Cover-Bild Die Tage in Paris

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 112
  • Ersterscheinung: 23.01.2015
  • ISBN: 9783499267901
Jojo Moyes

Die Tage in Paris

Karolina Fell (Übersetzer), Claire Rollet (Illustrator)

Die romantische Vorgeschichte zu «Ein Bild von dir».
Honeymoon in Paris …
… davon träumen Brautpaare überall auf der Welt. Sophie und Liv leben diesen Traum.
Im Paris der Belle Époque verbringt Sophie die ersten Tage an der Seite ihres Mannes, des Malers Édouard Lefèvre. Die Welt, die er ihr, dem Mädchen aus der Provinz, zeigt, ist aufregend und neu. Doch das Leben als Frau eines verarmten Künstlers hat auch seine Schattenseiten.
Über hundert Jahre später begibt sich eine andere Braut auf Hochzeitsreise in die Stadt der Liebe. Hals über Kopf haben Liv und David geheiratet. Doch die Tage in Paris sind nicht ganz so unbeschwert und romantisch, wie Liv sich das erhofft hat. Hat sie gerade den Fehler ihres Lebens begangen?
Erst ein Gemälde bringt die Liebenden einander wieder näher …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.04.2020

Paris- die Stadt der Liebe

0

Auch wenn es sich um die Vorgeschichte von "Ein BIld von dir" habe ich dieses Buch erst danach gelesen, was aber nichts ausmacht. Ich finde es faszinierend wie die Autorin es schafft in so einem vergleichsweise ...

Auch wenn es sich um die Vorgeschichte von "Ein BIld von dir" habe ich dieses Buch erst danach gelesen, was aber nichts ausmacht. Ich finde es faszinierend wie die Autorin es schafft in so einem vergleichsweise kurzem Buch so viel Tiefgang zu erreichen. Auch hat es mir gefallen, die Hintergründe der bereits bekannten Charaktere zu erfahren. Ich konnte, wie immer, aufgrund des fesselnden Schreibstils das Buch nicht aus der Hand legen können und es hätte meiner Meinung nach noch viiiel länger sein können. Die Autorin berührt einen emotional, sodass man die Geschichte und die Charaktere einfach liebgewinnt. Auf einzigartige Weise erweckt Jojo Moyes die Charaktere zum Leben und haucht ihnen Charakter ein.

Ein wirklich schönes, zu tiefst berührendes Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2020

Kurzgeschichte vor Bild von dir

0

Ein schönes kleines Buch. Die Geschichte vor dem Buch ein Bild von dir.

Die Geschichte erzählt über Liebe und Hochzeitsreisen in Paris. Sophie lebte vor hundert Jahren und verbringt ihre Hochzeitsreise ...

Ein schönes kleines Buch. Die Geschichte vor dem Buch ein Bild von dir.

Die Geschichte erzählt über Liebe und Hochzeitsreisen in Paris. Sophie lebte vor hundert Jahren und verbringt ihre Hochzeitsreise in Paris mit ihr Mann Edouard. Sie lebt auf dem Land und findet alles interessant aber das Leben an der Seite eines Künstlers ist auch nicht immer schön.

Liv verbringt ihr Honeymoon in Paris mit ihr Mann David. David hat leider wenig Zeit für ihr und sie zweifelt.
Dann sieht sie ein schönes Bild.

Die Fortsetzung ist das Buch ein Bild von dir, liegt schon fertig, ist aber noch nicht dran.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2020

Wenn eine Reise anders verläuft als geplant.

0

Liv und David haben recht spontan geheiratet und verbringen nun ihre Hochzeitsreise in Paris. Doch die Tage in der Stadt der Liebe sind alles andere als romantisch, denn Liv’s Ehemann ist mehr beruflich ...

Liv und David haben recht spontan geheiratet und verbringen nun ihre Hochzeitsreise in Paris. Doch die Tage in der Stadt der Liebe sind alles andere als romantisch, denn Liv’s Ehemann ist mehr beruflich unterwegs als in romantischen Dingen. Nun zweifelt Liv schon daran, ob die Heirat ein großer Fehler war. Ähnlich erging es vor über hundert Jahren der jungen Sophie, die gerade den Maler Édouard Lefèvre geheiratet hat. Sie muss sich erst daran gewöhnen, in welchen Kreisen sie nun als Frau an seiner Seite unterwegs ist, was natürlich auch nicht immer einfach ist.

Gerade für einen Kurzurlaub hatte ich mir eine eher übersichtliche Lektüre einpacken wollen, so dass passenderweise dieses Buch mit nach Paris durfte. Von Jojo Moyes habe ich bislang kein Buch gelesen, ich glaube lediglich zwei Hörbücher habe ich gehört, insofern kenne ich ihren Schreibstil etwas.

Der Schreibstil des Buches hat mir ganz gut gefallen, es war angenehm zu lesen, gut verständlich und inhaltlich eher eine locker-leichte Unterhaltung. Natürlich kommen verschiedene Orte in Paris vor, wenn man diese schon mal gehört bzw. gesehen hat, hat man entsprechend ein Bild vor Augen, was aber nicht zwingend wichtig ist.

Die zwei Geschichten, die hier miteinander verknüpft sind, sind ganz angenehm zu lesen und durchaus interessant, spannend und emotional. Teilweise gibt es natürlich auch mal lustige Szenen. Generell möchte die Autorin wohl ein wenig „Entspanntheit“ mit auf den Weg gehen, das wäre so zumindest mein Empfinden.

Für mich war es eine Geschichte, die ich schnell gelesen hatte – bei nur knapp über 100 schmalen Buchseiten keine Kunst. Was mir gut gefallen hat, waren die gelegentlich auftauchenden bunten Illustrationen, die natürlich gut zu den jeweiligen Szenen gepasst haben. Vom Inhalt her muss ich sagen, dass das Buch in Ordnung war, es jetzt aber auch nicht sonderlich schlimm gewesen wäre, wenn ich das Buch nicht gelesen hätte. Kein Buch, das mich sonderlich begeistert hat oder mir großartige Dinge mitgeteilt hat, sondern mehr so dahin plätschernd war. Entsprechend bin ich hinsichtlich einer Empfehlung unentschlossen und vergebe 3 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.01.2020

Tolle Vorgeschichte!

0

Die zwei verschiedenen, kurzen Libesgeschichten, die in zwei verschiedenen Zeiten spielen, sind eine tolle Geschichte für zwischendurch. Da das Buch nur die Vorgeschichte zu „Ein Bild von dir“ ist, war ...

Die zwei verschiedenen, kurzen Libesgeschichten, die in zwei verschiedenen Zeiten spielen, sind eine tolle Geschichte für zwischendurch. Da das Buch nur die Vorgeschichte zu „Ein Bild von dir“ ist, war es sehr kurz, aber es macht einen trotzdem schmackhaft „Ein Bild von dir“ zu lesen.

Der Schreibstil ist gut zu lesen, nur manchmal werden ein paar französische Wörter benutzt. Einige habe ich nicht verstanden, die meisten jedoch konnte man aus dem Zusammenhang heraus verstehen. Die Illustrationen, die in jedem Kapitel vorkamen, waren sehr schön und verleihen einem nochmal ein bisschen das Gefühl, mitten in der Geschichte zu sein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.12.2019

Romantische Vorgeschichte

0

Die romantische Vorgeschichte zu «Ein Bild von dir». Honeymoon in Paris … … davon träumen Brautpaare überall auf der Welt. Sophie und Liv leben diesen Traum.Im Paris der Belle Époque verbringt Sophie die ...

Die romantische Vorgeschichte zu «Ein Bild von dir». Honeymoon in Paris … … davon träumen Brautpaare überall auf der Welt. Sophie und Liv leben diesen Traum.Im Paris der Belle Époque verbringt Sophie die ersten Tage an der Seite ihres Mannes, des Malers Édouard Lefèvre. Die Welt, die er ihr, dem Mädchen aus der Provinz, zeigt, ist aufregend und neu. Doch das Leben als Frau eines verarmten Künstlers hat auch seine Schattenseiten. Über hundert Jahre später begibt sich eine andere Braut auf Hochzeitsreise in die Stadt der Liebe. Hals über Kopf haben Liv und David geheiratet. Doch die Tage in Paris sind nicht ganz so unbeschwert und romantisch, wie Liv sich das erhofft hat. Hat sie gerade den Fehler ihres Lebens begangen? Erst ein Gemälde bringt die Liebenden einander wieder näher …

Diese Vorgeschichte zu "Ein Bild von dir" habe ich erst nach dem Buch gelesen. Das tat der Sache aber kein Abbruch, sondern man wurde nochmal in die Vergangenheit zurück versetzt. Alles in allem finde ich, dass Jojo Moyes diese Geschichte gelungen ist Normalerweise bin ich kein Fan von solch kleinen Büchern.