Cover-Bild Die Tage in Paris
(23)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 112
  • Ersterscheinung: 23.01.2015
  • ISBN: 9783499267901
Jojo Moyes

Die Tage in Paris

Karolina Fell (Übersetzer), Claire Rollet (Illustrator)

Die romantische Vorgeschichte zu «Ein Bild von dir».
Honeymoon in Paris …
… davon träumen Brautpaare überall auf der Welt. Sophie und Liv leben diesen Traum.
Im Paris der Belle Époque verbringt Sophie die ersten Tage an der Seite ihres Mannes, des Malers Édouard Lefèvre. Die Welt, die er ihr, dem Mädchen aus der Provinz, zeigt, ist aufregend und neu. Doch das Leben als Frau eines verarmten Künstlers hat auch seine Schattenseiten.
Über hundert Jahre später begibt sich eine andere Braut auf Hochzeitsreise in die Stadt der Liebe. Hals über Kopf haben Liv und David geheiratet. Doch die Tage in Paris sind nicht ganz so unbeschwert und romantisch, wie Liv sich das erhofft hat. Hat sie gerade den Fehler ihres Lebens begangen?
Erst ein Gemälde bringt die Liebenden einander wieder näher …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.12.2018

Die Tage in Paris

0

Zwei Paare in Paris auf Hochzeitsreise. Jedoch mit hundert Jahren dazwischen. Eine tolle Vorgeschihcte

Zwei Paare in Paris auf Hochzeitsreise. Jedoch mit hundert Jahren dazwischen. Eine tolle Vorgeschihcte

Veröffentlicht am 06.02.2018

Herrlich für Zwischendurch

0

2 Paare die 100 Jahre getrennt voneinander ihre Flitterwochen in Paris verbringen. Sie erleben Achterbarnfahrten der Gefühle und müssen einsehen, dass die Ehe ein Stück Arbeit ist und es Kompromisse braucht, ...

2 Paare die 100 Jahre getrennt voneinander ihre Flitterwochen in Paris verbringen. Sie erleben Achterbarnfahrten der Gefühle und müssen einsehen, dass die Ehe ein Stück Arbeit ist und es Kompromisse braucht, für ein glückliches Zusammenleben.

Meine Meinung:

Wunderschöne Charaktere mit Fehlern, die sie um so menschlicher und realer erscheinen lassen. Man fiebert und leidet mit ihnen.
Dies alles spielt sich vor der wunderschönen Kulisse Paris ab und man möchte sofort selbst seine Koffer packen und dort einmal seine Flitterwochen verbringen.
Die Autorin schreibt mit viel Gefühl, aber auch mit einem gewissen Witz. Und genau diese gewisse Mischung macht dieses Buch zu einem hervorragenden Roman für Zwischendurch.

Fazit:
Hab das Büchlein innerhalb eines Nachmittages gelesen und wurde wunderbar unterhalten. Wenn man mal etwas Ablenkung braucht, einfach zu diesem Roman greifen!

Veröffentlicht am 17.07.2017

Eine wunderschöne Kurzgeschichte

0

Inhalt
Zwei frischverheiratete Paare in Paris, ein Jahrhundert dazwischen. Sophie und ihr Mann, der Maler Édouard Lefèvre, leben praktisch von der Hand in den Mund. Sophie war von Anfang an klar, dass ...

Inhalt
Zwei frischverheiratete Paare in Paris, ein Jahrhundert dazwischen. Sophie und ihr Mann, der Maler Édouard Lefèvre, leben praktisch von der Hand in den Mund. Sophie war von Anfang an klar, dass Édouard kein reicher Mann ist, aber dass es so schlecht um seine Finanzen steht, hätte sie nicht gedacht. Eine Sache, die das junge Glück auf die Probe stellt. Auch die zahlreichen Frauen, die ihr Mann kennt, machen Sophie zu schaffen. Wird ihre Ehe standhalten können?
Liz und ihr frischgebackener Ehemann sind auf Hochzeitsreise in Paris. David ist aber alles Andere als mit den Gedanken bei ihr. Er trifft sich lieber mit potenziellen Kunden, während Liv alleine durch die Straßen Paris schlendert. Langsam zweifelt sie daran, so impulsiv gehandelt und David nach so kurzer Zeit geheiratet zu haben. Wird Liv bei ihm bleiben?

Meine Meinung
Eine wunderschöne Geschichte über zwei frischverheiratete Paare, deren Anfang nicht so glatt läuft, wie man sich das so vorstellt.
Ich mag Jojo Moyes` Schreibstil total gerne. Sie schafft es immer wieder, die Charaktere authentisch wirken zu lassen, so dass der Leser mit ihnen mitfühlen kann.
Sophie und Liv sind mir schon im Roman "Ein Bild von dir" sehr ans Herz gewachsen und es war schön in diesem Kurzroman ihre Vorgeschichte zu lesen.
Auch die Illustrierte fand ich sehr schön und passend zu der Geschichte.

Fazit
Für mich ein wunderschöner Roman, den ich jedem, der was fürs Herz braucht, empfehlen würde.

Veröffentlicht am 07.05.2017

Liebe muss nicht immer perfekt sein, sondern echt

0

Eine wunderschöne Liebesgeschichte von zwei sehr unterschiedlichen, jungen Ehepaaren, die beide mit zweifeln in ihrer Beziehung kämpfen müssen. Sie lieben sich, verletzen sich aber auch ungewollt gegenseitig. ...

Eine wunderschöne Liebesgeschichte von zwei sehr unterschiedlichen, jungen Ehepaaren, die beide mit zweifeln in ihrer Beziehung kämpfen müssen. Sie lieben sich, verletzen sich aber auch ungewollt gegenseitig. Ire Beziehungen sind noch frisch und sie müssen sich noch richtig kennen lernen und gegenseitig finden.

Trotzdem haben sie schon den großen Schritt gewagt und für die Ehe entschieden. Und trotz aller Probleme die aufkommen siegt am Ende doch die Liebe.

Veröffentlicht am 28.04.2017

Eine tolle Geschichte über die Liebe!

0

Zwei Geschichten über zwei Frauen die sich Gedanken über ihre Zukunft machen. Die Story zeigt auf, das nicht alles immer eitel Sonnenschein ist, auch nicht in der Ehe, doch wenn man an sich arbeitet und ...

Zwei Geschichten über zwei Frauen die sich Gedanken über ihre Zukunft machen. Die Story zeigt auf, das nicht alles immer eitel Sonnenschein ist, auch nicht in der Ehe, doch wenn man an sich arbeitet und einander vertraut kann im Endeffekt alles gut werden.

Eine tolle Novelle, die ich euch wirklich sehr ans Herz legen kann!

Cover:
Typisch Jojo Moyes. Ich hab den Stil total gerne.