Cover-Bild Rotkäppchens mysteriöse Träume
(6)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Weichmann, Jacqueline
  • Themenbereich: Belletristik
  • Genre: Romane & Erzählungen / Märchen & Sagen
  • Seitenzahl: 483
  • Ersterscheinung: 23.11.2021
  • ISBN: 9783982348728
  • Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Jacqueline Weichmann-Fuchs

Rotkäppchens mysteriöse Träume

Ein Märchen für 1001 Nachmittag

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.05.2022

Sehr ungewöhnliche Geschichte

0

Mein Fazit :
Das Cover ist wunderschön gestaltet und gefällt mir sehr gut. Es erzeugt eine gruselige Stimmung und Gänsehaut bei mir.

Ich habe so eine Konstellation wie in diesem Buch noch nie gelesen ...

Mein Fazit :
Das Cover ist wunderschön gestaltet und gefällt mir sehr gut. Es erzeugt eine gruselige Stimmung und Gänsehaut bei mir.

Ich habe so eine Konstellation wie in diesem Buch noch nie gelesen und war am Anfang etwas verblüfft. Märchenfiguren als Protagonisten , mit einer Handlungsfähigkeit Pubertierender Jugendlichen - ihre Sorgen , Nöte und Entscheidungen in ihrem Alter und eine emotionale Achterbahn der Gefühle für den Leser. Man selber weiß ja wie man selbst in diesem Alter War. Rebellisch gegen Eltern, die Gesellschaft, frei von Zwängen , selbstbestimmt , Wut im Bauch gegen jede Norm und Bevormundung , Unsicherheit und Ängsten vor der Zukunft........

" Rotkäppchens mysteriöse Träume " ist ein Buch für Jugendliche, Pubertierende und Erwachsene die ihren Weg im Leben schon gefunden haben. Auf dem Weg der Selbstfindung und Ankommen im wirklichen Leben........

Meine Pubertät ist schon etwas länger her ( bin jetzt 56 Jahre alt) , aber irgendwie war ich sofort fasziniert von der Geschichte von Rotkäppchen, Wolf , Schneewittchen.........die Probleme der Teenager erinnern mich an meine damalige Zeit und es war für mich eine emotionale Zeitreise in die Vergangenheit.

Ich fühlte mich die ganze Zeit sehr gut unterhalten, die zum Teil humoristischen Einlagen gekonnt in Szene gesetzt. Unterhaltungswert der Extraklasse!!! Die Idee mit dem Heim für schwer erziehbare Jugendliche ist toll und äußerst kreativ. Eine tolle Geschichte voller Emotionen und großen Gefühlen . Spannung bis zur letzten Seite und man möchte garnicht aufhören zu lesen . Zum Teil kommt man ins Grübeln beim lesen und wird zum Nachdenken angeregt. Die verschiedenen Charaktere werden sehr autentisch beschrieben und man kann sich daher sehr gut in sie hinein versetzen , auch wenn man schon etwas älter ist.

In diesem Buch steckt viel Witz, sehr viel Charme , aber auch Ernsthaftigkeit und Ironie. Eine sehr explosive Mischung......Sozialpolitische Themen werden toll in die Geschichte eingebunden und leicht verständlich erklärt. Der Schreibstil der Autorin ist sehr lebendig, berührend und modern..... Man findet sehr schnell in die Geschichte rein und sie lässt einen nicht mehr los. Für mich eindeutig nicht das letzte Buch der Autorin und da meine Begeisterung groß Ist, klare Kaufempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2022

Bezaubernd

0

Jacqueline Weichmann-Fuchs beschreibt in ihrem Buch, wie die Geschichte von Rotkäppchen in deren Pubertät weitergeht. Der schlaue Teenager trampelt gewaltig auf Omas Nerven herum und muss ins Internat ...

Jacqueline Weichmann-Fuchs beschreibt in ihrem Buch, wie die Geschichte von Rotkäppchen in deren Pubertät weitergeht. Der schlaue Teenager trampelt gewaltig auf Omas Nerven herum und muss ins Internat für schwer erziehbare Jugendliche. Und hier trifft man viele bekannte Märchengestalten wie die Hänsel und Gretel, die Pechmarie und Pinoccio und die Lehrerin Graciella. Hier sind Spannungen und Verwicklungen vorprogrammiert. Und dann ist dort noch der rätselhafte und abweisende Prinz Wolfgang und ausgerechnet mit dem muss Rotkäppchen (Rubin) eine Strafarbeit erledigen, die es in sich hat. So werden wir quer durch den Märchenwald geführt, treffen absolut schräge Gestalten und man kann bei den Einfällen von Rubin und den genialen Dialogen immer wieder laut lachen. Ein Buch, was gute Laune macht, was aber wie jedes Märchen trotzdem eine tiefere Botschaft trägt. Jeder, der in seiner Kindheit Märchen geliebt hat, wird dieses Buch und seine Protagonisten tief ins Herz schließen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2022

Märchen

0

Bei dem Buch bekommt man genau das geboten, was schon das Cover und auch die kurze Beschreibung versprechend. Wir werden in eine Traumwelt entführt, in der Märchen wieder lebendig und völlig neu interpretiert ...

Bei dem Buch bekommt man genau das geboten, was schon das Cover und auch die kurze Beschreibung versprechend. Wir werden in eine Traumwelt entführt, in der Märchen wieder lebendig und völlig neu interpretiert werden. Viele Figuren erkennt man wieder und sie sind so liebevoll und detailliert beschrieben worden, dass man sie sich ganz genau vorstellen kann. Das gleiche gilt für die Schauplätze der Handlung. Man fühlt sich beim Lesen hautnah dabei. Obwohl es sich um einen Jugendroman handelt, ist das Buch meiner Meinung nach auch für Erwachsene sehr gut geeignet. Es werden Probleme wie Pubertät wunderbar behandelt und hier auf Märchenfiguren, wie Rubin (Rotkäppchen) bezogen. Die Fantasie der Autorin ist grenzenlos und auch der Humor kommt keinesfalls zu kurz. Ich möchte noch viele weitere ähnliche Bücher lesen und habe mich sehr gut unterhalten gefühlt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.05.2022

gelungene Märchenadaption ...

0

Klappentext / Inhalt:

Ein märchenhafter und humorvoller Liebesroman für Jung und Alt.
„Ich bin der größte Unglückswurm im ganzen Königreich“, stöhnt Rotkäppchen auf und haut ihren Kopf auf die Tischplatte ...

Klappentext / Inhalt:

Ein märchenhafter und humorvoller Liebesroman für Jung und Alt.
„Ich bin der größte Unglückswurm im ganzen Königreich“, stöhnt Rotkäppchen auf und haut ihren Kopf auf die Tischplatte der Schulbank. Wieso muss gerade sie zusammen mit den schlimmsten Jugendlichen im ganzen Märchenreich in einem Internat festsitzen? Vielleicht wäre ihr Schicksal erträglicher, wenn nicht Prinz Wolfgang, der Sohn von Schneewittchen, ihr das Leben schwer machen würde. Dieser arrogante und eingebildete Kerl ist das genaue Gegenteil seiner Mutter und hat definitiv etwas gegen sie.
Die eher ängstliche Rubin, alias Rotkäppchen, wurde von ihrer Großmutter ins Internat für schwer erziehbare Jugendliche gesteckt, weil die arme Frau mit dem sechzehnjährigen Mädchen völlig überfordert war. Doch anstelle nur Schulstress zu haben, muss sie unfreiwillig abenteuerliche Strafarbeiten zusammen mit Prinz Wolfgang erledigen, der alles andere als hilfreich ist.
Was das alles aber mit dem gestiefelten Kater, Frau Holle, den sieben Geißlein und dem schwarzen Wolf zu tun hat, der durch Rubins Träume geistert, bleibt noch ein Geheimnis.
Hier verbinden sich Humor, Abenteuer und Romantik zu einem neuen und einzigartigen Märchenerlebnis für Jugendliche und Erwachsene.

Cover:

Das Cover ist sehr schön und fantasievoll gestaltet. Kleine Details runden das Cover perfekt ab. Es ist in dunklen roten Tönen gestaltet und die Silhouette eines Mädchens vor einem großen Apfelbaum ist erkennbar. Auch ein Frosch mit Krone ist zu sehen und das Cover an sich ist sehr kreativ und schön gezeichnet.

Meinung:

Ein wunderschöne und spezielle Märchenadaption, die es in sich hat und die verschiedene Charaktere, aber auch Humor, Spannung und Alltagsprobleme integriert. Ein toller Jugendroman, aber auch für Erwachsene, Fantasy-Fans und Märchenliebhaber ein Muss.

Inhaltlich möchte ich her eigentlich nicht zu viel verraten. Ich möchte keine Details vorweg nehmen und nicht Spoilern und halte mich daher mit weiteren Angaben zurück.

Ein Internat für schwer erziehbare Märchenfiguren, was für eine geniale Idee. Großmutter kommt mit Rotkäppchen, alias Rubin, nicht mehr klar und schickt sie auf ein Internat. Doch eigentlich ist Rubin nur ein Mädchen, in der Pubertät, dass sich ungewollt in Schwierigkeiten bringt. Im Internat hingegen geht es turbulent zu und Pinocchio, Hänsel und Gretel, sowie Pechmarie sind nicht ganz unschuldig daran. Hier wird so einiges aufgemischt, vor allem die Lehrer.

Rasant und turbulent geht es hier voran und neben Humor und Spannung liegen hier aber auch große und kleine Alltagsprobleme, wie Pubertät, das alltägliche Miteinander und vieles mehr zu Grunde. Emotionen und Gefühle werden hier vermittelt, auch Ängste und Selbstfindung, sowie Selbstzweifel liegen hier zu Grunde.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und lässt sich sehr gut und locker lesen. Man kommt schnell in die Geschehnisse und auch in die Charaktere hinein. Es ist sehr kreativ und facettenreich gestaltet. Die Hintergrundidee ist toll und auch die Umsetzung sehr gut gelungen. Auch die Neuinterpretation der Märchen und Märchenfiguren haben mir gut gefallen. So bekommt Pechmarie einen neuen Ansatz und auch die anderen Figuren sorgen für so manche Schmunzelt und Lacher.

Rubin habe ich schnell sehr lieb gewonnen und auch ihr Charakter macht sehr viel Freude. Auch die Entwicklung hat mir hier sehr gut gefallen und es auch wie alles zusammenhängt ist toll durchdacht.

Die einzelnen Abschnitte haben eine angenehme Länge und lassen sich sehr gut lesen.

Auch die verschiedenen erzählenden Perspektiven haben mir gut gefallen. Die kursiven Ich-perspektiven machen es sehr persönlich und man kann sich so gut in die Charaktere hinein empfinden und auch die erzählende Perspektive gibt dem Ganzen mehr Tiefe. Diese Wechsel sind gut gelungen und die Geschichte im Ganzen sehr unterhaltsam, spannend, mit der richtigen Portion an Humor.

Fazit:

Ein wunderschöne Märchenadaption, die es in sich hat, mit Spannung, Humor und Tiefe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.04.2022

Ein wunderschönes Märchen

0

Rubins Großmutter ist völlig fertig mit den Nerven. Da sie total überfordert ist mit der sechzehnjährigen, beschließt sie Rubin auf ein Internat für schwererziehbare Jugendliche zu schicken. Rubin (alias ...

Rubins Großmutter ist völlig fertig mit den Nerven. Da sie total überfordert ist mit der sechzehnjährigen, beschließt sie Rubin auf ein Internat für schwererziehbare Jugendliche zu schicken. Rubin (alias Rotkäppchen) gefällt die Entscheidung ihrer Oma kein bisschen. Da sie keine andere Wahl hat, die in Frage kämme, muss sie ihr Schicksal ertragen. Im Internat ist es erstaunlich leer. Außer Rubin leben hier, von dem Leiter und der einen Lehrerin abgesehen, nur Pechmarie, Hänsel, Gretel, Pinocchio und Prinz Wolfgang. Durch eine Strafarbeit, muss Rubin unfreiwillig mit Prinz Wolfgang, Wolf abgekürzt, einige Aufgaben erledigen. Doch selbst der Direktor stellt schnell fest, das die Aufgaben abenteuerlicher sind als geplant...



In diesem Roman treffen die Leser und Leserinnen auf viele bekannte Märchenfiguren, wie z. B. der gestiefelte Kater, Frau Holle und die älteste Stiefschwester von Aschenputtel.

Schon in "Aladins siebter Wunsch" durfte ich in eine fantastische Welt abtauschen und auch dieses Buch hat mich Begeistert. Jacqueline Weichmann-Fuchs trifft mit den Geschichten, die ich schon von ihr gelesen habe, genau meinen Geschmack. Ich liebe diese Märchenadoptionen!

Das Cover gefällt mir sehr und passt hervorragend zum Inhalt. Der Schreibstil war erneut super.

Die Idee mit dem Märcheninternat finde ich unglaublich und die Umsetzung ist einfach nur gelungen. Die Charakter haben mich total überzeugt. Die Entwicklungen von den Figuren ist großartig zu erleben. Mir gefällt sehr, das Rubin immer Wolf rettet und nur ganz selten ist es andersrum. Die Aufgaben, die erfüllt werden müssen, sind kreativ. Auf so manche Idee wäre ich nie gekommen Rubin mag ich richtig gerne und könnte mich gut in sie hereinversetzen.



Der Humor, den ich ja schon einmal genossen habe, hat mich wieder umgehauen. Und ich musst sehr viel Lachen. Diese Geschichte zu lesen, war für mich ein großes Vergnügen. Und viel zu schnell war das Buch beendet.

Ein echtes Lieblingsbuch, das, aus meiner Sicht, nur zu empfehlen ist!