Cover-Bild Lügen und andere Liebeserklärungen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

5,00
inkl. MwSt
  • Verlag: MIRA Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 08.05.2017
  • ISBN: 9783956496943
Jill Shalvis

Lügen und andere Liebeserklärungen

Anita Sprungk (Übersetzer)

Seit dem Autounfall ihrer Eltern, versucht Pru all das wieder gut zu machen, was damals passiert ist. Finn O'Riley ist der letzte auf ihrer Liste, wenn sie das hinter sich hat, kann sie sich vielleicht wieder besser fühlen. Doch Sie hat nicht damit gerechnet, dass Finn eine solche Anziehungskraft auf sie hat. Sie will, dass er glücklich ist und das Leben nicht so schwer nimmt. Und genau deshalb kann sie auf keinen Fall die Richtige für ihn sein …

"Jill Shalvis' neue Serie ist der Wahnsinn."
Library Journal Advance Reviews

"Geistreich, lustig und fantastische Charaktere."
FreshFiction.com

"Herzerwärmend und sexy … unwiderstehliche Anziehungskraft, schwelende Romantik und urkomische Momente."
Publishers Weekly

"Ein absoluter Gewinner … die Leser werden laut lachen und nicht mehr aufhören können zu lesen.”
RT Book Reviews

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.07.2017

Wundervoll Geschrieben

0

Inhaltsangabe zu „Lügen und andere Liebeserklärungen“ von Jill Shalvis
Seit dem Autounfall ihrer Eltern, versucht Pru all das wieder gut zu machen, was damals passiert ist. Finn O'Riley ist der letzte ...

Inhaltsangabe zu „Lügen und andere Liebeserklärungen“ von Jill Shalvis
Seit dem Autounfall ihrer Eltern, versucht Pru all das wieder gut zu machen, was damals passiert ist. Finn O'Riley ist der letzte auf ihrer Liste, wenn sie das hinter sich hat, kann sie sich vielleicht wieder besser fühlen. Doch Sie hat nicht damit gerechnet, dass Finn eine solche Anziehungskraft auf sie hat. Sie will, dass er glücklich ist und das Leben nicht so schwer nimmt. Und genau deshalb kann sie auf keinen Fall die Richtige für ihn sein … "Jill Shalvis' neue Serie ist der Wahnsinn." Library Journal Advance Reviews "Geistreich, lustig und fantastische Charaktere." FreshFiction.com "Herzerwärmend und sexy … unwiderstehliche Anziehungskraft, schwelende Romantik und urkomische Momente." Publishers Weekly “Ein absoluter Gewinner … die Leser werden laut lachen und nicht mehr aufhören können zu lesen.” RT Book Reviews


Meine Meinung

Bei einem Autounfall vor 8 Jahren, starben die Eltern von Pru. Diese versucht seither alles wieder gut zu machen, so auch bei den Brüdern Finn und Sean O´Riley.
Bei ihrem versuch, kommen sie und Finn sich immer und immer näher, jedoch kann Pru einfach nicht vergessen, was vor 8 Jahren geschah und so steht das zwischen ihnen. Pru ist ein Mensch, der für alle immer nur das beste will, und vergisst in ihrem Eifer sich selbst.

Ich mochte Pru wirklich sehr gern, sie ist eine sympathische Erscheinung, ebenso auch Finn.
Finn ist ebenso ein Mensch der allen nur gutes gönnt, und tut was er kann um seinem kleinen Bruder eine Zukunft zu bieten. Klar auch sie streiten mal, doch raufen sie sich wieder zusammen und sind eine Einheit.

Die Geschichte mit tiefgründigem zumeist auch lustigem Hintergrund, war eine willkommene Abwechslung. Die Frische des Schreibstils, machte es mir angenehm leicht ins Buch einzusteigen, und als ich einmal drin war, flogen die Seiten nur so an mir vorbei.
Sicherlich gab es auch einige kleinere Schwierigkeiten, die jedoch nicht so dramatisch waren um das Buch nicht lesenswert zu machen.

Das Cover finde ich auch recht schön, es zeigt wie nah sich zwei Menschen trotz einer Vergangenheit kommen können, ohne jedoch zu viel zu verraten.

Ich kann diesen Roman einfach nur empfehlen.
5/5 Sterne

Veröffentlicht am 31.05.2017

Ich hatte ein paar Startschwierigkeiten, aber dann war ich begeistert

0

Ich bin im Moment total im Romance Fieber und deshalb habe ich mir auch direkt diesen Roman von Jill Shalvis geschnappt.
Vor acht Jahren starben Prus Eltern bei einem Autounfall und seitdem versucht sie ...

Ich bin im Moment total im Romance Fieber und deshalb habe ich mir auch direkt diesen Roman von Jill Shalvis geschnappt.
Vor acht Jahren starben Prus Eltern bei einem Autounfall und seitdem versucht sie alles wieder gut zu machen und das auch bei den Brüdern Finn und Sean O'Riley. Doch dabei kommen sich sie und Finn immer näher, doch das was vor acht Jahren geschah, steht immer noch zwischen ihnen.
Pru ist absolut selbstlos und denkt immer erst an die anderen. Sie will für die Menschen in ihrem Umfeld immer nur das Beste und will, dass Finn endlich wieder Spaß hat. Ich michte sie sehr gerne, auch wenn ich sie zwischendurch gerne geschüttelt hätte.
Finn würde alles tun, damit sein kleiner Bruder eine Zukunft hat und auch wenn sich die beiden mal streiten, würde er alles für Sean tun. Er fühlt sich sofort zu Pru hingezogen und ich habe richtig mitgefiebert.
Ich hatte am Anfang ein bisschen Probleme in die Geschichte hineinzufinden, da man einfach reingeworfen wurde. Und es fehlten auch irgendwie die Erklärungen und ich wusste eigentlich nur durch den Klappentext was wirklich geschehen ist. Erst nach ungefährt 50 Seiten war ich wirklich in der Geschichte drin und konnte dann auch nicht mehr aufhören zu lesen. Obwohl die ganze Geschichte schon vorhersehbar ist, hatte sie auch ihre spannenden Momente.
Der erste Teil der Heartbreaker Bay ist romantisch, lustig, sexy und unglaublich süß. Ich war begeistert von den Protagonisten und auch von den Nebencharakteren. Die Gruppe um Finn mit Archer, Elle, Willa und Spencer lassen mich noch auf viele Folgebänder hoffen. Insgesamt war es ein toller Reihenauftakt, trotz einigen Startschwierigkeiten.
Das Cover finde ich zwar wirklich toll und übermittelt genau das Gefühl, das man auch beim Lesen bekommt. Ich hatte aber irgendwie erwartet, dass vielleicht mal eine Vespa oder ein Roller eine Rolle spielt, was aber leider nicht der Fall war. Das Cover habe ich natürlich nicht in die Bewertung mit einfließen lassen, aber ich wollte es erwähnen.