Cover-Bild Das Wunschbüro der Lilith Faramay

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Ueberreuter Verlag
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 192
  • Ersterscheinung: 15.02.2019
  • ISBN: 9783764151515
Jutta Ehmke

Das Wunschbüro der Lilith Faramay

Gewissensbisse garantiert
„Nur Idioten lassen sich mit Dschinnen ein“, pflegt die mächtige Dschinna Lilith zu sagen. Sie hat in den 273 Jahren ihres Dschinnendaseins schon eine Menge gesehen. Doch ein 11-jähriger Junge, der plötzlich auf ihrer Türschwelle auftaucht, und sich seinen Onkel wegwünscht? Und sich obendrein einfach nicht abwimmeln lässt? Schließlich bietet sie dem Jungen einen Deal an: Rupert soll eine Woche lang als ihr Butler arbeiten. Und wenn er danach immer noch nicht abgeschreckt ist, erfüllt sie ihm seinen Wunsch. Doch wie sagt Lilith immer so schön? Traue nie einem Dschinn …

Eine magische Geschichte der anderen Art!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 3 Regalen.
  • 2 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.03.2019

wünsche richtig

0

Die Meinung von Dschinna Lilith ist, dass sich nur Idioten mit Dschinnen einlassen. Denn jeder Wunsch hat seinen Preis und ist ein Wunsch nicht genau formuliert – puh dann kann es unangenehme Überraschungen ...

Die Meinung von Dschinna Lilith ist, dass sich nur Idioten mit Dschinnen einlassen. Denn jeder Wunsch hat seinen Preis und ist ein Wunsch nicht genau formuliert – puh dann kann es unangenehme Überraschungen geben. Mittlerweile ist sie seit 273 Jahren ein Dschinn und hat schon vieles erlebt und gesehen. Doch eines Tages steht ein 11jähriger Junge vor ihrer Tür und möchte unbedingt einen Wunsch erfüllt haben. Er wünscht sich, dass sein Onkel tot ist. Rupert lässt sich nicht abwimmeln, so bietet Lilith ihm einen Deal an: Er soll eine Woche ihr Buttler sein und dann, falls er noch immer nicht abgeschreckt ist, wird sie ihm den Wunsch erfüllen.

Ich habe das Buch zusammen mit meinem Sohn (9) gelesen und uns hat es gut gefallen. Es war schön und einfach geschrieben. Wir mussten natürlich wissen, warum Rupert den tot seines Onkels wollte. Später haben wir verstanden warum, aber wir hätten ihm irgendwas anderes „angehext“ vielleicht, dass er als Schmetterling oder so leben muss. Wir fanden es spannend, wie sich alles zusammen gefügt hat und haben gehofft, dass Rupert sich für das richtige entscheiden wird. Eine sehr schöne Geschichte. 4 von 5*.

Veröffentlicht am 24.03.2019

Wirklich zauberhaft!

0

„Das Wunschbüro der Lilith Faramay: Gewissensbisse garantiert“ ist ein einfach zauberhaftes Jugendfantasybuch aus der Feder der Autorin Jutta Ehmke.
Das Buch ist von der Gestaltung her schon ein Genuss: ...

„Das Wunschbüro der Lilith Faramay: Gewissensbisse garantiert“ ist ein einfach zauberhaftes Jugendfantasybuch aus der Feder der Autorin Jutta Ehmke.
Das Buch ist von der Gestaltung her schon ein Genuss: liebevoll und witzig zugleich sind die Zeichnungen auf dem Cover und der Innenumschlag mit den flatternden Schmetterlingen, die sich auch durch das ganze Buch ziehen. Auch die Gliederung durch einen vorangestellten Prolog, in dem der Dschinnenfürst Samir den Leser auch direkt anspricht, der Hauptteil mit den klugen Kapitelüberschriften und der abschließende Epilog von Samir, der den Leser mit einem „wunschlos“ glücklichen Gefühl zurück lässt – sind einfach gut gemacht.
Der Klappentext verrät schon einiges: „Nur Idioten lassen sich mit Dschinnen ein“, pflegt die mächtige Dschinna Lilith zu sagen. Sie hat in den 273 Jahren ihres Dschinnendaseins schon eine Menge gesehen. Doch ein 14-jähriger Junge, der plötzlich auf ihrer Türschwelle auftaucht, und sich seinen Onkel wegwünscht? Und sich obendrein einfach nicht abwimmeln lässt? Schließlich bietet sie dem Jungen einen Deal an: Rupert soll eine Woche lang als ihr Butler arbeiten. Und wenn er danach immer noch nicht abgeschreckt ist, erfüllt sie ihm seinen Wunsch. Doch wie sagt Lilith immer so schön? Traue nie einem Dschinn …
Dieser Deal hatte mich neugierig gemacht und mich auf eine ungewöhnliche, teils skurrile Geschichte hoffen lassen - und was soll ich sagen? Meine Erwartungen wurden durch die Entwicklung der Geschichte sogar noch übertroffen!
Im Mittelpunkt des Buches steht der 14jährige Rupert, ein Waise, der bei seinen lieblosen und geldgierigen Verwandten unter Umständen aufwächst wie einst Aschenbrödel oder Harry Potter. Kein Wunder, dass er mit einem ganz speziellen Wunsch das Büro der Dschinna Lilith Faramay aufsucht. Doch da jeder erfüllte Wunsch unerwünschte Nebenwirkungen mit sich bringt, versucht Lilith, eine erstaunlich verantwortungsvolle und empathische Dschinna, Rupert vor Schaden zu bewahren und von seinen Plänen abzubringen. Eine Art Praktikum bei ihr soll ihm zeigen, wie es den Kunden ergeht, deren Wünsche erfüllt worden sind.
Die Idee des Wunschbüros ist so verrückt und zugleich liebevoll gestaltet, ebenso alle Hauptfiguren, unter deren Schein sich oft anders verbirgt, wie auch die Nebenfiguren, allen voran der findige Dschinnenfürst Samir, aber auch alle merkwürdigen Kunden der Dschinna. Das Buch liest sich flüssig und leicht, man merkt gar nicht, wie die Seiten dahinfliegen.
Eine klare Leseempfehlung für Kinder und Jugendliche, eher ab 12 Jahre!

Veröffentlicht am 17.03.2019

Ein außergewöhnliches Kinderfantasyabenteuermärchen

0

Der 14-jährige Rupert kommt eigentlich aus einer wohlhabenden Familie und war glücklich und zufrieden, bis zum plötzlichen Tod seiner Eltern. Seither ist sein raffgieriger und hartherziger Onkel Hartmut ...

Der 14-jährige Rupert kommt eigentlich aus einer wohlhabenden Familie und war glücklich und zufrieden, bis zum plötzlichen Tod seiner Eltern. Seither ist sein raffgieriger und hartherziger Onkel Hartmut Klauberstein sein Vormund und macht ihm das Leben zur Hölle. So sehr, daß als unerwartet ein neues Häuschen in der Gegend auftaucht und eine Anzeige in der Zeitung die Erfüllung des sehnlichsten Wunsches durch das Wunschbüro der Lilith Faramay verspricht, steht für Rupert fest, daß dies die einzige Lösung seines Problems sein kann. Doch die mächtige Dschinna die er antrifft ist entsetzt über seinen Wunsch, der so bislang noch nie vorgetragen wurde! Sie warnt, daß kein Wunschvertrag ohne negative Nebenwirkungen bleibt und der Wunsch mit Bedacht und Sorgfalt formuliert werden sollte. Sie mag seinen Wunsch nicht abschlagen, denn er erfüllt alle Voraussetzungen, aber erfüllen möchte sie ihn auch nicht sofort. Stattdessen bietet sie ihm an, erst mal ein Praktikum als ihr Butler zu absolvieren, damit er sich der Gefahren eines Dschinnenwunsches so richtig bewußt wird und er die Regeln bis ins letzte Detail begreift.

Das Buch beginnt mit einer Einführung durch den mächtigen Samir Abadin Hanadi der Dritte, Dschinnenfürst und Subdämon, der als Zeuge dieser Ereignisse von diesen berichtet und sie zwischendurch auch immer wieder kommentiert. Wer genau er ist und welche Rolle er spielt ist vorerst unklar und damit wunderbar geheimnisvoll.
Wann und wo die Geschichte spielt wird nicht erwähnt, denn es ist völlig egal. Dafür betritt man gleich nach den einführenden Worten von Samir das bemerkenswerte Wunschbüro gemeinsam mit Rupert. Der ist sich gar nicht so bewußt, daß er ebenso ungewöhnlich ist, wie Lilith es scheint und sein Wunsch es ohnehin ist. Mit eloquent elegantem Schreibstil lernt man nach und nach über Ruperts trauriges Schicksal und merkt schnell, daß Lilith eine außergewöhnliche Dschinna mit Herz ist. Dieser fantastisch-märchenhafte Roman wird ab 10 Jahren empfohlen, wobei Kinder dieses Alters bei einigen Begriffen nachfragen werden, da sie in dem Alter nicht gebräuchlich oder wie z.B. „Mörser“ noch nicht bekannt sind. Diese Begriffe werden auch nicht im Text erklärt, aber nachfragen lohnt sich, das Wort „vergeuden“ z.B. kommt mehrfach vor und nun kennt meine Tochter eine sprachliche Alternative zu „verschwenden“. Es sind Begriffe, die für Erwachsene selbstverständlich sind, aber noch nicht unbedingt für 10 jährige. Doch verstärkt dies den Hauch des Exotischen, ein wenig aus der Zeit gefallenen. Rupert trägt auch im Alltag einen Anzug, da passt sie wohlgesetzte Ausdrucksweise sehr gut zu ihm. Das Schriftbild ist hingegen sehr angenehm durch recht große Zeilenabstände, so daß man beim Lesen mit den Augen nicht so sehr verrutscht und sich mehr auf den Inhalt, statt auf das Lesen konzentrieren kann. Denn mit Rupert und Lilith wird man ein echtes Dilemma entdecken, das zu Lösen gar nicht so leicht ist, die Versuchung dafür aber umso größer. Daraus bezieht die Geschichte ihre Spannung, die immer weiter wächst, je mehr einem im Laufe von Ruperts Butler Zeit bewußt wird, welche Gefahren auf ihn lauern und wie gräßlich sein Vormund tatsächlich ist. Doch gibt es zwischendurch auch schöne Momente z.B. während Rupert sich alleine im Dschinnenhaus umsieht, oder während Lilith versucht Onkel Hartmut näher auf den Zahn zu fühlen, gibt es auch Schmunzelaugenblicke.
Die Geschichte ist absolut ungewöhnlich und man es macht Spaß sich in sie hineinzudenken und zu fühlen. Wie kann Rupert seinen Wunsch nur formulieren, damit er keinen Schaden nimmt? Ist es möglich Lilith zu befreien. Sehr reizvoll und märchenhaft, jenseits der üblichen Kinderliteratur, mit liebenswerten und leicht schrulligen Helden, ist es ein Buch, das man nicht so schnell vergisst. Die Lösung des Dilemmas erfolgt wirklich überraschend aber in sich stimmig und rundet alles wunderbar ab. Trotz Ruperts anfangs so düsterer Gedanken gelingt es, eine tolle Lösung zu finden mit einer sehr positiven Aussage für die Leser.

Die Aufmachung ist sehr schön, mit kleinen Schmetterlingsvignetten und geheimnisvoll umrankten Kapitelanfängen, deren Untertext die Richtung des kommenden Abschnitts vorgibt, ohne jedoch zu viel Preis zu geben.

Ein wirklich außergewöhnliches Kinderfantasyabenteuermärchen.

Veröffentlicht am 05.03.2019

Kein Wunsch ohne Vertrag

0

Das Cover sieht toll aus und hat meinen 10-jährigen Sohn gleich sehr neugierig gemacht. Der Schreibstil ist schön und nicht zu schwierig so dass es Kindern Spaß macht, selbst zu lesen.
Das Buch hat genau ...

Das Cover sieht toll aus und hat meinen 10-jährigen Sohn gleich sehr neugierig gemacht. Der Schreibstil ist schön und nicht zu schwierig so dass es Kindern Spaß macht, selbst zu lesen.
Das Buch hat genau die richtige Würze von Spannung, Geheimnissen, Abenteuer und Witz.
Jutta Ehmke hat sich hier eine beeindruckende Geschichte ausgedacht, ich hatte bisher noch kein Buch über einen Dschinn gelesen und finde die Idee super. Hier werden von den Dschinns Herzenswünsche erfüllt, jedoch nicht ohne Vertrag und mit jedem Vertrag gibt es Risiken und Nebenwirkungen, die nicht vorhersehbar sind.
Rupert ist ein netter 14-jähriger Junge, der es nicht leicht in seinem Leben hat, schnell versteht man wieso er so einen hässlichen Wunsch äußert. Auch die Dschinna Lilith hat es nicht leicht, ihr Leben war eigentlich auch anders geplant, und dann gibt es da noch Samir, einen Dschinnenfürst, aber seine Geschichte müsst ihr selbst lesen. Rupert und Lilith sind mir sehr schnell ans Herz gewachsen.

Veröffentlicht am 27.02.2019

Sehr traurige Thematik

0

??Rezensionsexemplar??
(unbezahlte Werbung)
-Leserunde LovelyBooks Gewinn-

???Das Wunschbüro der Lilith Faramay???
-Gewissensbisse garantiert-

Autorin: Jutta Ehmke
Verlag: Ueberreuter
Preis: 12,95€, ...

??Rezensionsexemplar??
(unbezahlte Werbung)
-Leserunde LovelyBooks Gewinn-

???Das Wunschbüro der Lilith Faramay???
-Gewissensbisse garantiert-

Autorin: Jutta Ehmke
Verlag: Ueberreuter
Preis: 12,95€, Gebundenes Buch
Seiten: 192 Seiten
ISBN: 978-3764151515
Alter: ab 10 Jahren
Erscheinungsdatum: 15. Februar 2019

4 Von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐

????????????????????
Inhaltsangabe:
Entnommen von: www.ueberreuter.de
„Nur Idioten lassen sich mit Dschinnen ein“, pflegt die mächtige Dschinna Lilith zu sagen. Sie hat in den 273 Jahren ihres Dschinnendaseins schon eine Menge gesehen. Doch ein 11-jähriger Junge, der plötzlich auf ihrer Türschwelle auftaucht, und sich seinen Onkel wegwünscht? Und sich obendrein einfach nicht abwimmeln lässt? Schließlich bietet sie dem Jungen einen Deal an: Rupert soll eine Woche lang als ihr Butler arbeiten. Und wenn er danach immer noch nicht abgeschreckt ist, erfüllt sie ihm seinen Wunsch. Doch wie sagt Lilith immer so schön? Traue nie einem Dschinn …
Eine magische Geschichte der anderen Art!
????????????????????
Weitere Informationen:
Leserunde:
https://www.lovelybooks.de/autor/Jutta-Ehmke/Das-Wunschb" target="_blank">https://www.lovelybooks.de/autor/Jutta-Ehmke/Das-Wunschb" target="_blank">https://www.lovelybooks.de/autor/Jutta-Ehmke/Das-Wunschb" target="_blank">https://www.lovelybooks.de/autor/Jutta-Ehmke/Das-Wunschbüro-der-Lilith-Faramay-1759914947-w/leserunde/1969734202/
?
https://www.lovelybooks.de/autor/Jutta-Ehmke/Das-Wunschb" target="_blank">https://www.lovelybooks.de/autor/Jutta-Ehmke/Das-Wunschb" target="_blank">https://www.lovelybooks.de/autor/Jutta-Ehmke/Das-Wunschb" target="_blank">https://www.lovelybooks.de/autor/Jutta-Ehmke/Das-Wunschbüro-der-Lilith-Faramay-1759914947-w/
?
https://www.lovelybooks.de/autor/Jutta-Ehmke/
?
https://juttaehmke.de/
?
https://instagram.com/juttaehmke?utmsource=igprofileshare&igshid=1h7qydf27h3le
?
https://instagram.com/ueberreuterverlag?utm
source=igprofileshare&igshid=14cnlpop387z6
?
fb://page/444156956043616
?
https://www.facebook.com/UeberreuterBerlin/
?
https://www.ueberreuter.de/shop/das-wunschbuero-der-lilith-faramay-gewissensbisse-garantiert/
????????????????????
Hallo ihr Süßen?
Endlich kann ich euch dieses wirklich fantastische Kinderbuch vorstellen! Ein Kinderbuch, mit einer Thematik die sogar für Erwachsene mehr als interessant ist! Es geht um einen Jungen, der alles verloren hat und ganz alleine ist. Ein Junge der sich Wunsch, sein Vormund wäre Tod. Schon alleine dieser Gedanke und dieser Kontext ist einfach nur grandios! Es ist ein Buch mit Tiefgang und ich hatte sehr oft Gänsehaut. Denn stellt euch mal die frage: Wenn ihr einen Wunsch frei hättet, was wäre dieser und was wärt ihr bereit dafür zu tun!? Ich bin durch das tolle Cover auf Lilith Faramay aufmerksam geworden und musste es einfach lesen. Das Buch ist eine große Empfehlung an euch! Das einzige große Manko für mich waren, die Kapitel Überschriften und die Einleitungssätze dazu, diese Spoilern ungemein und deswegen empfehle ich wirklich diese nicht zu lesen! Das ist aber auch schon der einzige Kritikpunkt bei diesem tollem Buch. Ganz lieben Gruß Sonja/Shaaniel