Mittlerweile ist es Catalinas Job, die Familienehre (der Dank für erfolgreiche Trainingseinheiten geht dabei an Mrs Rogan!) zu verteidigen. Noch immer fällt es ihr schwer, ihre ganz besondere Magie einzusetzen. Doch da werden Mutter und Schwester einer Freundin ermordet. Catalina beginnt auf eigene Faust zu ermitteln, um die abscheuliche Tat aufzuklären. Doch finstere Mächte sind am Werk. Und Alessandra Sagredo - gefährlich, unberechenbar und Catalinas einstiger Schwarm - scheint Teil dessen zu sein. Um den Fall zu lösen, scheint Catalina nun nichts anderes übrig zu bleiben, als ihre ungeliebten Fähigkeiten einzusetzen - und sowohl ihr Haus als auch ihr Herz dabei aufs Spiel zu setzen ...

"Bildgewaltig, fantasievoll und actionreich ... Ilona Andrews ist eine Meisterin ihres Fach!" KIRKUS

Band 4 der HIDDEN-LEGACY-Reihe

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.10.2021

Saphirflammen

0

Catalina hat mich wirklich beeindruckt. Ich ahnte schon, dass sie sich zu einer faszinierenden Figur entwickeln würde, aber ich ahnte nicht wie toll. Stark, geschäftstüchtig, mit einem Rückgrat aus Stahl ...

Catalina hat mich wirklich beeindruckt. Ich ahnte schon, dass sie sich zu einer faszinierenden Figur entwickeln würde, aber ich ahnte nicht wie toll. Stark, geschäftstüchtig, mit einem Rückgrat aus Stahl und nicht zögernd, harte Entscheidungen zu treffen, wenn es nötig ist - Catalina ist eine Frau geworden, mit der man sich nicht anlegen sollte.
Alessandro unterstützt sie und steht an ihrer Seite ohne sich um seine eigene Sicherheit zu sorgen - alles in allem also der perfekte Mann...
Die verschlungenen Handlungsstränge waren wieder toll mit einander verwoben und auch die auftretenden Nebencharaktere bilden die richtige Mischung um einen tollen Urban-Fantasy zu haben.

Ich kann leider nicht anders, als auch diesen 4. Band mit 5 von 5 Sternen zu bewerten

Veröffentlicht am 08.06.2021

Saphirflammen

0

"Vorsicht,. Ich bin ein böser Mann, erinnerst du dich nicht mehr? Wer weiss, zu was ich fähig bin, wenn man mich provoziert?"
"Wenn du dich entscheidest, dich provoziert zu fühlen, lass es mich wissen, ...

"Vorsicht,. Ich bin ein böser Mann, erinnerst du dich nicht mehr? Wer weiss, zu was ich fähig bin, wenn man mich provoziert?"
"Wenn du dich entscheidest, dich provoziert zu fühlen, lass es mich wissen, und ich werde dich wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholen, wo wir anderen, einfachen Sterblichen leben."
S. 274/Tolino

Inhalt
Vor drei Jahren wurde das Haus Baylor gegründet. Nun ist es an Catalina Baylor, das Haus zu führen, zu beschützen und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Als Mutter und Schwester einer Freundin ermordet werden, nimmt Catalina den Fall an, wohlwissend, dass es sich um einen Häuserkrieg handeln könnte. Bei ihren Ermittlungen stösst sie ausgerechnet immer wieder mit Allessandro Sagredo zusammen, seines Zeichens Hochbegabter eines adligen alten Hauses und Catalinas ehemaliger Schwarm. Um den Fall zu lösen bleibt ihr nichts anderes übrig, als mit ihm zusammenzuarbeiten - und zu hoffen, dass Haus Baylor und ihr Herz das überleben.

Meine Meinung
"Hidden Legacy" besteht aus den ersten 3 Teilen zu Nevada Baylor, der Zwischennovelle und 2 weiteren Teilen zu Catalina, der jüngeren Schwester. Und obschon es bereits 3 Jahre her ist, seit ich Band 1 gelesen habe, bin ich immer wieder sofort mitten in der Geschichte. Es ist wie heimkommen, heim zur Familie Baylor, heim in diese irre magische und vor allem auch gefährliche Welt. Wer schon ein Buch vom Autorenduo gelesen hat, weiss, was ihn/sie erwartet: ein gelungener, fesselnder Schreibstil, ein wahnsinnig genialer Weltenaufbau und die wunderbarsten Charaktere überhaupt.

Klar, Catalina ist nicht Nevada. Und Alessandro ist nicht Mad Rogan. Aber es macht sooo unglaublich viel Spass, diese Reihe zu lesen. Und ich wünsche mir, dass sie nie enden wird (was aber wohl nach dem nächsten Band der Fall sein wird. Wobei wir ja noch auf eine Trilogie über Arabella hoffen dürfen).

Der Fall, den es dieses Mal zu lösen gibt, ist wieder explosiv, brandgefährlich und wahnsinnig spannend. Man kann das Buch kaum aus den Händen legen, will immer wissen, wie es weiter geht. Es gibt für Catalina Baylor Bösewichte zu bekämpfen, ein Geheimnis um einen Killer aufzudecken, schräge Wesen zu identifizieren und nebenbei auch noch Charmeur Alessandro abzuwehren. Alles gespickt mit den gewohnt genialen Dialogen, die einen so sehr zum Lachen bringen können.

Catalina Baylor kämpft sich als Herrin des Hauses Baylor durch. Für sie eine unglaublich schwierige Aufgabe, zumal sie sich lieber zurückzieht, als im Mittelpunkt zu stehen - nicht zuletzt wegen ihrer magischen Begabung, die alle um sie herum ziemlich schnell in Gefahr bringen kann. Dennoch ist sie nun das Oberhaupt des Hauses, und sie schlägt sich einigermassen gut. Mir gefällt Catalina als Protagonistin sehr. Sie ist besonnener und ruhiger als ihre ältere Schwester, aber auch etwas naiver und emotionaler.
Als männlicher Protagonist fungiert Alessandro Sagredo. Gefährlich, geheimnisvoll und vor allem - unausstehlich. Im unterhaltsamen Sinne. Ihn finde ich auch richtig toll. Klar, er ist nicht Mad Rogan, und wird auch nicht an ihn herankommen, aber er ist ein interessanter, vielschichtiger Charakter mit einer faszinierenden Gabe.
Natürlich kommt auch Familie Baylor wieder nicht zu kurz, und ich liebe, liebe, liebe die Truppe einfach! Wirklich! Beste Buch-Familie ever! (sorry Weasleys...)

Fazit
Nach 4 Büchern und einer Novelle kann ich getrost sagen: Für mich die beste Fantasy-Reihe, die es gibt. Nichts kommt an sie heran. Hidden Legacy ist Urban Fantasy der Extraklasse, gespickt mit Action, Humor, Liebe und einer (wirklich) klitzekleinen Prise Erotik. Geniale Charaktere treffen auf noch genialeren Weltenaufbau. I want more, I need more!

#Lieblingsbuch

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.04.2021

Diese Reihe übertrifft alle Erwartungen

0

Drei Jahre sind vergangen seit Nevada Haus Baylor eröffnet hat. Drei Jahre, in denen Catalina zusehen musste, wie ihre Schwester sich immer mehr aufopfert und der Spagat zwischen Haus Rogan, in das sie ...

Drei Jahre sind vergangen seit Nevada Haus Baylor eröffnet hat. Drei Jahre, in denen Catalina zusehen musste, wie ihre Schwester sich immer mehr aufopfert und der Spagat zwischen Haus Rogan, in das sie mittlerweile ja eingeheiratet hat, und Haus Baylor zu einer Glanzleistung wurde – mit Folgen. Jetzt ist es ihr Haus und die 21 Jährige erwischt natürlich sofort einen Fall, der nicht nur sie selbst, sondern gleich noch die ganze Familie samt Sicherheitsteam und Freunden zum Tode verurteilt. Da kommt er ja gerade recht, denn Alessandro Sagredo ist nicht das Instagrammodel, für den die Welt ihn hält. Arme Catalina – bei dem Lächeln würde jeder aus den Socken gehauen werden und genauso zuerst aufs Glatteis geführt…

Wow. Einfach nur wow. Als ich den 4. Band begann, ging ich von einer netten Nebengeschichte aus. Nicht von einer fulminant aufgebauten, komplexen Katastrophenszenerie, die auch mit Sicherheit nicht mit diesem Teil beendet sein wird. Es war umwerfend! Spannend, gefährlich, blutig und voller neuer Feinde.

Der ganze Hergang, bei dem plötzlich neue Geheimbunde aufkommen, fiese Machenschaften im Hintergrund aufgedeckt werden und Catalina zum ersten Mal richtig zeigen kann, was in ihr steckt, hat mich richtig begeistert. Ich hab den Band quasi am Stück eingeatmet und wollte gar nicht mehr aufhören.

Die neuen Nebencharaktere sind auch sehr frisch und interessant gestaltet. Man trifft hier und da auf altbekannte Gesichter, hat aber auch Spaß an neuen, kreativen Persönlichkeiten samt Magien und ich wollte nicht, dass es zu Ende geht. Vor allem hat es mir sehr imponiert, dass Catalina trotz der Gefahr, in die sie sich augenscheinlich begeben musste, ihrem Herzen gefolgt ist und genauso wie ihre Schwester es getan hätte, den Fall angenommen hat. Das ist einfach diese besondere Art am Hause Baylor. Sie schauen nicht auf das Geld. Sie retten, wenn sie es auch nur ansatzweise können, und wenn nicht, wird es halt möglich gemacht.

Die Wendungen und Überraschungen sind Ilona Andrews mehr als gelungen, und das Ende! Das Ende ist so heftig und voller genialer Spannung, mich hat es umgehauen. Die Liebesgeschichte gibt ein paar flirty Situationen her, aber es ist eher eine erste Annäherung ähnlich den ersten Bänden der Reihe nachempfunden. Man wird heiß in Situationen rein geführt und bekommt dann was zu lachen. Ich liebe diesen Schreibstil, da man nie weiß, was als nächstes passiert. Er ist locker, aber komplex genug um den Machenschaften der magisch Begabten nicht sofort auf die Schliche zu kommen.

Ich brauche unbedingt mehr und ihr müsst es unbedingt lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.03.2021

Ilona Andrews liefert wieder Urban-Fantasy vom Feinsten

0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Willkommen bei Haus Baylor!
Drei Jahre sind vergangen, seit der Grundstein für Haus Baylor gelegt wurde. Mittlerweile ist es Catalinas Job, die Familienehre (der Dank ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Willkommen bei Haus Baylor!
Drei Jahre sind vergangen, seit der Grundstein für Haus Baylor gelegt wurde. Mittlerweile ist es Catalinas Job, die Familienehre (der Dank für erfolgreiche Trainingseinheiten geht dabei an Mrs Rogan!) zu verteidigen. Noch immer fällt es ihr schwer, ihre ganz besondere Magie einzusetzen. Doch da werden Mutter und Schwester einer Freundin ermordet. Catalina beginnt auf eigene Faust zu ermitteln, um die abscheuliche Tat aufzuklären. Doch finstere Mächte sind am Werk. Und Alessandro Sagredo - gefährlich, unberechenbar und Catalinas einstiger Schwarm - scheint Teil dessen zu sein. Um den Fall zu lösen, scheint Catalina nun nichts anderes übrig zu bleiben, als ihre ungeliebten Fähigkeiten einzusetzen - und sowohl ihr Haus als auch ihr Herz dabei aufs Spiel zu setzen...


Meinung:
Das ist der 4. Teil der Reihe und im Mittelpunkt steht nun Nevadas Schwester Catalina, jedoch sollte man die Vorgängerbände am besten gelesen haben, da die Teile aufeinander aufbauen.

Der absolut fesselnde und bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Catalina geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Am Schluss kommt auch Alessandro zu Wort.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Catalinas Familie. Wiederholt ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat mir das neue Familienmitglied Shadow.

Die Dialoge zwischen Catalina und Alessandro sind einfach nur herrlich, ebenso die Kabbeleien und die Sprüche von Catalinas Familienmitgliedern. Wie in den Vorgängerbänden spürt man die Liebe und den Zusammenhalt unter den Familienmitgliedern, die alles füreinander tun und geben würden. Schade fand ich, dass Nevada nur telefonische „Auftritte“ hatten, auch wenn ich verstehen kann, dass nun Catalina im Vordergrund der Reihe steht.
Immer wieder werden neue überraschende Wendungen eingebracht, so dass man das Buch vor lauter Spannung nicht aus der Hand legen kann. Der große Handlungsbogen wird aufgespannt, einige Fragen beantwortet, aber eben auch viele neue Fragen aufgeworfen, so dass es mehr als spannend für die Fortsetzungen bleibt. Das Buch wird zu einem schönen bzw. guten Ende gebracht, aber es bleiben eben doch noch genug Fragen offen, so dass man die Fortsetzung kaum noch erwarten kann.

Ilona Andrews liefert wieder Urban-Fantasy vom Feinsten und ich bin hin und weg von Catalina, Alessandro und Co., so dass es ganz klar 5 von 5 Sternen gibt, wenn ich könnte würde ich mehr vergeben. Ich freue mich jetzt schon sehr auf die Fortsetzung(en) und hibble ihr ungeduldig entgegen.

Fazit:
Eine großartige und sehr spannende Fortsetzung mit sympathischen Charakteren mit Ecken und Kanten, Humor, Spannung, Action und Magie. Ganz klar ein großes HIGHLIGHT! Die Grundidee und den Weltenaufbau finde ich absolut faszinierend und großartig umgesetzt. Absolute Leseempfehlung, ich fiebere der Fortsetzung schon ungeduldig entgegen und hoffe sehr auf eine Print- oder Print-on-Demand-Version der Reihe, denn die Bücher gehören einfach ins Regal.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2021

Wir sind, wer wir sind

0

'Saphierflamme' ist Band vier der 'Hidden Legacy'-Reihe des Autorenpaares Ilona Andrews.

Das Cover ist toll gestaltet und passt perfekt zur Reihe. Der Wiedererkennungswert ist dadurch auf jeden Fall ...

'Saphierflamme' ist Band vier der 'Hidden Legacy'-Reihe des Autorenpaares Ilona Andrews.

Das Cover ist toll gestaltet und passt perfekt zur Reihe. Der Wiedererkennungswert ist dadurch auf jeden Fall gegeben, denn beim ersten Blick kann man das Buch sofort der Reihe zuordnen.

Unter 'Zu diesem Buch' kann man sich bereits einen kurzen Vorgeschmack auf die Ereignisse rund um Catalina Baylor und Alessandro Sagredo holen. Beide durften wir bereits in früheren Bänden kennen lernen. Der Roman umfasst fünfzehn Kapitel sowie einen Epilog.

Zum vorherigen Band, bzw. zur Kurzgeschichte gibt es einen Zeitsprung von ein 3 Jahren. Dieses Mal dürfen wir nicht mehr Nevada begleiten sondern Catalina. Ich muss gestehen ich war deswegen Anfangs etwas skeptisch aber wir durften bereits in der Novealla 'Kalte Flammen' Catalinas Erzählungen folgen, und bereits dort hat sie mich überzeugt und über Nevadas 'Fortgehen' hinweggetröstet. Die anderen, bereits liebgewonnen, Familienmitglieder bleiben uns allerdings zum Glück erhalten. Auch auf andere bekannte Figuren dürfen wir hier treffen.

Fazit: Absolut fantastisch! Ilona Andrews schafft es immer wieder mich von der ersten Zeile an in den Bann zu schlagen. Bevor das Buch nicht leergelesen ist kann man hier nicht aufhören! Ich kann dieses Buch jedem Fantasy-Fan empfehlen und warte nun sehnsüchtig auf weitere Bände!

Empfehlung: Unbedingt vorher die anderen Bände lesen ansonsten wird man mit den Begebenheiten hier nicht zurechtkommen, denn zum einen bauen die Teile aufeinander auf und zum anderen wird einiges nur in den früheren Teilen erklärt und hier bereits voraus gesetzt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere