Cover-Bild Outliers - Gefährliche Bestimmung. Die Bedrohung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 17.12.2018
  • ISBN: 9783442205653
Kimberly McCreight

Outliers - Gefährliche Bestimmung. Die Bedrohung

Die Outliers-Reihe 2 - Roman
Karen Gerwig (Übersetzer)

Wylie hat alles versucht, um ihrer Freundin Cassie zu helfen – vergeblich. Nur sie und Highschoolschwarm Jasper konnten aus Camp Colestah, wo die drei festgehalten wurden, fliehen. Und die schüchterne Sechzehnjährige hat etwas über sich erfahren, das ihre gesamte Welt zum Einsturz und sie ins Visier gefährlicher Mächte bringt. Sie kann die Gefühle ihrer Mitmenschen lesen. Und sie ist nicht die Einzige. Wylie steht vor einer Zerreißprobe. Ist ihre Freundschaft zu Jasper stark genug, um die Gefahren, die ihnen bevorstehen, zu überstehen? Und hat Wylie die Kraft, um den anderen Mädchen zu helfen, die so sind wie sie?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.12.2018

Ich bin mehr als Begeistert!!

1

Cover:
Wie auch beim ersten Band, mach ich das Cover zu „Outliers – Die Bedrohung“ sehr. Auch hier gefällt mir die Stimmung die es vermittelt, mit dem Blick des Models einfach perfekt.

Meine Meinung:
Schon ...

Cover:
Wie auch beim ersten Band, mach ich das Cover zu „Outliers – Die Bedrohung“ sehr. Auch hier gefällt mir die Stimmung die es vermittelt, mit dem Blick des Models einfach perfekt.

Meine Meinung:
Schon der erste Band rund um Wylie und Jasper, konnte mich vom ersten Moment an begeistern. Weshalb ich es kaum abwarten konnte mit dem 2. Band zu beginnen und was soll ich sagen, ich bin restlos begeistert und ganz besonders toll finde ich, das in diesem Teil die Fantasie Elemente mehr zu Geltung kommen. Das hat für mich die Geschichte um einiges Spannender gemacht.

Kaum hatte ich die erste Seite aufgeschlagen, ging es auch schon nahtlos mit der Geschichte weiter und man ist direkt mitten im Geschehen. Die Spannung hielt sich auch hier wieder von der ersten bis zur letzten Seite.

Und die Autorin hat es ein weiteres Mal geschafft mich zu Flashen und gekonnt an der Nase herumzuführen. Die Handlung, Geschehnisse, Momente … einfach alles ist perfekt umgesetzt, es war mir einfach unmöglich dieses Schmuckstück aus der Hand zu legen.

Und man stellt sich aufs neue die Frage: Wem kann man Trauen?

Wie wird es im dritten Band weiter gehen … werden wir wieder an der Nase herumgeführt, um am Ende geflasht zu werden?

Ich bin gespannt und warte mit Begeisterung auf den dritten Band der Reihe.

Fazit:
Eine geniale Geschichte zum Mitfiebern, ganz toll fand ich, dass ich zu keinem Zeitpunkt wusste was als nächstes passiert, ich konnte nichts durchschauen und so bliebt es bis zum bitteren Ende spannend. Und nun bleibt mir nichts anderes übrig, als darauf zu warten, dass es im Februar weiter geht.

An dieser Stelle möchte ich auch mal ein Lob an die Übersetzerin dieses Schmuckstückes richten, ohne diese gäbe es diese tolle Geschichte nicht für uns! Also Danke!

Veröffentlicht am 08.06.2019

Spannende Fortsetzung

0

Ich bin an das Buch echt mit gemischten Gefühlen gegangen.
Mein Dank erstmal an den Goldmann Verlag für das kostenlose Leseexemplar.
Ich fand den ersten Teilnicht so toll, Wylie war eine Person mit der ...

Ich bin an das Buch echt mit gemischten Gefühlen gegangen.
Mein Dank erstmal an den Goldmann Verlag für das kostenlose Leseexemplar.
Ich fand den ersten Teilnicht so toll, Wylie war eine Person mit der ich echt Schwierigkeiten hatte, aber in Teil Zwei, ja das Buch holt auf und das zum Glück.
Viel Spannender als Teil 1 und ich konnte es gut lesen mit einmal, keine langeweile kam auf.
In dem Teil muß Wylie erstmal damit zurecht kommen das ihre Freundin tot ist und sie nur mit Jasper fliehen konnten.
In dem Teil muß Sie lernen mit ihren Kräften klar zu kommen und merkt das Sie halt nicht die einzige ist die so welche hat.
Das Buch wird auf einen guten Spannungslevel gehalten, viele Infos sickern den Leser in den Kopf und oft dachte ich, hm okey das klärt sich dann in Band 3.
Wem es auch so ging und er war nicht so begeistert von Teil 1 ,bleibt an der Reihe dran, es lohnt sich :)

Veröffentlicht am 28.03.2019

Besser als Band 1

0

Als Wylie die Tür öffnet stehen sechs Männer von der Homeland Security vor der Tür und wollen sie mitnehmen. Wylie will fliehen, doch sie schafft es nicht und wir von den beiden in einen unbenutzten Flügel ...

Als Wylie die Tür öffnet stehen sechs Männer von der Homeland Security vor der Tür und wollen sie mitnehmen. Wylie will fliehen, doch sie schafft es nicht und wir von den beiden in einen unbenutzten Flügel eines Krankenhauses gebracht. Dort sind noch andere Mädchen von denen Wylie annimmt, dass sie ebenfalls Outliers sind. Es tauchen Ärzte auf, die ihnen sagen, sie hätten eine Krankheit, die ihre Gaben auslöst. Doch sind die Ärzte vertrauenswürdig?

Diesen Band der Reihe fand ich okay. Ich fand die Geschichte etwas spannender als in Band eins. Obwohl es schon mehr war, als in Band 1 war es mir irgendwie noch immer zu wenig von dem Gefühle lesen. Da hoffe ich, dass in Teil 3 etwas mehr kommt. Den Schreibstil fand ich gut, ich bin gut voran gekommen auch wenn ich nicht immer ganz in das Buch eintauchen konnte. Wie auch Band 1 endet das Buch mit einer Szene mit der ich nicht gerechnet hätte und werde demnächst Band 3 lesen.

Veröffentlicht am 21.03.2019

gute Fortsetzung

0

Klappentext:
Wylie hat alles versucht, um ihrer Freundin Cassie zu helfen – vergeblich. Nur sie und Highschoolschwarm Jasper konnten aus Camp Colestah, wo die drei festgehalten wurden, fliehen. Und die ...

Klappentext:
Wylie hat alles versucht, um ihrer Freundin Cassie zu helfen – vergeblich. Nur sie und Highschoolschwarm Jasper konnten aus Camp Colestah, wo die drei festgehalten wurden, fliehen. Und die schüchterne Sechzehnjährige hat etwas über sich erfahren, das ihre gesamte Welt zum Einsturz und sie ins Visier gefährlicher Mächte bringt. Sie kann die Gefühle ihrer Mitmenschen lesen. Und sie ist nicht die Einzige. Wylie steht vor einer Zerreißprobe. Ist ihre Freundschaft zu Jasper stark genug, um die Gefahren, die ihnen bevorstehen, zu überstehen? Und hat Wylie die Kraft, um den anderen Mädchen zu helfen, die so sind wie sie?

Meinung:
Nachdem mich Teil 1 von Beginn an überzeugt hat war ich natürlich gespannt auf die Fortsetzung. Der Schreibstil ist auch hier wieder flüssig und Wylie gefällt mir auch in diesem Teil als Charakter wieder sehr. Allerdings konnte der zweite Teil in Sachen Spannung und Nervenkitzel nicht ganz mit dem Beginn der Trilogie mithalten.

Fazit: Ein solider zweiter Band, bei dem einige Fragen offen bleiben, aber man als Leser dennoch unterhalten wird. 3 von 5 Sternen ♥

Veröffentlicht am 31.01.2019

Eine spannende, fesselnde Fortsetzung der Outliers Trilogie

0

Wylie landet mit ihr fremden Mädchen in einem Krankenhaus. Mit Ärzten die der festen Überzeugung sind, dass alle Mädchen eine lebensbedrohliche ansteckende Krankheit haben. Die Mädchen teilen alle dasselbe ...

Wylie landet mit ihr fremden Mädchen in einem Krankenhaus. Mit Ärzten die der festen Überzeugung sind, dass alle Mädchen eine lebensbedrohliche ansteckende Krankheit haben. Die Mädchen teilen alle dasselbe Geheimnis, nehmen die Situation jedoch einfach so hin. Nur Wylie erkennt wie lebensbedrohlich die Situation ist und was dahinter steckt. Daher liegt es an ihr, die anderen Mädchen und sich selber zu retten…

Das Cover finde ich passend zum ersten Teil. Optisch ist erkennbar, dass die zwei Bücher zusammen gehören.
Der Einstieg in den zweiten Teil hatte sich für mich sehr einfach gestaltet. Ich war sofort wieder im Geschehen drin und konnte mit der Protagonistin mitfiebern. Auch der weitere Verlauf war nicht enttäuschend. Keineswegs, denn McRight hatte es wieder geschafft mit ihren Wendungen mich vom Hocker zu hauen, mich zu schocken. Im positiven, wie auch im negativen Sinne.
Ich war in manchen Situationen so angespannt, weil ich vieles so sehr gehofft hatte, aber natürlich hatte sich nicht alles bestätigt- wäre ja auch langweilig gewesen.
Aber auch die Aspekte die sich durch die Trilogie ziehen wie den Tod ihrer Mutter oder die Forschung ihres Vaters, wurden nicht vernachlässigt. Hier spielten beide Aspekte eine sehr zentrale Rolle. Als sich die Geschichte dem Ende zuneigte war ich ehrlich geschockt und ärgerlich, dass ich nun auf den dritten Teil warten muss.

Nun zu den Protagonisten. Wylie finde ich weiterhin genial. Sie hatte mir wieder neue Seiten an sich gezeigt und natürlich hat ihre Stärke auch hier nicht gefehlt, was mir wirklich gefallen hatte.
Jasper hat mich sehr schockiert muss ich sagen, zu Beginn. Aber im weiteren Verlauf konnte sich zum Glück alles auflösen und es war wieder der Jasper, den wir aus dem ersten Teil kennen.

Wylie und Jasper sind meine Lieblinge dieser Reihe und ich glaube auch nicht, dass sich das ändern wird.
Zu den anderen Protagonisten werde ich nichts sagen, da ich ansonsten sehr viel über die Geschichte verraten würde.
Auf jeden Fall sind dort sehr viele neue Charaktere zum kennen lernen und natürlich hüten so ziemlich alle ein düsteres Geheimnis.

Dieser Teil war für mich definitiv eine gelungene Fortsetzung, die für mich nicht besser hätte sein können.