Cover-Bild Die Stille zwischen uns
(18)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 342
  • Ersterscheinung: 09.07.2020
  • ISBN: 9783751969482
Jasmin Winter

Die Stille zwischen uns

»Und so liegen wir einfach nur da und halten uns gegenseitig fest, um nicht zu ertrinken.

Mia ist stumm. Das war nicht immer so, doch seit sie vor zwei Jahren ihre Eltern auf brutale Weise verloren hat, bringt sie kein Wort mehr über die Lippen. Als sie zur Hochzeit ihrer besten Freundin Laura nach Edinburgh reist, lernt sie dort Finn kennen. Ein kurzer Blick, ein einfaches Händeschütteln, das reicht aus, um sie beide ineinanderstürzen zu lassen. Sie brauchen keine Worte, um zu wissen, wer der jeweils andere für sie sein könnte. Diese tiefgreifende Verbundenheit zwischen Mia und Finn sowie das Wiedersehen mit Laura lassen Mia zum ersten Mal wieder richtig leben. Doch ein gefährlicher Schatten aus der Vergangenheit erschüttert ihre neu geordnete Welt, und auch Finn, der sich gerade von seinen eigenen Dämonen löst, kann sie nicht retten . . .

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.12.2020

Jahreshiglight

0

"Die Stille zwischen uns" von Jasmin Winter hat mich zu Tränen gerührt, mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert und mich in Unglauben versetzt. Ich zähle diese Buch mit zu meinen Jahreshighlights in 2020. ...

"Die Stille zwischen uns" von Jasmin Winter hat mich zu Tränen gerührt, mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert und mich in Unglauben versetzt. Ich zähle diese Buch mit zu meinen Jahreshighlights in 2020. Die Geschichte fesselt einen von der ersten Minute an und gibt einen schweren Herzens am Ende wieder frei. Durch die Bank weg bleibt das Buch spannend und man möchte einfach nicht aufhören zu lesen. Der Wechsel zwischen den Protagonisten sorgt für die Abwechslung und die notwendige Auseinandersetzung mit beiden Charakteren. Ich liebe es so in die Gefühlswelt von Mia und Finn abdriften zu können und bin immer noch sprachlos darüber, was die beiden gemeinsam erleben. Das Cover lässt einen an eine Dünenlandschaft denken und macht das Träumen möglich. Es weist überhaupt nichts daraufhin, was in der Geschichte passiert und macht die Story um so spannender. Grundsätzlich fand ich, konnte man mit dem was passiert ist absolut nicht rechnen und das macht das Buch erst vollkommen. Mit den Themen die daran Angesprochen werden, schafft Jasmin Winter auch eine neue unbekannte Geschichte was in diesem Genre manchmal sehr schwer sein kann. Sie regt du nachdenken an und weist darauf hin das nicht alles im Leben schön ist, aber schön sein kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.11.2020

Berührend. Tiefgründig. Einzigartig.

0

5+ Sterne!

Das Buch handelt zum einen von Mia, welche seitdem ihre Eltern vor einigen Jahren ermordet wurden, nicht mehr spricht. Ihr einziger Anker ist ihre beste Freundin Laura und deren Eltern… Zum ...

5+ Sterne!

Das Buch handelt zum einen von Mia, welche seitdem ihre Eltern vor einigen Jahren ermordet wurden, nicht mehr spricht. Ihr einziger Anker ist ihre beste Freundin Laura und deren Eltern… Zum anderen handelt es von Finn welcher sich an dem Selbstmord seiner Freundin schuldig fühlt und sich deshalb in die Arbeit stürzt…

Für mich war das Buch unfassbar berührend, tiefgründig, einzigartig, genial, spannend und so vieles mehr, um es kurz zu fassen ein Herzensbuch und Jahreshighlight. Ich hab das Buch fast an einem Stück durchgelesen und nur zum Schlafen, da mir die Augen einfach irgendwann zugefallen sind, Mia und Finn zur Seite gelegt. In meinen Augen hat Jasmin Winter das Talent den Leser bereits in den ersten Seiten in ihren Bann zu ziehen und mitzureißen. Die Liebe zwischen den beiden war einfach zum Greifen Nahe und ganz besonders. Was mich persönlich total überrascht hat und das definitiv im Positiven, waren die Thriller-Elemente. Alles in allen kann ich das Buch wirklich jeden empfehlen und ans Herzen legen, um gemeinsam mit Mia nach Edinburgh zu reisen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.07.2020

Unglaublich berührend und echt

0

Inhalt:
Mia ist stumm. Das war nicht immer so, doch seit sie vor zwei Jahren ihre Eltern auf brutale Weise verloren hat, bringt sie kein Wort mehr über die Lippen. Als sie zur Hochzeit ihrer besten Freundin ...

Inhalt:
Mia ist stumm. Das war nicht immer so, doch seit sie vor zwei Jahren ihre Eltern auf brutale Weise verloren hat, bringt sie kein Wort mehr über die Lippen. Als sie zur Hochzeit ihrer besten Freundin Laura nach Edinburgh reist, lernt sie dort Finn kennen. Ein kurzer Blick, ein einfaches Händeschütteln – das reicht aus, um sie beide ineinanderstürzen zu lassen. Sie brauchen keine Worte, um zu wissen, wer der jeweils andere für sie sein könnte. Diese tiefgreifende Verbundenheit zwischen Mia und Finn sowie das Wiedersehen mit Laura lassen Mia zum ersten Mal wieder richtig leben. Doch ein gefährlicher Schatten aus der Vergangenheit erschüttert ihre neu geordnete Welt, und auch Finn, der sich gerade von seinen eigenen Dämonen löst, kann sie nicht retten …

Meine Gedanken zum Buch:
Erstmal vielen vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar. Ich bin immer noch vor Freude überwältigt, im Blogger Team von Jasmin Winter sein zu dürfen.
Für mich war es das erste Buch der Autorin und ich kann jetzt schon ganz klar sagen: es war definitiv nicht mein letztes!
Aufgrund der doch verhältnismäßig wenigen Seitenzahlen habe ich mich gefragt, ob das Buch Tiefe erlangt oder nur oberflächlich bleibt. Oftmals ist nämlich genau das das Problem, was dann dazu führt, dass ich an der Glaubhaftigkeit des Ganzen zu zweifeln beginne. Das ist hier allerdings in keinster Weise der Fall.
Jasmin Winter versteht es, Geschichten zu erzählen, die berühren, ans Herz und unter die Haut gehen. Ich habe die Glaubhaftigkeit der Geschichte in keiner Sekunde angezweifelt, stattdessen war ich mit vollem Herzen dabei und habe so mitgefühlt, wie schon lange nicht mehr.
Mia spricht seit dem Tod ihrer Eltern nicht mehr. Das allein macht sie schon zu einem besonderen Charakter, denn hier sind eben nicht Worte ausschlaggebend, sondern die Persönlichkeit. Als Leser hatte ich das Gefühl, in Mias Kopf schauen zu können und konnte dadurch jede ihrer Handlungen unglaublich gut verstehen. Ich habe sie sofort ins Herz geschlossen und mit ihr gelitten, geweint und gelacht. Schön finde ich, dass immer wieder etwas aufblitzt, was einem die Mia vor zwei Jahren zeigt. So hat man eben nicht nur die sprachlose Mia, sondern konnte merken, wie nach und nach ihre Lebensfreude zurück kommt und man erahnen konnte, wie sie wohl vor dem Unfall gewesen sein muss.
Finn ist ebenso wie Mia etwas ganz besonderes. Ich habe kaum von einen anderen männlichen Protagonisten gelesen, der so einfühlsam, rücksichtsvoll und verständnisvoll ist, wie Finn. Er hat es in der Vergangenheit nicht leicht gemacht und sie verfolgt ihn bis heute. Schön finde ich, dass man als Leser hier nicht im Dunkeln gelassen wird, was damals passiert ist, um es dann am Ende mit einem großen Knall aufzulösen. Im Gegenteil: in wenigen Sätzen erfährt der Leser, was Finn passiert ist und kann ihn dadurch sofort gut, und wie ich finde, richtig einschätzen.

„In deiner Gegenwart fühle ich mich wohl und sicher. Du lässt mich atmen,obwohl ich dachte, keine Luft mehr zu haben.“ (S. 156)

Die Geschichte zielt nicht auf unnötiges Drama ab und präsentiert dem Leser nach und nach die schreckliche Vergangenheit. Nein, als Leser weiß man sofort, auf was man sich einlässt. Im Vordergrund steht die zarte Liebe zwischen Finn und Mia, die sich nur wenige Stunden kennen und bei denen es doch so ist, als würden sie sich schon ewig kennen. Manch einer mag das für unglaubwürdig halten. Ich habe es anders empfunden. Jasmin Winter versteht es, eine Geschichte zu schreiben, die genau auf den Punkt kommt. Es gibt keine wahnsinnig große Nebenhandlung und auch der Kreis der handelnden Personen ist mit vier recht überschaubar.
Dieses Buch ist für mich ein wahrer Schatz, der sich trotz der recht wenigen Seiten in mein Herz geschlichen hat. Eine Geschichte, die emotionaler ist, als man im ersten Moment vielleicht denken mag. Für mich ein ganz klares Jahreshighlight! Danke, liebe Jasmin, für Finns und Mias Geschichte!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.07.2020

Wunderschöner und berührender Liebesroman 💓

0

Der Roman „Die Stille zwischen uns“ von der Autorin Jasmin Winter hat mich wirklich berührt und mitgerissen. Das Cover ist wunderschön und ansprechend. Der Schreibstil ist gefühlvoll, flüssig, leicht und ...

Der Roman „Die Stille zwischen uns“ von der Autorin Jasmin Winter hat mich wirklich berührt und mitgerissen. Das Cover ist wunderschön und ansprechend. Der Schreibstil ist gefühlvoll, flüssig, leicht und angenehm zu lesen. Dies ermöglichte mir einen leichten und emotionalen Einstieg ins Geschehen des Romans. Die Funken zwischen Finn und Mia sprühen direkt. Mia und Finn sind absolut sympathische, authentische und gut gewählte Charaktere. Beide haben in ihren bisher kurzen Leben viel erlebt und haben dennoch eine gewisse Lebensfreude, welche sie ausstrahlen. Finn behandelt Mia total liebevoll und gibt ihr das Gefühl von Normalität. Mia ist die Sonne in Finns Sturm. Die Geschichte zwischen Mia und Finn sorgt für Herzklopfen und lässt einen hinter die Fassade der beiden blicken. Mia hat aufgrund eines Traumas aufgehört zu sprechen und findet durch Finn ihre Stimme wieder. Ihre Eltern starben vor ihren Augen und wurden ermordet. Der Täter hat es jedoch auch auf sie abgesehen und der Grund für die Ermordung hat mich komplett schockiert. Die Wendungen des Romans sind total spannend und berühren mich zutiefst. Finn steht Mia bei und lässt sie nicht allein. Für mich sind die beiden Seelenverwandte und mussten einfach aufeinander treffen. Beide sind mir ans Herz gewachsen und ich bin glatt etwas traurig, das es schon vorbei ist. Der Roman „Die Stille zwischen uns“ von der Autorin Jasmin Winter erhält von mir 5/5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.07.2020

Ein unfassbar tolles Buch!

0

Cover:
Das Cover des Buches ist einfach nur wunderschön. Es ist sehr schlicht aber dennoch einfach unglaublich schön und somit einfach perfekt für die Geschichte von Finn und Mia. Mich hat es ab der ersten ...

Cover:
Das Cover des Buches ist einfach nur wunderschön. Es ist sehr schlicht aber dennoch einfach unglaublich schön und somit einfach perfekt für die Geschichte von Finn und Mia. Mich hat es ab der ersten Seite total umgehauen und ich wusste einfach, dass ich es lesen muss (Und das habe ich jetzt ja auch).

Schreibstil:
Das ist nicht das erste Buch für mich von der Autorin. Auch hier hat sie es wieder geschafft mich ab der ersten Seite einfach nur in ihren Bann zu ziehen. Ich konnte das Buch bis zum Ende einfach nicht mehr aus der Hand legen. Es war einfach magisch. Die Autorin hat hier eine perfekte Mischung aus Romance, die ganz großen Gefühle mit dem Gewissen Humor und dem perfekten touch an Spannung geschafft. Ich bin einfach nur begeistert von ihrer ganzen Art. Wir erleben die Story von Finn und Mia aus wechselnder Ich-Perspektive.

Story:
Die Geschichte rund um Finn und Mia ist ein absolutes Highlight für mich. Ab der ersten Seite haben sie mein Herz im Sturm erobert. Wir erleben hier eine wunderschöne zarte Liebe die immer mehr wächst und dann wie ein Sturm über sie herein bricht! Dieses Buch hat mich gefühlt in jede Gefühlslage versetzt. Von weinen über lachen bis zu Hass und Schock. Es war einfach alles dabei. Man könnte es mit einem Tsunami Gefühle vergleichen. Auch die Nebencharaktere sind einfach nur toll. Für mich hat hier einfach alles zusammen gepasst. In meinen Augen hat die Autorin hier ein Wunder vollbracht. Ich erinnere mich so so gerne an Mia und Finn zurück und lächel jetzt noch über sie. Und ich habe auch einiges für mich behalten in dem Buch. Gebe niemals auf! Kämpfe um das was dir wichtig ist! Glaube an die Liebe, manchmal erwischt sie dich ohne vorher anzuklopfen. Egal was andere Sagen es ist dein Herz und deine Gefühle. Das Herz will, was es will. Versuche es nicht zu verhindern, dass klappt sowieso nicht :P

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere