Cover-Bild Seven Sins 2: Stolze Seele

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 13.02.2020
  • ISBN: 9783646605624
Lana Rotaru

Seven Sins 2: Stolze Seele

Romantische Urban-Fantasy-Buchserie

»Du hast verloren, Avery.«
Averys Leben als normale Highschool-Schülerin ist vorbei. Seit sie erfahren hat, dass ihr Vater ihre Seele an den Teufel verkauft hat, ist nichts mehr wie zuvor. Nun ist der gefährlich gut aussehende Höllendiener Nox die einzige Konstante in ihrem Leben. Mit ihm an ihrer Seite muss sie die Prüfungen der sieben Todsünden bestehen. Doch während ihrer gemeinsamen Reise lässt er sie nicht nur an seiner Loyalität, sondern auch an seinen Gefühlen zu ihr zweifeln …

Sieben Sünden. Sieben Prüfungen. Und ein höllischer Vertrag ...
Lass dich von Lana Rotarus neuester Urban-Fantasy-Serie in eine faszinierende Welt entführen, in der die Sünde und die Freiheit deiner Seele unausweichlich miteinander verbunden sind. Ein absolutes Must-Read für Fans von Fantasy-Liebesromanen der besonderen Art!

Leserstimmen auf Amazon:
»Wow, Wow, Wow!!!«
»Perfekt, um aus der Realität zu verschwinden, sich zu verlieren und mitzufühlen.«
»Einfach großartig.«
»Unerwartet und fesselnd.«
»DEFINITIV IST DIESES BUCH JEDE SEITE WERT...«

//Dies ist der zweite Band der romantischen Urban Fantasy-Reihe »Seven Sins«. Alle Bände der Buchserie bei Impress:
-- Seven Sins 1: Hochmütiges Herz
-- Seven Sins 2: Stolze Seele
-- Seven Sins 3: Bittersüßes Begehren (erscheint im März 2020)
-- Seven Sins 4: Neidvolle Nähe (erscheint im Juni 2020)//

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.02.2020

Von den Charakteren nicht vollkommen überzeugend, dennoch irgendwie süchtigmachend ^^°

0

Nach lesen dieses zweiten Bandes muss ich tatsächlich sagen, dass ich noch immer in einer zwiegespaltenen Situation bin. :)

Die Grundidee und auch die Umsetzung der Autorin hat mir in diesem zweiten Band ...

Nach lesen dieses zweiten Bandes muss ich tatsächlich sagen, dass ich noch immer in einer zwiegespaltenen Situation bin. :)

Die Grundidee und auch die Umsetzung der Autorin hat mir in diesem zweiten Band wirklich gut gefallen. Sie lässt sich interessante, ausgefallene und überraschende Situationen einfallen. Dieses Mal gibt es auch eine ganze Menge Gefühl, ohne es meines Erachtens zu übertreiben.

Dennoch habe ich ab und an so meine Probleme mit Avery, welche oftmals zu gestellt wirkt. Sie wirkte ab und an verloren, extrem hilfsbedürftig und hat mich damit gerade zu Beginn dieses ersten Bandes ganz schon genervt. Gleichzeitig fand ich sie gegen Ende hin wieder interessanter, wenn auch nicht ganz unnerviger. :P

Die Entwicklung der Geschichte hat mir auf alle Fälle wirklich gut gefallen und im Großen und Ganzen muss ich auch sagen, dass mich die Idee total fasziniert und gerade die drei unterschiedlichen Charaktere da durchaus was aufbauen.

Aus diesem Grund und weil ich insgesamt wirklich gut unterhalten wurde, werde ich über meine derzeitige noch „Halbantipathie“ gegenüber der Hauptprotagonistin hinweg schauen und mir wohl auch noch den dritten Band genauer anschauen. Denn irgendwie ist es doch so eine kleine Sucht, wie die Bände enden. ;)

Mein Gesamtfazit:

Mit „Seven Sins 2 – Stolze Seelen“ hat Lana Rotaru einen interessanten, spannenden und gefühlsbetonten zweiten Band geschaffen. Auch wenn sie mich nicht vollkommen mit ihren Charakteren überzeugen konnte, hat sie mich gut unterhalten und wiedermal dazu gebracht neugierig zu sein was uns noch erwarten wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.02.2020

Gelungene und spannende Fortsetzung, die neugierig auf Band drei macht!

0

„Seven Sins: Stolze Seele“ ist der zweite Teil der neuen Tetralogie aus der Feder der Autorin Lana Rotaru und wird vom Verlag als romantische Buchserie beworben, die vierbändig bis Mai 2020 erscheinen ...

„Seven Sins: Stolze Seele“ ist der zweite Teil der neuen Tetralogie aus der Feder der Autorin Lana Rotaru und wird vom Verlag als romantische Buchserie beworben, die vierbändig bis Mai 2020 erscheinen soll. Die ersten beiden Bände erschienen bereits 2017 unter dem Titel „Superbia“ und „Exordium“ als Teil der sog. „ Deadly sin“-Saga ).
Der Klappentext verrät:
Averys Leben als normale Highschool-Schülerin ist vorbei. Seit sie erfahren hat, dass ihr Vater ihre Seele an den Teufel verkauft hat, ist nichts mehr wie zuvor. Nun ist der gefährlich gut aussehende Höllendiener Nox die einzige Konstante in ihrem Leben. Mit ihm an ihrer Seite muss sie die Prüfungen der sieben Todsünden bestehen. Doch während ihrer gemeinsamen Reise lässt er sie nicht nur an seiner Loyalität, sondern auch an seinen Gefühlen zu ihr zweifeln …
Band zwei knüpft unmittelbar an den ersten Teil an und beschreibt die Reise von Avery und Nox, während der sich die beiden nicht nur näher kennenlernen, sondern auch aufeinander einlassen müssen, um gemeinsam zahllose Gefahrensituationen zu bestehen. Die Reise ist spannend – die Feenwelt hätte ich mir irgendwie romantischer und nicht so brandgefährlich vorgestellt
Gerade das letzte Kapitel ist wirklich überraschend und der Schluss lässt einen mit lauter offenen Fragen zurück – wann geht es endlich weiter?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere