Cover-Bild Das Mädchen im Dunkeln

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Psycho
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 16.02.2017
  • ISBN: 9783732529971
Jenny Blackhurst

Das Mädchen im Dunkeln

Psychothriller
SEINE FREUNDE SOLLTE MAN SICH GUT AUSSUCHEN - SEINE FEINDE NOCH BESSER ...

Als Karen Brown ihre neue Patientin zum ersten Mal sieht, hält sie Jessica für einen psychologischen Routinefall: eine gelangweilte Frau, die ihren tristen Alltag mit einer heimlichen Affäre aufpeppt. Doch schon nach ihrem ersten Gespräch hat Karen das Gefühl, dass Jessica geradezu besessen ist von der Ehefrau ihres Liebhabers. Als wenig später die Leiche jener Frau gefunden wird, steht die Polizei vor Karens Tür. Sie gilt als dringend mordverdächtig. Karen ahnt, dass Jessica sie nicht zufällig ausgewählt hat - und dass es ein großer Fehler war, Jessica zu unterschätzen ...

DER NEUE ROMAN DER SPIEGEL-BESTSELLERAUTORIN - FESSELND, ABGRÜNDIG UND ABSOLUT UNVORHERSEHBAR

»In ihrem Debütroman Die stille Kammer entfesselt die 29 Jahre alte Britin Jenny Blackhurst ein Gefühlschaos, beklemmend und mitreißend.« Kölner Stadt-Anzeiger

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.11.2018

Besser als band 1

0

Band eins war schon spannend. Dieser Teil ist noch fesselnder. Die Bücher hängen nicht zusammen aber ich lese gerne in der Reihenfolge des Erscheinens.
Blackhurst schreibt wirklich sehr spannend und fesselnd. ...

Band eins war schon spannend. Dieser Teil ist noch fesselnder. Die Bücher hängen nicht zusammen aber ich lese gerne in der Reihenfolge des Erscheinens.
Blackhurst schreibt wirklich sehr spannend und fesselnd. Nix für schwache Nerven!

Veröffentlicht am 30.12.2017

4 Sterne

0

Das Cover finde ich sehr schön! Es ist wirklich gut gestaltet.
Die Kapitel sind kurz gehalten. Der Leser kommt schnell ins Buch hinein und ich bin sehr schnell voran gekommen.
Die Fragen / Antworten fand ...

Das Cover finde ich sehr schön! Es ist wirklich gut gestaltet.
Die Kapitel sind kurz gehalten. Der Leser kommt schnell ins Buch hinein und ich bin sehr schnell voran gekommen.
Die Fragen / Antworten fand ich teilweise gut, teilweise haben sie mich genervt.
Man bekommt einen guten Eindruck von Karen. Sie ist eine interessante Person, handelt oft gegensätzlich.  Was ich nicht so ganz fassen konnte, was die Frage, warum die 3 befreundet sind. Sehr gut umgesetzt fand ich das Thema des Stalkens. Es hat mir Spaß gemacht zu erleben, wie die handelnden Figuren langsam an ihrem Verstand zweifeln. Es war also durchaus spannend, teilweise aber auch ein bisschen zäh.
Leider habe ich schon recht schnell geahnt, wie das Buch ausgehen wird. Viel zu offensichtlich wurde für mich darauf hingewiesen. Jedoch hat das Ende auch eine Überraschung für mich bereit gehalten.
Fazit: Empfehlenswert

Veröffentlicht am 08.10.2017

Spannung bleibt bis Ende

0

SEINE FREUNDE SOLLTE MAN SICH GUT AUSSUCHEN - SEINE FEINDE NOCH BESSER

Jenny Blackhurst hat es immer wieder geschafft, mich in ihrem Buch zu überraschen und auf falsche Fährten zu locken. Das macht für ...

SEINE FREUNDE SOLLTE MAN SICH GUT AUSSUCHEN - SEINE FEINDE NOCH BESSER

Jenny Blackhurst hat es immer wieder geschafft, mich in ihrem Buch zu überraschen und auf falsche Fährten zu locken. Das macht für mich ein gutes Buch aus , wenn es doch anders kommt wie man meint . Bis zum Ende kann man sich einfach nie sicher sein.

Wer gerne Thriller mag, die nicht schnell durchschaubar sind, ist das hier lesenswert und zu empfehlen !
Werde mir mit Sicherheit auch das Erstlingswerk der Autorin kaufen.

Veröffentlicht am 27.06.2017

Wer sind deine Freunde?

0

Als Karen Brown ihre neue Patientin zum ersten Mal sieht, hält sie Jessica für einen psychologischen Routinefall: eine gelangweilte Frau, die ihren tristen Alltag mit einer heimlichen Affäre aufpeppt. ...

Als Karen Brown ihre neue Patientin zum ersten Mal sieht, hält sie Jessica für einen psychologischen Routinefall: eine gelangweilte Frau, die ihren tristen Alltag mit einer heimlichen Affäre aufpeppt. Doch schon nach ihrem ersten Gespräch hat Karen das Gefühl, dass Jessica geradezu besessen ist von der Ehefrau ihres Liebhabers. Als wenig später die Leiche jener Frau gefunden wird, steht die Polizei vor Karens Tür. Sie gilt als dringend mordverdächtig. Karen ahnt, dass Jessica sie nicht zufällig ausgewählt hat - und dass es ein großer Fehler war, Jessica zu unterschätzen. Ich mag den Stil von Jenny Blackhurst. Sie lässt verschiedene Figuren diese Geschichte erzählen. Man bekommt als Leser immer wieder andere Eindrücke und Einblicke. Besonders die Beschreibungen der beobachtenden Person empfand ich sehr intensiv. Das ist etwas, das Jenny Blackhurst schon in "Die stille Kammer" sehr gut geschrieben und beschrieben hat, diese unheimliche unbekannte Person. Ein Thriller der unter die Haut geht.