Cover-Bild Böse Opfer
(9)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: HarperCollins
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 06.12.2019
  • ISBN: 9783959673563
Max Manning

Böse Opfer

Joannis Stefanidis (Übersetzer)

Bohrende Kopfschmerzen zwingen Gem Golding dazu, auf ihrem Nachhauseweg spätnachts an einem einsamen Laden zu stoppen, um Schmerztabletten zu kaufen. Da taucht auf dem dunklen Parkplatz plötzlich ein Mann auf, greift sie an und überwältigt sie. Ihr Angreifer verspricht, ihr nichts zu tun, wenn sie sich fügt. Selbst wenn sie schreien könnte - mit Hilfe ist in dieser Gegend nicht zu rechnen. Doch auf einmal bietet sich eine unerwartete Gelegenheit zum Gegenangriff. In diesem verhängnisvollen Augenblick entscheidet sich Gems weiteres Leben: Wird sie Kämpferin oder Opfer sein?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.02.2020

Schwer einzuordnen

0

Zu erst muss ich sagen, dass mich bei diesem Buch, das Cover sehr angesprochen hat, weil es so düster wirkt und auch der Klappentext hat mir zu gesagt.

Dies war mein erstes Buch des Autors, daher habe ...

Zu erst muss ich sagen, dass mich bei diesem Buch, das Cover sehr angesprochen hat, weil es so düster wirkt und auch der Klappentext hat mir zu gesagt.

Dies war mein erstes Buch des Autors, daher habe ich keinen Vergleich.

Die Idee der Story finde ich wirklich großartig , nur leider hat meiner Meinung nach, die Spannung anhand der unterschiedlichen Sichtweisen etwas gefehlt, aber vielleicht war ich auch einfach zu doof um dem Ganzen folgen zu können. Ich werde mir einfach mal, das erste Buch besorgen, lesen und dann dieses Buch nochmal lesen und dann meine endgültige Meinung kundtun.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.02.2020

Mein persönlicher Albtraum

0

Auf dem Heimweg werde ich an einer verlassenen Stelle überwältigt und vor die Wahl gestellt...
Aus diesem Stoff sind meine Albträume und ich habe mich gut in Gem Golding hineinversetzt, wobei ich den ...

Auf dem Heimweg werde ich an einer verlassenen Stelle überwältigt und vor die Wahl gestellt...
Aus diesem Stoff sind meine Albträume und ich habe mich gut in Gem Golding hineinversetzt, wobei ich den Ausgang nicht verraten möchte.
Einen kleinen Kritikpunkt hat der Spannungsbogen, welcher teilweise durch die farblosen Nebendarsteller untergeht.
Die Idee zu der Geschichte ist genial und könnte noch etwas spannender ausgearbeitet werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.01.2020

verwirrend

0

Meinung

Die Gefühle der Charaktere (Opfer gut eingefangen)


Die Kapitel wirken wahllos durcheinander die Geschichte scheint manchmal rückwärts erzählt zu werden, dann kommt auf einmal wieder ein Sprung ...

Meinung

Die Gefühle der Charaktere (Opfer gut eingefangen)


Die Kapitel wirken wahllos durcheinander die Geschichte scheint manchmal rückwärts erzählt zu werden, dann kommt auf einmal wieder ein Sprung in eine andere zeit zu dem geschehen
Die Kapitel Beschriftungen helfen da leider auch nicht .

Durch diese eigenartigen Sprünge wird der Lesefluß leider immer wieder unterbrochen da man sich erst wieder zurecht finden muss.

Trotz dem ist es eine tolle Grundidee die auch Spannend ist wenn man den Faden wieder aufgenommen hat .

Leider nicht die beste Umsetzung bin von dem Autoren besseres gewohnt

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.01.2020

gute Idee, schlechte Umsetzung

0

Gem Golding hält spätabens an einem einsamen Geschäft und parkt auf dem verlassenen Parkplatz. Als sie das Auto verlässt, taucht wie aus dem Nichts plötzlich ein Mann vor ihr auf und bedroht sie. Er verspricht, ...

Gem Golding hält spätabens an einem einsamen Geschäft und parkt auf dem verlassenen Parkplatz. Als sie das Auto verlässt, taucht wie aus dem Nichts plötzlich ein Mann vor ihr auf und bedroht sie. Er verspricht, ihr nichts zu tun, wenn sie sich nicht wehrt.

Hier wird die Geschichte in zwei Varianten weitererzählt, Gem als Opfer oder Gem als Kämpferin.

Die Idee ist recht gut, die Umsetzung hat mir nicht gefallen. Einerseits ist es sehr verwirrend, die verschiedenen Stränge zuzuordnen, auch da viele Aspekte in beiden Geschichten gleich bleiben. Die Charaktere haben mich überhaupt nicht überzeugt, Das Ende ist sehr vorhersehbar, das Verhalten des Täters für mich nicht nachvollziehbar. Das Buch hat sich sehr in die Länge gezogen, bereits nach dem ersten Viertel hatte ich eigentlich das Interesse am Weiterlesen verloren.
Ich kann das Buch leider nicht weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.01.2020

Spannend bis zur letzten Seite....

0

-diese Rezension basiert auf ein Rezensionsexemplar und dafür wurde ich nicht bezahlt-

Titel: "Böse Opfer"
Autor: Max Manning
Verlag: HarperCollinsGermany
Seitenzahl: 400

Cover:
Ich fand es sehr mysteriös ...

-diese Rezension basiert auf ein Rezensionsexemplar und dafür wurde ich nicht bezahlt-

Titel: "Böse Opfer"
Autor: Max Manning
Verlag: HarperCollinsGermany
Seitenzahl: 400

Cover:
Ich fand es sehr mysteriös und musste unbedingt wissen warum ausgerechnet ein Glas mit einer Pfauenfeder abgebildet wurde…

Schreibstil:
Herr Manning hat einen angenehmen, flüssigen und doch recht jugendlichen Schreibstil. Es macht Spaß die Geschichte zu lesen. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und wie die Taten vollzogen wurden ebenfalls, so dass man Bilder ohne Ende im Kopf hat.

Inhalt:
Bohrende Kopfschmerzen zwingen Gem Golding dazu, auf ihrem Nachhauseweg spätnachts an einem einsamen Laden zu stoppen, um Schmerztabletten zu kaufen. Da taucht auf dem dunklen Parkplatz plötzlich ein Mann auf, greift sie an und überwältigt sie. Ihr Angreifer verspricht, ihr nichts zu tun, wenn sie sich fügt. Selbst wenn sie schreien könnte - mit Hilfe ist in dieser Gegend nicht zu rechnen. Doch auf einmal bietet sich eine unerwartete Gelegenheit zum Gegenangriff. In diesem verhängnisvollen Augenblick entscheidet sich Gems weiteres Leben: Wird sie Kämpferin oder Opfer sein?

Meinung:
Ich wollte das Buch aufgrund des Covers haben, um wie oben erwähnt, zu wissen warum da eine Pfauenfeder abgebildet ist. Nun das könnte nicht beantwortet werden, aber die Geschichte war der absolute Wahnsinn. Es fand eine langsame Steigerung statt, so dass man zu Anfang ganz viele Fragezeichen im Kopf hatte. Aber diese wurden Kapitel für Kapitel abgebaut und man konnte nicht mehr aufhören zu lesen.
Ich frage mich auch wie der Autor auf solch einen Kranken Mist kommt und das ist mehr als positiv gemeint. Das mit dem Carjacker ist so perfekt inszeniert das man glaubt, dass es sich nur darum dreht…einen gefährlichen Psychopathen stoppen, der noch mehr schaden anrichten könnte. Wie es sich später herausstellt steckt da noch sehr viel mehr dahinter! Die Überläufe der Themen sind super, man merkt sie gar nicht. Es ist wirklich so gutgeschrieben, dass da keine Fragen entstehen. Und eins muss ich noch los werden, dieser Typ ist wirklich krank!
Die Charaktere, mein Lieblingscharakter ist DI Day. Er ist taff, weiß was er tut und erkennt als erfahrener Ermittler sofort brenzlige Situationen. Seine Kollegin Shields hat ebenfalls eine gute Nase für Verbrecher, aber sie hat das Herz.
Gem, das Opfer. Zunächst dachte ich das sie sich einlullen lässt von ihren super freund Andrew (Drew), aber wie sich später zeigt täuschtes. Auch dass sie so taff ist und ihr der Überfall nichts ausmacht, alles nur Fassade, tief im Inneren bröckelt es nach und nach.
Andrew, erfolgreicher Anwalt und möchte gern Macho…er hat ganz tiefe und dreckige Geheimnisse…später wird sich alles aufklären.
Und der Carjacker…Norten, Psychopath, gewalttätig


Dieser Thriller hat echt alles was ein gutes Thriller Buch haben muss…eine aufbauenden Spannungsbogen, sehr gute Charaktere, ein Happy End und einen guten Schreibstil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere