Cover-Bild Mein Wunsch bist du

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Nova MD
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 328
  • Ersterscheinung: 06.06.2019
  • ISBN: 9783964432391
Juli Summer

Mein Wunsch bist du

Lilli ist fünfunddreißig, als sie sich dazu entschließt Mutter zu werden. Um sich ihren Wunsch zu erfüllen, entscheidet sich die Alleinstehende für eine künstliche Befruchtung.
Sechs Jahre später hält sie den Wunschzettel ihres Sohnes Emil in der Hand. Zu seinem Geburtstag hat dieser nur einen Wunsch: einen Papa.
Bisher hatte Lilli das Gefühl, auch ohne Mann an ihrer Seite gut zurechtzukommen. Sie wohnt mit Emil im Haus ihrer Eltern, geht halbtags arbeiten und ist rundum glücklich. Sie weiß, dass Emil langsam in ein Alter kommt, in dem er Fragen stellt, aber eigentlich hat sie nicht vor, an ihrer Lebenssituation etwas zu ändern. Zumal sie sich damals für eine anonyme Samenspende entschieden hatte und dadurch keinerlei Recht auf Informationen hat.
Ein gravierender Einschnitt ändert jedoch ihre Denkweise. Bei Lilli wird ein gutartiger Hirntumor festgestellt. Zum ersten Mal macht sie sich Gedanken über die Zukunft. Eine Zukunft, in der sie nicht mehr für ihren Sohn da sein könnte. Sie begibt sich auf die Suche nach Emils Vater. Durch einen Aufruf im Internet wird ein Journalist auf ihre Geschichte aufmerksam. Er besorgt ihr Namen und Adresse. Im Gegenzug darf er ihre Geschichte veröffentlichen.
Patrick, der Journalist, ist aber auch derjenige der sie mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Denn Emil ist nicht ihr erstes Kind. Lilli wurde mit sechzehn schwanger. Gab das Kind aber damals zur Adoption frei. Die Ungewissheit, was aus ihrem ersten Sohn geworden ist, quält sie bis heute.
Einige Zeit später kommt es zu einem Treffen zwischen Lilli, Emil und Hannes, dem Samenspender. Die drei sind sich auf Anhieb sympathisch. Lilli und Hannes telefonieren viel und verbringen einige schöne Tage in Hannes´ Heimatstadt. Gegen ihren Willen verliebt sich Lilli in den Mann, der ihr zu ihrem Glück verholfen hat. Sie wehrt sich gegen diese Gefühle. Möchte keinen Partner für sich finden, sondern Vater und Sohn zusammenbringen. Hinzukommt, dass Hannes verlobt ist und vorhat in einiger Zeit zu heiraten. 
Sonja, seine Verlobte, ist von Lillis und Emils Auftauchen alles andere als begeistert. Denn sie hat sich sehnlichst Kinder mit Hannes gewünscht. Diesen Wunsch wird er ihr aber nicht mehr erfüllen. Hannes ist durch einen Motorradunfall inzwischen zeugungsunfähig. 
Sonjas Abneigung und Skepsis führt dazu, dass sie auf eine Entdeckung stößt, die Hannes verwirrt und auf Abstand gehen lässt: Simon, Lillis Exfreund, damalige kurze Affäre und potentieller Erzeuger von Emil.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.08.2019

Wunderschöner Roman, der mich richtig begeistert hat!

0

Lilli ist seit 5 Jahren alleinerziehende Mutter von ihrem Sohn Emil. Da sie nicht den passenden Partner für ein Kind hatte, wurde Emil durch eine Samenspende gezeugt. Als Emil seinen fünften Geburtstag ...

Lilli ist seit 5 Jahren alleinerziehende Mutter von ihrem Sohn Emil. Da sie nicht den passenden Partner für ein Kind hatte, wurde Emil durch eine Samenspende gezeugt. Als Emil seinen fünften Geburtstag feiert, ist sein größter Wunsch, einen Papa zu haben. Lilli macht sich so ihre Gedanken über seinen Wunsch, denn ihre Samenspende kam von einem anonymen Spender und so kann sie nicht so leicht herausfinden, wer Emils Vater ist. Über Patrick, einen befreundeten Journalist, gelingt es ihr doch noch, herauszufinden, wer Emils Vater ist. Hannes ist zuerst überhaupt nicht begeistert davon, als Lilli Kontakt zu ihm aufnimmt. Doch nachdem er sich einige Gedanken über alles gemacht hat, willigt er ein, Lilli und Emil kennenzulernen. Die beiden sind sich sofort sympathisch und merken bald, dass da mehr als nur bloße Sympathie zwischen ihnen ist. Der Haken an der Sache ist nur, dass Hannes verlobt ist und in einigen Wochen heiraten wird......

Ich habe bisher noch kein Buch von Juli Summer gelesen, doch ihr Schreibstil hat mich schon von der ersten Seite an gefesselt und fasziniert. Die einzelnen Charaktere hat sie wunderschön beschrieben und mir sind Lilli, Emil und Hannes schon bald ans Herz gewachsen. Die Gefühle zwischen Lilli und Hannes wurden richtig gut beschrieben, so dass man das Knistern zwischen den beiden förmlich spüren konnte. Ich habe richtig mit den beiden mitgefiebert und auch mit Lilli mitgelitten. Gerade wenn man selbst Mutter ist, kann man sich gut vorstellen, welche Sorgen sie sich gemacht hat, als bei ihr entdeckt wurde, dass sie krank ist. Insgesamt hat mich das Buch total begeistert und hat mir viele angenehme und kurzweilige Stunden beim Lesen bereitet. Ich werde auf jeden Fall noch mehrere Bücher von dieser Autorin lesen!

Veröffentlicht am 27.07.2019

Ein Hoch auf das Leben

0

Lili ist eine Frau die ihren Weg macht und dazu steht. Sie hat sicher auch den einen oder anderen Fehler in der Vergangenheit gemacht, aber das gehört zum Leben dazu.
Der Tumor in ihrem Kopf ändert alles ...

Lili ist eine Frau die ihren Weg macht und dazu steht. Sie hat sicher auch den einen oder anderen Fehler in der Vergangenheit gemacht, aber das gehört zum Leben dazu.
Der Tumor in ihrem Kopf ändert alles und sie beginnt den Vater ihres Sohnes zu suchen.
Dabei fängt sie auch an, ihre anderen „schwarzen Löchern“ wieder zu betrachten und zu bearbeiten

Summer hat es geschafft mit Lili eine Protagonistin zu schaffen die jeder von uns sein könnte. Sie zeigt auf, dass es nie zu spät ist zu lieben und es nie den richtigen Moment gibt, um sich mit seiner Vergangenheit auseinanderzusetzen. Denn diese holt einen immer irgendwann ein, meistens dann, wenn man damit am wenigsten gerechnet hat.

Fazit, einen tolle Geschichte bei der man lachen, weinen und mitfiebern kann. Ein Roman den ich gerne weiterempfehle.

Veröffentlicht am 12.07.2019

Berührend

0

Der Wunsch ihres Sohnes Emil wirft Lilli ganz schön aus der Bahn. Denn er möchte gerne einen Papa haben. Lilli ist durch künstliche Befruchtung schwanger geworden und lebt sehr gut allein mit ihrem Kind. ...

Der Wunsch ihres Sohnes Emil wirft Lilli ganz schön aus der Bahn. Denn er möchte gerne einen Papa haben. Lilli ist durch künstliche Befruchtung schwanger geworden und lebt sehr gut allein mit ihrem Kind. Als er jedoch an einem gutartigen Tumor erkrankt. ändert sich ihre Meinung und begibt sich auf die Suche nach ihm. Ich fand das Buch sehr berührend, aber auch romantisch und spannend. Die Figuren hatten Tiefe und waren sympathisch und auch der Schreibstil war sehr angenehm. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und kann das Buch nur empfehlen.

Veröffentlicht am 12.07.2019

Wunderschöne, sehr emotionale Familien-Zusammenführung

0

Klappentext:
Manchmal verändert eine Entscheidung dein ganzes Leben ...
Ein bewegender Liebesroman über die Dinge, die wirklich zählen

Lilli hat nie an der Entscheidung gezweifelt ihren Sohn Emil mithilfe ...

Klappentext:
Manchmal verändert eine Entscheidung dein ganzes Leben ...
Ein bewegender Liebesroman über die Dinge, die wirklich zählen

Lilli hat nie an der Entscheidung gezweifelt ihren Sohn Emil mithilfe einer anonymen Samenspende bekommen zu haben und zieht diesen seit sechs Jahren alleine groß. Emils wachsendes Interesse an seinem Vater bringt sie nun zum Nachdenken. Doch selbst wenn Lilli wollte – wie soll sie den namenlosen Mann, der ihrem Leben einen Sinn gab, finden? Verzweifelt greift sie nach jedem Strohhalm. Und tatsächlich, durch die unerwartete Hilfe des Journalisten Patrick treffen Lilli und Emil wirklich auf Hannes – Emils Vater. Obwohl Lilli sich dagegen sträubt, spürt sie eine unbestreitbare Anziehung zwischen ihnen. Doch diese Liebe darf nicht sein, denn Hannes ist verlobt und auch Lilli hat ein Geheimnis, das ihre kleine Familie bedroht.

Meine Meinung:
Lilli ist eine unheimlich starke und toughe Frau. Sie erfüllt sich ihren großen Kinderwunsch mittels anonymer Samenspende. Sie bereut diese Entscheidung nie und zieht Emil alleine groß. Doch Emil möchte mit 5 Jahren gerne seinen Vater kennenlernen, den er auch seinen Kindergartenfreunden präsentieren kann. Lilli lässt nichts unversucht, um ihrem Sohn seinen großen Wunsch zu erfüllen. Patrick, ein Journalist hilft ihr bei der Suche, die tatsächlich Erfolg hat. Mit der starken Anziehungskraft zu Emils Vater hat Lilli allerdings nicht gerechnet. Hannes ist aber verlobt und Lillis Geheimnis droht alles zu zerstören...

Der Schreibstil von Juli Summer ist wunderbar, die Seiten sind nur so dahin geflogen. Lilli ist eine starke Persönlichkeit, die es gewohnt ist, ihr Leben alleine zu meistern. Hannes Samenspende war Teil einer verlorenen Wette und er hat es längst vergessen. Er findet sich aber schnell in seiner Vaterrolle zurecht. Man erlebt die Gefühle hautnah mit und kann sie nachvollziehen. Simons Rolle war meiner Meinung nach unnötig für die Geschichte, ich will aber nicht zuviel verraten.

Dies ist ein einfacher Liebesroman, Lillis Geschichte geht tiefer und bewegt sehr. Ich vergebe ⭐⭐⭐⭐⭐ von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 07.07.2019

Schöne Liebesgeschichte zum Thema Kinderwunsch

0

Eine schöne Liebesgeschichte, die einen auch zum Nachdenken bringt. Lilli hatte sich, nachdem sie bis dahin keinen passenden Partner gefunden hatte, für eine anonyme Samenspende entschieden, um alleinerziehende ...

Eine schöne Liebesgeschichte, die einen auch zum Nachdenken bringt. Lilli hatte sich, nachdem sie bis dahin keinen passenden Partner gefunden hatte, für eine anonyme Samenspende entschieden, um alleinerziehende Mutter zu werden. Als ihr Sohn dann aber gerne seinen Vater kennen lernen möchte und ihrem Leben eine andere Veränderung eintritt, entscheidet sie sich den Spender zu suchen. Ihre Entscheidungen werden im Laufe der Geschichte immer nachvollziehbarer, manchmal wird es traurig, zum Glück gibt es aber auch sehr schöne Momente. Mir hat das Buch sehr gut gefallen.