Cover-Bild Götterflüstern. Gefundene Liebe
(7)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Magischer Realismus
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 328
  • Ersterscheinung: 24.02.2022
  • ISBN: 9783755730521
Jenny Völker

Götterflüstern. Gefundene Liebe

Griechische Götter - Trilogie
Stell dir vor, die Götter spielen ein Spiel und du gerätst zwischen die Fronten.

Elli ist Archäologin und gräbt wie jeden Sommer in Delphi aus. Im Zuge dessen findet sie eine kleine Statue der griechischen Göttin Athena, die sich seltsam leicht anfühlt. Kurz darauf überschlagen sich die Ereignisse. Ein geheimnisvoller Gutachter taucht auf, der eigene Interessen zu verfolgen scheint, seltsame Stimmen sind zu hören und plötzlich steckt Elli mitten in einem unerklärlichen Abenteuer.
Kann sie dem fremden Mann trauen? Wo ist sie hineingeraten? Und was haben die griechischen Götter damit zu tun?

Die antike Götter-Trilogie voller Magie, Liebe und Sehnsucht vor der malerischen Kulisse Griechenlands. Begleite Elli auf ihrem mysteriösen Abenteuer und finde heraus, was es mit dem rätselhaften Gutachter, dem außergewöhnlichen Fund und den überlieferten Mythen auf sich hat.

Götterflüstern - Die Griechische Götter-Saga:

Band 1: Gefundene Liebe
Band 2: Verlorene Liebe
Band 3: Verfluchte Liebe

_____________

"Hermes ist involviert, die Nereiden helfen dir, Asklepios steckt auch irgendwie mit dir unter einer Decke - wieso also nicht Poseidon?"
Er brummte. "Wollen wir einfach hoffen, dass die drei Brüder nicht bemerken, welches Spiel gespielt wird."
Verständnislos sah sie ihn an. "Spiel? Was meinst du damit?"
Sein Blick wurde ernst. "Die Götter spielen immer Spiele, Elli, und wir befinden uns gerade mitten in einem drin."

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.05.2022

Toller Auftakt

0

Habt ihr Autoren von denen ihr die Bücher blind kaufen würdet? Bei mir ist Jenny eine solche Autorin, also sie mich gefragt hat, ob ich ihr Buch lesen will brauchte ich nicht mal den Klappentext um sofort ...

Habt ihr Autoren von denen ihr die Bücher blind kaufen würdet? Bei mir ist Jenny eine solche Autorin, also sie mich gefragt hat, ob ich ihr Buch lesen will brauchte ich nicht mal den Klappentext um sofort ja zu sagen. Ich hab keins ihrer Werke bereut und auch dieses nicht. Über die Geschichte werde ich nichts verraten, die müsst ihr schon selbst lesen.
.
Jennys Schreibstil konnte mich auch diesmal wieder vom Ersten Wort an überzeugen. Ich war sofort in der Geschichte drinne und konnte ganz schwer wieder aufhören. In jedem Wort merkt man, mit wie viel Leidenschaft Jenny schreibt. Nicht nur die Story an sich war super interessant und sondern auch die Hintergründe die Jenny in die Geschichte an einfließen lassen hat haben mich gefesselt.
.
Elli ist eine unglaublich tolle, sympathische Protagonistin. Sie lebt für ihren Job und ist mit absoluter Leidenschaft bei der Sache und konnte mich als Leserin sogar ein bisschen anstecken.
Stephanos ist schon ein Typ für sich. Er kann einen Wahnsinnig machen, aber bringt auch unheimlich viel Spannung in die Geschichte. Ich vermute, dass ich ihm i Laufe der Trilogie verfallen werde.
.
Fazit
.
Jenny konnte mich mit diesem Reihenauftakt wieder verzaubern und in eine fremde Welt ziehen. Ich hatte unheimlich viel Spaß beim Lesen und freue mich schon auf den zweiten Teil, der am 05. März erscheint. Vielen Dank das du mich wiedermal entführt hast!
.
Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.04.2022

spannender Auftakt

0

Da ich als Kind bereits alles über die alten griechischen Mythologien verschlungen habe mußte dieses Buch sofort gelesen werden.
Das Cover ist schon wunderschön ,genau wie die Geschichte.
Die Geschichte ...

Da ich als Kind bereits alles über die alten griechischen Mythologien verschlungen habe mußte dieses Buch sofort gelesen werden.
Das Cover ist schon wunderschön ,genau wie die Geschichte.
Die Geschichte entführt uns ins alte Griechenland wo Elli als Archäologin in Delphi arbeitet. Für ihren Verlobten Paul hat sie wenig Zeit ,denn sie ist besessen von ihrer Arbeit . Als sie dann eine kleine Statue findet nimmt das Schicksal seinen Lauf. Diese Statue ist wunderschön und birgt ein Geheimnis ,das Elli ins alte Griechenland zurück kehren läßt. Denn der Ring ,der in der Statue war ist ein besonderer Ring .
Elli soll als Trägerin des Ringes die Auserwählte des Gottes Pluto sein und der versucht alles sie in seine Gewalt zu bringen,was ihm mit der Attake bei der Autopanne ja auch kurzzeitig gelang. Doch elli kämpft um ihre Freiheit und mit Stephanos an ihrere Seite kann sie Plutos Häschern immer wieder entkommen .
Doch wird es ihr gelingen in ihre Zeit zurückzukehren ? Und wird sie dann sicher sein vor den Nachstellungen des rachsüchtigen Gottes ? Und was passiert dann mit Stephanos ?

Eine spannende jagd durchs alte Griechenland bei der man noch viele Einblicke in das Land und die Antike bekommt. Ich bin gespannt wie es mit Elli und Stephanos weiter geht

Veröffentlicht am 08.04.2022

Buch Empfehlung

0

Inhalt:
Elli liebt ihre Arbeit als Archäologin über alles. Im Sommer gräbt sie immer in Delphie aus. Auf einmal entdeckt sie dort eine Statue von der griechischen Göttin Athena und es geschehen seltsame ...

Inhalt:
Elli liebt ihre Arbeit als Archäologin über alles. Im Sommer gräbt sie immer in Delphie aus. Auf einmal entdeckt sie dort eine Statue von der griechischen Göttin Athena und es geschehen seltsame Dinge. Sie hörte fremde Stimmen und ein mysteriöser Gutachter taucht auf. Wie passt er in die Geschehnisse? Und was hat es mit der Athena Statue auf sich?

Meine Meinung:

Buch hat mich von den ersten Seiten an gefesselt. Ich konnte das Buch nicht mehr weglegen. Der Schreibstil ist sehr gut und es ist alles sehr anschaulich geschrieben. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet und haben eine super Entwicklung. Das Buch ist Romantisch aber auch Spannend und hat mich immer wieder zum Lachen gebracht.
Jenny Völker hat eine wunderschönen ersten Band der Götterflüstern-Saga geschrieben und dieses Buch ist auf jeden Fall empfehlenswert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.04.2022

Einfach wow

0

Elli ist Archäologin und findet bei einer Ausgrabung in Delphi eine Statue, die sich extrem leicht anfühlt. In dem Buch erfährt man dann, was es damit auf sich hat und erlebt, wie Elli in ein spannendes, ...

Elli ist Archäologin und findet bei einer Ausgrabung in Delphi eine Statue, die sich extrem leicht anfühlt. In dem Buch erfährt man dann, was es damit auf sich hat und erlebt, wie Elli in ein spannendes, romantisches und elektrisierendes Abenteuer rund um die griechisch Mythologie und ihre eigene Vergangenheit gezogen wird.

Während dem Buch lernt man dabei Ellis tollen Charakter kennen: sie ist eine unfassbar starke, neugierige und liebevolle Person, die zu ihren Entscheidungen steht und dabei auch sagt was sie denkt.
Daneben gibt es noch einen weiteren Hauptcharakter, den mysteriösen, freundlichen, lieben und mächtigen Stephanus…

Ich habe mich in beide Charaktere sehr gut hineinversetzen können (es gibt auch ein paar kleine Einblicke aus seiner Sicht) und mich auch in beide total verliebt.
Neben den Charakteren hat mich aber natürlich vor allem die Handlung gefesselt, es macht unfassbaren Spaß das Buch zu lesen, gerade wenn man die griechische Mythologie mag. Aber auch wenn nicht, ist das Buch verständlich geschrieben.

Die Story ist sehr spannend und außerdem super gut beschrieben, so dass ein richtiges Gefühl dafür, für die Zeit, die Zeremonien und die Beziehungen entsteht. Die Schilderungen sind einfach total lebendig.
Das liegt natürlich auch hauptsächlich an dem mitreißenden Schreibstil.

Für mich war in diesem Buch einfach alles stimmig, fesselnd und perfekt. Ich konnte es jedenfalls kaum aus der Hand legen. Damit ist es für mich ein absolutes Highlight gewesen und verdient 5/5 Sternen.
Die Geschichte hat ein Ende, das sehr viele Fargen offen lässt, so dass man direkt mit dem zweiten Band (Es ist eine Triologie)weitermachen möchte...

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.03.2022

Ein neues Spiel der Götter oder doch mehr?

0

Der Schreibstil ist einfach nur fantastisch und märchenhaft zugleich, auch wenn es diesmal in Richtung Götter und Mythologie geht. Es lässt sich wunderbar und gut lesen. Aber auch der Humor kommt wie immer ...

Der Schreibstil ist einfach nur fantastisch und märchenhaft zugleich, auch wenn es diesmal in Richtung Götter und Mythologie geht. Es lässt sich wunderbar und gut lesen. Aber auch der Humor kommt wie immer nicht zu kurz.

Das Cover ist wieder wundervoll gestaltet, in hellen und ansprechenden Farben. Wir sehen eine junge Frau in einem weißen griechischen Gewand, neben ihr eine große Sanduhr mit goldenem Sand, dahinter ist eine Ruine zu sehen. Über das Cover sind rote Rosenblätter verteilt. Es passt alles so gut zusammen: die Farben, die Elemente, der Stil der Schrift.

Der Klappentext macht gespannt und neugierig auf einen wunderbaren Reihenauftakt.

Fazit:
Elli, die junge Archäologin findet bei Ausgrabungen in Delphi, wo sie auch schon die letzten Sommer war, eine kleine Statue der griechischen Göttin Athene. Allerdings fühlt sich die Statue zu leicht an, als ob sie innen hohl wäre. Darin befindet sich ein Ring, den sich Elli über den Finger streift und nicht mehr runter bekommt. Kurz darauf scheinen sich die Ereignisse zu überschlagen, jeder scheint von diesem Fund zu wissen. Ein geheimnisvoller Gutachter taucht auf, der eigene Interessen zu verfolgen scheint, seltsame Stimmen sind zu hören und plötzlich steckt Elli mitten in einem unerklärlichen Abenteuer.
Kann sie diesem Mann vertrauen? Und was haben die griechischen Götter damit zu tun?

Anhand der Beschreibung können wir uns sowohl die Ausgrabung als auch alles andere was passiert gut vorstellen, zu viel will ich euch nicht erzählen – aber ihr werdet überrascht sein. Man kann sich voll in die Situation und die Gefühle der beiden Hauptprotagonisten hineinversetzen.

Der Roman beginnt gleich spannend, die Idee und die Handlung sind wunderbar, fast zu gut, um nur erdacht zu sein. Wie immer, wenn Götter ins Spiel kommen und die Menschen auf einem erdachten Spielfeld verteilen, bleibt kein Stein aufeinander und niemand verschont. Immer wieder neue Wendungen und Richtungen unterhalten einen gut.

Ellie ist einfach wunderbar, offen, ehrlich, humorvoll, mutig, sie kann aber auch ängstlich, wütend und hilflos sein – sie lebt alle Gefühle offen aus.

Stephanos dagegen scheint ein Geheimnis zu haben und nicht ganz ehrlich gegenüber Ellie zu sein. Wer oder was ist er? Und welche Rolle spielt er?

Die Beziehung der beiden ist ein reinstes Gefühlschaos: einmal zärtlich, voller Zuneigung – und dann die kalte Schulter zeigen, aber die Schlagabtausche sind einfach nur göttlich!

Ein neuer Reihenauftakt der Autorin der wie immer überzeugen kann und das nicht nur optisch. Es bleiben viele offene Fragen und die Reise wird in Band 2 und 3 weitergehen. Von mir gerne wieder 5 Sterne dafür.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere