Cover-Bild Wenn ich dir nahe bin
(6)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Penguin
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 10.06.2019
  • ISBN: 9783328104148
Jen Gilroy

Wenn ich dir nahe bin

Roman
Veronika Dünninger (Übersetzer)

Sie will nicht noch einmal verletzt werden – kann sie ihm trotzdem ihr Herz schenken?

Die 39-jährige Mia ist frisch geschieden und will sich mit ihren Töchtern ein neues Leben am idyllischen Firefly Lake aufbauen. Als verantwortungsvolle Mutter möchte sie einen klaren Kopf bewahren und darf sich nicht von ihren Gefühlen ablenken lassen. Doch diese Rechnung macht sie ohne ihren guten Freund Nic und den einen Kuss, der ihre Welt augenblicklich auf den Kopf stellt. Die beiden kommen sich immer näher, aber Mia kann nicht riskieren, ihre jahrelange Freundschaft zu gefährden. Auf keinen Fall will Mia noch einmal verletzt werden – kann sie ihm trotzdem ihr Herz schenken?

Nic ist fest entschlossen, nach New York zurückzukehren, sobald seine Mutter wieder gesund ist – zumindest war er das, bis Mia in Firefly Lake auftauchte. Plötzlich muss er sich entscheiden zwischen dem Leben, das er immer wollte – und der Frau, ohne die er nicht leben kann.

Lassen Sie sich verführen und lesen Sie auch die anderen Romane der Firefly-Lake-Serie!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.10.2019

Wunderschöne Geschichte die direkt ins Herz geht

0

Das Cover finde ich toll, so schön idyllisch.
Ich bin ein Fan von solchen harmonischen Landschaftscovern.

Der Schreibstil ist sehr schön, mit viel Emotionen.
Ich kam sofort in die Geschichte rein, auch ...

Das Cover finde ich toll, so schön idyllisch.
Ich bin ein Fan von solchen harmonischen Landschaftscovern.

Der Schreibstil ist sehr schön, mit viel Emotionen.
Ich kam sofort in die Geschichte rein, auch ohne das ich Band 1 gelesen habe.
Die Autorin schreibt sehr klar und gut zu lesen, detailliert mit Emotionen.
Die anderen Bände der Firelake Reihe werde ich nun nachholen.

Die Charaktere waren alle so ehrlich, authentisch und sympathisch.
Ich habe es sehr genoßen in dieser Geschichte zu versinken.
Hauptsächlich geht es um Mia und Nick, beide von der Vergangenheit gezeichnet, versuchen sie sich ein neues Leben aufzubauen.
Wirklich grandiose Charaktere.
Beide sind herrlich ehrlich und sympathisch, doch beide wurden in der Vergangenheit sehr verletzt und tragen nun Narben davon.

Aber auch Nicks Mutter kommt sehr oft vor, sie ist eine wundervolle ältere Dame.
Die Geschichte ist aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben, in der dritten Erzählform (Er/Sie).

Das Buch ist voller Emotionen und Liebe, es lädt einen direkt zum träumen und schwärmen ein.
Man wird von der Geschichte und den tollen Charakteren von Beginn an verzaubert.

Wunderschöne Geschichte die direkt ins Herz geht, mit starken, besonderen Charakteren und tollen Entwicklungen.

Veröffentlicht am 09.07.2019

Wieder eine wunderschöne Geschichte, alte und neue Figuren begrüßen und wieder in Firefly Lake

0

Für mich war klar das ich dieses Buch lesen möchte. Der ersten Teil war so schön da konnte ich nicht mehr anders. Wie schon der erste Band läd auch dieser hier zum Träumen ein. Ein klein bisschen kennen ...

Für mich war klar das ich dieses Buch lesen möchte. Der ersten Teil war so schön da konnte ich nicht mehr anders. Wie schon der erste Band läd auch dieser hier zum Träumen ein. Ein klein bisschen kennen wir jetzt die kleine Stadt Firefly Lake. Die beiden Charaktere im Buch könnten nicht unterschiedlicher sein. Nick ist einer der sein Leben gern in sehr geregelten Bahnen verlaufen lässt, trotzdem aber kommt er nach Hause um seiner Mutter zur helfen. Lieben ist in seinem Leben eine Sache die keine Chance hat oder vielleicht doch? Immerhin ist nun Mia wieder aufgetaucht. Sie möchte nach ihrer hässlichen Scheidung zusammen mit ihren Kindern bei ihrer Schwester Charlie in der Nähe sein. Sie möchte ihr Leben nun nicht mehr von Gefühlen leiten lassen, das stellt sich aber als schwerer raus als sie dachte.

Mia und ihre Kinder kennen wir schon ein bisschen aus dem ersten Buch, hier bekommt nun diese ihre Geschichte. Das sie sich endlich von ihrem Mann scheiden lässt finde ich sehr gut. Immerhin hat dieser sie nur betrogen. Das buch lies sich leicht und leider viel zu schnell Lesen, ich war so gebannt von der Geschichte das ich einfach nicht aufhören konnte. Es ist ein schönes Buch fürs Herz aber mit Spannung und natürlich Happy End, das weiß man aber wenn man dieses Genre liest. Dazu konnte man sich auch wieder die süße kleine Stadt mit ihrem See ausmalen, da die autorin so wunderbar bildhaft schreibt. Da wäre ich selbst mal gern Gast im Ort. Das Buch ist voller Spannung, Witz, Emotion und einfach wunderschönen Momenten fürs Herz.

Veröffentlicht am 02.09.2019

Unterhaltsamer Roman, der Lust auf die anderen Teile macht

0

„Du findest, dass deine Mom umziehen sollte, aber ich bin mir da nicht so sicher. Dieses Haus ist seit Generationen im Besitz ihrer Familie. Sie ist hier verwurzelt.“ (Auszug S. 13, letzter Absatz)

Mia ...

„Du findest, dass deine Mom umziehen sollte, aber ich bin mir da nicht so sicher. Dieses Haus ist seit Generationen im Besitz ihrer Familie. Sie ist hier verwurzelt.“ (Auszug S. 13, letzter Absatz)

Mia wird von ihrem Jugendfreund Nick gebeten, dessen Mutter für die Zeit des Hausverkaufs zu unterstützen. Da Mia gerade erst nach ihrer Scheidung nach Firefly Lake gezogen ist, ihr eigenes Haus noch nicht fertig umgebaut ist und ihre beiden Töchter die Ferien beim Vater verbringen, stimmt Mia zu. Sie hilft Gabrielle, das alte Haus in Schuss zu bringen und zu entrümpeln... hierbei werden viele Erinnerungen wach – auf Seiten der beiden Frauen, aber auch bei Nick und seinen Schwestern.

Es passiert viel im neusten Roman von Jen Gilroy, der zwar in eine Reihe eingebettet ist, sich aber auch sehr gut alleine lesen lässt. Die Geschichte ist unterhaltsam und spannend in mehreren Erzählsträngen geschrieben, manchmal gibt es auch unerwartete Wendungen wie z.B. in der Geschichte rund um Gabrielle, die einerseits gar nicht aus dem Haus ausziehen möchte, andererseits ihrem fürsorglichen Sohn aber auch nicht vor den Kopf stoßen möchte. Denn Nick möchte Situationen kontrollieren und sich als stark erweisen; etwas, was seine Mutter einerseits gut gebrauchen kann, sich aber auch nicht bevormunden lassen möchte.

Geschickt verarbeitet die Autorin Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – und dies in einer modernen Sprache, die sich gut lesen lässt. Immer wieder sind mir beim Lesen fantasievolle Bilder im Kopf entstanden und zum Schluß habe ich das Buch mit einem gewissen Bedauern zur Seite gelegt. Gerne hätte ich noch mehr über Mia, ihre Töchter, Mias Schwester und Nick – der übrigens auch sein Päckchen zu tragen hat – gelesen... also gut, dass es noch einen dritten Band gibt.

Veröffentlicht am 29.12.2019

Entrümpelung & Neuanfang

0

Inhalt:

Nach ihrer Scheidung zieht Mia mit ihren Töchtern nach Firefly Lake City. Um erstmal über die Runden zu kommen, nimmt sie die Arbeit an, die ihr ihr guter Freund Nic anbietet: Seiner Mutter beim ...

Inhalt:

Nach ihrer Scheidung zieht Mia mit ihren Töchtern nach Firefly Lake City. Um erstmal über die Runden zu kommen, nimmt sie die Arbeit an, die ihr ihr guter Freund Nic anbietet: Seiner Mutter beim Aussortieren zu helfen und sich ein bisschen um sie zu kümmern. Das Wichtigste für Mia ist, sich um ihre Mädchen zu kümmern und möchte sich auf keinen Fall ablenken lassen oder gar verlieben. Nie wieder möchte sie von einem Mann verletzt werden. Doch dann kommt es zu einem Kuss zwischen Nic und Mia und die beiden kommen sich immer näher...
Auch Nic möchte sich auf die Arbeit konzentrieren und in wenigen Wochen nach New York zurückkehren. Doch nun muss er sich entscheiden ...

Meinung:

Dies ist der zweite Band der Firefly-Lake Reihe. Das erste Buch habe ich nicht gelesen, aber das ist bei dieser Reihe nicht erforderlich, da es in jeder Geschichte um andere Protagonisten geht.

Hier geht es um Mia und Nic. Die beiden Protagonisten sind schön beschrieben und machen auch eine sichtbare Entwicklung durch. Beide wurden in ihrer letzten Beziehung verletzt und wollen sich nun auf keine neue mehr einlassen. Trotzdem spüren sie ihre gegenseitige Anziehungskraft, wissen aber anfangs nicht damit umzugehen. Außerdem wollen sie natürlich auch nicht ihre gute Freundschaft auf´s Spiel setzen.

Aber es geht nicht nur um Freundschaft und Liebe, es geht auch um Nics Mutter, die er nach einer Krebserkrankung überreden möchte, in einen Rentnerbungalow zu ziehen. Hier geht es auch um Verlustangst und Kontrollzwang und natürlich der Angst vor einer neuerlichen Erkrankung. Und irgendwie auch darum, ob ältere Menschen noch das Recht haben, an sich selbst zu denken?

Das Buch hat mich gut unterhalten und war an einigen Stellen auch sehr berührend. Leider hatte es aber auch immer wieder Längen, während denen nicht viel passierte und das Buch eher langweilig wurde.

Fazit:

Trotzdem fand ich das Buch recht gut und würde es jedem empfehlen, der eine recht tiefgreifende Geschichte lesen möchte, in der nicht ständig eine überraschende Wendung kommt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.11.2019

Entrümpelung ...

1

Wenn ich dir nahe bin: Roman (Die Firefly-Lake-Serie, Band 2)
Diane Jordan
Ein Neuanfang ist die Chance für ein anderes Leben. Vielleicht wird es schöner, vielleicht aber auch einfach nur irgendwie anders. ...

Wenn ich dir nahe bin: Roman (Die Firefly-Lake-Serie, Band 2)
Diane Jordan
Ein Neuanfang ist die Chance für ein anderes Leben. Vielleicht wird es schöner, vielleicht aber auch einfach nur irgendwie anders. Auf alle Fälle sollte man alten Ballast abwerfen und sich neu sortieren, ähnlich wie bei einer Hausentrümpelung. Denn, weniger ist da meistens auch mehr. Grins, und meist entsteht bei so einer Aktion zuerst meist mehr Chaos. In meinem neuesten Roman „Wenn ich dir nahe bin“ von Jen Gilroy geht es um einen Neuanfang. Die Protagonisten Mia und Nic treffen nach Jahren wieder aufeinander. Nach Trennung, Scheidung und Umzug entfacht das „einstige Feuer“ langsam neu zwischen den Beiden. Aber Mia ist verletzt und verständlicher Weise sehr, sehr vorsichtig, was eine neue Beziehung angeht. Nachvollziehbar und verständlich, wie ich meine. Daneben gibt es noch einige relevante Nebenfiguren, wie die Töchter, Schwester oder die alte Mutter von Nic. Das macht das Buch sehr lebendig und lesenswert. Der Autorin gelingt es mit ihrer bildhaften Sprache, Bilder im Kopf des Lesers entstehen zu lassen. Meisterhaft verknüpft die Autorin dabei Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Man fühlt sich augenblicklich an den Ort des Geschehens versetzt. Das finde ich sehr schön. Auch die Romanfiguren skizziert Gilroy, als echte Sympathieträger und man kann sich gut vorstellen, dass es sie so oder so ähnlich tatsächlich irgendwo gibt. Der Plot ist in mehrere Erzählstränge unterteilt. Es gibt spannende und überraschende Wendungen, bis .... Aber, soviel sei verraten ☺ : „Am Ende wird alles gut! Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende.“ (angeblich) von Oscar Wilde!
Inhalt:
Die Firefly-Lake-Serie – das romantische Großereignis des Sommers!

Die 39-jährige Mia ist frisch geschieden und will sich mit ihren Töchtern ein neues Leben am idyllischen Firefly Lake aufbauen. Als verantwortungsvolle Mutter möchte sie einen klaren Kopf bewahren und darf sich nicht von ihren Gefühlen ablenken lassen. Doch diese Rechnung macht sie ohne ihren guten Freund Nic und den einen Kuss, der ihre Welt augenblicklich auf den Kopf stellt. Die beiden kommen sich immer näher, aber Mia kann nicht riskieren, ihre jahrelange Freundschaft zu gefährden. Auf keinen Fall will Mia noch einmal verletzt werden – kann sie ihm trotzdem ihr Herz schenken?

Nic ist fest entschlossen, nach New York zurückzukehren, sobald seine Mutter wieder gesund ist – zumindest war er das, bis Mia in Firefly Lake auftauchte. Plötzlich muss er sich entscheiden zwischen dem Leben, das er immer wollte – und der Frau, ohne die er nicht leben kann.

Lassen Sie sich verführen und lesen Sie auch die anderen Romane der Firefly-Lake-Serie!

Die Autorin:
Jen Gilroy ist unter dem weiten Himmel Westkanadas aufgewachsen. Nach vielen Jahren in England lebt sie jetzt in einer kleinen Stadt im Südosten von Kanada. Sie liebt Eiscreme, Cafés im Vintage-Stil und die wunderschöne Landschaft Nordamerikas. Ihr Ehemann ist ihr romantischer Held im wirklichen Leben, und ihre Tochter erinnert sie stets daran, für jeden Tag mit ihren Lieben dankbar zu sein. Ihren Nine-to-five-Job hat Jen Gilroy an den Nagel gehängt, um sich mit Liebesromanen in die Herzen ihrer Leserinnen zu schreiben. »Dort, wo ich dich finde«, der Auftakt ihrer Firefly-Lake-Serie, war für den Golden Heart Award der Romance Writers of America nominiert.

Weitere Bücher:
Dort wo ich dich finde, Du bist mein Zuhause
Fazit: 4**** „Wenn ich dir nahe bin“ ist im Penguin Verlag erschienen. Das Taschenbuch mit dem wunderhübschen Cover hat 464 gefühlvolle Seiten mit einem Happy End.