Cover-Bild Wir und jetzt für immer
(7)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 26.08.2022
  • ISBN: 9783751721011
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Katrin Lankers

Wir und jetzt für immer

Roman

Marie hat ein besonderes Talent: Sie organisiert Trauerfeiern, die trösten. Dabei hat sie selbst mit ihren jungen Jahren genug Tod und Trauer erlebt. Dann stürzt Ben buchstäblich in ihr Leben, mit dem Fallschirm in ihren Vorgarten. Auf seinem erfolgreichen Blog "Mein bester letzter Tag" lässt er seine Follower an einer ganz besonderen Challenge teilhaben: Ein Jahr lang lebt er jeden Tag, als wäre es sein letzter. Ben gelingt es, Marie aus ihrem Schneckenhaus zu locken - bis sie den wahren Grund für seinen Blog erfährt ... Aber wie kann sie einen Menschen lieben, vom dem sie weiß, dass er sie erneut verletzen wird?

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.01.2023

Gefühlvoll

0

Marie kann gut andere Menschen trösten und für sie da sein, deshalb organisiert sie Trauerfeiern. Dann lernt sie Ben kennen, der jeden Tag lebt, als wäre es sein letzter. Doch als sie merkt, warum er das ...

Marie kann gut andere Menschen trösten und für sie da sein, deshalb organisiert sie Trauerfeiern. Dann lernt sie Ben kennen, der jeden Tag lebt, als wäre es sein letzter. Doch als sie merkt, warum er das tut, muss sie wieder eine schwere Entscheidung fällen. Ich fand die Geschichte berührend und gefühlvoll. Man kann sich gut mit den beiden Hauptfiguren identifizieren und fühlt mit ihnen. Der Schreibstil ist detailliert und angenehm und auch das Cover finde ich schön. Ein tolles Buch, das ich gerne empfehle.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2022

tolles Buch

0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Als Marie im Supermarkt gekündigt wird und ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Als Marie im Supermarkt gekündigt wird und sie am Schreibtisch einen Brief vom Vermieter findet und dieser eine Nachzahlung und eine Mieterhöhung will, weiß sie nicht was sie tun sollte. Ihre Oma fehlte ihr sehr. sie war alles, was sie an Familie hatte. Sie fuhr zu ihrem Vermieter, der ein Bestattungsinstitut hatte. Er hatte auch seine alte Tante aufgenommen, die aber sehr stressig war. Sie wurde eingestellt und sie sollte auch die Tante Irmi Edel zufrieden stellen. Als einmal was bei einer Beerdigung schief ging, sprang sie ein und ließ alle zu einem Cafe und Cognac und unterhielt sie, bis der Boss kam. Dann kam Ben und wollte seine Beerdigung planen lassen. Er hat einen Hirntumor. Ben war paar Tage vorher bei ihr im Garten gelandet. Sein Fallschirmsprung war nicht so wie er sein sollte. Ben hatte einen Kanal, wo er immer was verrücktes machte. Seine Aussage war: Lebe den Tag als wäre er dein letzter. Marie sollte die Trauerfeier für die Lehrerin ausrichten. Auch Edel lebte auf, da sie jetzt eine Aufgabe hatte. Marie backte auch sehr gerne und brachte immer wieder etwas von den Köstlichkeiten mit. Ben kam um sie näher kennenzulernen. Auch Marie wollte Ben gerne näher kennenlernen. Doch sie schaffte es nicht immer aus ihrer Komfortzone herauszukommen. Schafft sie es, die richtige Bestattung für Ben zu finden?
Wenn ihr das Wissen wollt, sollte ihr das Buch lesen. Marie und Ben zwei außergewöhnliche Charaktere, die mir Recht schnell sympathisch waren. Auch fand ich beide wirklich authentisch und ehrlich. Ich habe es richtig verschlungen obwohl es ein Buch mit sehr viel Tiefe ist. Es ist voller Emotionen, die die Beiden erleben. Dieses Buch verdient mehr als fünf Sterne, denn es ist sehr feinfühlig geschrieben. Holt euch das Buch, denn sonst versäumt ihr eine wunderschöne Liebesgeschichte. Volle Kauf und Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.09.2022

etwas besonderes

0

Eigentlich beginnt die Geschichte anders als im Klappentext beschrieben, aber im Wesentlichen fasst er es gut zusammen.
Sie lebt ein ziemlich einfaches und eintöniges Leben bis Ben in ihr Leben stürtzt ...

Eigentlich beginnt die Geschichte anders als im Klappentext beschrieben, aber im Wesentlichen fasst er es gut zusammen.
Sie lebt ein ziemlich einfaches und eintöniges Leben bis Ben in ihr Leben stürtzt (und das wirklich wortwörtlich).

Eine Geschichte die sich mit dem Tod beschäftigt und auch wie wichtig es ist sich damit auseinander zusetzen. Auch das Trauerfeiern anders sein können als wie wir sie gewohnt sind.

Tolle Protagonisten und zwar nicht nur Marie und Ben sondern auch viele andere mehr oder weniger wichtige Personen, die die Geschichte zu etwas besonderem machen.

Emotional, mitreißend und mit sehr viel Gefühl.
Das Buch ist eine emotionale Achterbahnfahrt und hat mich in seinen Bann gezogen und mir damit ein paar sehr schöne Lesestunden bereitet.

Viel Spaß beim Selberlesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.08.2022

sehr emotional

0

Inhalt: Marie hat ein besonderes Talent: Sie organisiert Trauerfeiern, die trösten. Dabei hat sie selbst mit ihren jungen Jahren genug Tod und Trauer erlebt. Dann stürzt Ben buchstäblich in ihr Leben, ...

Inhalt: Marie hat ein besonderes Talent: Sie organisiert Trauerfeiern, die trösten. Dabei hat sie selbst mit ihren jungen Jahren genug Tod und Trauer erlebt. Dann stürzt Ben buchstäblich in ihr Leben, mit dem Fallschirm in ihren Vorgarten. Auf seinem erfolgreichen Blog "Mein bester letzter Tag" lässt er seine Follower an einer ganz besonderen Challenge teilhaben: Ein Jahr lang lebt er jeden Tag, als wäre es sein letzter. Ben gelingt es, Marie aus ihrem Schneckenhaus zu locken - bis sie den wahren Grund für seinen Blog erfährt ... Aber wie kann sie einen Menschen lieben, vom dem sie weiß, dass er sie erneut verletzen wird?

Was ein schönes Buch... Ich bin so froh, dass ich hier mal über meine Wohlfühlzone hinaus gelesen habe... und ich bin mehr als begeistert.... ich hatte das Buch noch nicht lange in den Händen und es war schon klar, dass ich es vollkommen durchsuchten muss.
Sehr romantisch und sehr emotional. Ich kann jedem garantieren, dass hier kein Auge trocken bleibt.
Alles in allem ein wirklich schönes Buch und eine klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.10.2022

Absolutes Wohlfühlbuch!

0

Dieses Buch hat ein wunderschönes Cover, was den Inhalt wiederspiegelt! Es hat mich zum Lachen, zum weinen und grübeln gebracht. Die Autorin beschreibt solch ernste Themen mit einer erfrischenden Leichtigkeit, ...

Dieses Buch hat ein wunderschönes Cover, was den Inhalt wiederspiegelt! Es hat mich zum Lachen, zum weinen und grübeln gebracht. Die Autorin beschreibt solch ernste Themen mit einer erfrischenden Leichtigkeit, die einfach nur guttut.

Marie ist super sympathisch und auch Ben ist mir sofort ans Herz gewachsen. Mit Irmi Edel oder Nele bringt die Autorin so viel Witz und Freude mit ein, dass ich am Ende gar nicht weiß, ob ich mehr geweint oder gelacht habe.

Die Entwicklung der Charaktere fand ich wirklich toll und auch wenn das Buch nicht besonders spannend war, habe ich mich immer darauf gefreut weiterzulesen.

Ein klares Wohlfühlbuch für mich, welches mit all seinen Facetten überzeugt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere