Cover-Bild Winterzauber in den Hamptons
(11)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 21.09.2022
  • ISBN: 9783442493487
Mandy Baggot

Winterzauber in den Hamptons

Roman
Sylvia Strasser (Übersetzer)

Als kurz vor Weihnachten ihre geliebte Großmutter stirbt, lässt Harriet in London alles stehen und liegen. Zutiefst traurig reist sie in die Hamptons, um ihrem Großvater in dieser schweren Zeit beizustehen. Und in Montauk entfaltet der Winter einen ganz besonderen Zauber. Die Küste funkelt im Schnee, die Häuser erstrahlen im Lichterglanz, und Harriet stürzt sich in die Vorbereitungen des Weihnachtsfests, das ihre Großeltern immer für die ganze Nachbarschaft ausrichteten. Dabei trifft sie auf Mack, in den sie einst verliebt war und der ohne eine Erklärung aus ihrem Leben verschwand. Nun ist der schweigsame Bootsbesitzer fest entschlossen, Harriets Herz zurückzuerobern …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.12.2022

kein Jahr ohne Winterzauber

0

„Winterzauber in den Hamptons“ ist bereits der 7. Teil der Winterzauber-Bücher von Mandy Baggott. Die Bücher können allerdings alle unabhängig voneinander gelesen werden, da sie in keinem Zusammenhang ...

„Winterzauber in den Hamptons“ ist bereits der 7. Teil der Winterzauber-Bücher von Mandy Baggott. Die Bücher können allerdings alle unabhängig voneinander gelesen werden, da sie in keinem Zusammenhang stehen. Was sie allerdings alle gemeinsam haben sind die wundervoll gestalteten Cover die definitiv Wiedererkennungswert besitzen. Während Band 1 bis 6 allerdings alle durch einen roten Regenschirm wiederzuerkennen waren, fehlt dieser hier nun gänzlich. Stattdessen gab es rote warmhaltende Accessoires für die Personen auf dem Cover. Tut dem ganzen allerdings meiner Meinung nach keinen Abbruch.

Seit Beginn der Reihe liebe ich die Bücher von der Autorin. Ihr Schreibstil ist flüssig und die Settings die sie schafft sind bildhaft. Dieses Mal nimmt sie den Leser mit in einen kleinen Ort in den Hamptons und obwohl ich noch nie persönlich da war, konnte ich mir ein sehr gutes Bild von dem Handlungsort machen.

Harriet, welche von London nach Montauk reist um ihrem Großvater nahe zu sein, nach dem Tod ihrer Großmutter, ist mir direkt ans Herz gewachsen. Ihr Verlust machte mich sentimental, was definitiv auch an der Jahreszeit liegen mag und ihr Art der Trauerbewältigung hat mich zutiefst bewegt. Ich war zunächst verwirrt, dass Harriet mit ihrem Partner angereist ist, denn der Klappentext verriet darüber nichts und ich hatte da wohl eher eine andere Erwartung. Mochte aber die Umsetzung total. Die Selbstreflexion von Harriets Seite die man als Leser durchaus miterleben kann, fand ich persönlich sehr schön.
Auch Mack mochte ich sehr. Diese etwas geheimnisvolle Art die er an sich hatte war für mich einfach magisch. Er war selten um einen Spruch verlegen und sein Humor lies mich öfter schmunzeln. Hier merkte man aber sehr gut dieses „harte Schale, weicher Kern“.

Insgesamt war es eine rundum schöne Geschichte mit einem traumhaften Kleinstadt-Setting in dem die Menschen zusammenhalten und sich gegenseitig helfen. Genau das was mein Herz zur Adventszeit braucht.

Fazit:
Schönes weihnachtliches Buch mit Tiefgang und sehr viel Gefühl aber auch Melancholie.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.11.2022

Traumhaft schön!

0

Dies könnte eventuell meine kürzeste Rezension ever werden - und das, obwohl ich euch am liebsten stundenlang und in aller Ausführlichkeit von diesem berührenden, herrlich weihnachtlichen Liebesroman vorschwärmen ...

Dies könnte eventuell meine kürzeste Rezension ever werden - und das, obwohl ich euch am liebsten stundenlang und in aller Ausführlichkeit von diesem berührenden, herrlich weihnachtlichen Liebesroman vorschwärmen würde!

Jeder, der mich kennt, weiß: Arg schwere Themen wie Trauer/Verlust, Traumata, Krankheit etc. ertrage ich nur in Maßen bis gar nicht; ein guter Roman soll zwar durchaus emotional und tiefgründig sein, darf mich jedoch nicht deprimiert zurücklassen. Gar nicht so einfach, gebe ich zu, aber ich kann es nicht ändern.

Das vorliegende Werk ist das beste Beispiel dafür, wie gleich mehrere ernste Themen in eine Handlung eingeflochten werden können, ohne dass man als sensible:r Leser:in während der Lektüre ins Tal der Tränen stürzt. Das heißt: Stellenweise schwammen mir schon die Augen, jedoch vor Rührung und Anteilnahme, und ich hing wie gebannt an den Seiten. Harriets Trauer um ihre geliebte Oma ist zutiefst bewegend und glaubwürdig geschildert worden, ohne dem Ganzen einen zu traurigen Stempel aufzudrücken. Statt grauer Wolken gab es jede Menge Gefühl und Weihnachtsglitzern.

(Haupt- und Neben-)Figuren: Authentisch ausgearbeitet, realistisch agierend, durch und durch liebenswert!

Setting: Ein absoluter Traum! Bildreiche, atmosphärische Beschreibungen, die mir automatisch Bilder im Kopf erzeugten.

Schreibstil: Rundum perfekt! À la: 'Ich werde ab sofort jedes Werk der Autorin lesen', SO gut.

Plot: Gefühlvoll und spannend zugleich. Alte Geheimnisse, überraschende (Familien-)Entwicklungen, Neuanfänge, Vergebung und Selbstfindung. Und auch die Romantik blieb nicht auf der Strecke.

Einzig über die stellenweise interessante Wortwahl in den Dialogen musste ich manchmal ein wenig schmunzeln; sie ließ Harri und den attraktiven Soldier Boy zum Teil etwas jünger wirken, aber dies tat dem Gesamteindruck von 'Hach-ist-das-schön!' keinerlei Abbruch.

𝗙𝗮𝘇𝗶𝘁: 5 ✰ ✰ ✰ ✰ ✰
Das glitzernde Cover hält, was es verspricht! Ich habe dieses traumhafte Buch, wie es der Zufall - oder das Schicksal? - wollte, in einem sehr unglücklichen Lebensmoment gelesen und es hat mich rundum verzaubert, hat meinen dunklen Alltag etwas heller gemacht, weshalb es auf ewig einen besonderen Platz in meinem Herzen haben wird. Unbedingte Leseempfehlung für alle Fans von bewegenden Liebesromanen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.11.2022

Wunderschöner und romantischer Liebesroman!

0

Harriet trifft ein Schicksalsschlag und sie lässt alles in London stehen und liegen, denn ihre geliebte Großmutter Ist kurz vor Weihnachten gestorben. Um ihrem Großvater soviel wie möglich zu helfen reist ...

Harriet trifft ein Schicksalsschlag und sie lässt alles in London stehen und liegen, denn ihre geliebte Großmutter Ist kurz vor Weihnachten gestorben. Um ihrem Großvater soviel wie möglich zu helfen reist sie in die Hamptons, wo sich der winterliche Zauber schnell ausbreitet. Alles funkelt im Schnee und erstrahlt im Lichterglanz und Harriet stürzt sich in die Vorbereitungen für das Weihnachtsfest. Und wie der Zufall es will trifft sie dort auf Mack, in den sie mal verliebt war und der ohne Erklärung verschwunden ist. Ob die beiden wieder zueinander finden...?
________________________________
"Winterzauber in den Hamptons" hat mir beim Lesen ein absolut tolles Gefühl beim Lesen gegeben und ich habe die letzten Seiten total gesuchtet. Die Autorin hat ein absolut gemütliches und warmes Setting mit tollen und starken Charakteren erschaffen. Vorallem das Rum Coconut lädt schon während dem Lesen auf einen Cocktail ein und am liebsten würde man sich mit um die Theke setzen. 🤭
Harrie selbst muss sich zuerst einmal bewusst werden was sie genau möchte und dass dann ausgerechnet Mack ihr hilft bringt nochmal richtige Romantik und Spannung mit sich, nur ist da auch noch Iain, Harrie ihr Freund, welcher zwischen den beiden steht. Joe und Lorna selbst scheinen auf jeden Fall fantastische Großeltern zu (gewesen) sein und waren/sind immer für Harrie da.
Alles zusammen von Charakteren bis hin zum Setting und der Geschichte selbst hat sich für mich die perfekte Wintergeschichte ergeben! Von mir bekommt das Buch auf jeden Fall eine große Leseempfehlung und ich hoffe, dass es euch genauso gut gefällt! 📚❤️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.10.2022

tolles Winterbuch

0

Rezension

Buchname: Winterzauber in den Hamptons
Autor: Mandy Baggot
Seiten: 432 (Print)
Fromat: als Print und Ebook erhältlich
Verlag: ‎ Goldmann Verlag; Deutsche Erstausgabe Edition (21. September ...

Rezension

Buchname: Winterzauber in den Hamptons
Autor: Mandy Baggot
Seiten: 432 (Print)
Fromat: als Print und Ebook erhältlich
Verlag: ‎ Goldmann Verlag; Deutsche Erstausgabe Edition (21. September 2022)
Sterne: 5

Cover:
Das Cover ist richtig schön gestaltet worden. Der Buchtitel steht in hellen bzw weißfarbenen Buchstaben im mittleren/oberen Bereich. Man kann eine verschneite Landschaft und ein Pärchen erkennen. .. Auf dem ersten Blick ist das schon mal sehr ansprechend.

Klappentext: (aus Amazon übernommen)

Als kurz vor Weihnachten ihre geliebte Großmutter stirbt, lässt Harriet in London alles stehen und liegen. Zutiefst traurig reist sie in die Hamptons, um ihrem Großvater in dieser schweren Zeit beizustehen. Und in Montauk entfaltet der Winter einen ganz besonderen Zauber. Die Küste funkelt im Schnee, die Häuser erstrahlen im Lichterglanz, und Harriet stürzt sich in die Vorbereitungen des Weihnachtsfests, das ihre Großeltern immer für die ganze Nachbarschaft ausrichteten. Dabei trifft sie auf Mack, in den sie einst verliebt war und der ohne eine Erklärung aus ihrem Leben verschwand. Nun ist der schweigsame Bootsbesitzer fest entschlossen, Harriets Herz zurückzuerobern …

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist total flüssig, liest sich super und ist sehr leicht verständlich.

Charaktere:
Die Hauptprotagonistin ist Harriet
Der Hauptprotagonist ist Mack

Ich fande alle Charaktere von Anfang an total sympathisch und liebenswert. Des weiteren gibt es noch ein paar andere Charaktere. . Meiner Meinung nach sind alle Charakter sehr gelungen und haben einen sehr guten Platz im Buch bekommen.
Meinung:
!!!! Achtung !!! Könnte Spoiler erhalten!!!

Mir hat das neue Winterbuch von Mandy Baggot „Winterzauber in den Hamptons“ recht gut gefallen. Ich mochte die Geschichte rund um Harriet und Mack total gerne. Das war mein erstes Winterbuch und es hat richtig viel Spaß gemacht. Langsam komme ich in die winterliche bzw weihnachtliche Vorfreude. Ich mag die ganze Art und Weise von der Autorin total gerne. Ich mag ihren Schreibstil, ihre Charaktere, ihr winterliches Setting, für mich hatte das Buch genau die richtige Menge an Emotionen, Drama und Liebe. Das Buch war einfach ein totales Wohlfühlbuch. Ohne viel von der Story zu verraten, ich kann es auch nur sehr empfehlen. Es war locker leicht geschrieben, die Geschichte war toll zum Abschalten und die Vorfreude auf den Winter ist bei mir schon wieder da :) Deshalb bekommt das Buch von mir auch sehr verdiente 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung. Ich persönlich freue mich auf weitere Weihnachts- bzw Winterbücher von der Autorin, da sie einfach wundervoll sind.


Fazit:

Toller Winter- und Weihnachtsroman, der zum Träumen einlädt. Absolutes Wohlfühlbuch, tolle Atmosphäre und klare Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.10.2022

Winterromantik mit perfekter Weihnachtsstimmung

0

Inhalt:
Kurz vor Weihnachten verstirbt Harriets Großmutter, weshalb sie ihre Koffer packt und in die Hamptons zu ihrem Großvater reist. Mitten in den Vorbereitungen des Weihnachtsfestes trifft sie auf ...

Inhalt:
Kurz vor Weihnachten verstirbt Harriets Großmutter, weshalb sie ihre Koffer packt und in die Hamptons zu ihrem Großvater reist. Mitten in den Vorbereitungen des Weihnachtsfestes trifft sie auf Mack, in den sie einst verliebt war – der damals aber ohne eine Erklärung aus ihrem Leben verschwand…

Meinung:
Auf Fortsetzungen der „Winterzauber in“-Reihe freue ich mich immer wieder aufs Neue. Tatsächlich ist mir aber direkt ein bestimmtes Detail aufgefallen: Der rote Regenschirm, der auf jedem Cover der Reihe zu finden ist, fehlt. Dafür trägt das abgebildete Pärchen rote Accessoires wie Schal und Mütze. Eigentlich ein ganz unwichtiges Detail, aber ich fand’s irgendwie witzig, dass der rote Regenschirm auf jedem Cover zu finden war. Die glitzernden Schneeflocken und der funkelnde Titel sind aber nach wie vor ein Teil des optischen Erscheinungsbilds, sodass man in der Buchhandlung schon von Weitem erkennen kann, dass es ein Mandy Baggot-Winterroman sein muss. Nachdem ich also wieder sehr erfreut über die Gestaltung des Covers war, geriet ich beim Lesen des Klappentextes ins Träumen. Die Hamptons im Winter… das klingt schon so dermaßen nach perfekter Romantik mit Happy End, dass ich mich umgehend zum Lesen zurückziehen musste. Mandy Baggots Schreibstil ist wie immer locker und humorvoll und deshalb gleitet man von einer Seite zur nächsten. Die feine Ausarbeitung der Charaktere ist der Autorin ebenfalls gelungen, sodass Harriet und Mack authentisch und sehr sympathisch erscheinen. Für mich ist die Mischung aus Weihnachtsstimmung und Romantik einfach grandios, eine ganz zauberhafte Liebesgeschichte mit einem schönen Ende.

Fazit:
„Winterzauber in den Hamptons“ von Mandy Baggot ist bereits der 7. Band dieser bezaubernden Reihe. Wer auf der Suche nach Winterromantik mit perfekter Weihnachtsstimmung ist, sollte unbedingt diese Reihe lesen. Von mir gibt es sehr gute 4,5 von 5 Sternchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere