Cover-Bild Die Steine der Götter
(6)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

27,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Episch
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 700
  • Ersterscheinung: 02.01.2021
  • ISBN: 9783749495979
Julian Kappler

Die Steine der Götter

Dieser Sammelband beinhaltet als Gesamtausgabe alle vier Teile der erfolgreichen High-Fantasy-Tetralogie »Die Steine der Götter«: »Götterpfade«, »Götterfeuer«, »Götterfrost«, »Göttermagie«.

In diesem fesselnd geschriebenen Fantasy-Epos müssen sich der junge Krieger Gero und seine Gefährten mit Schwert und Magie gegen allerlei Gefahren behaupten: hinterhältige Schwarzmagier, blutrünstige Orks, Dämonen, finstere Verschwörungen und sogar leibhaftige Drachen.

In einer Taverne im rauen Norden des Kaiserreichs der Menschen lernt Gero bei einer Schlägerei neben dem Magier Derio auch die bildschöne Kriegerin Esme kennen.
Ehe die Drei sich versehen, befinden sie sich auf einer rasanten, abenteuerlichen Mission, um die sogenannten Steine der Götter zu bergen. Allerdings ist noch jemand anders hinter diesen mysteriösen Artefakten her. So hilft den drei Gefährten nur Vertrauen zu den zehn Göttern und die Hoffnung, dass das Gute schneller sein möge als die Mächte des Bösen.
Werden Geros Mut und Optimismus, Derios Weisheit oder gar Esmes Göttervertrauen der Schlüssel zum Sieg über die Diener des dunklen Gottes S'zaroz sein?
Von der geheimnisvollen dritten Macht, die beginnt, ihre Fäden im Hintergrund zu ziehen, ahnen die Drei noch nichts. So entfaltet sich langsam und zunächst unbemerkt ein komplexes Netz der Intrigen. Genauso wenig wissen die drei Gefährten etwas über die uralte Prophezeiung, in der sie eine zentrale Rolle spielen ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.10.2020

Gut geschrieben

0

Klappentext.

Dieser Sammelband beinhaltet als Gesamtausgabe alle vier Teile der erfolgreichen High-Fantasy-Tetralogie »Die Steine der Götter«: »Götterpfade«, »Götterfeuer«, »Götterfrost«, »Göttermagie«. ...

Klappentext.

Dieser Sammelband beinhaltet als Gesamtausgabe alle vier Teile der erfolgreichen High-Fantasy-Tetralogie »Die Steine der Götter«: »Götterpfade«, »Götterfeuer«, »Götterfrost«, »Göttermagie«.

In diesem fesselnd geschriebenen Fantasy-Epos müssen sich der junge Krieger Gero und seine Gefährten mit Schwert und Magie gegen allerlei Gefahren behaupten: hinterhältige Schwarzmagier, blutrünstige Orks, Dämonen, finstere Verschwörungen und sogar leibhaftige Drachen.

Fazit:

Die Gesamtausgabe aller 4 Teile der Reihe.

Es geht um Magie, Freundschaft und Gut gegen Böse. Das Cover macht einen schönen Eindruck und der Titel passt perfekt. Die einzelnen Teile sind sehr unterschiedlich, leider fand ich das erste am schlechtesten und hätte ich nicht die Gesamtausgabe als Rezensionexemplar bekommen, hätte ich danach keines mehr gelesen. So habe ich dieses aber und fand es am Ende doch ganz gut. Wenn es aber auch sehr schnell lebig ist und es an manchen stellen auch etwas langsamer besser gewesen wäre.

Das Buch hat einen schönen Schreibstil und ist gut geschrieben.

Das Buch erhält von mir 4 Sterne.

Ich bedanke mich bei J. Kappler für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.10.2020

Abenteuer

0

Die Gesamtausgabe beinhaltet Götterpfade, Götterfeuer, Götterfrost sowie Göttermagie. Im Zentrum der Geschichte stehen Gero, ein Abenteurer, Derio, ein Magier, und die Kriegerin Esme. Zusammen ist es ihre ...

Die Gesamtausgabe beinhaltet Götterpfade, Götterfeuer, Götterfrost sowie Göttermagie. Im Zentrum der Geschichte stehen Gero, ein Abenteurer, Derio, ein Magier, und die Kriegerin Esme. Zusammen ist es ihre Aufgabe die Steine der Götter zu finden und herauszufinden, was es mit der uralten Prophezeiung auf sich hat. Mir hat das Buch von Anfang an sehr gefesselt. Die Figuren sind interessant und machen eine schöne Entwicklung durch. Die Spannung ist von Anfang an da und bleibt auch bis zum Ende hin erhalten. Es wurde auch eine tolle Fantasy-Welt erschaffen, deren Teil man schon bald aufgrund des schönen Schreibstils wurde. Das Cover ist eine Augenweide und passt ganz hervorragend. Ich habe mich richtig gut unterhalten gefühlt und gebe dem Buch 5 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.10.2020

spannende, magische, temporeiche Fantasy-Abenteuer-Geschichte

0

Julian Kappler – Die Steine der Götter, Gesamtausgabe

Als Gero die Bekanntschaft der Kriegerin Esme und des Magiers Derio macht, kann der Sohn eines Schmiedes und Krieger noch nicht ahnen, dass er von ...

Julian Kappler – Die Steine der Götter, Gesamtausgabe

Als Gero die Bekanntschaft der Kriegerin Esme und des Magiers Derio macht, kann der Sohn eines Schmiedes und Krieger noch nicht ahnen, dass er von einem Abenteuer ins nächste stürzen wird. Die drei Gefährten sind auf der Suche nach den heiligen Steinen der zehn Götter, die eine sagenumwobene Waffe hervorbringt. Diese soll es dem Kaiserreich Solandien ermöglichen, den Krieg gegen den übermächtigen Feind von Schwarzmagiern und dem Sohn des Gottes S´zarosz, der Schlange, zu gewinnen. Dabei treffen die Mitstreiter auf Fabelwesen, magische Kreaturen und viel Magie, auf Hohepriester und göttlich Begabte, die in die Suche eingreifen, mal kämpfen sie Seite an Seite aber viel öfter wird die Mission von ihnen bedroht. Werden Gero, Esme und Derio dem Kaiserreich zum Sieg verhelfen können?

Vor einiger Zeit habe ich das Hörbuch „Götterpfade“ aus der Reihe „Die Steine der Götter“ von Julian Kappler gehört und war so begeistert, dass ich nun die Gesamtausgabe unbedingt lesen wollte. Ich bin nicht enttäuscht worden, denn die Fantasy-Story mit viel Magie ist von Anfang bis Ende spannend, leicht zu lesen und konnte mich begeistern.
Der Erzählstil ist angenehm flüssig, modern und die Geschichte, die ca 700 Seiten umfasst, wird schnell zum Pageturner. Einmal angefangen ist es nur schwerlich möglich, das Buch zur Seite zu legen und aus „ich lese nur mal kurz ein paar Seiten“ wird „ach ein Kapitel geht noch“.
Die Charaktere sind lebendig und facettenreich ausgearbeitet, besitzen eine angenehme emotionale Tiefe und handeln trotz der fiktiven Geschichte realitätsnah und nachvollziehbar. Die verschiedenen Figuren sind vielseitig dargestellt, was eine bunte Mischung aus Charakterzüge, Stärken und Schwächen hervorbringt.
Besonders gern mochte ich den Magier Derio, der etwas älter als die beiden weiteren Protagonisten Gero und Esme ist. Er ist mehr so der Ruhepol, der immer wieder die Situation klären kann, der Ruhe in die Gemeinschaft bringt und sich alle Seiten anhört. Natürlich steckt auch ordentlich Pfeffer in dem Mann, und was mir hier besonders gut gefällt ist, dass seine magischen Kräfte nicht unerschöpflich sind und er nicht „allmächtig“ ist.
Ebenfalls positiv empfinde ich, dass hier keine Unterschiede zwischen Mann und Frau gemacht werden, und das es keine Vor- oder Nachteile in der Kriegskunst gibt. Sie ist Kriegerin. Er ist Krieger. Fertig. Und so hat Esme, trotz ihrer Schönheit keine bösen Worte zu befürchten, weil sie eine Frau ist. Das empfand ich als sehr wohltuend. Allerdings hätte Esme auch kurzen Prozess gemacht, wenn man mit ihr diskutieren will.
Gero hat in diesem Band wohl die größte Entwicklung durchgemacht. Anfänglich noch ein Draufgänger und Abenteuer-Sucher wurde er mit jedem Kapitel erwachsener, gesetzter und trotzdem hat er immer einen flotten Spruch auf den Lippen, läuft den Frauen hinterher und will es sich gutgehen lassen.
Mir haben auch einige Nebenfiguren wie der Sandfuchs oder Shylandra sehr gut gefallen.

Einen weiteren Pluspunkt gibt es für die vielseitig und bildhaft ausgearbeiteten Handlungsorte. Egal ob Eiswüste, Trauminsel, verschiedenste Höhlen oder eine Meeresfahrt im Nebel und Sturm, ich mochte die Vielseitigkeit und ich konnte mir sämtliche Orte gut vorstellen.
Die Geschichte ist eine gute Mischung aus Fantasy, Action, Abenteuer, viel Spannung, einer guten Portion Humor, einem guten Tempo und ein klein wenig knistert es auch, aber das ist nicht allzu präsent, ist aber schön, dass es vorhanden ist.
Die Atmosphäre der Fantasygeschichte geht von düster und beklemmend bis himmelhochjauchzend, freudig und emotional, und bietet genau wie auf der Gefühlsebene, eine breite Palette. Hier zeigt der Autor, das er sowohl ernste oder traurige Szenen genauso gut schreiben kann wie fröhliche oder emotionale.
Sowohl die Geschichte auch als auch die Charaktere machen eine angenehme Entwicklung durch und das gefällt mir ebenfalls sehr gut.

Ich kann die Reihe allen Fantasyliebhabern empfehlen. Was mir hier ebenfalls gut gefällt ist, dass die Geschichte trotz der Komplexität nicht „so schwer“ zu lesen ist und man schnell in die Geschichte hineinkommt.

Das Cover ist ein richtiger Blickfang und gefällt mir gut.

Fazit: spannende, magische, temporeiche Fantasy-Abenteuer-Geschichte mit sympathischen Hauptfiguren und einer Vielzahl fantastischer Kreaturen. 5 Sterne.

Veröffentlicht am 22.09.2020

tolles Buch

0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Das ist die Gesamtausgabe der Steine der Götter. ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Das ist die Gesamtausgabe der Steine der Götter. Sie beinhaltet die Bücher: Götterpfade, Götterfeuer, Götterfrost sowie Göttermagie. Das Cover ist ein richtiger Eyecatcher und passt perfekt zum Buch. In der Geschichte geht es um Gero der Abenteuer sucht, Derio der ein Magier ist sowie um die schöne Kriegerin Esme. Die drei Personen geraten in ein großes Abenteuer um die Steine der Götter, die sie finden müssen. Gero ist mutig und ein Optimist, Derio ist weise und Esme vertraut auf die Götter. Bald schon müssen sie gegen Intrigen kämpfen und nicht nur mit Orks. Es gibt aber auch eine uralte Prophezeiung in der die Drei eine Rolle spielen und von denen die Drei aber nichts wissen. Sie müssen ums Überleben kämpfen sowie die Steine finden, ob sie das schaffen?
Das Buch ist einfach nur der Wahnsinn. Es ist ein wunderschönes und spannendes Buch. Ich wollte euch nicht mehr verraten, denn ihr sollt es selbst lesen. Es ist einfach eine tolle Welt und Wesen aus einer anderen Zeit oder nur Fantasywesen, ganz wie ihr wollt. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Ich kann euch das Buch sehr ans Herz legen, denn es ist wirklich super. Es gibt viel zu erfahren, zu lernen zu bestaunen und zu erleben. Macht euch mit den Dreien auf ein schönes, gefährliches Abenteuer. Ihr werdet es lieben. Holt euch das Buch, denn sonst verpasst ihr etwas Großartiges. Ich kann es nur jedem empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2020

Sammelband einer tollen Fantasyreihe

0

Dies ist ein Sammelband, der die kompletten 4 Teile der Reihe „Steine der Götter“ in einem Buch vereint.

Das Cover dazu finde ich sehr gut gelungen. Farblich und von der Gestaltung finde ich es sehr schön ...

Dies ist ein Sammelband, der die kompletten 4 Teile der Reihe „Steine der Götter“ in einem Buch vereint.

Das Cover dazu finde ich sehr gut gelungen. Farblich und von der Gestaltung finde ich es sehr schön und es macht neugierig und weckt das Interesse auf dieses Buch.

Zu Teil I:
Meinung:
Die Geschichte beginnt in einer Taverne und die ersten Zeilen des Buches beginnen mit der Beschreibung von herrlich duftendem Essen.
Gero trifft in dieser Taverne durch eine Schlägerei auf Esme und  Derio. Die drei begeben sich auf eine Mission und schon sind sie mitten in einem Abenteuer auf der Suche nach den 10 Steinen der Götter. Doch nicht nur sie sind hinter den Steinen her, auch Orks und Schwarzmagier suchen dieses Artefakt. So lauern viele Gefahren und ein spannendes Abenteuer beginnt.
Zu viel möchte ich an dieser Stelle nicht verraten.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen.  Es liest sich leicht und angenehm. Die Kapitel sind gut gegliedert. Briefe sind durch eine andere Schriftart hervorgehoben und auch die Dialoge und das Geschehen sind gut erzählt, so dass man flüssig lesen kann.
Die Charaktere sind gut beschrieben, mir fehlt es jedoch bei den Charakteren an Tiefe und Emotionen, dies hätte noch etwas besser herausgearbeitet werden können.
Die Geschichte ist spannend und die Umgebung gut beschrieben.
Man fiebert bei der Suche nach den Steinen mit und wird sehr gut unterhalten.
Ein spannendes Abenteuer mit guten Beschreibungen der Umgebung des Geschehens, nur leider fehlt es den Charakteren ein wenig an Emotionen und Tiefe..
Die Karte zu Beginn und auch das Glossar am Schluss mit der Aufzählung der Götter und der Beschreibung der 3 Hauptprotagonisten hat mir sehr gut gefallen, dies ist eine sehr gute Idee und sollte lobend erwähnt werden.


Zu Teil II:
Meinung:
Der Schreibstil hat mir auch diesmal wieder sehr gut gefallen.
Man bekommt zu Beginn einen sehr schönen und ausführlichen Ablauf der bisherigen Ereignisse in "was bisher geschah". Diese Zusammenfassung hat mir sehr gut gefallen und macht das Reinkommen in das Buch sehr leicht und angenehm.
Derio, Gero und Esme haben mir diesmal sehr gut gefallen. Sie haben sich entwickelt und ich konnte mich diesmal sehr gut in sie hinein versetzen und mit ihnen das Abenteuer hautnah erleben. Ich habe mich noch besser als zuvor hineinversetzt gefühlt. Für mich haben im zweiten Teil die Charaktere an Tiefe und Emotionen gewonnen.
Die Spannung hat immer mehr zu genommen und die Handlungen wurden noch besser und greifbarer erklärt. Die Aktionen waren spürbar. Die Suche nach den 10 Steinen ging weiter und sie mussten einige Hindernisse und Hürden nehmen. Packende Momente, spannende und überraschende Wendungen hatte dieser Teil zu bieten.
Der Autor schafft es den Leser in eine packende  Fantasy Welt mit einem spannenden Abenteuer zu entführen. Die Handlungen und Charaktere sind sehr gut und detailliert ausgebaut. Der Spannungsbogen hält bis zum Ende an und steigert sich sogar nochmal zum Schluss.
Für mich war der zweite Band eine spannende und sehr unterhaltsame Fantasy Geschichte und eine eindeutige Steigerung zum ersten Teil.
Weiterhin macht dieser Teil sehr viel Spaß, neugierig und Lust auf den nächsten Teil. Um nicht zu sagen, dass nun das Suchtpotential geweckt wurde, denn der zweite Teil lässt einiges  hoffen.

Zu Teil III:
Auch hier gefällt mir der Schreibstil wieder sehr gut. Dieser Teil lässt sich angenehm und flüssig lesen.
Durch eine kurze Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse kommt man auch sehr gut in diesen dritten Teil der Fantasyreihe hinein.
Diesmal machen sie sich auf ins Ewige Eis um den  Stein der Ysdariah zu bergen. Neben den bekannten Gefährten Esme, Derio und Gero bekommen sie nun Unterstützung von 9 weiteren Mitreisenden. Was sie auf ihrer Expedition alles erleben möchte ich an dieser Stelle noch nicht verraten.
Die Geschehnisse und Handlungsstränge, sowie die tollen und detailreichen Beschreibungen der Situationen und auch der Charaktere hat mir wieder sehr gut gefallen. Man erfährt immer mehr über die Charaktere, das, was im ersten Teil noch etwas blass erschien, wird inzwischen immer mehr umgesetzt, so dass die Charaktere sehr viel an Farbe, Emotion und Tiefe erhalten haben. 
Die Spannung im Buch ist grandios umgesetzt und macht neugierig auf den vierten Teil.

Zu Teil IV:
Der Schreibstil ist sehr  angenehm und flüssig.
Es lässt sich sehr gut lesen und die Seiten verfliegen regelrecht.
Zu Beginn gibt es wieder einen kurzen Abriss mit was bisher geschah. Dies ermöglicht einem wieder schnell in das Geschehen und die Geschichte zu finden. Die Kapitel sind gut gegliedert und haben eine angenehme Länge.
Die Umgebung und Geschehnisse werden bildlich und detailliert beschrieben. Die Charaktere haben sich im Laufe der Reihe immer mehr entwickelt und man hat nach und nach mehr über ihr Emotionen erfahren, so dass sie immer mehr an Tiefe gewonnen haben, so dass man sich inzwischen sehr gut in sie versetzen kann und die Abenteuer mit ihnen erlebt. So auch hier im finalen Abenteuer dieser Serie. 
Gero und seine Gefährten begeben sich auf eine erneute und spannende Reise. So erlebt man mit ihm, Esme und Derio weitere actionreichen Kämpfe und spannende Geschehnisse, sowie die ein oder andere überraschende Wendung. Werden sie gegen die dunklen Mächte bestehen? Was werden sie erleben und wie wird es ausgehen? Zu viel sei an dieser Stelle nicht verraten.
Ein wirklich spannender und faszinierender vierter Teil.  Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Mich hat dieser vierte und leider auch letzte Teil sehr überzeugt und auch ein wenig überrascht. Mit diesem Ende hätte ich so nicht gerechnet.
Auch im vierten Teil schafft es der Autor wieder eine fantastische Welt mit Elfen, Orks, Drachen, Magie  und spannenden Handlungen, überraschenden Wendungen, außergewöhnlichen Orten und brisanten Geschehnissen bildlich und detailgetreu zu beschreiben, so dass man in eine einzigartige zauberhafte Welt ab- und eintauchen kann.
Mich hat dieser vierte Teil begeistert. Ein gelungener Abschluss für eine wundervolle Reihe "Die Steine der Götter".
Auch das Glossar mit den Göttern und den handelnden Personen, sowie ein Bestiarium über die verschiedenen Rassen wie Orks, Goblins, Trolle usw. durfte und hat in dem Band nicht gefällt.

Fazit:
Eine wirklich tolle vierteilige Reihe, die hier in einem Sammelband und somit in einem Buch verpackt wurde, die den Leser in eine einzigartige und tolle Fantasywelt entführt.
Der Autor schafft es eine fantastische Welt mit Elfen, Orks, Drachen, Magie und spannenden Handlungen, überraschenden Wendungen, außergewöhnlichen Orten und brisanten Geschehnissen bildlich und detailgetreu zu beschreiben, so dass man in eine einzigartige zauberhafte Welt ab- und eintauchen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere