Cover-Bild Hailey Blake
(3)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 260
  • Ersterscheinung: 22.05.2020
  • ISBN: 9783750424159
Laura Misellie

Hailey Blake

Bad Boys küssen besser
Kai McKenzie platzt wie eine Bombe in Haileys Leben und verursacht Chaos. Mit seiner schroffen und aggressiven Art macht er sich schnell einen Namen im Ort, doch verbunden durch einen gemeinsamen Freund, entdeckt Hailey schon bald mehr hinter der kühlen Fassade. Aber dann holt Kais Vergangenheit ihn ein und Hailey wird vor eine Entscheidung gestellt. Reicht ihre Bindung zueinander aus, um ihn nicht wieder zu verlieren?


Der Start einer gefühlvollen Coming of Age-Reihe.

»Ich habe dich gern. Das willst du nicht hören, mir vielleicht nicht mal glauben, aber es ist die Wahrheit. Du bist ein wichtiger Teil meines Lebens geworden und ich möchte dich nicht verlieren.«
Ein Grinsen huscht über Kais Gesicht. »Ist das so, ja? Du fühlst dich in meiner Nähe doch gar nicht wohl. Es sollte dich freuen, wenn ich verschwinde.«
»Du hast keine Ahnung von dem, was ich fühle«, erwidere ich knapp.
»Du hast mir das an den Kopf geworfen«, entgegnet er sofort. »Du hast gesagt, dass du dich bei Ian wohlfühlst und dass es dir unmöglich ist, dich in meiner Gegenwart so zu fühlen.«
Für einen Moment bin ich überrascht, weil er sich daran erinnert. Er hat Recht, damals habe ich das so gesehen. Doch für mich ist das gefühlt ewig her und meine Gefühle haben sich verändert. Seitdem Kai nahbarer wirkt, halte ich es nicht mehr für möglich, ihm Ian noch einmal vorzuziehen.
»Ich war wütend, als ich das gesagt habe«, weise ich ihn darauf hin. »Aber ich sehe das heute anders, weil ich dich inzwischen in einem anderen Licht sehe und du dich verändert hast.«
Kai seufzt. »Das habe ich nicht. Ich bin immer noch der Scheißkerl, den du damals kennengelernt hast.«

Band 1: Bad Boys küssen besser
Band 2: (erscheint voraussichtlich am 30. Juni 2020)
Band 3 (erscheint voraussichtlich am 2. Januar 2021)

Es handelt sich hierbei um eine Neuauflage der Jugendbuchreihe Douphne Parker. Handlung und Inhalt wurden abgewandelt und weisen nur noch wenige Parallelen zu der alten Auflage auf.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.05.2020

New Adult Herzensbuch

0

Rezension „Hailey Blake - Bad Boys küssen besser“ von Laura Misellie



Meinung

So manches Werk habe ich schon von Laura Misellie gelesen, so führte natürlich auch kein Weg an „Hailey Blake“ vorbei. ...

Rezension „Hailey Blake - Bad Boys küssen besser“ von Laura Misellie



Meinung

So manches Werk habe ich schon von Laura Misellie gelesen, so führte natürlich auch kein Weg an „Hailey Blake“ vorbei. Denn Laura konnte mich bereits mit ihren anderen Werken begeistern, faszinieren und mächtig auf den Kopf stellen. Allein die Cover Gestaltung zeugt von purer Anziehungskraft und Magie sodass man hier gar nicht widerstehen kann.

Wenn dann auch noch die Wörter „Bad Boy, New Adult und Romance“ auf den Plan kommen, ist es um mich und meine Beherrschung geschehen. Doch ist es nicht so das unzählige New Adult Romane bereits die Buchhandlungen füllen? Kann man hier eigentlich noch irgendetwas neues bringen um den Leser vollständig umzuhauen?

Laura Misellie kann es definitiv und gehört somit für mich zu einer der talentiertesten Autorinnen unserer Zeit.

Hailey Blake erzählt die Geschichte von 3 jungen Menschen deren Weg durch ein Band der Freundschaft miteinander verknüpft ist. Doch wohin führt ihr Weg? Ihre Geschichten sind unzertrennlich miteinander Verbunden, ausgelöst durch eine dramatische Tragödie. Doch Geheimnisse der Vergangenheit drohen die 3 jungen Charaktere zu überwältigen und einen Schatten auf ihr noch junges Leben zu werfen.

Dies ist die Geschichte von Hailey, Kai und Ray.
Laura Misellie zeigt in diesem Roman nicht bloß ein emotionales Achterbahn auf und ab, sondern glänzt mit tragischer Dramatik bei dem einem die Haare zu Berge stehen. Schockierende Momente und gnadenlose Ehrlichkeit rollen über einen Hinweg, als sei die Flut höchstpersönlich hinter einem her, natürlich während einem gottverdammten Hurrikan.

Zu Atem kommen und den Puls beruhigen? Fehlanzeige! Solche Wörter scheint Frau Misellie nicht in ihrem Vokabular zu haben denn sie nimmt den Leser förmlich auseinander, hetzt ihn wie ein junges Wild und zeigt keine Gnade. Die Geschehnisse sind von solch überschäumender Macht, dass es für mich an reinste Magie grenzt, dieses Buch heil überstanden zu haben.

Bereits der Einstieg zog mich mit sich als greife die Hölle mit ihren Klauen höchstpersönlich nach mir. Schlag auf Schlag ging es hier zu. Mal fühlte ich mich wie im Irrenhaus, mal oben auf einem Berg hinabblickend in den Abgrund, mal beflügelt auf Wolke sieben und mal stand ich kurz vorm Nervenzusammenbruch.

Ich litt, fieberte, heulte, lachte, schrie mir die Seele aus dem Leib, wollte Laura kräftig schütteln nur um sie im nächsten Moment wieder zu umarmen. Ich bin gefühlt 1000 Tode gestorben und habe gefühlt 100 Haare von meinem Kopf gerissen. Was bitte ist dies für eine phänomenale Geschichte die den Leser mit sich zieht in ein verdammtes Haifisch Becken?

Kennt ihr das Gefühl Bücher zu lesen die man gleichermaßen hasst und liebt? Von ihnen nicht loskommt? Hailey Blake ist solch ein Buch. Es schlägt ein wie eine Bombe. Und es wird euch zerreißen denn diese Thematik und seine Charaktere sowie deren erlebtes gehören in die Kategorie „realistisches Armageddon“!

Ich habe schon viele New Adult Romane gelesen und sicherlich, irgendwo ähneln sich die Thematiken, Hintergründe, Vergangenheiten und Ereignisse. Doch dieses Buch ist eine verdammte Naturgewalt! Niemals rechnet man mit dem was als Nächstes kommt. Denn Laura hält mehr als eine Wendung parat.

Eine Kritik muss ich jedoch leider äußern. WARUM IN GOTTES NAMEN WAR DAS BUCH SO SCHNELL ZU ENDE? Und warum musste Laura diesen fiesen, absolut fiesen Chliffhanger einbauen? Zum Haare raufen ist das hier. Eine mittelgroße Katastrophe. Doch mein Wunsch für euch: Lest dieses Buch!


Fazit

„Hailey Blake - Bad Boys küssen besser“ bietet alles was dem Genre New Adult nachzusagen ist. Dramatik, Hochspannung, Nervenkitzel, Heul Anfälle, Wutausbrüche, emotionale Tode, massenweise Herzinfarkte und vor allem graue Haare. Sofern nach dem lesen noch welche auf dem Kopf sind.

Dieser Roman zeigt wichtige Themen, junge Charaktere auf ihrem Weg, die Vergangenheit und vermittelt Werte von enormer Wichtigkeit. Freundschaft, Mut, Stärke, Liebe und das Band des Vertrauens. Ein grandioses Blockbuster Kino für Herz und Seele. Sofern man es überlebt.


Bewertung 5/5 Sterne 🌟🌟🌟🌟🌟

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2020

Nette Geschichte mit viel Spannung

0

Das Buch bietet Vielfalt und einen angenehmen Schreibstil. Schon auf den ersten Seiten wird man mit der schonungslosen Welt konfrontiert, in der Protagonistin Hailey und ihr bester Freund Alex leben.

Haley ...

Das Buch bietet Vielfalt und einen angenehmen Schreibstil. Schon auf den ersten Seiten wird man mit der schonungslosen Welt konfrontiert, in der Protagonistin Hailey und ihr bester Freund Alex leben.

Haley hat es in Leben schwer, da ihre Familieverhältnisse etwas zerwürfelt sind und eine kindgerechte Umgebung so nicht gegeben ist, wenn die Mutter ihr Kind vernachlässigt. Sie muss bald lernen, dass sie sich auf nur wenige Menschen in ihrer Umgebung verlassen kann und findet schließlich wieder Anschluss, bei den neu hinzu gezogenen Jungs Ray und Kai. Besonders zu letzterem fühlt sich Hailey durch seine mysteriöse Art hingezogen, auch wenn er mit seiner schroffen Außenseitermäßigen Form viele Abschreckt. Kai hat eben selbst Geheimnisse und Probleme und so fällt es ihm schwer sich anderen zu öffnen.

Storytechnisch fand ich die Geschichte nicht wirklich abgerundet. Ständig passiert was unerwartetes oder bedrohliches und das kommt einem richtig unrealistisch vor. Es fallen auch häufig zu viele verschiedene Namen, die ab und zu eine Rolle spielen, aber mir hat grundsätzlich der rote Faden gefehlt oder wurde bei so vielen Ereignissen einfach unrelevant.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.03.2020

Ein grandioser Auftakt!

0

Story :
Hailey, eine Schülerin im Abschlussjahr, lebt mit ihrer Mutter allein im Vorort Spellington. Ihr bester und zugleich einziger Freund ist Alex, den sie schon ewig kennt.
Kai kommt bei an die Schule. ...

Story :
Hailey, eine Schülerin im Abschlussjahr, lebt mit ihrer Mutter allein im Vorort Spellington. Ihr bester und zugleich einziger Freund ist Alex, den sie schon ewig kennt.
Kai kommt bei an die Schule. Er ist in sich gekehrt, abweisend und scheint mit niemand Kontakt haben zu wollen. Als Kais bester Freund Ray auftaucht, freunden Hailey und er sich direkt an. Von da an treffen Kai und Hailey ständig aufeinander...
Kai scheint Ärger und Chaos magisch anzuziehen... Oder ist das doch eher Hailey?
Leseerlebnis :
Ich habe sehr gut in das Buch hinein gefunden, was vielleicht auch daran liegt, dass man sich ohne große Umschweife ziemlich schnell mitten im Geschehen befindet. Ich konnte es kaum aus der Hand legen, weil es so spanned war und auch blieb. Wirkliche Verschnaufpausen gab es nicht.
Fazit:
Wie bereits in meinen Titel ersichtlich, empfinde ich den ersten Teil als einen grandiosen Auftakt. Das Buch lässt sich flüssig lesen. Die Charaktere sind so gut beschrieben, dass man sich gut in die hinein versetzen kann. Ich bin sehr gespannt, wie es mit Hailey, Kai und Ray im zweiten Teil weitergeht...

Anmerkung : Aufgrund des hohen Gewaltanteils in diesem Buch, würde ich von dem Lesen unter einem Alter von 14 Jahren abraten

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere