Cover-Bild Im Schatten des Schwertes

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 11.11.2019
  • ISBN: 9783641236472
Julie Kagawa

Im Schatten des Schwertes

Roman
Beate Brammertz (Übersetzer)

Das Fuchsmädchen Yumeko hat eine gefährliche Mission: Sie muss eine hochgeheime Pergamentrolle in Sicherheit bringen. Gerät das Schriftstück in die falschen Hände, könnte ein einziger böser Wunsch das ganze Reich für immer in die Finsternis stürzen. In dem wortkargen Samurai Tatsumi hat sie einen starken Begleiter gefunden, der ihr Freund und Vertrauter wurde – und sogar ein wenig mehr. Doch Yumeko hat auch einen unberechenbaren Feind: den Dämon Hakaimono, der Jahrhunderte lang in das Samuraischwert Tatsumis gebannt war. Jetzt ist Hakaimono frei und hat sich Tatsumis Körpers und Geistes bemächtigt. Der Dämon setzt alles daran, Yumeko die Rolle zu entreißen. Wenn sie ihr Ziel erreichen will, darf sie vor nichts zurückschrecken. Selbst dann, wenn Tatsumi dabei umkommen sollte …

Weitere Formate

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.11.2019

Eine magische Welt voll japanischer Mythen

0

»Leb­lose Gegenstände wie Schwerter und Schriftrollen sollten nicht den Wunsch haben, gefunden zu werden. Sie sollten überhaupt nichts wollen. Wie ärgerlich wäre es, wenn meine Sandalen auf einmal die ...

»Leb­lose Gegenstände wie Schwerter und Schriftrollen sollten nicht den Wunsch haben, gefunden zu werden. Sie sollten überhaupt nichts wollen. Wie ärgerlich wäre es, wenn meine Sandalen auf einmal die Entscheidung träfen, dass sie mich nicht länger tragen wollen und in den Wald davonlaufen.«

Stell dir vor, du wärst halb Mädchen, halb Fuchs und könntest Dinge anders erscheinen lassen, als sie sind. Ein Mönch hat dir ein Teil einer alten Schriftrolle anvertraut. Wenn sie in die falschen Hände fällt, kann ein Dämon heraufbeschworen werden, der jeden Wunsch erfüllt.

Julie Kagawa setzt die Geschichte des Fuchsmädchens Yomeko aus “Im Schatten des Fuchses” fort.

In einer magischen Welt, bevölkert mit Naturgeistern, Schattenwesen und den Clans von Feuer, Erde, Wasser und Wind, reist Yumeko über den Pfad der Schatten zum Tempel der Stählernen Feder. Dort soll sie das magische Schriftstück in Sicherheit bringen.
Der Samurai Tatsumi sucht nach der Pergamentrolle und weiß nicht, dass Yumeko die Schrift die ganze Zeit bei sich trägt. Sie hat ihn angelogen und auf ihre gefährliche Mission mitgenommen, damit er sie vor Angreifern beschützt.

Hakaimono, der mächtige Dämon, der in Tatsumis Schwert gebannt war, ist im zweiten Band frei und hat sich Tatsumis Körper und Geist bemächtigt. Er will an die Schriftrolle gelangen.

Die Geschichte wird abwechselnd aus Yumekos, Sukis und Hakaimonos Sicht erzählt.

Ich mochte die Figuren und die Welt. Juli3 Kagawa schreibt sehr bildhaft, so dass man sich mit allen Sinnen in die Szenen hineinversetzen kann. Auch der Humor kommt nicht zu kurz.
Die ausführlichen Schilderungen der Kampfszenen fand ich wenig spannend. Von der Handlung wurde nach meinem Geschmack zu viel erläutert, statt manches der Fantasie zu überlassen und damit Spannung aufzubauen.

Da ich den ersten Band nicht gelesen hatte, dachte ich, dass ich deswegen die Handlung teilweisen wenig interessant fand. Also habe ich nachträglich auch noch den ersten Teil gelesen.
Obwohl alles da ist: schöne Sprache, spannender Plot, interessante Charaktere, kann mich die Reihe nicht so richtig fesseln. Ich habe immer wieder zu ausführliche Passagen quergelesen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Bücher jüngeren Lesern, die Fantasy mögen, mehr gefallen. Die Reihe ist für Jugendliche ab 14 Jahren empfohlen.

Der dritte Teil, “Im Schatten des Drachen”, erscheint am 09.06.2020.