Cover-Bild Wir werden jung sein
(14)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
22,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Argon
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 27.03.2024
  • ISBN: 9783839821206
Maxim Leo

Wir werden jung sein

Roman
Simon Jäger (Sprecher)

Wie werden wir leben, falls die weltweit auf Hochtouren laufende Forschung zur biologischen Verjüngung des Menschen Erfolg hat? SPIEGEL-Bestsellerautor Maxim Leo legt einen raffinierten und hochgradig unterhaltsamen Roman über vier Menschen vor, deren Leben so unmerklich wie unaufhaltsam aus den Fugen gerät .

Sie sind Probanden einer medizinischen Studie der Berliner Charité, deren »Nebenwirkungen« ungeahnte Folgen hat: eine biologische Verjüngung um gleich mehrere Jahre. Jakob ist gerade seiner ersten Liebe begegnet und verliert auf einmal jegliche Lust. Jenny wünscht sich seit vielen Jahren vergeblich ein Kind und wird plötzlich schwanger. Wenger, ein schwerkranker Immobilienpatriarch, verabschiedet sich mit einem rauschenden Fest von der Welt, um kurz darauf – zur Verzweiflung seiner Erben – wieder aufzublühen. Und Verena, die zweifache Olympiasiegerin über 100 Meter Freistil, hat ihre Profizeit längst hinter sich, als sie bei einem Schaukampf der Ex-Stars überraschend neue Rekorde aufstellt. Als die Öffentlichkeit von ihrer Verjüngung erfährt, überschlagen sich die Ereignisse.

Ein ungeheuer hellsichtiger Roman, der seinen Protagonisten voller Witz und Wärme durch das verrückteste Jahr ihres Lebens folgt. Und der wie nebenbei die großen ethischen und gesellschaftlichen Fragen stellt, die sich ergeben, wenn die Menschheit das Altern besiegt.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.05.2024

Wahrheit oder Fiktion?

0

Ich durfte das Hörbuch "Wir werden jung sein" von Maxim Leo aus dem Argonverlag, gelesen von Simon Jäger vor kurzem hören und finde, es ist einen Post wert.
Es geht in dieser Geschichte kurzum ums nicht ...

Ich durfte das Hörbuch "Wir werden jung sein" von Maxim Leo aus dem Argonverlag, gelesen von Simon Jäger vor kurzem hören und finde, es ist einen Post wert.
Es geht in dieser Geschichte kurzum ums nicht älter werden. Bzw. um ein Medikament bezüglich Herzmuskelschwäche. Dieses Medikament hat die Nebenwirkung, dass die Patienten biologisch um ca. 8 Jahre verjüngen und keine Erkrankungen mehr haben. Sie fühlen sich fitter und gesünder als jemals zuvor. Dies wird per Zufall entdeckt und dann geht das Drama los. In der Hauptsache werden in dieser Geschichte die vier Figuren aus dem Klappentext größtenteils begleitet. Den Probanden der Teststudie wird nachgestellt, sie werden von der Klinik aus weggesperrt. Ihr komplettes Leben dreht sich um 180° und dabei wollten sie doch nur eins versuchen, gesund zu werden.
Jetzt ist die große Frage, sollte diese Spritze jeder bekommen, oder nur die, die es sich leisten können. Welche Folgen hat diese ganze Sache, was macht das mit den Menschen. Es geht um Ethik, um Korruption um die Menschheit im Ganzen.
Mir hat dieses Hörbuch gut gefallen. ist ein interessantes Thema, das zum Nachdenken anregt, aber gleichzeitig auch mit Humor gespickt und von Simon Jäger mit viel Charme vorgelesen, so dass es wirklich Spaß gemacht hat, zuzuhören.
Daher sage ich Danke, dass ich dieses Hörbuch hören durfte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.05.2024

Großes Kino

0

Wunderbare Erzählung über die Auswirkungen eines Verjüngungsmittel auf verschiedene Probanden in einem leichten humorigem Erzählton mit einem feinfühligen Blick auf die Menschen und sogar einer sehr realistischen ...

Wunderbare Erzählung über die Auswirkungen eines Verjüngungsmittel auf verschiedene Probanden in einem leichten humorigem Erzählton mit einem feinfühligen Blick auf die Menschen und sogar einer sehr realistischen Sicht auf politische und gesellschaftliche Reaktionen.

Spannender Plot und facettenreiche Charaktere machen daraus ein Highlight.

Großes Kino und ebenso wunderbar gelesen von Simon Jäger

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2024

Nicht alles ist von Vorteil

0

Wir werden jung sein von Maxim Leo habe ich mir als Hörbuch angehört. Die ungekürzte Lesung wurde von Simon Jäger vorgelesen. Eine sehr angenehme Stimme und alles wurde sehr gut rübergebracht. Mir hat ...

Wir werden jung sein von Maxim Leo habe ich mir als Hörbuch angehört. Die ungekürzte Lesung wurde von Simon Jäger vorgelesen. Eine sehr angenehme Stimme und alles wurde sehr gut rübergebracht. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen.
Martin ist Arzt an der Berliner Charité und erprobt ein Mittel gegen Herzkrankheiten. Nur leider hat das Medikament sowohl gute auch als schlechte Nebenwirkungen, wie sich nach und nach bei den vier Probanden herausstellt. Auch Martin selbst nimmt diese Medikamte. Alle unterschiedlichen Alters. Sie fühlen sich plötzlich viel fitter und gesünder, aber sie werden plötzlich auch um Jahre jünger. Alle Charaktere im Buch sind super interessant und es wird jeder einzeln beschrieben. Ich habe das Hörbuch sehr genossen und gebe für dieses, als auch für das Buch meine Empfehlung ab. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2024

Eine Geschichte für alle, die mutig in die Zukunft blicken und keine Angst davor haben, ewig zu leben.

0

Wir werden jung sein ist die Geschichte um vier - oder, um genau zu sein, fünf Probanden, die an einer Herzmuskelstudie an der Berliner Charité teilnehmen. Einer der Probanden ist der Arzt selbst, der ...

Wir werden jung sein ist die Geschichte um vier - oder, um genau zu sein, fünf Probanden, die an einer Herzmuskelstudie an der Berliner Charité teilnehmen. Einer der Probanden ist der Arzt selbst, der das Mittel, das er selbst konzipiert hat, an sich selbst testet, um mit seinen Probanden mitreden zu können und eventuelle Nebenwirkungen herauszufinden.


Dass die Nebenwirkung des Medikaments eine bahnbrechende Wirkung haben wird, war ihm allerdings nicht klar. Das Medikament erwies sich zunächst als zielführend und die Probanden erfreuten sich zunehmend bester und besserer Gesundheit. Problematisch wurde es erst, als nicht nur eine biologische Verjüngung der Probanden stattfand, sondern die Verjüngung sogar unkontrolliert und scheinbar unaufhaltsam voranschritt. Um es klar auszudrücken: wenn jemand plötzlich biologisch acht Jahre jünger ist, ist das in einem bestimmten Alter kein Problem. Problematisch wird es dann, wenn ein jugendlicher Proband plötzlich bei unter 0 Jahren angelangt ist.

Erst richtig problematisch wird es aber ab dem Zeitpunkt, ab dem die Presse die Neuigkeiten "ausplaudert" und die Verschwörungstheoretiker, andere Wissenschaftler und die Wirtschaftsweisen auf den Plan ruft. Somit ist die zuvor "heile Welt" erst einmal in Aufruhr, als die Probanden mit einem Mal wie vom Erdboden verschluckt scheinen.

Maxim Leo schreibt die Geschichten der Probanden lebendig und mit dem Hang zwischen "ich denke, ich habe mit dem Leben krankheitsbedingt abgeschlossen" und "hurra, ich lebe noch" sehr eindrücklich. Ich erlebe die Charaktere sehr lebensbejahend und mit einer teils realistischen, teils sehr positiven Ausrichtung ihres Lebens. Es ist teilweise sehr skurril, wie die Menschen in ihrem jeweiligen Umfeld auf die Verjüngung und die mit einem Mal höhere Lebenserwartung reagieren. Auf den 300 Seiten des Romans menschelt es daher sehr und ich schwanke zwischen Freude für die Probanden und die Sorge um sie und dem Mitgefühl für die Familienmitglieder und Freunde der Probanden, die dem Wechselbad zwischen Abschied und "ich weiß gerade gar nicht, was ich fühlen soll" ausgeliefert sind.

Wir werden jung sein hat mich zu jeder Zeit sehr gut unterhalten. Gerade weil Maxim Leo nicht einfach nur die Geschichten der Probanden und des Schöpfers des Wundermittels erzählt, sondern weil er die Geschichte kurios und dennoch lebensecht weiterspinnt. Das Ende lässt mich gleichermaßen nachdenklich und zufrieden zurück. Zufrieden, weil das Ende zur Geschichte passt und nachdenklich, weil ich gern wissen würde, wie weit die Forschung tatsächlich ist und an wen die Ergebnisse alle weitergegeben werden.

Simon Jäger ist Sprecher dieses zeitgenössischen Romans und ich fühle mich - trotz des heiklen Themas - sehr wohl mit seiner Stimme. Simon Jäger untermalt die entstehenden Emotionen gekonnt und lässt mich mit den Charakteren auf einer Welle treiben. Ich habe Vertrauen in ihr Handeln und bin nah bei den jeweiligen Figuren. Vor allem gerade dann, wenn es in ihrem Leben alles andere als rund läuft. Ich habe mich beim Hören der Geschichte nicht einmal nach dem Buch gesehnt, um etwas nachzulesen. Großes Kompliment.



Fazit
Wir werden jung sein ist für alle, die sich vorstellen wollen und können, dass es mehr gibt, als die bislang angedachte Anzahl an Jahren. Die Geschichte ist für die, die mutig in die Zukunft blicken, skurrile Geschichten und außergewöhnliche Charaktere mögen. Ein Buch für alle, die keine Angst vor der Möglichkeit haben ewig zu leben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.04.2024

Verjüngung – ein Pyrrhussieg

0

„Wir werden jung sein“ ist ein spannendes und unterhaltsames Buch über den Traum vieler Menschen des in Berlin lebenden Autors Maxim Leo.

Martin Mosländer arbeitet an der Berliner Charité und hat ein ...

„Wir werden jung sein“ ist ein spannendes und unterhaltsames Buch über den Traum vieler Menschen des in Berlin lebenden Autors Maxim Leo.

Martin Mosländer arbeitet an der Berliner Charité und hat ein Medikament für kranke Herzmuskelzellen entwickelt, das er vier Probanden und sich selbst verabreicht hat. Das Medikament wirkt sich allerdings nicht nur regenerativ auf die Herzmuskeln aus, sondern auf den gesamten Körper. Der Teenager Jakob entwickelt sich zurück zum Kind. Die Olympiasiegerin Verena, die ihre aktive Zeit längst hinter sich hat, kann an alte Erfolge anknüpfen. Jenny, die sich schon seit Jahren ein Kind wünscht, ist plötzlich schwanger und Wenger, ein mächtiger Geschäftsmann im Seniorenalter, der eigentlich abtreten wollte, steht wieder voll im Leben. Das Leben der Probanden ändert sich komplett, bekommt eine neue Richtung.
Anhand dieser vier Schicksale erzählt Maxim Leo welche Folgen es auf die unterschiedlichen Lebensabschnitte haben kann, wenn sich der Mensch verjüngt und wie die Gesellschaft auf so einen medizinischen Durchbruch reagiert.

Dem Schreibstil des Autors konnte ich leicht folgen. Auch wenn das Thema Potential für tiefgreifende philosophische und politische Diskussionen birgt, hat er die richtige Dosis getroffen, so dass es unterhaltsam bleibt und Platz für eigene Gedanken lässt.

Die Probleme der Überbevölkerung, ein Renten- und Sozialsystem, das an seine Grenzen gerät, die Zugänglichkeit des Medikaments, das wohlmöglich nur einer kleinen Elite von Menschen zur Verfügung steht. Dies und vieles mehr wird angeschnitten und lässt Raum für weitere Gedanken.

Ich habe die Geschichte als Hörbuch - gelesen von Simon Jäger- gehört und seine Stimme, seine Art und Weise die Story zu intonieren passt perfekt, so dass es mir leicht fiel zuzuhören.

Es ist ein Roman, der unterhält aber auch nachdenklich macht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere