Cover-Bild Der Klang eines Augenblicks

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Forever
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 328
  • Ersterscheinung: 09.11.2018
  • ISBN: 9783958183575
Kate Dakota

Der Klang eines Augenblicks

Ein Irland-Roman
Über Verlust, Liebe und den Versuch, noch einmal neu anzufangenNach vielen Jahren kehrt Britt nach Irland zurück. Seit ihr Vater dort ums Leben kam, hat sie die Halbinsel Fanad im Norden des Landes, auf der sie als Kind mit ihren Eltern Urlaub machte, nicht mehr besucht. Doch nun will sie endlich wissen, wie es zu seinem angeblichen Unfalltod kam. Ihre einzige Spur ist ein Tagebucheintrag über das berühmte Book of Kells, ein Nationalheiligtum der Iren. Bei ihrer Suche nach Antworten lernt Britt den gutaussehenden Declan kennen, und obwohl sie zunächst aneinandergeraten, fühlt sie sich auf unerklärliche Weise zu ihm hingezogen. Kurz darauf erfährt sie, wer er wirklich ist und erkennt, dass sie ihn unbedingt wiedersehen muss.Kate Dakota ist ein Garant für atemlose Spannung, viel Gefühl und wundervolle Geschichten, die begeistern! - Leserin auf LovelyBooksVon Kate Dakota sind bei Forever by Ullstein erschienen:Tage mit dirFür dich bis ans Ende der WeltWeil mein Herz sich nach dir sehntDer Klang eines Augenblicks

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.10.2018

Schöne Geschichte, berührend erzählt

0 0

Brittany, Britt, Baxter reist nach Irland um dem Unfalltod ihres Vaters auf den Grund zu gehen.
Sie recherchiert auf eigenen Faust und möchte gerne Declan Conelly etwas fragen.
Was sie nicht ...

Brittany, Britt, Baxter reist nach Irland um dem Unfalltod ihres Vaters auf den Grund zu gehen.
Sie recherchiert auf eigenen Faust und möchte gerne Declan Conelly etwas fragen.
Was sie nicht bedachte, Declan ist ein gutaussehender, geheimnisvoller Mann, der ihr nicht mehr aus dem Sinn geht ...

Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen, ich mag die Mischung aus romantischer Erzählung und der tragischen Geschichte der Laurentic, einem Personenschiff aus der gleichen Reederei wie die Titanic.
Es ist nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern hat durchaus unterhaltsame, sehr spannende und durchaus interssante Aspekte der Geschichte von Irland. Da hat die Autorin gut recherchiert. Ich mag es lieber, als wenn es nur um die Liebe geht.
Natürlich ist absehbar, worauf die Geschichte hinaus will, aber der rote Faden wird sehr gut geführt und es macht definitv großen Spaß das Buch zu lesen.

Veröffentlicht am 22.10.2018

Seichte Story für Irlandliebhaber

0 0

Britt kehrt nach vielen Jahren in die Heimat ihrer Eltern zurück. Sie will abschließen mit dem unerklärlichen Tod ihres Vaters, der einst vor der Küste Irlands bei einem Sturz schwer verunglückte. Niemand ...

Britt kehrt nach vielen Jahren in die Heimat ihrer Eltern zurück. Sie will abschließen mit dem unerklärlichen Tod ihres Vaters, der einst vor der Küste Irlands bei einem Sturz schwer verunglückte. Niemand wusste, war es ein Unfall oder gar Mord? Diese Fragen beschäftigen Britt. Sie will endlich Antworten und hofft sie hier in einem kleinen Fischerdorf zu finden. Hier begegnet sie auch dem Iren Declan, der sich nach dem einem schweren Schicksalsschlag in sein Heimatdorf verkrochen hat. Was zu anfangs eher eine distanzierte Begegnung war, wird zunehmend zu einer zarten Liebesgeschichte.

Zu Anfang dachte, hm, wieder ein typischer Liebesroman: zwei ungleiche Menschen überwinden verschiedene Hindernisse, um sich am Ende doch zu kriegen. Naja, etwas ist von diesem Pathos tatsächlich in dieser Geschichte wieder zu finden. Declan und Britts erste Begegnung beginnt tatsächlich alles andere als glücklich. Dennoch fühlen sich beide irgendwann zueinander hingezogen. Zumal Declan Britt dabei hilft, endlich die Wahrheit über den Tod ihres Vaters herauszufinden. Diese Nebenhandlung bringt tatsächlich eine gewisse Spannung mit sich. Ein verschwundenes Buch, noch dazu das Nationalheiligtum Irlands und dann auch noch ein mysteriöser Mord? Ich war wirklich drauf und dran, dieses Buch in den Himmel zu loben. Doch letztlich sind doch so einige gute Ansätze beim Lesen etwas verpufft oder zu einem Nebenkriegsschauplatz buchstäblich degradiert. Schade eigentlich. Dennoch verstehe, dass die sich langsam entwickelnde Liebesbeziehung der beiden im Mittelpunkt stand und die Genre-Elemente hier einfach nicht fehlen durften. Dennoch gibt es auch für den Leser einige humorvolle und unfreiwillig komische Situationen und auch einige der Nebencharaktere aus der Familie von Declan sind witzig und liebevoll gezeichnet. Man erhält auch einige gute Einblicke in irische Traditionen, was mich als Leser, der Irland bereist hat, geradezu ins Schwärmen bringen kann. Die Geschichte liest sich relativ gut und schnell, manche Zeitsprünge sind unerwartet, geben der Geschichte aber etwas an Spannung. In Summe ist "Der Klang eines Augenblicks" eine gut erzählte, solide Liebesgeschichte vor der Traumkulisse Irland. Punkt Abzug gibt es für den leichten Hang zur Kitschigkeit gegen Ende und dass man den spannenden Ansatz einer Kriminalgeschichte leider nicht weiter erzählt hat. Dennoch wird hier jeder Liebhaber von leichter Sommerliteratur hier seine Freude damit haben.

Veröffentlicht am 21.10.2018

Wunderbar

0 0

Im Zentrum der Handlung steht Britt, deren Vater in Irland unter mysteriösen Umständen ums Leben kam. Zwar verließen sie und ihre Mutter daraufhin das Land, aber Jahre später kehrt Britt zurück und will ...

Im Zentrum der Handlung steht Britt, deren Vater in Irland unter mysteriösen Umständen ums Leben kam. Zwar verließen sie und ihre Mutter daraufhin das Land, aber Jahre später kehrt Britt zurück und will Klarheit. Bei ihren Nachforschungen trofft sie auf Declan, der ein guter Freund für sie wird und bald mehr. Er unterstützt sie bei ihrer Arbeit. Der Roman hat mir sehr gut gefallen. Zum Einen ist Irland ein wunderbares Land und immer eine nähere Betrachtung wert, zum Anderen fasziniert mich auch die Handlung, die sehr gefühlvoll, aber auch spannend und interessant ist. Die Figuren habe ich sofort ins Herz geschlossen, denn sie sind sympathisch und stark. Das Cover ist toll und passt ganz toll zum Inhalt.

Veröffentlicht am 18.10.2018

Wunderschöner Roman!

0 0

Britts Vater starb vor vielen Jahren in Irland unter sehr mysteriösen Umständen. Zusammen mit ihrer Mutter verlies sie damals Irland und lebte seitdem in Kanada. Doch nach dem Tod ihrer Mutter kann sie ...

Britts Vater starb vor vielen Jahren in Irland unter sehr mysteriösen Umständen. Zusammen mit ihrer Mutter verlies sie damals Irland und lebte seitdem in Kanada. Doch nach dem Tod ihrer Mutter kann sie gar nicht mehr anders und reist nach Irland, um etwas über den Tod ihres Vaters herauszubekommen. Schon an ihrem ersten Tag lernt sie Declan kennen, doch es kommt zu einem großen Streit, weil sie ohne Begleitung an einer sehr gefährlichen Stelle alleine getaucht ist. Doch Britt entdeckt, dass Declan viel über Kunstgeschichte weiß und bittet ihn, ihr bei der Suche nach dem Geheimnis aus der Vergangenheit zu helfen. Irgendwann kommen sich die beiden immer näher, doch dann erfährt Britt etwas, dass Declan ihr die ganze Zeit verschwiegen hat.....Das ist bereits mein zweiter Roman von Kate Dakota und sie hat es auch dieses Mal geschafft, mich von Irland und auch von den einzelnen Charakteren im Buch total zu überzeugen. Die Landschaft von Irland wurde wunderschön beschrieben und auch die unterschiedlichen Charaktere der Familie Connolly waren mir durch die schöne Beschreibung gleich sehr sympathisch. Die Geschichte war spannend und fesselnd zu lesen, doch es gab auch genug gefühlvolle und auch viele humorvolle Stellen im Buch. Das Buch hat mich richtig in seinen Bann gezogen und total fasziniert.

Veröffentlicht am 11.10.2018

Irland verzaubert

0 0

Britt ist jetzt nach langer Zeit wieder nach Irland zurückgekehrt. Seitdem ihr Vater dort auf tragische Weise verunglückt ist, haben sie und ihre Mutter sich geschworen nicht mehr dorthin zurückzukehren. ...

Britt ist jetzt nach langer Zeit wieder nach Irland zurückgekehrt. Seitdem ihr Vater dort auf tragische Weise verunglückt ist, haben sie und ihre Mutter sich geschworen nicht mehr dorthin zurückzukehren. Doch nun nachdem auch ihre Mutter starb, hat Britt nichts mehr zurückgehalten nun doch zurückzukehren und den Tod ihres Vaters weiter zu erforschen, denn Britt ist sich sicher dass da noch etwas anderes passiert ist, das nicht zu der Geschichte passt.

Schon bald lernt Britt Declan kennen. Die beiden hatten einen ziemlich schlechten Start, aber schon bald erkennt Britt dass Declan derjenige ist, den sie gesucht hat und der ihr wahrscheinlich auch am meisten dabei helfen kann dem Tod ihres Vaters auf den Grund zu gehen. Declan ist anfangs sehr verschlossen und in sich gekehrt, was Britt mit dem Verlust seiner Frau begründet. Doch schon bald kommen sich die beiden immer näher und können sich auch nicht länger gegen die aufkommenden Gefühle wehren. Doch dann erfährt Britt die Wahrheit über Declans Frau und ist schwer getroffen...

Eine wundervolle Geschichte, tolle Landschaftsbeschreibungen und wieder einmal bezaubernde Charaktere. Ich mochte besonders die Connolly Familie so sehr, habe alle schon fest ins Herz geschlossen. Eine super spannende und außergewöhnliche Geschichte die garantiert noch lange in Erinnerung bleibt!