Cover-Bild Gar kein Plan ist auch eine Lösung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Forever
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 31.01.2020
  • ISBN: 9783958185449
Kyra Groh

Gar kein Plan ist auch eine Lösung

Roman

Manchmal läuft das Leben nicht nach Plan, und manchmal ist das auch ganz gut so.

Mara hat alles im Griff. Der Job als Assistentin einer erfolgreichen Influencerin ist zwar etwas nervig, aber läuft. Die Beziehung mit ihrem Verlobten Sebastian ist jetzt nicht gerade leidenschaftlich, aber dafür stimmt bei ihm die Altersvorsorge. Die Wohnung ist nicht unbedingt nach ihrem Geschmack eingerichtet, aber die Designermöbel sind schon schick. Kurzum: Maras Leben läuft planmäßig, ruhig und schön unaufgeregt. Bis Sebastian sich von ihr trennt und sie aus der Wohnung schmeißt. Plötzlich ist Maras ausgeklügelter Lebensplan dahin und sie muss sich einen Plan B überlegen. Aber was, wenn Plan B auch nicht funktioniert? Dann gibt es ja noch C, D, E, F, … Oder man macht einfach mal gar keine Pläne. So wie Marius. Seines Zeichen Filmemacher, wahnsinnig charmant, sieben Jahre jünger, und planlos glücklich. Also definitiv kein Mann für Mara. Bis sie merkt, dass manchmal gar kein Plan auch eine Lösung sein kann…

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.01.2020

Eine neue Kyra Groh

0

Endlich Nachschub! Ich habe bereits einige andere Bücher der Autorin verschlungen und habe mich sehr gefreut. Wer zwischendurch mal eine locker lustige Liebesgeschichte braucht, für den ist "Gar kein Plan ...

Endlich Nachschub! Ich habe bereits einige andere Bücher der Autorin verschlungen und habe mich sehr gefreut. Wer zwischendurch mal eine locker lustige Liebesgeschichte braucht, für den ist "Gar kein Plan ist auch eine Lösung" genau das richtige.

Die Autorin schafft es die Charaktere lebhaft und anschaulich zu beschreiben. Mit manchen fühlt man sich direkt verbunden und man schließt sie direkt ins Herz. Andere gehen einem gewaltig auf den Keks. Das ganz macht die Geschichte aber so lebhaft. Wie im echten Leben eben. Perfekte Wohlfühlatmosphäre. Ich habe mich beim Lesen sehr unterhalten gefühlt und mich nicht gelangweilt.

Das Cover passt für mich perfekt zu der Geschichte und ist super gewählt.
Der ganze Schreibstil von Kyra Groh ist wie immer sehr flüssig und unterhaltsam. Die kleine Harry-Potter Erwähnungen und Hinweise waren für mich die Kirsche auf der Sahne.
Ich freue mich schon sehr mehr von ihr zu lesen und warte sehnlichst auf das nächste Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.01.2020

Manchmal lebt es sich planlos glücklicher

0

Eigentlich könnte es Mara nicht besser gehen. Sie hat alles, was „Frau“ sich so wünscht – einen tollen Freund, bzw. Verlobten, eine tolle Wohnung, einen guten Job…. Doch als sie eines Abends von der Arbeit ...

Eigentlich könnte es Mara nicht besser gehen. Sie hat alles, was „Frau“ sich so wünscht – einen tollen Freund, bzw. Verlobten, eine tolle Wohnung, einen guten Job…. Doch als sie eines Abends von der Arbeit nach Hause kommt, wird sie von ihrem Freund Sebastian mehr oder weniger vor die Tür gesetzt, denn er sagt ihr, dass er sie nicht mehr liebt, eine Affäre hat und diese Affäre zu seiner Beziehung machen möchte. Die Koffer hat er schon geholt, Mara muss sie quasi nur noch packen und gehen.

Von jetzt an nimmt das Schicksal seinen Lauf. Hatte Mara eben noch einen Plan A ist sie nun schon bei Plan B. Wo soll sie nur hin? Gerade jetzt muss sie auch noch paar Tage auf den Hund ihrer Chefin aufpassen, die sich im Urlaub befindet. Sie beschließt, für’s erste auf dem Sofa in ihrem Büro zu übernachten. Dort trifft sie zufällig auf den jungen Marius, der ihr Leben auf eine andere Art und Weise durcheinander bringt.

Als der Urlaub ihrer Chefin Alex zu Ende geht, muss Mara sich was überlegen, wo sie denn jetzt wohnen könnte. Sie geht ihre Freundes-Telefonliste durch und trifft auf ihre beste Freundin Anne, die sie auch anruft, wird von ihr aber abgewimmelt mit den Worten „ich melde mich bei dir“. Dann wäre da noch ihr jüngerer Bruder Eugen, mit dem sie seit Jahren keinen Kontakt mehr hat, weil Sebastian, ihr Freund, nein Ex-Freund, ihn nicht leiden konnte und ihn mehr oder weniger beleidigt hat. Aber sie springt über ihren Schatten und geht zu Eugen, der seine Schwester bei sich und Kitty, seiner Mitbewohnerin, aufnimmt. Hier läuft auch so rein gar nichts nach Plan.

Nach einer Woche meldet sich Anne bei Mara, sie treffen sich wieder öfter. Anne hört sich Maras Geschichte an, will aber vorerst selbst nichts über sich und ihre Zwillinge und wer der Vater der Kinder ist, erzählen.

Eugen und Mara haben sich mehr oder weniger wieder versöhnt.

Doch es kommt noch schlimmer und Mara hat plötzlich gar nichts mehr, keinen Freund, keine Wohnung, keinen Job…. Alles läuft aus dem Ruder und ohne Plan

Marius, der sieben Jahre jünger ist als Mara spielt jetzt plötzlich eine wichtige Rolle in ihrem „neuen“ planlosen Leben…..

Fazit:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist gut geschrieben. Die Kapitel bauen aufeinander auf, es wird fortlaufend erzählt. Jedes Kapitel hat einen „Plan“ als Überschrift – von A-Z und Ä, Ö, Ü
Es zeigt, dass im Leben nicht immer alles nach Plan verlaufen muss. Manchmal ist planlos eben einfach besser…..

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne für dieses Buch !!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2020

Sehr erfrischend und definitiv lesenswert

0

Mara ist ein Organisationstalent und hat alles im Griff. Zwar ist ihr Job als Assistentin einer Influencerin mehr als nervig, aber es läuft gut. Auch ist die Beziehung zu ihrem Verlobten Sebastian alles ...

Mara ist ein Organisationstalent und hat alles im Griff. Zwar ist ihr Job als Assistentin einer Influencerin mehr als nervig, aber es läuft gut. Auch ist die Beziehung zu ihrem Verlobten Sebastian alles andere als leidenschaftlich, aber er hat eine Altersversorgung. Kurzum: Maras Leben läuft planmäßig und unaufgeregt. Doch dann trennt Sebastian sich von ihr und schmeißt sie aus der Wohnung. Maras genialer Plan A fürs Leben ist dahin und sie muss sich dringend einen Plan B überlegen. Doch was macht man, wenn dieser auch nicht funktioniert? Als sie Marius begegnet ist Mara zunächst sprachlos, denn dieser ist charmant, sieben Jahre jünger und absolut planlos glücklich. Also so gar kein Mann für Mara. Bis sie merkt, dass manchmal gar kein Plan, auch eine Lösung ist.

"Auch kein Plan ist auch eine Lösung" von Kyra Groh ist eine wunderbare Unterhaltungslektüre, die mir unheimlich viel Spaß gemacht hat.
Der lockere und leichte Schreibstil macht es einem leicht schnell in die Geschichte zu finden und die witzigen Anekdoten lassen einen immer mal wieder herzhaft auflachen.
Zudem sind die Charaktere einfach fantastisch. Ich liebe Maras "kleines Orchester". Solche Menschen braucht einfach jeder im Leben.

Die Geschichte an sich ist zwar an mancher Stelle etwas vorhersehbar, aber durch das schwierige Familienverhältnis von Mara, ist es nicht nur ein einfacher "Frauenroman", sondern verleiht dem Ganzen auch noch die nötige Tiefe. Somit hat man den perfekten Mix aus Komödie und Drama.

Einziger Kritikpunkt, den ich äußern muss, ist das Ende. Ich hatte einfach das Gefühl,das hier noch etwas fehlt, es war mir einfach zu aprupt zu Ende. Aber das ist Geschmackssache und im Großen und Ganzen hat mir dieser Roman unheimlich gut gefallen.
Definitiv zu empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2020

Warum auch immer einen Plan

0

Kein Plan ist auch keine Lösung war sehr schön zu lesen. Es war verständlich, unterhaltsam und teilweise habe ich mit Mara gelitten.






Ich konnte das Buch stellenweise gar nicht weg legen, weil ich ...

Kein Plan ist auch keine Lösung war sehr schön zu lesen. Es war verständlich, unterhaltsam und teilweise habe ich mit Mara gelitten.






Ich konnte das Buch stellenweise gar nicht weg legen, weil ich unbedingt wissen wollte, ob meine Vermutungen auch wirklich eintreffen. Ich will ja nicht zu viel verraten, aber Sebastian ist so ziemlich das mieseste, was man als Freund/Verlobten haben kann. Eine Frau wie Mara hat so etwas wirklich nicht verdient. Marius ist ein Traum. Witzig, verständnisvoll, spontan, .... eigentlich schade, dass er noch so jung ist. Oder stört es Mara gar nicht? Lest selbst. Lasst euch diese Geschichte nicht entgehen. Es ist eine Geschichte mitten aus dem Leben. Mit tollen Charakteren, Höhen und Tiefen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.01.2020

Nervig

0

Nervig
Viel erwartet habe ich nicht – das tue ich bei Frauen-/Liebesromanen generell nie, da sie meistens nur sehr kurzweilig sind und das ist ja auch so, denn wenn ich sowas lese, dann möchte ich auch ...

Nervig
Viel erwartet habe ich nicht – das tue ich bei Frauen-/Liebesromanen generell nie, da sie meistens nur sehr kurzweilig sind und das ist ja auch so, denn wenn ich sowas lese, dann möchte ich auch nur das.
Doch es gibt Bücher, die werden nicht mal diesem „Anspruch“ gerecht leider...
Diese 450 Seiten habe ich gar nicht erst zuende gelesen, am Ende nur noch „quer“, denn es warteten noch soviele andere Bücher...
Vielleicht bin ich auch zu alt für die Geschichte:
„Mara hat alles im Griff. Der Job als Assistentin einer erfolgreichen Influencerin ist zwar etwas nervig, aber läuft. Die Beziehung mit Verlobten Sebastian ist jetzt nicht gerade leidenschaftlich, aber dafür stimmt bei ihm die Altersvorsorge. Die Wohnung ist nicht unbedingt nach ihrem Geschmack eingerichtet, aber die Designermöbel sind schon schick. Kurzum: Maras Leben läuft planmäßig, ruhig und schön unaufgeregt. Bis Sebastian sich von ihr trennt und aus der Wohnung schmeißt. Plötzlich ist Maras ausgeklügelter Lebensplan dahin und sie muss sich einen Plan B überlegen. Aber was, wenn Plan B auch nicht funktioniert? Dann gibt es ja noch C, D, E, F, … Oder man macht einfach mal gar keine Pläne. So wie Marius. Seines Zeichen Filmemacher, wahnsinnig charmant, sieben Jahre jünger, und planlos glücklich. Also definitiv kein Mann für Mara. Bis sie merkt, dass manchmal gar kein Plan auch eine Lösung sein kann...“
Aber mich hat die Protagonistin nur genervt... Ich fand die unglaubwürdig und einfach nicht überzeugend.
Die Geschichte dümpelte nur so vor sich hin, es passiert nicht wirklich was. Mir fehlte der „Fortschritt“ der Geschichte, das „augenzwinkernde“ Humorvolle, das viele Bücher dieses Genres ja durchaus haben, weswegen ich manchmal eines davon lese, aber hier war das leider vertane Zeit.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere