Cover-Bild Evie und die Macht der Tiere
(3)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Hanser, Carl
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Ersterscheinung: 26.07.2021
  • ISBN: 9783446272187
  • Empfohlenes Alter: ab 9 Jahren
Matt Haig

Evie und die Macht der Tiere

Susanne Hornfeck (Übersetzer), Emily Gravett (Illustrator)

Ein tierisches Abenteuer von Bestsellerautor Matt Haig. "'Evie und die Macht der Tiere' vereint alle Zutaten, die ein gelungenes Kinderbuch ausmachen." Rufus Beck

Evie hat ein Talent. Ein Supertalent. Sie kann hören, was Elefanten denken, und mit einem Spatzen plaudern. Doch als sie das Schulkaninchen Kahlo aus dem viel zu kleinen Käfig rettet und dabei erwischt wird, muss Evie ihrem Vater schwören, nie wieder mit Tieren zu reden. Er hat Angst, dass sie deshalb in ernsthafte Schwierigkeiten gerät. Das funktioniert so lange gut, bis alles durch eine riskante Begegnung mit einem Löwen aus dem Ruder läuft. Plötzlich ist nicht nur Evies Familie, sondern die ganze Stadt in großer Gefahr. Ein mysteriöser Mann treibt sein Unwesen, der selbst eine außergewöhnliche Gabe besitzt. Die Zeit drängt, und nur mit tierischer Hilfe hat Evie eine Chance, das drohende Unheil zu verhindern.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.08.2021

Gabe und Güte und das Leben ist gut (zu dir)

0

Evie ist ein junges Mädchen, welches mit Tieren mittels Telepathie kommunizieren kann. Diese Gabe hat sie durch ihre verstorbene Mutter vererbt bekommen und muss aus zunächst unerklärlichen Gründen geheim ...

Evie ist ein junges Mädchen, welches mit Tieren mittels Telepathie kommunizieren kann. Diese Gabe hat sie durch ihre verstorbene Mutter vererbt bekommen und muss aus zunächst unerklärlichen Gründen geheim gehalten werden. Erst als ihre Großmutter Granny Flora ihr Geheimnis verrät, versteht Evie die Sorgen ihres Vaters und das ständige Hinweisen das Kommunizieren mit Tieren zu unterlassen. Ohne viel zu spoilern muss Evie sowohl sich selbst als auch Granny Flora und ihren Vater vor dem Bösewicht Mortimer retten. Ihre Gabe und Güte verhelfen ihr dabei auf dem abenteuerlichen Weg dahin.

Matt Haig hat ein sehr gelungenes Kinderbuch kredenzt, welches die gesellschaftsrelevanten Themen Tier- sowie Umweltschutz in den Vordergrund stellt. Durch die vielen Fakten über Tier und Umwelt ist es noch dazu ein sehr lehrreiches Kinderbuch. Sowohl die Illustrationen auf dem Buchcover als auch durch die Geschichte durchweg sind sehr gelungen und lassen ein klares Bild vor Augen entstehen, welches beim Lesen wie ein Film abgespielt wird. Evie scheint zunächst der Außenseiter ihrer Schule zu sein, schließt aber im Verlauf der Geschichte eine Freundschaft zu Ramesh, der ebenfalls Halbwaise ist. Ihm vertraut sie ihr Geheimnis an und fasst Mut sich dem Bösen zu stellen, statt davon zu laufen. Dem Leser wird nahegelegt, dass es ok ist anders zu sein und dass es an einem selbst liegt ob man diese Gabe für das Gute oder das Böse nutzen will. In Evies Fall hat ihr ihre gutmütige Art viele Türen geöffnet, die letzten Endes für einen Happy End gesorgt haben („Güte ist wie ein Bumerang. Sie kommt zu einem zurück, weil man sie zuvor in die Welt geschickt hat.“).

Besonders gefallen haben mir die Charaktere, die der Leser mit ihren Ecken und Kanten kennenlernt und ins Herz schließt. Die sympathischen Figuren machen die Geschichte sehr nahbar, sodass man sich sehr gut in die einzelnen Charaktere hineinversetzen kann. Die Sprache ist sehr kindgerecht und leicht verständlich. Die kurzen Kapitel machen das Lesen ebenfalls sehr kurzweilig und mittels Spannungsaufbau will man die Geschichte einfach weiterlesen und mitfiebern.

Für mich hat dieses Buch eine ideale Altersempfehlung eignet sich aber auch ideal zum Vorlesen für jüngere Kinder. Aber auch Erwachsene bedient dieses Buch, ähnlich wie der kleine Prinz, mit tiefgründigeren Botschaften und vermittelt Werte, die jeder Erdenbewohner verinnerlichen sollte. Deshalb klare Leseempfehlung von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.08.2021

ein kostbarer Lerneffekt

0

Ich liebe Geschichten über Tiere, vor Allem über Tiger und Löwen. Das erinnert mich selbst an meine Kindheit, an die Augsburger Puppenkiste - als ein Löwe ebenfalls Hauptcharakter im Buch/ bzw. inder Erzählung ...

Ich liebe Geschichten über Tiere, vor Allem über Tiger und Löwen. Das erinnert mich selbst an meine Kindheit, an die Augsburger Puppenkiste - als ein Löwe ebenfalls Hauptcharakter im Buch/ bzw. inder Erzählung war.
Sprechende Tiere, es erinnert auch an einen Disney Film und das Thema ist immer beliebt bei Kindern.
Wenn ich eine solche Gabe hätte, wie Evie, würde ich die Tiere nach dem Sinn des Lebens fragen... denn das ist es doch, was die Menschen so gerne wissen möchten und ob es ein Leben danach gibt und wie man sich mit anderen Menschen besser verstehen kann untereinander... ich glaube wir könnten dann von den Tieren so viel lernen, was wir sowieso schon tun. Eine schöne Geschichte. Das Cover ist sehr ansprechend und sticht mit seinem Gelb und den Charakteren, die dort zu finden sind, sofort aus der Menge. Die Typografie ist ebenfalls gut gelungen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.08.2021

Mädchen mit Superkraft

0

Evie kann etwas besonderes: sie kann mit Tieren kommunizieren. Aber ihr Vater will nicht, dass sie das macht. Nur ihre Granny Flora unterstützt sie. Aber es gibt einen Grund, warum ihr Vater darauf verzichten ...

Evie kann etwas besonderes: sie kann mit Tieren kommunizieren. Aber ihr Vater will nicht, dass sie das macht. Nur ihre Granny Flora unterstützt sie. Aber es gibt einen Grund, warum ihr Vater darauf verzichten möchte. Evie ist in Gefahr.

Ich habe das Buch meinem 5- jährigen vorgelesen und ihm hat es gut gefallen. Einzig die Stelle, wo Mortimer von Robert Schlange getötet wird, habe ich etwas abgemildert.

Toll, dass es eine Heldin ist. Und sie und ihr Freund sind Außenseiter. Wir mochten beide sehr gerne. Und auch die Nebenfiguren haben uns gut gefallen.

Die kleinen Zeichnungen haben uns auch immer gut gefallen und den Sohn motiviert weiter zuzuhören.

Ich denke, die Geschichte ist geeignet für etwas ältere Kinder. Für Erstleser ist es auf jeden Fall zu viel Text.

Ein Buch für Tierfans. Wie cool ist es, was Evie kann. Es gibt aber zwei etwas brutale Stellen.