Cover-Bild Das Kind in mir will achtsam morden
(2)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

21,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Random House Audio
  • Themenbereich: Belletristik - Kriminalromane und Mystery
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 11.05.2020
  • ISBN: 9783837151640
Karsten Dusse

Das Kind in mir will achtsam morden

Karsten Dusse (Sprecher)

Björn Diemel ist zurück – und mordet ganzheitlicher als je zuvor

Inzwischen müsste es Björn Diemel besser gehen. Er hat den stressigen Job gekündigt und sich selbstständig gemacht. Er verbringt mehr Zeit mit seiner Tochter und streitet sich kaum noch mit seiner Frau. Ach ja, und nebenbei führt er noch ganz entspannt zwei Mafia-Clans. Warum nur kann Björn das alles nicht genießen? Warum verliert er ständig die Beherrschung? Hat er das Morden einfach satt? Nein, nein, so ist es nicht. Sein Therapeut Joschka Breitner bringt ihn endlich auf die richtige Spur: Es liegt an Björns Innerem Kind!

Ungekürzte Lesung mit Karsten Dusse
ca. 8h 40min

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.06.2020

Achtsamer Umgang mit mörderischem inneren Kind

0

Auf dem Weg zu (Selbst-) Erkenntnis und Achtsamkeit ist Rechtsanwalt Björn Diemel zweifellos schon deutlich vorangeschritten seit Kasten Dusses Roman „Achtsam morden“: Er hat sich von einer Arbeit getrennt, ...

Auf dem Weg zu (Selbst-) Erkenntnis und Achtsamkeit ist Rechtsanwalt Björn Diemel zweifellos schon deutlich vorangeschritten seit Kasten Dusses Roman „Achtsam morden“: Er hat sich von einer Arbeit getrennt, die ihn nur unglücklich machte, hat mit der räumlichen Trennung von seiner Noch-Ehefrau auch private Konflikte entschärft und kann sich darauf konzentrieren, ein Super-Papa für Töchterchen Emily zu sein. Na gut, zwei Mafia-Clans muss er auch noch führen, ebenso einen Kindergarten. Und dann wäre da noch der Mafiosi im Keller. Immerhin: Im Gegensatz zu früheren Zeiten keine Leiche. Björn will nicht mehr töten. So achtsam ist er immerhin.

Doch ach, es kann der Beste nicht im Frieden leben, wenn es dem verwundeten inneren Kind nicht gefällt. Das kleine, schrille Stimmchen im Ohr, das unbeabsichtigt zum jähen Ableben eines unsympatischen Kellners auf einer Almhütte führt. Doch die Störgeräusche in Björns Unterbewusstsein hören nicht auf.

Kein Zweifel, er muss mal wieder zu seinem persönlichen Guru, Achtsamkeitscoach Joschka Breitner. Und wieder gewinnt er eine Erkenntnis: Sein gegenwärtiges Leiden reflektiert das Leiden seines inneren Kindes. Die ganzheitliche Selbstoptimierung muss auf das innere Kind ausgedehnt werden. Wenn das innere Kind wieder Vertrauen gefasst hat und ausgeglichen ist, kann auch Björns Leben wieder in ruhigeren Bahnen verlaufen. Doch bis dahin ist es ein langer Weg. Denn das innere Kind möchte lustvoll Gewalt zelebrieren, wo Björn dem Morden abgeschworen hat.

Immerhin, die Suche nach den Schuldigen dauert nicht lange: Es waren Björns verständnislose Eltern, die ihn beziehungsweise das innere Kind von verkorkst haben. Niemals soll Emily diese Erfahrung machen müssen! Autor Karsten Dusse setzt die inneren Dialoge des Anwalts mit seinem kindlichen Selbst in dem Hörbuch „Das Kind in mir will achtsam morden“ höchstpersönlich in Szene und muss sich dabei hinter Profi-Sprechern keineswegs verstecken. So sanft reflektierend, so einsichtig und sensibel lässt er die Hörer*innen an Björns Gedankenwelt teilhaben, dass man bei dem Mann glatt ein Achtsamkeitsseminar buchen möchte.

Dabei steht Anwalt Björn unter Stress, ganz gewaltigem Stress sogar. Ausgerechnet in der Woche, in der er das Vertrauen seines inneren Kindes gewinnen soll, wird er erpresst. Ein Unbekannter fordert den Kopf von Boris, den Mafioso im Keller – wortwörtlich. Die Elternvertreter des Kindergartens wollen den Keller besichtigen, um die Planungen für den ersten klimaneutralen Kindergarten voranzutreiben. Und als Björn für eine Elternvertreterin Gefühle entwickelt, reagiert Noch-Ehefrau Katharina eifersüchtig: Sie will Björn zwar offenbar nicht zurück haben, aber andere sollen ihn auch nicht kriegen.

Nach einem Erfolg noch einmal einen zweiten dranzuhängen, ist bekanntlich nicht leicht. Doch mit „Das Kind in mir will achtsam morden“ schafft Karsten Dusse das souverän. Überdreht und unterhaltsam, mit einer ordentlichen Prise schwarzen Humors, aber auch allerlei Achtsamkeits-Einsichten ist dieses Hörbuch ein Angriff auf die Lachmuskeln. In stressigen Zeiten wärmstens zu empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2020

Björn Diemel widmet sich der Arbeit mit seinem inneren Kind

0

Nachdem Björn Diemel es in Band 1 mit Hilfe seines Coaches geschafft hat, sein privates und berufliches Leben komplett zu wandeln, ist es nun an der Zeit für einen weiteren Schritt in seiner Therapie: ...

Nachdem Björn Diemel es in Band 1 mit Hilfe seines Coaches geschafft hat, sein privates und berufliches Leben komplett zu wandeln, ist es nun an der Zeit für einen weiteren Schritt in seiner Therapie: es befasst sich mit seinem inneren Kind. Um die tiefsten Wunden zu heilen lernt Björn, seinem inneren Kind einen würdigen Raum zu geben, seinen Bedürfnissen gerecht zu werden und mit alten Glaubenssätzen aufzuräumen.
Wer den ersten Band kennt, der wird hier viele Parallelen finden. Die Handlung baut auf dem Vorgänger auf, weshalb es sich empfiehlt, diesen Teil als zweites zu lesen / hören. Aber die Lösungsansätze die Björn und Kindergartenleiter Sascha für die aufkommenden Probleme finden, sind ähnlich gestrickt wie bisher auch. Wo ein Problem gelöst wird, tauchen zwei neue auf: ein Kreislauf, der irgendwann kein Ende zu nehmen scheint. Dennoch blieb bei mir durchweg das Gefühl, dass am Ende alles gut werden würde.
Mit hat Karsten Dusse als Sprecher sehr gut gefallen. Er hat die Inhalte sehr gut transportiert und seine Stimme passt meiner Meinung nach sehr gut zum humorvollen Inhalt. Er schafft es, den Hörer zu fesseln und Spannung an den richtigen Stellen aufzubauen.
Wer den ersten Band von Karten Dusse mochte, dem kann ich den zweiten auch ans Herz legen. Was etwas gefehlt hat, waren Überraschungsmomente. Wir kennen Björn und seine Denkweise auf dem ersten Band. In der Fortsetzung tut er in meinen Augen nichts, was den Leser / Hörer jetzt komplett überraschen würde. Dadurch wurde die Geschichte irgendwann für mich sehr vorhersehbar. Die Fakten die Karsten Dusse aber generell zum Thema „inneres Kind“ einfließen lässt, sind meiner Meinung nach sehr fundiert und machen dem ein oder anderen vielleicht Mut, sich selbst einmal damit zu beschäftigen – auch wenn das hier für mich nicht im Vordergrund stand.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere