Cover-Bild The Age of Darkness - Schatten über Behesda

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 576
  • Ersterscheinung: 19.04.2021
  • ISBN: 9783570165621
Katy Rose Pool

The Age of Darkness - Schatten über Behesda

Eine episch-opulente Fantasy-Trilogie
Anja Galić (Übersetzer)

Das Ende der Welt beginnt

Im zweiten Band von Katy Rose Pools epischer Fantasy haben die fünf Helden einen ersten Sieg errungen: Der Letzte Prophet ist gefunden. Doch er sieht noch keinen Weg, die Dunkelheit aufzuhalten. Jude ist sein machtvolles Schwert genauso abhandengekommen wie seine mächtige Gabe, und Anton ist nicht bereit, sich den Regeln des Ordens zu unterwerfen. Ephyra schreckt vor nichts zurück, um den Eleasarkelch zu finden und ihre Schwester Beru zu retten, und Prinz Hassan geht einen gefährlichen Pakt ein, um den Thron Herats zurückzuerobern und sein Volk zu befreien.
Das Schicksal führt sie alle an einem Ort zusammen, neue Allianzen werden gebildet – und das Ende der Welt beginnt.

Alle Bände der „Age of Darkness“-Reihe:
The Age of Darkness – Feuer über Nasira (Band 01)
The Age of Darkness – Schatten über Behesda (Band 02)
The Age of Darkness – Das Ende der Welt (Band 03)

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.05.2021

Tolle und fesselnde Fortsetzung

0

Achtung...evtl. Spoiler, da Band 2 einer Reihe.

Ich habe mich schon sehr auf die Fortsetzung gefreut, da ich von Band 1 bereits so begeistert war. Spannungsvoll und überraschend sollte es weitergehen, ...

Achtung...evtl. Spoiler, da Band 2 einer Reihe.

Ich habe mich schon sehr auf die Fortsetzung gefreut, da ich von Band 1 bereits so begeistert war. Spannungsvoll und überraschend sollte es weitergehen, denn Band 2 bietet auch wieder genügend Stoff dafür.

Auch die Gestaltung von Band 2 ist wieder sehr bezaubernd. Die Landkarte ist hilfreich und am Ende des Buches gibt es ein Glossar, wo man die verschiedenen Orte, Personen und Gaben nachlesen kann.

Die Geschichte ist wieder in verschiedene Handlungsstränge aufgebaut bzw. wurde aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Somit ist die Geschichte ereignisreich gestaltet. Schnell kam ich wieder in das Geschehen hinein und ich konnte dem Verlauf sehr gut folgen.

Ephyra möchte weiterhin ihre Schwester beschützen, dafür braucht sie den Eleasarkelsch. Gemeinsam mit einer Meisterdiebin und ihrem Trupp begibt sie sich auf die Suche. Aber dabei lässt sich von nichts und niemanden aufhalten. Ihre Schwester Beru möchte sich alleine durchschlagen und wegen ihr soll niemand mehr sterben. Um ihre Schuld zu begleichen, möchte sie Hector helfen. Auch Prinz Hassan möchte nicht einfach sein Volk den Hierophanten überlassen, aber dafür muss er sich erst einmal auf die andere Seite stellen. Genauso begeben sich Anton, der der letzte Prophet ist und Jude, der Paladin, auf eine abenteuerliche Mission, um das mächtige Schwert wiederzufinden. Am Ende werden sie jedoch alle noch viel mehr finden, was die Welt in Stücke reißen kann.

Die Autorin führt die Geschichte mit ihrer Vielschichtigkeit und Komplexität weiter. Sie ist detailreich und anschaulich gestaltet. Man wird durch eine fantastische Welt geleitet, die spannungsvoll dargestellt ist. Ich war wieder im Bann der Geschichte gefangen und wollte immer wissen, wie es mit den einzelnen Schicksalen und Protagonisten weitergeht. Man fiebert immer wieder mit ihnen mit. Am Ende wird alles zusammengefügt und man kommt einem großen Geheimnis auf die Spur. Die Autorin hat die Handlungen geschickt zusammengeführt und man bekommt viel geboten, sodass es nie langweilig wird. Man ist immer mitten im Geschehen und bekommt alles aus den Augen der Protagonisten erzählt. Die Schauplätze und Orte konnte mir die Autorin ebenso gut vor Augen führen.
Der Schreibstil ist somit angenehm und sehr schön gestaltet. Man wird in einen fesselnden Lesefluss gezogen. Das Buch kann man daher fast nicht aus der Land legen, da man immer wieder an den Geschehnissen dranbleiben möchte.

Durch die verschiedenen Protagonisten entfaltet sich die Geschichte zu einem komplexen und ereignisreichen Werk. Man bekommt viele Spannungsmomente geboten, aber auch unvorsehbare Wendungen, vor allem am Ende, machen die Handlungen vielschichtig. Man erfährt auch mehr über den Ursprung der Gaben und über die alten Propheten, was ich sehr fasziniernd fand. Aber auch die Charakterentwicklungen haben mir sehr gut gefallen. Diese konnte die Autorin sehr gut beschreiben. Außerdem merkt man, dass somit auf das große Finale hingearbeitet wird.
Durch die Perspektiven, die vielschichtigen Charaktere, die verschiedenen Gaben und die alten Gottheiten wird man in eine fantastische Welt gezogen.

Die Handlungsstränge werden zwar am Ende ineindergefügt, aber dadurch beginnt nun erst recht das Ende der Welt. So wird man noch mit einer überraschenden Wendung konfrontriert. Daher fiebere ich schon jetzt der Fortsetzung entgegen. Aber leider muss man sich noch etwas länger gedulden.

Fazit:
Die Fortsetzung wird genauso spannend erzählt wie Band 1. Man wird durch verschiedene Handlungsstränge geführt und die Charaktere machen die Geschichte komplex und erreignisreich. Die fantastische Welt ist außerdem detailreich gestaltet. Die Ereignisse sind mit vielen Spannungsmomenten und unerwarteten Wendungen gefüllt. Insgesamt eine tolle Fortsetzung der Fantasy-Geschichte. Die Autorin führt den Leser durch eine fantastische Welt, die mit mitreißenden Handlungen und einem fesselnden Lesefluss ausgestattet ist.

Bewertung: 5 / 5

Vielen Dank an den CBJ-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2021

mir hat Teil 2 auch sehr gut gefallen

0

Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. Teil der The Age of Darkness-Reihe. Die Autorin wirft ihrer Leser direkt wieder mitten in die Handlung und setzte ihre Geschichte nahtlos fort. Ich habe mich tatsächlich ...

Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. Teil der The Age of Darkness-Reihe. Die Autorin wirft ihrer Leser direkt wieder mitten in die Handlung und setzte ihre Geschichte nahtlos fort. Ich habe mich tatsächlich recht schnell zurecht gefunden, denn die Autorin wiederholt sehr geschickt die Ereignisse aus Teil 1.

Wieder wird die Handlung aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Die Autorin hat die Charaktere neu gemischt und so neue Konstellationen gebildet, die ich sehr interessant fand und wodurch die Geschichte eine neue Dynamik bekommt, die mir sehr gefallen hat.

Mir hat auch der 2. Teil wieder richtig gut gefallen. Die Handlung um die Prophezeiung schreitet voran und es gibt wieder einige Überraschungen. Die Mischung aus Charakterentwicklung und Plot war genau richtig.

Ich freue mich schon auf den 3. Teil, der leider erst für Anfang 2022 angekündigt ist. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzah

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.05.2021

Tolle Fortsetzung

0

Das Cover ist ähnlich wie das vom ersten Teil und passt deswegen hervorragend. Auch die Farben gefallen mir sehr gut.
Der Schreibstil ist wie gewohnt unglaublich flüssig zu lesen und man kommt sehr gut ...

Das Cover ist ähnlich wie das vom ersten Teil und passt deswegen hervorragend. Auch die Farben gefallen mir sehr gut.
Der Schreibstil ist wie gewohnt unglaublich flüssig zu lesen und man kommt sehr gut in der Geschichte voran. Auch der Einstieg fiel mir sehr leicht und das Glossar am Ende des Buches hat eventuelle Fragen beantwortet.
Da die Geschichte wieder aus der Sicht von Anton, Jude, Hassan, Beru & Ephyra geschrieben wurde, blieb es durchgehend spannend. Jeder Handlungsstrang verfolgt erstmal ein einzelnes Ziel, wobei diese am Ende zusammenlaufen.
Es wurden in diesem Teil sehr viele Fragen beantwortet und es kamen einige Dinge ans Licht, bei denen ich sehr überrascht war. Aber nicht nur die Handlung hat mich mitgerissen, auch die Weiterentwicklung der Charaktere war super. Besonders Jude ist über sich hinaus gewachsen und hat mehr zu sich selbst gefunden. Dadurch wurde er noch tiefgründiger und nahbarer.
Was mir an dieser Geschichte besonders gefällt ist, dass jeder Charakter vielschichtig ist und einen sehr wichtigen Platz einnimmt. Auch wenn jeder seine eigene Mission hat, war das Zusammentreffen unglaublich gut geschrieben und es ergab auch alles Sinn.
Man trifft viele Charaktere aus dem ersten Band wieder, die jetzt eine wichtige Rolle spielen und lernt neue Leute kennen, die man hoffentlich auch im letzten Teil nochmal treffen wird.
Für mich war es eine spannungsgeladene Fortsetzung, die dem ersten Band in nichts nachsteht.

Fazit

Eine unglaublich gute Fortsetzung, die einen sofort wieder mitreißt. Gemeinsam mit Anton, Jude und all den anderen begibt man sich auf die Suche nach der Wahrheit und wird sehr oft überrascht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.04.2021

Wow, grandios!

0

Nach dem grandiosen ersten Band habe ich auf den zweiten hingefiebert und konnte ihn kaum erwarten. Ich habe mich Wochen lang, gar Monate lang, so auf die Fortsetzung gefreut und konnte diesen kaum erwarten. ...

Nach dem grandiosen ersten Band habe ich auf den zweiten hingefiebert und konnte ihn kaum erwarten. Ich habe mich Wochen lang, gar Monate lang, so auf die Fortsetzung gefreut und konnte diesen kaum erwarten. Bereits der erste hat mich absolut gefesselt und umgehauen. Auch Band zwei stand ihm in nichts nach und als das Buch bei mir ankam, habe ich mich auf Anhieb verliebt.

Als erstes in das unglaublich schöne Cover. Ich liebe die Farbgestaltung und die Details. Es passt so gut zum ersten Band und ich mag es sehr, die beiden Bücher nebeneinander zu sehen.

Dann kam der Schreibstil, der mich wieder so stark einnehmen konnte. Direkt auf Anhieb befand ich mich wieder mitten im Geschehen und all die Geschehnisse des ersten Bandes schlichen sich wieder allmählich in mein Gedächtnis. Mir ist tatsächlich nichts entfallen und der Einstieg fiel mir unglaublich leicht. Der Schreibstil war wieder sehr eindringlich und voller Spannung. Bereits auf den ersten Seiten konnte ich mich nicht mehr losreißen.

Nach Band eins geht es hier extrem spannend und stark weiter. Noch gibt es keinen Weg, die Dunkelheit zu besiegen und ich war so neugierig, was hier nur passieren wird. Die fünf Helden haben einen ersten eindrucksvollen Sieg bestreiten können und doch haben sie alle auf gewisse Art und Weise etwas wichtiges verloren. Ich wurde von den Geschehnissen überwältigt und die vielen Wendungen haben mich nicht kalt gelassen. Ich fieberte und fühlte mit allen mit und verfolgte ihre Entwicklung mit großer Spannung.

Die Entwicklung der verschiedenen Charaktere muss ich ganz besonders hervorheben, da mich diese bis zum Schluss gefesselt hat. Ich konnte sie selbst miterleben und schon von Band eins zu Band zwei war sie zum Greifen nahe.

Insgesamt habe ich also einen wahnsinnig spannenden und empfehlenswerten zweiten Band bekommen, der mich neugierig auf den dritten gemacht hat!

Tatsächlich blieben noch ein paar Fragen offen, sodass ich mich schon jetzt auf den nächsten Band freue. Die Wartezeit wird hart und ich hoffe, sie vergeht schnell!



  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2021

Toller zweiter Band!

0

„The Age of Darkness - Schatten über Behesda“ stellt den zweiten Band einer Fantasy-Trilogie der US-amerikanischen Autorin Katy Rose Pool dar. Man verfolgt erneut die Protagonisten Jude, Anton, Hassan, ...

„The Age of Darkness - Schatten über Behesda“ stellt den zweiten Band einer Fantasy-Trilogie der US-amerikanischen Autorin Katy Rose Pool dar. Man verfolgt erneut die Protagonisten Jude, Anton, Hassan, Ephyra und Beru, welche allesamt versuchen, ihre Liebsten zu schützen und die Welt vor dem sicheren Untergang zu bewahren.

Die fünf Hauptcharaktere sind meiner Meinung nach sehr vielseitig und interessant und ich habe es geliebt, die Handlung durch ihrer aller Augen zu erleben. Vor allem Ephyras Geschichte konnte mich vollends begeistern, da sie nicht ausschließlich moralisch korrekt handelt und ihre Taten für mich somit stets unvorhersehbar waren. Ihre Schwester Beru hingegen ist immer bemüht, das Richtige zu tun und möchte niemandem ein Leid zufügen. Hassan setzt als rechtmäßiger Prinz von Herat alles daran, sein Volk aus den Klauen des machtgierigen Hierophanten zu retten und scheut wie Ephyra nicht vor fragwürdigen Maßnahmen zurück, um dies zu erreichen. Auch Jude und Anton haben mich in diesem Band überzeugt und ich fand die aufkeimende Beziehung zwischen ihnen sehr süß.

Durch den fesselnden und anschaulichen Schreibstil fühlte ich mich ab der ersten Seite direkt in die Geschichte hineinversetzt und konnte mir die unzähligen Schauplätze gut vorstellen. Ich fand es unglaublich spannend, zu verfolgen, wie die einzelnen Handlungsstränge der Protagonisten miteinander verbunden sind und sie am Ende erneut alle zusammenführen. Das Buch weist meiner Meinung nach allerdings ein paar wenige Längen auf, was meinen Lesefluss aber nicht gestört hat.

„The Age of Darkness - Schatten über Behesda“ ist zusammenfassend meiner Ansicht nach ein toller zweiter Band, der vor allem mit authentischen Charakteren glänzt. Das Buch wird von mir mit 4,5 von 5 Sternen bewertet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere